Vorglühanlage

Aktuell sind bis voraussichtlich Ende Oktober 2021 keine Neuregistrierungen möglich
  • Moin zusammen,


    heute Morgen ein Problem beim Starten.


    Kein Vorglühen, kein Starten. 3x Orgeln lassen… nichts. Sonst ist der auch ohne Vorglühen gekommen.


    Dann ist mir beim 4ten Versuch der Schlüssel aus den Fingern gerutscht, dass der Starter nur einen Kurzimpuls bekommen hat.


    Plötzlich war alles wieder ok.


    Was und wo muss ich prüfen? Zündschloss? Scheint mir am wahrscheinlichsten, da er ja gar nicht im Ansatz wollte.


    Bis gestern nie Probleme.


    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • Zündschloss. Leg mal auf dein Absperrventil Plus von der Batterie und starte normal. Wenn er dann kommt Zündschloss bzw. Verkabelung.

    Wenn nicht dann hängt das Absperrventil.


    Edit: Wenn er auch nicht glüht, dann Zündschloss bzw. Stecker bzw. Kabel.

    Denke aber ist das Schloss.

  • Der hat nur georgelt und aus dem Auspuff kam nur weiß.


    Jetzt startet er läuft ja problemlos.

    Ich werd mal ein neues Zündschloss auf Verdacht bestellen.


    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • Ja, das ist das Zündschloss. Einer der drei Kontakte macht nur Vorglüh und Freigabe. Den hat es mir auch gekostet neulich. Bin dann mit einem Schalter im Armaturenbrett in den Urlaub weil zu kurzfristig. Wenn du die Verkleidung unterm Lenkrad abnimmst siehst du direkt den Stecker. Vier Pole. Einer Dauerplus rein, dreimal raus. Falls du so auf Tour willst leg dir ne Hilfsleitung von der Batterie da hin mit nem Schalter. Wenn's anfängt zu spinnen den entsprechenden Kontakt auspinnen und mit Schalter bestromen. Sicherung an der Batt nicht vergessen, 5A sollten reichen, Leitung entsprechend auslegen.


    Zündschloss gibt's das originale leider nicht mehr zu kaufen, ich habe es nirgends her bekommen. Hab dann ein Marelli verbaut und jetzt leider einen Schlüssel mehr weil die völlig unterschiedlich gebaut sind.

    Grüße, Sebbi
    ______________
    Gesendet von meinem myPhone mit TalkABull.

  • Das mit dem Schlüssel nervt mich auch.


    Jetzt läuft er ja wieder. Ich werd mal aufmachen und schauen, ob ich da noch was an den Kontakten machen kann.


    Mit einem Externen Schalter ist eigentlich als Wegfahrsperre super. Und den Schlüssel für das Lenkradschloss und Türen kann man ja weiter nutzen.


    Danke für den Tip!


    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • Er läuft halt dann weiter wenn du den Schlüssel ziehst. Das ist etwas seltsam, aber sonst geht's gut mit dem Schalter.


    Das Schloss ist ein SIEM.

    Der Körper hat die Nummer 50050, die spukt aber nix konkretes aus. Man kann jetzt probieren ein Schloss von einem anderen Fahrzeug zu kaufen das diese Nummer auch am Schloß hat, da finden sich einige. Der E-Schalter-Teil hat die Nummer 2230. Ich bin so aber nicht weiter gekommen.


    /Edith: Mir ist der übrigens nicht beim Start verreckt, sondern auf der ersten Probefahrt nach der Revision. 500m von der Haustür weg. So dankte er es mir...X/

    Grüße, Sebbi
    ______________
    Gesendet von meinem myPhone mit TalkABull.

  • Solange der Starter nicht hängt und darüber die 12V um ein Vielfaches läd ist man doch noch im grünen Bereich.


    Ich werd mal schauen. Danke


    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • Zündschloss gibt's das originale leider nicht mehr zu kaufen, ich habe es nirgends her bekommen. Hab dann ein Marelli verbaut und jetzt leider einen Schlüssel mehr weil die völlig unterschiedlich gebaut sind.

    Oh ha. Dachte immer die Elektroteile sind gleich und die kann man untereinander tauschen? Feuerring (Ralf) hat das doch auch gemacht, ich meine sogar mit einem „billig“-Schloss.

    Ich hab so eines immer dabei zur Reserve. Bei dem hab ich mal nach der Anleitung vom Ralf das Schloss gezogen. Ich kann allerdings nicht sagen, wie der Elektroteil im originalen aussieht. Da hab ich mich auf die Aussagen hier im Forum verlassen.

    Ich würde das originale Schloss auf jeden Fall mal zerlegen, egal ob man komplett tauscht oder nicht. Ich hatte sowas ähnliches mal beim Motorrad, aber das Reinigen und neu fetten des Elektroteils sowie aller betroffenen Kontakte (auch im Kabelbaum) hat das Problem bis heute erledigt.
    Nur ein Vorschlag falls man basteln mag und Langeweile hat. Allerdings ist hier der Aufwand größer (Abreisschrauben usw.) und der komplette Wechsel wohl sinnvoller.


    Edit:

    Die Kontakte im Motorradschloss waren nicht verkokelt, wenn das der Fall ist geht das nicht mehr. Vaters Kawa hatte sowas auch schon mal, der hat einfach das noch zusammengebaute Schloss/E-Teil mit Kontaktspray geflutet und bewegt. Funktioniert auch bis heute. Der hat allerdings immer ein paar Kabel dabei und weiß welche Kabel er im Notfall ziehen muss.

