Motor plötzlich tot! Hilfe!

  • Hi ihr!


    dieses Auto macht mich noch wahnsinnig!!!


    gerade war ich auf dem Weg zum impfzentrum als nach 30 oder 35km Fahrt plötzlich die motorlampe an ging und der Motor aus war. Einfach so aus heiterem Himmel!

    Ich konnte noch ein paar Meter rollen. Springt nicht mehr an! Jetzt stehe ich am Straßenrand und warte auf den adac!


    hat jemand ne Idee was los sein könnte???

    Ich bin auf eure tips (Wetten) gespannt!

  • Ja, genau.
    ich hatte dann das Öl gewechselt.
    damit war die leuchtende Lampe behoben. Bin seither schätzungsweise 500-600 km gefahren. Ohne Probleme. Bis vorhin der Motor plötzlich tot war.


    Der Abschleppwagen hat 3 Stunden gebraucht bis er aufgetaucht ist.


    Ich kam als 5 Minuten vor Ladenschluss bei Peugeot an. Die meinten sie können sich den Wagen übernächste Woche mal ansehen!

    ;(;(;(


    Mit wütenden Grüßen aus dem Taxi,

    Vilma

  • Du hast doch mittlerweile was zum Auslesen, hast du nix dabei?

    Ich hab immer so ein € 8,00 Ding von ebay oder Amazon in der OBDII Buchse und lese das mit Torque Pro aus.

    Da kann ich zur Not immer Fehler gucken und löschen.

    Sag dem ADAC er soll auf jeden Fall den Fehler auslesen.


    Edit: Sorry, gerade erst gelesen, dass du schon im Taxi bist.

    Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.7yg5-3h-bc40.gif

  • ........................
    ich hatte dann das Öl gewechselt.
    damit war die leuchtende Lampe behoben. Bin seither schätzungsweise 500-600 km gefahren.................................

    Die Lampe geht nicht von selbst aus, nur weil neues Öl drin ist.

    Angebliche Rückstelltricks haben wir hier oft durchgetratscht. Gruß HaWe

  • Du hast doch mittlerweile was zum Auslesen, hast du nix dabei?

    Ich hab immer so ein € 8,00 Ding von ebay oder Amazon in der OBDII Buchse und lese das mit Torque Pro aus.

    Da kann ich zur Not immer Fehler gucken und löschen.

    Sag dem ADAC er soll auf jeden Fall den Fehler auslesen.

    ja, das Kabel hab ich seitlich in der Tür liegen. Nur weit und breit kein Windowsfähiger Rechner.

    Wir haben nur Apple Geräte im Haushalt.

    Die Software (Alfa OBD) vom Elektonik-Fuchs ist auf dem Laptop der Schwiegermutter installiert.

    Werde wohl morgen die 120km hin und zurück fahren um den Laptop zu holen! :((


    Die Lampe geht nicht von selbst aus, nur weil neues Öl drin ist.

    Angebliche Rückstelltricks haben wir hier oft durchgetratscht. Gruß HaWe


    Hatte nach dem Ölwechsel natürlich die entsprechende Funktion zum zurücksetzen in der Software verwendet.



    Noch mehr als über dieses Auto rege ich mich über den ADAC auf. Bei der Hotline ist absolut kein durchkommen. und nach 10 Minuten in der extrem nervigen Warteschlange kommt einfach tut tut tut tut und das Gespräch ist beendet.

    Habe mir das heute sicher 10 mal angetan!

    Ohne übertreibung: Hätte ich einfach selbst einen Abschlepper bestellt, hätte ich sicher nicht 3 Stunden warten müssen! Der Herr im Abschlepper meinte er hatte heute wenig zu tun und ist in der Regel in 15-30 Minuten vor Ort.

    Ohne den ADAC wäre ich sicher noch rechtzeitig zur Werkstatt (nicht 5 min. vor Ladenschluss) zur Werkstatt gekommen und hätte die vielleicht überredet gekriegt den Fehler auszulesen.

    Und ich hätte es vielleicht auch noch rechtzeitig ins Corona-Impfzentrum geschafft.


    Einen Leihwagen gibts auch nicht, da der Pannen-Ort weniger als 50km von der Wohnanschrift entfernt ist!

    Naja, gut dass ich noch einen Zweitwagen habe. Der ist zwar Baujahr 1952 aber um ein vielfaches zuverlässiger als dieser Drecks-Bus!


    Sorry für die schlechte Stimmung, aber ich bin grad nicht gut drauf! ;)

    Viele Grüße!

