Temperaturanstieg

  • Hallo zusammen,


    am Dienstag wollen wir mit unseren Ducato starten.


    Gerade war ich noch beim Tanken, da kamen einige Dinge zusammen:


    - Batterieleuchte leuchtet auf --> kann ich mir noch erklären

    - Mir ist aber noch aufgefallen das bei der kurzen Strecke von ca. 15 km, die Temperaturanzeige nahe den roten Bereich kam. Nach der Fahrt habe ich die Motorhaube geöffnet, da ist mir aufgefallen das im oberen Behälter keinerlei Flüssigkeit zu sehen ist. Ist das nicht der Ausgleichsbehälter für die Kühlflüssigkeit? Wenn ja was ist zu tun? Destilliertes Wasser nachfüllen, oder Kühlflüssigkeit?


    Des Weiteren habe ich den Motor mal gestartet und dann in den Motorraum geschaut. Der Ventilator vor dem Kühlergrill hat sich nicht gedreht. Ist das normal? Spring der erst nach einer gewissen Zeit an oder müsste der sofort mit laufen?



    Kann mir jemand eine Einschätzung geben?


    VG Bastian


  • Moin,


    der Lüfter läuft wassertemperaturabhängig.


    In den Ausgleichsbehälter kommt normales Wasser. Je nachdem, wieviel fehlt, mußt Du Kühlmittel nachsetzen.


    Wenn viel Wasser fehlt, dann kann das verschiedene Ursachen haben.


    Wenn die Temperatur hochfährt auch.


    ICH für meinen Teil würde in Bezug auf das Wasser so vorgehen:


    Auffüllen und schauen, ob sich unterm Auto ne Lache bildet. Dann ist das ein Dichtigkeitsproblem.


    Wenn dem nicht so ist, Motor starten und schauen, ob er weiß aus dem Auspuff qualmt. Allerdings muss er auf Betriebstemperatur sein. Im gleichen Atemzug den Öldeckel Mal runternehmen und schauen, ob sich innenseitig gelblicher Schleim befindet.


    Temperaturerhöhung kann ein defekter Termostat sein. Der verbindet bei Betriebstemperatur Motor, ca 90 Grad, den kleinen mit dem großen Kreislauf, an dem auch der Kühler hängt und die Temperatur durch Anspringen über einen Fühler reguliert.


    Das eine kann in Wechselwirkung zum anderen stehen.


    Bei einer defekten Zylinderkopfdichtung z.b. kommen Deine Schilderungen zum Tragen.


    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • Okay danke für die ausführliche Info.


    Mund wirklich ganz normales Wasser verwenden?


    wenn der Lüfter temperaturabhängig läuft, müsste er dann sofort bei Start des Motor anspringen?

  • Fehlt dein Keilriemen??? Hatte ich mit unserem erste WOMO in Griechenland, was du da beschreibst.


    Da hängt auch die Wasserpumpe dran!!


    Grüsse

    Öschi

    Der Neukauf, die unerforschte Dimension des Bastlers.... :thumbsup:

  • Wenn du von oben in den Motorraum schaust ist links die Zahnriemenabdeckung. Etwas weiter unten ist die Lichtmaschine und das sollte ein Keilriemen draus sein. Das wäre eine Erklärung für die Batterieleuchte und die hohe Temperatur. Ob dann soviel verdampft, das der Ausgleichsbehälter leer ist, kann ich aber nicht sagen

    Der Neukauf, die unerforschte Dimension des Bastlers.... :thumbsup:


  • ich hoffe man erkennt es.


    Müssten auf den beiden mit dem Pfeil markierten Schieben der Riemen laufen?


    Bei laufenden Motor dreht sich die untere Scheibe (roter Pfeil).


    Die obere Scheibe (grüner Pfeil) steht still.

  • Dann rutscht der Keilriemen durch, ja.


    Wenn der Riemen noch da und gut ist, dann kannst Du ihn für den Übergang ja wieder aufziehen und spannen.


    Ich weiß allerdings bei dem Motor nicht, ob man das über die Lichtmaschiene spannt oder ob da noch eine Spannrolle sitzt.


    Das wissen die anderen aber.


    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • Hat leider keine Spannrolle und es es ist doch ein ziemliches Gefummelt denn man geht am besten von unten ran. An der Lichmaschine ist oben eine Feststellschraube. Um die zu lösen muss man , am besten mit einem langen (glaube) 19er Ringschlüssel von oben ran. Dann von unten die Festellschraube (22er?!) öffnen. Neuen Riemen ( habe den Continental AVX 10x913 als Reserve) drauf. Mit kleinem Hebeisen dann den Riemen über die Lichtmaschine spannen und Schrauben anziehen. Geht alles ohne aufbocken, also zumindest auf der griechischen Landstraße.

    Öschi

    Der Neukauf, die unerforschte Dimension des Bastlers.... :thumbsup: