Nachrüstung eines Wärmetauschers

  • Hallo,

    ich habe einen Niesmann + Bischoff Arto aus 2017. dieser hat im Aufbau eine Alde-Heizung. Um während der Fahrt den Aufbau zu heizen, kann man dies über einen Wärmetauscher realisieren. Der Wärmetauscher wird einmal in den Wasserkreislauf des Aufbaus der Alde eingeschliffen und einmal Motorseitig mit dem Kühlkreislauf. Für den Anschluss des Kühlkreislaufs liegen 2 Anschlussrohre im Boden zwischen Fahrer- und Beifahrersitz. Diese 2 Rohre gehen in die Heizung des Ducatos. Diese Anschlussrohre dienen beim normalen Fiat Ducato zum Anschluss einer Zusatzheizung, welche mit Ventilator unter dem Fahrersitz montiert wird und die erwärmte Luft in den Fahrgastraum bläst.

    Um diese Zusatzheizung in Betrieb zu nehmen, gibt es Links am Amaturenbrett einen Schalter(mit Propellerlogo) der dazu betätigt werden muss umeinander Ventil zu öffnen damit die Zusatzheizung mit Kühlwasser versorgt wird.


    Wenn Niesmann&Bischoff einen Wärmetauscher verbaut, wird dieses Ventil über das Bedienpanel der Aufbauelektrik geschaltet.


    Ich habe diesen Wärmetauscher nachgerüstet. Er wurde wie geschrieben einmal in den Heizkreislauf der Alde-Heizung und einmal an den Kühlkreislaufs des Fahrzeugs angeschlossen. Habe einen Bekannten, welcher das gleiche Fahrzeug hat. Dieses Fahrzeug wurde quasi als Vorlage genutzt.
    Leider wird der Wärmetauscher bei laufendem Motor und betätigten Schalter(Propeller) nicht erwärmt. Irgendwo muss ein Ventil sitzen der diesen Kreislauf freigibt.


    Wer kann mir sagen wo dieses Ventil an oder in der Heizung sitzt und muss dieses noch gesondert von Fiat freigeschaltet werden?


    Bitte um jeden Hinweis.


    Gruß Klaus

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Flashmot ()

  • Hallo,

    bei meinem Womo (Carthago), ist direkt am Wärmetauscher ein Abstellhahn für den Wasserkreislauf. Eine elektrische Aktivierung gibt es nicht.

    Ich würde mal die Schläuche zwischen Motor und Wärmetauscher auf Temperaturanstieg kontrollieren. So findest du eventuell die Unterbrechung.


    Gruß Rainer

  • Wer kann mir sagen wo dieses Ventil an oder in der Heizung sitzt u

    Hallo Klaus,

    In meinem Arto BJ 2006 auf 244 Basis ist auch eine Alde verbaut. Typ 3000.

    In der BA von N&B ist unter der Rubrik "Heizung" die Sonderausstattung: SA 9431 bei dem meinem

    a. Motorvorwärmung beschrieben.

    Hier zu benötigt man die beiden Schalter. 1x zum schalten der Umwälzpumpe und der Schalter mit den Ventilator-

    / Propeller - Symbol schaltet den Zusatzlüfter Bereich Fahrerseite / Führerhaus.


    b. Heizen des Wohnaufbaus durch Abwärme des Fahrzeugmotors während der Fahrt:

    hierzu muss der Knebel bei mir durch eine Revisionöffnung im Bereich der Ablagen links

    neben dem Fahrersitz in der Verkleidung von der Querrichtung in Längsrichtung (90 Grad) gedreht werden.

    Zusätzlich muss an dem Aldepaneel nur der Regler für Warm auf die nächste Stellung geschoben werden.

    Nicht die Gaszufuhr eischalten!!

    Soll nur bei betriebswarmen Motor gemacht werden. Ansonsten bekommt der Motor keine Betriebstemperatur.


    Sind den bei Dir auch die Sicherungen o.k.?


    Das Ganze ist aber auch in der bei meinem Fahrzeug ab Werk vorhandenen Unterlagen der Alde - Heizung beschrieben.

    mit freundlichem Gruß, der Rolf aus dem Rheinland


    Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben Reisen ist. Jean Paul (1763-1825)

  • Hallo Artus,


    einen wie von Dir beschriebenen Knebel ist beim 17er Modell nicht vorhanden. Es gibt ein manuelles Ventil am Wärmetauscher. Ich habe Zugriff auf ein Fahrzeug des selben Baujahres. Hier wurde alles verglichen. Es muss Inder Heizung des Ducatos ein Ventil sein, welches den Fluss verhindert. Die Handhabung mit Wärmetauscher heizen ist mir bekannt.

    Gruß Klaus

  • Bei dem am Anfang beschriebenen Schalter mit Propellersymbol habe ich ein Problem:

    Ist der wirklich dafür zuständig das Womo über den Motorkreislauf zu heizen?

    Bei mir ist das nämlich genau umgekehrt. Wenn ich diesen Schalter aktiviere, wärmt die Alde-Heizung den Motor auf.

    Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass nach Motorstart diese Funktion nicht aktiviert sein darf.

    Gruß Rainer

  • Bei mir öffnet sich mit dem Propellerschalter das Ventil für den Kreislauf zum Wärmetauscher. Bei Zündung an, geht eine zusätzliche Pumpe an um den Motorkreislauf aufzuwärmen. Sobald der Motor startet, geht die Pumpe aus und der Wärmetauscher wird vom Motorkreislauf erwärmt.

    LG HP

    Wenn jeder an sich denkt, ist doch für alle gesorgt.

  • hallo Klaus,

    Die Pumpe (Propeller) ist meines Erachtens nur notwendig wenn man wie oben schon geschrieben den Motor mittels Alde vorwärmen will, weil ja dann die (Motor-) Wasserpumpe nicht läuft.

    Hast du deinen Kreislauf parallel zum Fahrzeug Heizkreislauf angeschlossen?

    Und vor allem, alles gut entlüftet?

    Du kannst ja mal an den Rohren fühlen wo und ob sie warm werden.

    Grüße Dietmar

  • Hallo Rainer,


    hast Du schon mit Jochen geschrieben? ;-)


    Über den Schalter mit dem Propellar ist nur für Fahrzeuge, die nicht werksmäßig einen Wärmetauscher verbaut haben, die Möglichkeit das Ventil schalten zu können.

    So ist eine Aussage von Niesmann+Bischoff für mein Fahrzeug. Fahrzeuge mit Wärmetauscher müssen den Schalter am Bedienpanel nutzen. Dann ist der Schalter mit dem Propellar am Amaturenbrett ausser Betrieb. Beim Arto meines Baujahres gibt es die Option Motorvorwärmung nicht mehr.


    Gruß Klaus

  • Hallo Dietmar,


    wie weit bist Du mit deinem Umbau?

    Habe alles komplett entlüftet, sogar die Alde Fussmatte im Führerraum wurde angeschlossen.

    Jetzt gilt es "nur" noch das warme Wasser vom Motor zum Wärmetauscher zu bekommen.

    Gruß Klaus

  • Hallo HP,

    ich werde am Wochende den von Dir beschriebene Ventil überprüfen und messen. Werde Dich auf jeden Fall in Kenntnis setzen.

    Gruß Klaus

  • Hallo, ich würde sehr gerne meine Alde Heizung durch einen Wärmetauscher ergänzen um die Motorwärme zu nutzen und bei Nutzung der Heizung den Motor vorzuwärmen. Kann ich als Wärmetauscher auch ein Fremdfabrikat nehmen? Ich freue mich auf Antworten.

  • Such mal beim einschlägigen Versteigerungsportal nach Plattenwärmetauscher, da findest du alles was du brauchst. Nur eben mit Standard-Anschlüssen, die musst du dir dann selbst passen machen.

    Eben einen 22mm Stutzen passend machen für den Alde Kreislauf und einen dementsprechenden für den Motorkühlkreislauf.

    Einschleifen kannst du parallel zum Heizungskühler der Fahrzeugheizung.

    So was ähnliches, nur mal als Beispiel

    https://www.ebay.de/itm/Versch…armetauscher/332960374914

    Hab gerade noch gelesen zur Motorvorwärmung. Naja.

    Dann brauchst du aber noch zusätzliche eine Wasserpumpe, sonst wird das nichts.

    Macht eher andersrum Sinn, mit der Motorabwärme den Aufbau heizen und Warmwasser machen...

  • Hallo, danke für die Antworten, da spart man glatt mind. 300,00 €

    Moin, ja man spart schon etliches. Wobei du auch noch die Anschluss Flansche hinzurechnen musst, ein Kugelhahn zur Absperrung etc. Das sind zwar Kleinbeträge, aber das brauchst du eben auch noch.

    Vielleicht hat Alde extra einen Wärmetauscher anfertigen lassen mit den 22mm Schlauchanschlüssen. Ansonsten ist das ein Großserienteil das wesentlich günstiger zu erwerben ist.

  • Hallo Klaus,

    was ist denn bei deinem Thema heraus gekommen? Wird der Wärmetauscher bei deinem Arto jetzt warm?

    Ich habe bei meinem Arto auch das Problem, dass der Wärmetauscher nicht warm wird obwohl das motorseitige Ventil (Propeller-Taste) betätigt ist.

    Der Hebel vom mechanischen Absperrhahn am Wärmetauscher steht parallel zur Leitung, sollte also offen sein.


    Gruß

    Kajo

  • Bei meinem Eura mit Wärmetauscher ab Werk muss ich auch den Lüfterknopf betätigen und natürlich die Heizung im Wohnraum anmachen und den Brenner ausschalten.

    Gut zu reisen ist besser als anzukommen.

  • Ich habe bei meinem Arto auch das Problem, dass der Wärmetauscher nicht warm wird obwohl das motorseitige Ventil (Propeller-Taste) betätigt ist.

    Der Hebel vom mechanischen Absperrhahn am Wärmetauscher steht parallel zur Leitung, sollte also offen sein.

    Ist denn die motorseitige Leitung entlüftet?