  • Wenn du dich wieder beruhigt hast, besorg dir einen OBD2-Stecker mit einem ELM327 (mit möglichst vielen guten Rezensionen, aber ungefaked).

    Den steckst du in die OBD2-Buchse und verbindest den mit deinem iPhone.

    Für Android nutze ich die App "Torque Pro", ob es die für IOS gibt, weiss ich aber nicht.

    bestimmt gibt es für das Fallobst aber ähnliche Programme.

    jedenfalls kann ich mit der App etliche Sensoren auslesen und während der Fahrt auslesen.

    Auch Fehler in der Motorsteuerung liest die App aus und kann sie auch löschen.

    Für unterwegs ist das ideal, besser als das Laptop aufm Schoß.

    Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.7yg5-3h-bc40.gif

  • ..................................................

    Hatte nach dem Ölwechsel natürlich die entsprechende Funktion zum zurücksetzen in der Software verwendet.

    .................................

    o.k., und sorry, hattest Du in der Hektik nicht geschrieben.


    Möglicherweise stellvertretend für Viele hier ausm Forum wünsche ich Dir jetzt erstmal Nervenstärke und etwas Beruhigung. :qualm Gibts da kein Bier in der Nähe? Könnte dabei helfen :prost Gruß HaWe

  • doch Bier gabs gestern! ;)


    nachdem der erste Schock verdaut ist, mal im Ernst, was könnte das den bloß für ein Fehler sein?

    - gezeigt hat er sich in dem die Motorlampe anging und der Motor aus war (nicht mehr gezündet hat). Als ich die Kupplung getreten habe um noch weiter rollen zu können, war die Drehzahl bei 0!

    Geräusche oder anders war nicht zu hören oder zu spüren.

    Klingt nach einem Steuerungsproblem oder was in der Elektrik, nicht war?


    - bisher war meine Erfahrung mit den Sensoren ja, dass wenn man einen Stecker abzieht, bspw. von AGR-Wandler oder vom LMM, der Motor dann in en Notlaufprogram geht und weiterhin fahrbar ist. Das war gestern nicht der Fall.

    Habs sogar versucht: hab vorne den Stecker am AGR-Regler abgezogen - das war bisher mein Trick wenn der motor nicht richtig lief - aber diesmal hat das zu keiner Veränderung geführt. Der Wagen sprang nicht an.


    Ich werde wohl erst am Montag Zutritt zum Peugeot Gelände haben um den Fehlerspeicher auszulesen...

    Solang muss ich mir noch Rätselraten, was hinter diesem Phänomen stecken könnte!

  • Mahlzeit, Zahnriemen bzw. Steuerkette?


    Ich hatte das bei einem Ford, da ging der Motor während der Fahrt aus und ließ sich nicht mehr starten. Auto war damals 9 Monate alt und keine 10.000 km, Werkstatt sagte Zahnriemen gerissen, alles auf Garantie repariert worden.


    Viel Glück bei der Fehlersuche


    Öschi

    Der Neukauf, die unerforschte Dimension des Bastlers.... :thumbsup:

  • Der 3.0er hat aber ne Steuerkette, sehr unwahrscheinlich dass die reisst.

    Mir käme eher noch dieser seltsame Crash-Schalter in den Sinn, der sorgt ja dafür, dass die Kraftstoffpumpe ausgeschaltet wird,

    wenn es gerummst hat.

    Der Schalter soll wohl im Beifahrerfußraum sitzen.

    &thumbnail=1

    Wenn er ausgelöst hat, kann man oben auf den Knopf drücken und er ist wieder aktiv.


    Ansonsten vielleicht Wegfahrsperre.

    Laut Forum hier meistens Defekt der Antenne hinterm Zündschloss.

    Oder mit nicht ganz ausgeklapptem Schlüssel gefahren.

    Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.7yg5-3h-bc40.gif

  • Zahnriemen bzw. Steuerkette?

    ich denke das hätte man gehört oder gespürt wenn die Kette gerissen wäre oder??

    Auch beim Versuch ihn Anzulassen war der Klang völlig normal.



    Wegfahrsperre.

    Laut Forum hier meistens Defekt der Antenne hinterm Zündschloss.

    Oder mit nicht ganz ausgeklapptem Schlüssel gefahren.

    Dann hätte der Anlasser vermutlich nichts getan oder?

    Der lief ganz normal, bis nach 3 Stunden Warnblinker die Batterie leer war.



