Kaufen oder nicht?

Aktuell sind bis voraussichtlich Ende August 2020 keine Neuregistrierungen möglich
  • Hallo an alle,

    ich bin neu in diesen Forum und stehe vor der Entscheidung ob ich mir einen Vantourer comfort 600l mit 130Ps 2,3l und automatisierter Schaltung kaufen soll oder nicht. Das Fahrzeug ist von 3/2016 hat ca 103000 km gelaufen bei einer Vermietung wo ich mir mal einen Wagen geliehen hatte. Der Wagen ist voll ausgestattet bis auf Metallic Lackierung und Rahmenfenster. Sat Fernsehen, Rückfahrkamera und Navigation sind auch schon drin. Des weiteren war er von November bis Februar nicht angemeldet wegen Saisonkennzeichen. Im Mai ist Tüv fällig da ich ihn übernehme würde der Verkäufer mir den fälligen Tüv und ein Durchsicht bezahlen bei seiner Fiat Werkstatt wo er alle seine Wohnmobile wartet. Hat jemand Erfahrung mit der automatisierten Schaltung 2,3l Maschine. Der Kaufpreis beträgt 34,900€ Der Vantourer gefällt mir sehr gut weil er auf 6m Längsbetten und eine Dieselheizung hat die mehr Strom braucht deswegen 2.te Aufbaubatterie auch vorhanden. Da wir viel Autark stehen wollen will ich mir noch eine Photovoltaik aufs Dach bauen Lassen. Über Meinungen oder Tipps wäre ich sehr dankbar. Das Wohnmobile ist nocht nicht auf einer Verkaufsplattform. Der Zustand ist bis auf eine Mini Schramme im 1a Zustand.

    Gruß

    WomoDuisburg

  • Hallo,

    da sind in vier Jahren aber ordentlich viele Kilometer zusammen gekommen.

    Vermutlich mit vielen verschiedenen Fahrern und vielen WoMo-Anfängern.


    Bist du damit schon mal Probe gefahren?

    Meiner Meinung nach das WoMo in einer Werkstatt checken lassen.

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Das WoMo ist momentan ja nicht zugelassen. Und da er kein Händler ist hat er auch kein Rotes Kennzeichen. Mir geht es aber Hauptsächlich um die automatische Schalthilfe (Comfortronic) ob jemand Erfahrung damit hat weil ich habe den einen heftigen Beitrag aus Italien gelesen von jemanden der sehr viel ärger hatte. Desweiteren habe ich 1 Jahr Garantie auf das Fahrzeug.

    Die Werkstatt von Fiat ist Automobile Rongen in Kempen wo seine Autos gewartet werden kennst du die @ Dickes Hemd?

    Gruß

    WomoDuisburg

  • Moin WomoDuisburg,


    wie du aus meine Daten sehen kannst, haben wir gleiche Motor-/ Getriebekombination, wie von dir angeregt. Vorweg möchte ich sagen, dass ich mit dem Getriebe (bis jetzt) ganz zufrieden bin, auch wenn es natürlich kein Vergleich zu einem Wandlergetriebe, also einer echten Automatik ist. Aber 2 Hinweise möchte ich dir dazu geben:

    1. Du solltest darauf achten, dass die Hydraulik-Flüssigkeiten gewechselt wurden. Dies ist eigentlich ab Bj Ende 2015 im Wartungsplan vorgesehen, aber viele Werkstätte aktualisieren diese nicht und machen es deshalb nicht. Hier mal ein Link zu dem Thema.

    2. Ist die Kupplung, die gleiche wie beim Schaltgetriebe, nur merkt man bei der Comfortmatik nicht sofort wann sie "schleift". Dies führt aber ebenso zu einem Verschleiß. Gerade bei der Kilometerleistung und bei wahrscheinlich diversen auf Comfortmatic ungeübten Fahrer solltest du dich ggf. auf eine Erneuerung des Kupplungsbelages einstellen und dies beim Kaufpreis berücksichtigen.


    Ich hoffe dies hilft dir


    Gruß


    Nils

  • Hallo ,


    ich bin so garkein Freund von dieser Verbrauchestestversion eines automatiesierten Schaltgetriebes. Mitlerweile

    baut Fiat wieder ein ordentliche 9 Gang Wandlerautomatic. Warum tun sie das wohl? Ich vermute mal nicht weil

    die Comformatic so toll ist. Es gab wohl reichlich Ärger mit dieser Konstruktion.


