Stromversorgung TV

Aktuell sind bis voraussichtlich Mitte Oktober 2021 keine Neuregistrierungen möglich
  • Hallo Leute,

    wie ihr ja wisst fahre ich einen (fast) Oldie aus BJ. 93 Basisfahrzeug Ducato 2,5 TD Bürstner Ausbau.

    So jetzt aber zum Problem: Ich habe mir einen Fernseher von Berger (Hausmarke) gekauft weil mein alter seinen Geist aufgegeben hat.

    Eingebaut, angeschlossen funktioniert einwandfrei wenn ich an Landstrom hänge. Jetzt habe ich über 12 Volt getestet und folgendes Problem.


    Der Fernseher schaltet sich ein, das Berger Logo kommt auch und unmittelbar danach geht er wieder aus, es ist kurz vorher noch die Anzeige 10,2 Volt zu sehen.

    Also habe ich die Leitung durchgemessen das liegen 12,x Volt an direkt am Stecker an.


    Nachdem ich ihn einige Minute auf Standby habe stehen lassen ging es auf einmal. TV ging und auch eine DVD lies sich einwandfrei abspielen.

    Soweit so gut was ich noch alles getestet habe erspare ich mir jetzt hier. Aber als ich alle Stromverbraucher auf dem Kreis mal eingeschaltet habe ging der Fernseher wieder aus.


    Was meinst ihr könnte eine DC / DC Wandler da helfen? Also einer der immer garantiert 12V liefert egal wie Abweichend die Bordspannung grade ist.

    Selbst wenn ich alles eingeschaltet habe liegt die Spannung noch über 12 Volt an Cramer Display wird das auch angezeigt.


    Gruß Frank

  • Moin,


    Ausm Bauch raus,

    was hast denn für ne Antennenanlage und wie wird der Eingang auf den FS umgesetzt?

    Kathrein will zB nur wenige geeignete Partner in der Fressfolge.

    Ein falscher Wurm, ein falscher Barsch, schon ist Chaos im Sys. :wink


    Gruss Emil

  • was hast denn für ne Antennenanlage

    Hier geht es doch um den Fernseher.


    Hallo Frank,

    mit welchen "Drähtchen" ist der Fernseher verbunden?

    Schließe den TV mal direkt an die Aufbaubatterie an, mit Sicherung dazwischen und entsprechend starken Kabeln.

    Min. 2,5 mm² bei einer max. Länge von 3 Metern.


    Aber als ich alle Stromverbraucher auf dem Kreis mal eingeschaltet habe ging der Fernseher wieder aus.

    Da ist der Spannungsabfall an den Kabeln zu groß.


    die Spannung noch über 12 Volt an Cramer Display wird das auch angezeigt.

    Die Messung erfolgt direkt an der Aufbaubatterie, nicht am Ende des Kabels zum TV-Gerät.

  • Hallo Emil,

    und die Antenne ausschließen zu können habe ich das SAT Kabel am TV schon testweise abgeschraubt, da kommt dann die Meldung überprüfen Sie die Antenne, Ausrichtung usw. DVD gucken funktioniert ja auch ohne Antenne.


    Aber wo du schon fragst, ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung war das für eine Antenne ist. Ist eine Flachantenne die per Hand über einen Kurbelmast ausgerichtet werden muss. Vor dem Fernseher hängt noch ein "Sat Finder" der beim Ausrichten hilft. Klappt mit etwas Übung genauso schnell wie mit modernen Selbstausrichtenden Antennen.


    Ich habe male ein Bild angehängt vielleicht weiß ja jemand wie die Marke der Antenne heißt.

    Gruß

    Frank

  • Hallo Leute,

    danke erstmal für eure Antworten auf meine Frage zum TV.

    Ich werde den Fernseher am Wochenende mal direkt an die Batterie anklemmen und dann wieder berichten.


    Die Kabel sollten ausreichend dimensioniert sein mit dem alten Fernseher ging es ja auch. Und da hing auch noch ein Receiver mit dran weil der alte TV keinen integrierten hatte. Also vom Stromverbrauch her sollte es eher weniger geworden sein. An der Antenne liegt es auch nicht, wenn ich an Landstrom hänge funktioniert ja alles.


    Was sagt ihr denn zu meiner Idee mit dem 12V DC Wandler? Könnte das eine Lösung sein?


    Gruß

    Frank

  • Hallo Frank,


    Früher war nicht so viel Computerkram in den Fernsehern. Es kann durchaus sein, dass der neue Fernseher mehr Strom braucht wie der alte + receiver, vor Allem am Anfang, wenn das Zeug hochfährt.


    Auch ist die 12V Verkabelung in den Womos gern eher sparsam. Ich habe vom Hauptschalterrelais zwei 10qmm Kabel bis zu einem neuen Sicherungskasten in der Nähe der ganzen zusätzlichen Elektrik gelegt.