  • Ich denke, da war kurz was hakelig, das Zurückschnellen des Schlosses hat das gelößt.


    In der Regel schließt man ja den Schlüssel händisch weich um und genauso wieder zurück.


    Ich habe mal bei meinem alten Trafic 2 das Schloss gewechselt, mußte noch Komponente vom Alten ins Neue setzen, da zu lang.


    Basteln kann ich gut😁.


    Ich mach mal auf und „flute“ erstmal.

    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • Oh ha. Dachte immer die Elektroteile sind gleich und die kann man untereinander tauschen? Feuerring (Ralf) hat das doch auch gemacht, ich meine sogar mit einem „billig“-Schloss.

    Wahrscheinlich lag es genau da dran, dass er ein Billigschloss genommen hat.

    Ich habe den billigen nicht getraut und deshalb ein Marelli gekauft. Gut möglich dass die billigen 1:1 Nachbauten vom Originalen sind.

    Grüße, Sebbi
    ______________
    Gesendet von meinem myPhone mit TalkABull.

  • Das Problem bei den Billigschlössern ist, die haben keine Sprungkontakte und das noch bei DC , Bei der 1. Stellung des Zündschalters beginnt auch das Vorglühen,

    nur beim Sauger. Ich habe das geändert, 1. Stufe nur Zündung, Lampen usw. Vorglühen über einen Taster und 100A Relais. Nun kann ich solange vorglühen, wie ich das will und nicht das blöde Relais mit 180 Sekunden nachglühen.

    Wolfgang

  • Jerome

    Das mit den Ersatzteilen, kenn ich bei meinen Restaurationen alter Motorräder. Ist alles Schrott. Bei einem Typenschild passen nicht einmal die Löcher. ich schaue bei Ebay zuerst, ob der Händler den Sitz in D hat. Das besagt aber noch lange nicht, das er aus PRC beliefert wird. Mein Zündschalter nur noch 300mA fürs Licht zu schalten (Relaisspule) den Rest machen 4 Relais und 2,5mm2 Kabel. Du glaubst nicht. was das an Helligkeit ausmacht.

    Gruß Wolfgang

  • Ihr seid alle so ordentlich in dem, was Ihr macht.

    Ich kann Holz, ich kann Blech, ich kann auswechseln, manchmal Technik reparieren.


    Bei Strom kann eine Leitung von A nach B legen, bei 12 V Gleichstrom eine Sicherung bei Bedarf dazwischen, und einen Verbraucher anschließen. Fehler finde ich meist über Ausschlussverfahren.


    Aber Arbeiten über Relais mit Sinn und Verstand gehört leider nicht zu Fähigkeiten. Da brauche ich immer einen KFZ-Elektriker an meiner Seite.


    Hab noch so schicke Nebel- und Fernfunzeln aus meinem BJ, die warten auch noch auf den Anbau…


    Hach, wenn ich das so könnte, wie ich wollte…


    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • Jerome

    Wenn Du einen 2.Mann/Frau hast, Stell ihn bei der Batterie hin und Du startest ein par mal das vorglühen. Das macht hörbar Klick. wenn das Relais das macht, nimm ein Voltmeter, halte es auf die Batterie. Dort stehen 12,5V an. Dann vorglühen, Die Spannung bricht etwas ein, schätze 1Volt. Die Glühkerzen ziehen ca. 70A. wenn sich die Spannung nicht ändert, Relaiskontakt defekt. das schlimmste ist ein Fehler, der nur sporadisch auftritt.

    Gruß Wolfgang

  • Moin Wolfgang,


    im Moment ist ja alles wieder tutti, als wäre nichts gewesen. Er startet bei diesen Temperaturen auch ohne Vorglühen. Maßgeblich wird ein Haker im Zündschloss gewesen.

    Mit den Tips hier zu einer Verschaltung als Alternative zum Zündschloss im Stile von Mad Max kann ich mich durchaus anfreunden.


    Und ein Verkürzung der Vorglühzeit läßt der Batterie natürlich paar Ampere mehr.


    Ich werd das mal mit meinen Schraubermännrrn beim nächsten Schraub- und Grillevent bekrakeln. Dann mach ich das mit den Funzeln zusammen


    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • Überlege gerade.... :/


    Könnte man sich nicht einen Stecker mit Kabelsatz vorbereiten um im Fall des Zündschlossdefekts (kommt ja immer wenn unterwegs :-) ) das Zünschloss abzustecken und das vorbereitete draufzustecken um Zündung an zu schalten und Starter zu betätigen?...

    OK Überlegungen vor dem Frühstück...

  • Ich habe für den Fall der Fälle einen Draht, den ich auf Batt+ und Magnetschalter am Anlasser halte.

    Ja, mein Vorglührelais hat 7Sek, vor und 180Sek. nachgeglüht. Was soll so ein Quatsch, fahre auch nicht im Winter. Glaubst Du, wie lange ich gesucht habe, das meine Lima so lange braucht um auf Spannung zu kommen. Konnte mir im Forum auch leider keiner helfen. Dann habe ich eine Glühlampe auf die Sammelschiene der Kerzen geklemmt. Da fiel mir das wie Schuppen aus den Haaren. Bei 70A im Standgas bringt die Lima keine 14,xxx V. Habe mir eine Eieruhr genommen und mehrere Versuche gestartet, immer 180 Sekunden. Dann habe ich das Vorglührelais rausgeschmissen. Nun glühe ich so lange, wie ich will.

    Wolfgang