    Ich persönlich kauf grundsätzlich nur ein echtes Schaltgetriebe oder eine echte Wandlerautomatic. Der Grund

    ist einfach die Ausgereiftheit und Zuverlässigkeit der beiden Getriebearten.


    Ich würde auf keinen Fall ein Fahrzeug mit einer Comformatic kaufen. Bekannte von uns haben sich im

    letzten Sommer ein solches Fahrzeug geliehen und waren sehr enttäuscht über das Fahrverhalten und

    das nervöse hin und her schalten dieser Getriebeart.


    Erste und wichtigste Regel beim kauf eines Gebrauchtfahrzeug man macht eine ausgiebige Probefahrt.

    Also eine Strecke wählen die über Stadt ,Landstraßen und Autobahn führt. Kann man das Fahrzeug nicht

    Probefahren kauft man es auf garkeinen Fall.


    Eins sei noch angemerkt eine schöne Ausstattung hilft einem sogarnicht weiter wenn das Womo andauernd

    Probleme macht und in die Werkstatt muss. Ganz zu schweigen von den unglaublichen Kosten die bei einem

    Werkstattaufenthalt schnell anfallen.


    Ich erinner mich an einen Bericht hier im Forum in dem die Comformatic schon bei einer sehr geringen Laufleistung

    des Fahrzeugs erneuert werden musste. Dies Kosten betrungen in dem Fall über 5000,-€


    Gruss Hans

    Dieser Beitrag wurde bereits 13 Mal editiert, zuletzt von Hans1000 ()

  • Hallo,

    warum wird immer vom Hörensagen und nicht über eigene Kenntnisse berichtet? X(

    Wir haben zwar kein WoMo dieses Types aber nun schon das 2. WoMo mit Comformatik und damit nun über 150 Tkm LL geschafft. Also ich kann nur sagen, dass ich mit dem Getriebe (bis jetzt) ganz zufrieden bin, auch wenn es natürlich kein Vergleich zu einem Wandlergetriebe, also einer echten Automatik ist. Hinweise dazu wurden ja bereits gegeben, besonders wichtig ist auch der "Flüssigkeitswechsel" im Comformatik-Aggregat.

    Das gilt aber auch für echte Wandlergetriebe, denn Lifetimefüllung ist nur ein Verkaufsargument und keine Aussage für ein langes Leben. Mein Wandlergetriebe soll ja mehr als die im Pflichtenheft genannten 160 Tkm halten...

    Ich möchte gern "Schalter" im WoMo haben und wenn man sich an die Fahrweise gewöhnt hat, ist es echt entspannend damit. Im Wartungsheft oder über Rechnungen kann man ja den Pflegezustand gut kontrollieren. Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung.

    Liebe Grüße Joachim


    Ein Leben ohne Freunde
    Ist wie eine weite Reise
    Ohne Gasthäuser.

    Demokrit 460-370 v.Christi

  • Hallo,

    warum wird immer vom Hörensagen und nicht über eigene Kenntnisse berichtet? X(

    Wir haben zwar kein WoMo dieses Types aber nun schon das 2. WoMo mit Comformatik und damit nun über 150 Tkm LL geschafft. Also ich kann nur sagen, dass ich mit dem Getriebe (bis jetzt) ganz zufrieden bin, auch wenn es natürlich kein Vergleich zu einem Wandlergetriebe, also einer echten Automatik ist. Hinweise dazu wurden ja bereits gegeben, besonders wichtig ist auch der "Flüssigkeitswechsel" im Comformatik-Aggregat.

    Das gilt aber auch für echte Wandlergetriebe, denn Lifetimefüllung ist nur ein Verkaufsargument und keine Aussage für ein langes Leben. Mein Wandlergetriebe soll ja mehr als die im Pflichtenheft genannten 160 Tkm halten...

    Ich möchte gern "Schalter" im WoMo haben und wenn man sich an die Fahrweise gewöhnt hat, ist es echt entspannend damit. Im Wartungsheft oder über Rechnungen kann man ja den Pflegezustand gut kontrollieren. Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung.

    Also zum Thema Flüssigkeiten zur Conformatic habe ich jetzt zu hören gekriegt das es bei 100 000km noch nicht gemacht wurde auch nicht notwendig bzw. ihm bekannt, dass dies seitens Fiat getauscht werden soll.

    Habe dann die Telefonnummer der Werkstatt mit Namen des Werkstattmeisters bekommen wo ich nachfragen könnte. Aber erstmal mach ich Mittwoch eine Probefahrt. Und werde versuchen in meiner Pkw Werkstatt ihn durchchecken zu lassen.