    Das Relais war schon mit 10qmm mit der Wohnbatterie verbunden.

    Seidem geht auch der Fernseher und die Antenne mit 12V.


    Was auch hilft, ist die Solarzelle, die immer dafür sorgt, dass die Batterien voll sind.


    Mit einem DC/DC Wandler bräuchtest Du einen, der Up und Down kann. Die Spannung die bei dem ankommt kann grösser oder kleiner sein wie die 13V, die Du dem Fernseher gönnen solltest. Wenn der Wandler die Spannung hochsetzen muss, zieht er entsprechend mehr Strom. Das kann mit dünnen Leitungen dazu führen, dass es für den Wandler nicht mehr reicht.

    Und es wird mehr Batterie verbraucht.

    Dicke Kabel ist besser.


    Viel Erfolg

    OpaLothar


    Ich beobachte immer häufiger, dass neu gekaufte Dinge schlechter funktionieren, wir das Alte...

  • Tach

    "wenn ich an Landstrom hänge" bedeutet das ,der Fernseher läuft auf 230 V?

    Was bedeutet 12,x genau? es kommt auf die Kommastellen an

    Mal einen Versuch machen ,den Fernseher auf 12V betreiben wenn du an Landstrom hängst,Funktioniert das ,dann hast entweder eine "schwache" Verkabelung oder eine schwache Batterie.

    roma

  • Häng an deinen TV-Anschluß mal eine 50Watt Lampe und miß dann die Spannung. Dann kannst du auch kontrollieren, an welcher Stelle die Spannung verschwindet. Das Messen ohne Last ist wenig aussagekräftig.


    Der Vorschlag mit dem Steppdownregler zwei Beiträge vorher, ist für dich natürlich uninterresant. Deine Spannung ist ja schon zu niedrig.


    Ich brauch das Teil übrigens auch. Bei Landstrom und 14,4V Ladespannung schmiert mein integrierter Receiver ab, obwohl der Fernseher extra für Wohnmobile angeboten wird. Ohne Landstrom schalte ich den Regler aber aus.

    Gruß Egon

    Camping- und Stellplatzpoi-Erstellung für fast alle NaviApps und -Geräte möglich

  • Aber die Spannung dirket an der Lampe messen, nicht an der Batterie !!

    Und von da aus dann rückwärts an jedem Verbindungspunkt und auch an der Sicherung messen. Irgendwo verschwindet wohl ein Teil der Spannung durch Übergangswiderstände oder beschädigte Kabel.

    Gruß Egon

    Camping- und Stellplatzpoi-Erstellung für fast alle NaviApps und -Geräte möglich

  • Tach

    "wenn ich an Landstrom hänge" bedeutet das ,der Fernseher läuft auf 230 V?

    Was bedeutet 12,x genau? es kommt auf die Kommastellen an

    Mal einen Versuch machen ,den Fernseher auf 12V betreiben wenn du an Landstrom hängst,Funktioniert das ,dann hast entweder eine "schwache" Verkabelung oder eine schwache Batterie.

    roma

    Hallo,,

    sorry, dass ich mich falsch ausgedrückt habe. Der Fernseher ist immer per 12V verkabelt.

    Wenn ich an Landstrom hänge ist die Verkabelung ja gleich, also bleibt Batterie. Das habe ich auch schon ausgeschlossen indem ich die Fahrzeugbatterie (neu) mit der Aufbaubatterie (schon etwas älter) getauscht habe, aber gleiches Ergebnis.

    Gruß

    Frank

  • Ja das mag sein laut Bedienungsanleitung sind es max. 50 Watt. Was der alte + Receiver verbraucht haben weiß ich jetzt nicht,

    Solarzelle habe ich aber die hilft da ja wenig weil ich eher TV gucke wenn es dunkel ist. Aber die Batterie ist voll.


    Ich werde es testweise mal mit einem UP/Down Wandler probieren kostet ja nicht die Welt und ist schnell angeschlossen.

    Dickere Kabel werde ich am Wochenende testen indem ich direkt an die Batterie anschließe.


    Die 12x Volt die ich gemessen habe waren zwischen 12,6 und 12,9 Volt

    Der Fernseher hat einen Spannungsbereich zwischen 10,5 und 15 Volt.


    Ich werde berichten....

    Gruß

    Frank

  • Da es sich um einen Fernseher von Berger handelt, müsste der für Wohnmobile geeignet sein. Ich hatte mir vor meinem Kauf mal einige Beiträge zu Gemüte geführt, da ja diese speziellen Fernseher deutlich teurer sind. Der Unterschied zu "normalen" Fernseher soll sein, dass Fernseher für Wohnmobile mit Über- und Unterspannung umgehen können müssten. Meine Fernseher und Satanlagen brauchten nie überdimensionierte Kabel um zu laufen.