    Mir käme eher noch dieser seltsame Crash-Schalter in den Sinn, der sorgt ja dafür, dass die Kraftstoffpumpe ausgeschaltet wird,

    wenn es gerummst hat.

    Der Schalter soll wohl im Beifahrerfußraum sitzen.

    Das ist ein guter Tip! das wusste ich nicht.

    Ich merk mir das und am Montag lese ich mal die Fehler aus. Vielleicht muss ich nur das Ding drücken. Das wäre ja ne Nummer!



    Eine Sache geht mir noch durch den Kopf, wozu ich vor ein paar Tagen einen Thread eröffnet habe:

    Die Sache mit dem Klima-Wasser. Am Beifahrer-Trittbrett tritt Wasser aus. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es von der Klima-Anlage kommt, da es nur bei warm-sonnigen Wetter (weit und breit kein Regen) und wenn die Klima an ist auftritt.


    Vielleicht hat das Wasser sich aus irgendeinem Grund einen neuen Weg gesucht und einen Kurzschluss verursacht.

    Als ich da am Straßengraben stand, hab ich auch mal für 10 Minuten die Batterie abgeklemmt, in der Hoffnung, dass der Fehler verschwindet. Ist aber nicht. Auf jedenfall habe ich da im Batterie-Bereich kein Wasser gesehen. Da war alles staubig trocken.


    Habt ihr Ideen, ob es irgendwas durch das Kondenswasser erwischt haben könnte??


    Danke euch für den Beistand! :)

    Viele Grüße und einen schönen Freitag-Abend!

  • So, ich wollte gestern mit dem extra geholten Rechner zum Wagen um die Fehler auszulesen.

    Vorher testete ich kurz das Programm zu Hause - quasi mit einer bösen Vorahnung:

    Es gab irgendein Software-Update auf dem Rechner (ist ein Leihrechner einer Schule) und jetzt lässt sich das AlfaOBD nur noch mit Admin-Rechten starten. Habe dann fast ne Stunde mit dem IT-Support telefoniert und versucht das zu regeln. Es stellte sich heraus, dass die Rechte nur geändert werden können, wenn der Rechner in der Schul-Domäne ist. Dafür müsste ich wieder 250km fahren!


    Habe dann gestern eine Windows 10 home Version gekauft. Und mittels einer Virtual Machine auf mein Macbook zum Laufen gebracht. Beim Elektro-Fuchs, ne neue Lizenz fürs Alfa OBD beantragt, die scheinen aber im Urlaub zu sein diese Woche! Bin dann mit der Demo-Version (ich denke man kann damit immerhin Fehlercodes lesen) hin zu der Peugeot Werkstatt.

    Als ich ankam stand mein Bus vor dem Werkstatt Tor und ein tatsächlich hilfsbereiter Mitarbeiter erklärte mir, dass es vermutlich an einem (20?-poligen)-Stecker im Sicherungskasten (vorne rechts im Motorraum) lag. Die Kontakte seien korrodiert und er habe Kontakt-Spray rein geballert. Jetzt fährt der Wagen wieder. Er will noch ne 3. Testfahrt machen und dann kann ich den Wagen am Nachmittag abholen.


    :ubria


    Hoffe das wars erstmal!

  • Das wird der große Stecker neben dem Beifahrer-Scheinwerfer sein.

    Leidiges Problem durch die saumäßige Abdichtung gegen Regenwasser.

    Wenn der Karren oft und lange bei Wind und Wetter draussen steht, läuft Wasser in den Motorraum und verteilt sich gerne auf sämtlichen Steckverbindungen.

    Zumindest am Stecker selber ist das aber nicht soooo schlimm,

    den kann man ja mit neuen Steckkontakten renovieren.

    Die Buchen im Steuerungsgehäuse aber wohl eher nicht.

    Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.7yg5-3h-bc40.gif

  • mh... ne, der Stecker sitzt da beim Kasten auf der Fahrerseite, hat er glaub so gesagt... gesehen hab ich ihn nicht.


    habe den Wagen vorhin abgeholt, 100 Euro für Fehlersuche und Kontaktspray auf den Tisch gelegt, und immerhin: bis nach Hause hat er es erstmal geschafft!


    Ich hoffe das bleibt so.

    Ich habe jedenfalls jegliches Vertrauen in dieses Auto verloren! - nicht nur wegen dieser Lappalie...!

  • Sorry, ich hab mich vertan, nix Beifahrerseite - Fahrerseite war richtig.

    An den Stecker muss man ran, wenn man den Tempomaten nachrüsten will.

    Daher kenne ich den.

    Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.7yg5-3h-bc40.gif