    Vielen Dank für die rege Teilnahme an meiner gestellten Frage. Desweiteren weiß ich leider nicht in welche Rubrik ein Fiat Ducato Baujahr 3/2016 Multijet 130 mit Comformatic gehört ich habe nur gehört das die 230er falsch ist habe mich am Hubraum orientiert. Vielleicht kann mir jemand sagen wo der hingehört.

  • Dein Fiat Ducato Bj. 3/16 ist ein Model 250 genauer ein X290.

    Die Rubriken beziehen sich nicht auf auf den Hubraum sondern auf das Model wie z.B.: 280, 290, 230, 244, 250,

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Dschamba ()

  • Geh mal hier und in anderen Womo Foren über die Suchfunktion und dem Schlagwort „ Comfortmatic“.

    Auch wenn es imVerhältnis zu den gesamt verkauften möglicherweise nur einige „ Betroffene „ sind.

    Was diese erlebt und bezahlt haben , hat und wird mich auch künftig davon abhalten, ein Mobil mit dieser „ Automatik „ auch nur in Erwägung zu ziehen.

    Denn wenn es dich „ erwischt „ wird es meist auch klotzig teuer und aufwändig , bis das das Schiff wieder problemlos läuft.

    Und so etwas evt auch noch im Urlaub zu „ durchleiden“ Geht m.E. Gar nicht.

    Dafür ist mir mein Geld und der Urlaub zu wertvoll.:wink:)


    Martin

  • Das WoMo ist momentan ja nicht zugelassen. Und da er kein Händler ist hat er auch kein Rotes Kennzeichen. Mir geht es aber Hauptsächlich um die automatische Schalthilfe (Comfortronic) ob jemand Erfahrung damit hat weil ich habe den einen heftigen Beitrag aus Italien gelesen von jemanden der sehr viel ärger hatte. Desweiteren habe ich 1 Jahr Garantie auf das Fahrzeug.

    Die Werkstatt von Fiat ist Automobile Rongen in Kempen wo seine Autos gewartet werden kennst du die @ Dickes Hemd?

    Gruß

    WomoDuisburg

    Hallo,


    Automobile Rongen hat eigentlich einen sehr guten Ruf im Kempener Umfeld und auch in Krefeld. Kompetent, gute Ausrüstung und gut geschulte Mitarbeiter. So war es jedenfalls bis vor 4 Jahren, als ich ausgestiegen bin.


    Viele Grüße

    Jörg

  • Also zum Thema Flüssigkeiten zur Conformatic habe ich jetzt zu hören gekriegt das es bei 100 000km noch nicht gemacht wurde auch nicht notwendig bzw. ihm bekannt, dass dies seitens Fiat getauscht werden soll.

    Dies beruht leider auf veralteten Informationen! Seit etwa Mitte/Ende 2015 hat FIAT selbst das auf ein 2 Jahresintervall angepasst. Offensichtlich hat FIAT hier Probleme erkannt! Die Aussage ist schlicht weg falsch. - habe ich aber auch zu hören bekommen;) Wenn du meine Beitrag (Link) angeschaut hast, hast du vielleicht mitbekommen, dass ich hierzu relativ intensiv recherchiert habe. Als Hydraulikflüssigkeit zur Kupplungsbetätigung wird Bremsflüssigkeit verwendet. Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch, d.h. sie zieht im Laufe der Zeit Wasser. Schon aus dem Grund ist es logisch, dass sie nach einem Zeitintervall ausgetauscht werden muss! Im BJ 2016 sollte dies auch in der Bedienungsanleitung stehen (in meiner noch nicht). Aus diesem Grund solltest du unbedingt darauf bestehen, dass die Flüssigkeiten getauscht werden.


    Gruß

    Nils

  • Ich war jetzt bei einer Probefahrt bei meiner Kfz Werkstatt wo ich meinen PKW warten lasse und der hat meiner Vermutung und Ungutem Gefühl Recht gegeben das ich entweder schalten oder auf eine Wandler Automatik warten soll(9 Gang Wandler gibt es ja jetzt ). Und er versteht nicht wie Fiat so spät so was noch einbaut wo andere Hersteller schon Schiffbruch damit erlebt haben. Desweiteren waren schon Feuchte stellen im Vantourer zu sehen. Und die Klappe für die Toilette war über Eck und nicht mehr Orginal und schlecht verarbeitet. Das Positive ist aber das er mir einen Heckfahrradträger an der Tür so verstärken würden das es auch für unsere 2 E bikes reichen würde die Über 40 KG wiegen weil auf 40 KG sind ja die meisten nur ausgelegt. Und unsere 2 E-Bikes wiegen zusammen 44kg.