    LG Thorsten

  • Da es sich um einen Fernseher von Berger handelt, müsste der für Wohnmobile geeignet sein. Ich hatte mir vor meinem Kauf mal einige Beiträge zu Gemüte geführt, da ja diese speziellen Fernseher deutlich teurer sind. Der Unterschied zu "normalen" Fernseher soll sein, dass Fernseher für Wohnmobile mit Über- und Unterspannung umgehen können müssten. Meine Fernseher und Satanlagen brauchten nie überdimensionierte Kabel um zu laufen.


    LG Thorsten

    Hallo Thorsten,

    ja richtig die sind deutlich teurer. Ich habe mir auch einige Artikel durchgelesen, das mir der Über- bzw. Unterspannung war da auch ein Thema, aber war für mich ausschlaggebend war ist dass die WoMo Fernseher wesentlich besser gegen Erschütterungen geschützt sein sollen.


    Vielleicht hat sich das Problem ja von selbst erledigt und man muss ich nur ein paar Sekunden "eingeschaltet" lassen bevor man ich richtig an macht.

    In der Bedienungsanleitung steht dazu gar nichts. Aber gut ich werde wie gesagt am Samstag ausführlich testen, ab Montag geht es auf Tour für drei Wochen nach Frankreich....


    Gruß

    Frank

  • Hatte ein ähnliches Problem mit meinem TV. dann habe ich einen 12V DC - DC - Wandler dazwischen gesetzt, nun ist alles gut, seit Jahren. Den verwende ich übrigens auch für meinen Vodafone-Cube, hinterm Wandler hat der deutlich besseren Empfang, obwohl vor und hinterm Wandler 12V anliegen. K.A., warum das so ist...


    Gruß Sven

  • Tach




    Hallo,,

    sorry, dass ich mich falsch ausgedrückt habe. Der Fernseher ist immer per 12V verkabelt.

    Wenn ich an Landstrom hänge ist die Verkabelung ja gleich, also bleibt Batterie. Das habe ich auch schon ausgeschlossen indem ich die Fahrzeugbatterie (neu) mit der Aufbaubatterie (schon etwas älter) getauscht habe, aber gleiches Ergebnis.

    Gruß

    Frank

    Das gibt keinen Anstoß den Fehler zu erforschen? Hatte ich ja schon erwähnt.

    roma

  • Tach



    Das gibt keinen Anstoß den Fehler zu erforschen? Hatte ich ja schon erwähnt.

    roma

    Ja du hast recht mit deinem ?.

    Wie gesagt, ich werde es testen. Aber am Montag fahre ich für drei Wochen in Urlaub, der DC/DC Wandler ist auch schon hier den baue ich aber vorher nicht mehr ein.

    Mache ich vielleicht wenn schlechtes Wetter ist oder ich Langeweile habe.


    Ja woran es liegt interessiert mich ja auch, deswegen werde ich der Sache auch auf den Grund gehen.


    Gruß

    Frank

  • Tach

    Da bin ich aber mal gespannt.

    Aber mal ein Tipp.

    Denke mal darüber nach warum der Ferseher funtioniert wenn das Ladegerät arbeitet und den Strom liefert.

    Und warum der Batteriestrom alleine nicht reicht.

    roma

  • Tach

    Da bin ich aber mal gespannt.

    Aber mal ein Tipp.

    Denke mal darüber nach warum der Ferseher funtioniert wenn das Ladegerät arbeitet und den Strom liefert.

    Vielen Dank für die Denksportaufgabe...


    Also ich habe heute getestet wie folgt.

    Den Fernseher direkt an der Batterie angeschlossen (per Starthilfekabel bitte nicht lachen sollte ja vom Querschnitt her ausreichend sein)

    Es hing auch nichts dran an der Batterie habe die Klemmen abgeklemmt und das Starthilfekabel angeklemmt an der Batterie das andere Ende an den Stecker des Fernsehers.


    Gleiches Ergebnis wie bisher wenn ich den Fernseher am Hauptschalte einschalte schaltet er sich nach dem booten wieder aus. Lasse ich ihn aber ein paar Minuten an und schalte ihn dann erst mit der Fernbedienung ein klappt alles.


    Ich wette inzwischen dass das mit Landstrom auch so ist und es Zufall war das es geklappt hat. Bzw. Zufall dass ich ihn immer erst später per Fernbedienung eingeschaltet habe. Aber ab Montag geht es ja in Urlaub und ich werde das testen.


    Ich weiß noch nicht wann ich wo Internet habe, aber ich werde berichten.

    Deine Frage zielt wahrscheinlich darauf ab dass die Batterie nichts taugt. Die ist aber neu (seit Februar) ich glaube kaum dass es daran liegt.


    Gruß

    Frank