Frage an die Fahrer der 280

  • Moinsen.

    Was mich manchmal etwas stört ist das unser Dicker immer ein wenig Russt. Ganz besonders sieht man das am linken Hinterrad immer schön Dunkel. Luftfilter ist Top. Laut Tüv ( ASU) Verbrennt er Sauber. Ist das bei euch auch so. ( Ist das bei den Fahrzeugen vieleicht sogar Normal?) Sacht mal wie das bei euch ist.

    Manchmal ist man mit dem Verwalten einer Sache so Beschäftigt, das man den Menschen dens Betrifft gar nicht mehr Sieht

  • Ist normal. Nicht untertourig aufs Gas latschen und nicht zu schnell, dann qualmt er weniger. Beim Beschleunigen in den Spiegel schauen, wenn er rußt Gasfuß zurücknehmen, bringt dann eh keinen Vortrieb mehr.

    Hier ist der Fahrer der Regler und keine elektronischen Helferlein. Du bestimmst wieviel Brennstoff in den Zylinder kommt und die Menge muss zur Fahrsituation passen. Auspuffverlüngerung nach schräg hinten unten hilft, beseitigt aber nicht die Ursache. Aber wie gesagt...rußen ist im gewissem Rahmen normal.

  • Joo meiner auch wie Andreas beschrieben hat. Ist aber der Saugdiesel mit 75 PS.


    Getreu dem Motto:

    In meinem Zimmer rußt der Ofen, in meinem Herzen rußt nur du!:D

    Gesendet von meinem Rechner zu Hause!

  • Der Auspuff endet eben direkt vor dem linken Hinterrad. Deshalb ist das linke Hinterrad immer Schwarz. Läst sich bei diesen Motoren nicht vermeiden.

    Doch. Siehe meinen Beitrag oben. Mein Rad ist nicht schwarz. Ich schau aber am Berg usw. oft in den Spiegel und regel mit dem Gasfuß nach.

  • Hallo, Schnuffi


    Ich fahre einen J 5, beim Anlassen qualmt der auch,bei der Fahrt nur unter Vollast,Trotz dem ist mein Auto sauber,das Auspuffrohr ist hinten zugeschweißt und dafür nach unten offen,so wird der Ruß vom Auto weggehalten,Problem damit gelöst.



    Gruß Arno

  • Ich habe den 2,5D Bj 87

    TÜV-Abgastest ohne Probleme.

    Beim Kaltstart "begrüßt" er mich mit einem kleinen Wölkchen

    Wenn er niedertourig mit viel Gas (anders geht's bei ernsthaften Steigungen nicht) gefahren wird zieht er schöne schwarze Fahnen

    Damit das Auto nicht eingesaut wird, habe ich mir vom Schrott ein Stück Auspffrohr mit 45Grad-Winkel und Muffe dran geholt und passend zugeschnitten - hat sich schon bei meinem vorigen 280er sehr gut bewährt

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Viele Grüße aus dem Westerwald
    Alfred

  • Wenn er niedertourig mit viel Gas (anders geht's bei ernsthaften Steigungen nicht) gefahren wird zieht er schöne schwarze Fahnen

    Hä? Dann machst was falsch. Die Motoren muss man durch drehen und hochtourig bei Steigungen fahren. Niedertourig mit viel Gas verkokt alles. Und nochmal: Wenn er qualmt, den Fuß vom Gas bis der nicht mehr qualmt. Der wird deswegen nicht langsamer. Schwarzer Qualm bedeutet keine gute Verbrennung, weniger Treibstoff dann hört’s auf. Etwas qualmt der immer, aber das kann man schon reduzieren.

  • Ich hab meinen sehr mager eingestellt , beim fahren ist da keinerlei rauch zu sehen , abgaswerte sind super , und trotzdem ist die felge hinter dem auspuff immer etwas dunkler als die anderen , ist wohl normal bei motoren dieses baujahres

  • hallo,


    die älteren motoren bzw einspritzungen arbeiten ein wenig anders als heute die einspritzungen. so zB brauchen die älteren motoren um anzuspringen die etwa 7 fache menge an diesel gemessen zum leerlauf. deshalb beim starten ein kleines wölkchen.das ist also normal.


    grüsse

    franz

  • Hä? Dann machst was falsch. Die Motoren muss man durch drehen und hochtourig bei Steigungen fahren. Niedertourig mit viel Gas verkokt alles. Und nochmal: Wenn er qualmt, den Fuß vom Gas bis der nicht mehr qualmt. Der wird deswegen nicht langsamer.

    Also, bei 3,1t, 75 PS und an die 20% Steigung ist das mit dem hochtourig fahren ziemliche Theorie!

    Und daß er nicht langsamer wird, wenn man vom Gas geht, solltest Du meinem Auto bei Gelegenheit mal verklickern...

    Das ist halt der Unterschied zwischen Theorie und Praxis (so'n bischen Fahrpraxis habe ich auch: 45 Jahre div. WoMos, davon 1,2 Mio km auf Saugdieseln)

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Viele Grüße aus dem Westerwald
    Alfred

  • Also, bei 3,1t, 75 PS und an die 20% Steigung ist das mit dem hochtourig fahren ziemliche Theorie!

    Und daß er nicht langsamer wird, wenn man vom Gas geht, solltest Du meinem Auto bei Gelegenheit mal verklickern...

    Das ist halt der Unterschied zwischen Theorie und Praxis (so'n bischen Fahrpraxis habe ich auch: 45 Jahre div. WoMos, davon 1,2 Mio km auf Saugdieseln)

    Wie wärs mit runter schalten und den Berg nen Gang niedriger nehmen? Oder fährst du nur Steigungen im ersten Gang untertourig? Dann machst was falsch oder fährst nur hochalpin.
    Und ich hab nicht gesagt, dass er einfach so nicht langsamer wird. Wenn unter Last fährst, es kommt/ist ne Steigung und er raucht, dann nimm soviel Gas weg, dass er gerade nicht mehr qualmt. Der wird dann nicht langsamer, außer er packt das sowieso nicht, sondern qualmt einfach nicht mehr. Bei Bedarf runter schalten. Kannst auch beim Beschleunigen mal versuchen. Gaspedal zu weit durchdrücken (Qualm) oder die Pedalstellung der Beschleunigung anpassen/nachführen (kein Qualm). Der beschleunigt bei durchtreten net schneller, raucht aber. Ist das Gleiche wie am Berg.

    Ich seh das oft, dass die Kisten mit Rauchfahnen Steigungen hochgeprügelt werden. Aber dann schimpfen, dass die rauchen, warm werden, viel Sprit brauchen und die Düsen verkokt sind...


    Ach ja. Ich fahr 3,5t mit 75PS und bin oft in den Bergen, ich wohn kurz vor den Alpen. Den Fahrstil dem Motor anpassen, nicht andersrum. Und mal ehrlich...wie oft fährt man echte 20% Steigung? Da muss ich runter schalten und nicht den Motor untertourig hoch quälen.

  • In bestimmten Situationen ist das normal, besonders wenn kalt. Aber das alles verrußt ist sollte nicht sein.

    Die Frage ist doch, wieviel KM hat der runter. So um die 200000 wird es dann nämlich zeit endlich mal die Einspritzdüsen zu regenerieren.

    Hat bei mir wunder gewirkt, denn es sind verschleissteile. Außerdem kann man einen noch so standfesten diesel mit einspritzdüsen die nicht zerstäuben sondern da rein Pinkel

    perfekt ruinieren.

    Also ausbauen und mal mit einem Testgerät den Strahl und den Druck prüfen.

  • Was mich manchmal etwas stört ist das unser Dicker immer ein wenig Russt. Ganz besonders sieht man das am linken Hinterrad immer schön Dunkel. Luftfilter ist Top. Laut Tüv ( ASU) Verbrennt er Sauber. Ist das bei euch auch so. ( Ist das bei den Fahrzeugen vieleicht sogar Normal?) Sacht mal wie das bei euch ist.

    War bei unserem 290 er auch so. Nachdem ich das Zeug:

    https://www.classic-oil.com/di…ector-reiniger/209/?c=177

    reingeschüttet habe wurde es deutlich weniger. Es ist nicht ganz weg aber weniger.

  • So Zeug kann helfen, das Desolite DW wird hier gern empfohlen. Bringt wirklich was. Aber halt nur bis zu einem gewissen Punkt. Das löst eben die Verkokungen die u.a. entstehen wenn man untertourig nen Berg hochfährt.