    Gruß

    WomoDuisburg

  • Ich würde auf keinen Fall ein Fahrzeug mit einer Comformatic kaufen. Bekannte von uns haben sich im

    letzten Sommer ein solches Fahrzeug geliehen und waren sehr enttäuscht über das Fahrverhalten und

    das nervöse hin und her schalten dieser Getriebeart.

    Ich kann nur sagen das ich sehr zu frieden bin. Habe auch eine Weile gebraucht. Mit einmal ausleihen kann man sich beim besten Willen kein Urteil erlauben. Es sei sie sind einige tausend Kilometer gefahren.

    Comformatic mit Wandler vergleichen, das geht gar nicht. wäre das Gleiche wie Äpfel und Birnen.


    Grüßle

  • WomoDuisburg

    Es fahren tausende Mobilisten mit Comformatic. Es gibt immer Negatives und Positives Feedback.

    Ich würde Fzg. probefahren , ausgiebig checken und dann einfach Preis/Leistung abwägen.

    Evtl. Zusatzgarantie aushandel, ein Jahr Gewährleistung hast du doch eh.


    Grüßle

  • Zu dem Thema jetzt ein Abschluß habe am Donnerstag in Dortmund bei einem Händler 2 Wohnmobile angeguckt und habe mich in den 2ten Wagen verliebt und gekauft. Es handelt sich um ein Bürstner IXEO 590 Baujahr 11/15 130PS Multijet mit 24350 km aus 1ter Hand elektr. Hubbett, 2er E Bike Träger, 2te Aufbaubatterie, Truma Gasheizung mit CS Panel, Wandler für 220V bei keinen Landstrom, Sat Anlage, Navigation und Rückfahrkamera. Da wir nur 2 Personen sind hat uns dieses Raumangebot gefläscht was der Wagen hat bei einer Länge unter 6m. Und wir haben drüber nachgedacht brauchen wir einen Kastenwagen? Nein weil wenn wir was großes transportieren wollen leihen wir uns einen Anhänger für den PKW. Und es ist so toll auf einer so kurzen länge ein so großes Raumgefühl zu haben. Wenn der Wagen bei uns zu Hause ist stelle ich noch Fotos rein. Die Abwicklung wird noch ca 1 bis 2 Wochen dauern weil der Fahrzeugbrief noch bei der Bank ist und die Rückfahrkamera repariert werden muss.

    Grüße

    Hennning

  • Zu dem Thema jetzt ein Abschluß habe am Donnerstag in Dortmund bei einem Händler 2 Wohnmobile angeguckt und habe mich in den 2ten Wagen verliebt und gekauft. Es handelt sich um ein Bürstner IXEO 590 Baujahr 11/15 130PS Multijet mit 24350 km aus 1ter Hand elektr. Hubbett, 2er E Bike Träger, 2te Aufbaubatterie, Truma Gasheizung mit CS Panel, Wandler für 220V bei keinen Landstrom, Sat Anlage, Navigation und Rückfahrkamera. Da wir nur 2 Personen sind hat uns dieses Raumangebot gefläscht was der Wagen hat bei einer Länge unter 6m. Und wir haben drüber nachgedacht brauchen wir einen Kastenwagen? Nein weil wenn wir was großes transportieren wollen leihen wir uns einen Anhänger für den PKW. Und es ist so toll auf einer so kurzen länge ein so großes Raumgefühl zu haben. Wenn der Wagen bei uns zu Hause ist stelle ich noch Fotos rein. Die Abwicklung wird noch ca 1 bis 2 Wochen dauern weil der Fahrzeugbrief noch bei der Bank ist und die Rückfahrkamera repariert werden muss.

    Grüße

    Hennning

    Meines Erachtens eine sehr kluge und weise Entscheidung.:wink:)

    Denn ich z.B. kenne alleine 3 ehemalige Kastenwagenfahrer (u.a. Pössl 2 win) die alle nach 1-2 Jahren auf ein "breites und hohes" Mobil umgestiegen sind .

    Denn egal wie klein die Nutzer auch seien mögen, bei schlechtem Wetter wird es eng oder MANN/Frau hat draussen ein schönes großes Vorzelt (und das anfzubauen hatte ich meist keine Lust) .

    Um das Mobil als Zweit-oder Erstfahrzeug paralell zu nutzen geht nichts über einen KW aber ansonsten gehts in einem großen Wohnaufbau doch halt weitaus komfortabler und großzügiger zu.


    Martin