Frage an die Fahrer der 280

  • So Zeug kann helfen, das Desolite DW wird hier gern empfohlen. Bringt wirklich was. Aber halt nur bis zu einem gewissen Punkt. Das löst eben die Verkokungen die u.a. entstehen wenn man untertourig nen Berg hochfährt.

    ... so ist es. Außerdem sollen die Einspritzdüsen, Kolbenringe und Brennräume gereinigt werden. Das sorgt dann für eine bessere ( saubere ) Verbrennung und die Kiste rußt nicht so stark.

    Ich habe grade den DPF Cleaner von Wagner bei meinem 2017er Doblo im Einsatz. Auch der läuft jetzt spürbar ruhiger speziell in kaltem Zustand. Da hat vorher die Drehzahl immer leicht " gesägt ". Das ist jetzt komplett weg.

  • Hab Zoff mit den Anrainern, beim starten nach längerer Standzeit raucht es manchmal/ öffters.

    Glühkerzen etc. neu


    Wo steht das mit der 7 fachen Menge?

    Hat da wer was schriftliches das er mir senden könnte?


    Saludos

    niemals ohne eiklar im kühler unterwegs!

  • Stehst du leicht auf dem Gas beim Starten? Dann kommt bei Startdrehzahl mehr Sprit als beim Leerlauf rein (der ja ohne Gaspedal läuft) ergo kann das mit einem vielfachen der üblichen Dieselmenge schon stimmen. das dann die Gemischwerte nicht stimmen und er schwarze Wolken rausschmeißt, erscheint mir logisch.

  • Stehst du leicht auf dem Gas beim Starten? Dann kommt bei Startdrehzahl mehr Sprit als beim Leerlauf rein (der ja ohne Gaspedal läuft) ergo kann das mit einem vielfachen der üblichen Dieselmenge schon stimmen. das dann die Gemischwerte nicht stimmen und er schwarze Wolken rausschmeißt, erscheint mir logisch.

    Beim 2.5D steht in der Bedienungsanleitung sogar „beim starten Gaspedal voll durchtreten“.

    Muss bei meinem auch leicht drauf treten, dass er anfangs rund läuft. Natürlich raucht der da auch etwas.

    Schwierig zu beurteilen ohne es zu sehen. Man kann das denen auch nicht komplett abgewöhnen, ist normal.

  • Beim "Express-Ali" verkauft der "Shop900253355 Store" Auspuffendstuecke aus V2A-Stahl.

    Die Version 63mm 135 x 185 mm (etwa 11 €) passte gut auf unser Rohr ohne Nacharbeit.

    Damit kann man die Rauchwolken auch ein wenig von der eigenen Nestbeschmutzung weglenken. :)


    Ciao

    Ratoncito



  • Hola Franz

    Ist ein 2,5 D Bj. 1986 60.000 km

    War zur Tunen mal bei dir, läuft prima schön geschmeidig im 5 Gang und

    60 kmh.

    KN Lufti hat gerade mal 1000km "gesaugt"

    Alles prima außer halt beim Starten die übliche normale Wolke von Dieseln aus dem Jahre 1986.

    Wollte nur ein Papier usw. wo den Nachbarn erklärt wird das bei Starten eben mehr eingespritzt wird.

    niemals ohne eiklar im kühler unterwegs!

  • hola ,


    ich werde mal suchen wo ich das finde. es sind technische daten über einspritzungen und da weiss ich im moment nicht wo.


    also wo ich bei bosch nachsehen kann.


    habs gefunden.


    https://link.springer.com/cont…978-3-8348-8664-4%2F1.pdf


    seite 16 bzw 17 da siehst du die startmenge beim start.beim start hast du nahezu halb bis vollgas was in etwa der 8 fachen menge beträgt .


    dadurch gibt es die rauchwolke beim start. dies wird auch noch weiter begünstigt durch ventile die vielleicht nicht optimal einspritzen oder auch tropfen.


    dann wird halt etwas mehr. aber die rauchwolke ist normal. bei älteren sytemen ganz klar noch mehr.


    in der lehrzeit fuhr ich ab und zu einen alten mercedes LKW mit 170 ps. wenn du da in der früh angelassen hast war da erstmal nichts mehr zu sehen.das war ne riesenwolke.


    grüsse

    franz


    grüsse

    franz

  • Danke Franz !

    niemals ohne eiklar im kühler unterwegs!