Welche Radnabe?

  • Hallo allerseits!


    Der TÜV hat bei der Prüfung u.A. Spiel im Radlager vorne links bemängelt. Heute habe ich den Achsschenkel demontiert. Dabei ist mir die Radnabe schon bei der Demontage quasi raus geflutscht. Bedeutet wohl dass die Nabe ordentlich eingelaufen ist und ebenfalls neu muss.


    Nun habe ich festgestellt, dass bei Augustin die Naben unterschiedlich sind für den 280 bzw. den 290. Da auf meiner eingelaufenen Nabe die Lager einfach drauf geschoben werden können und ich (schnellstmöglich) eine Neue brauche; Wie kann ich nun rausfinden welche passt? Habe einen Sonderaufbau und es ist unklar ob da schon mal was umgebaut wurde (also Bj. 88 aber z.B. der Motor ist ausm 290 etc). Kann ich das nur anhand der Maße des (inneren) Simmerrings ausmachen? Durch die Simmerringgrösse werden die Radnaben (zumindest bei Augustin) unterschieden. Die eine Nabe ist scheinbar bis Bj. 90, die andere danach. Kann ich den Simmerring "einfach rausschlagen oder muss der dann auch neu bzw. verwende ich hierfür einen der beiden Ringe die meinen neuen Radlagern beiliegen?


    Und muss ich mit neuer Nabe dann auch mithilfe von Distanzringen das Spiel "einstellen"? Falls ja; Wo bekomme ich die her?

    Um alles pünktlich zur Nachkontrolle hinzubekommen (AU ist schon wieder teurer geworden <X ) würde ich mich über baldige Tips eurerseit sehr freuen!


    :wink


    Mit Dank und Gruß

    Johannes


    P.S.: Ich habe mir ein Original Radlager (Ricambi) aus Lagerbestand gekauft, angegeben für den 230er, aber die sind doch alle gleich, oder? Nummer lautet 71714455

  • Moin jups.


    Wenn vorher ein Distanzring zwischen dem äusseren und dem inneren Lager vorhanden war, muss der auch wieder rein.

    Bei Verwendung von Hersteller-gleichwertigen Lagern, gibts damit kein Problem, die Radnabe ist hierbei , bei der Ausdistanzierung, uninteressant.

    Die Simmerringe sind zu erneuern. :wink


    Gruss Emil

  • Alles klar. Danke für die Antwort!
    Distanzring ist vorhanden. Jetzt frage ich mich nur noch ich bei Augustin für 70€ bestellen soll oder die günstigere Variante von Mapco für weniger als die Hälfte nehme? Hat wer Erfahrungen mit Mapco? Bei den Lagern macht es offensichtlich Sinn Qualität zu kaufen, die Nabe müsste ja „nur“ passgenau sein ... was meint ihr?

    Gruß!