Schalter, Rückwärtsgang , 244 2,8

  • Hallo,

    um ganz sicher zu sein, daß es wirklich am Schalter liegt wollte ich zur Sicherheit, durch überbrücken des Schalters prüfen ob dann der Rückfahrscheinwerfer funktioniert. Kann mir jemand sagen, zwischen welchen der 3 Kabel ich eine Brücke legen muß.

  • Hallo,

    war auf dem Holzweg, ich bin fälschlicherweise beim Tachosignal Geber gelandet.

    Muß dann wohl nochmal ran und den Rückwärtsgang Schalter suchen.

    Das hatte ich vorhin schon gedacht und war irritiert...

    Wollte morgen noch mal gucken...

    Rückfahrschalter hat 2

    Zwischen Motorblock und lufigwhäuse nach unten tauchen....

  • Ich meine auch links auf dem Getriebe hinter dem Luftfilter. Evtl. ist der Schlauch vom LuFi im weg.

    Da sind m.W.n. nur 2 Kabel am Schalter. Wenn eines davon weiß ist sollte es das zum Rückfahrscheinwerfer sein. Am anderen sollte 12V anliegen.

    Ansonsten kannst du das mit Prüflampe oder Voltmeter bei eingelegtem Rückwärtsgang testen.

    Grüße vom Rand der Lüneburger Heide
    Peter

  • Bei mir funzt auch ab und an das Rückfahrlicht nicht, zeitgleich geht dann auch die Rückfahr Kamera bzw. der Monitor nicht an.

    Kann dann m.E. nur am Schalter liegen.

    Ist das beim 250 ähnlich? Zwischen Motorblock und LuFi Gehäuse abtauchen???

    Kommt man da mit normalen"Flossen" ran?

    Hab mir das mal im HME angesehen, wird ja beim 250er ähnlich sein.

    Grüße Dietmar

  • Bitte daran denken das bei verbauter AHK mit intergriertem Schalter im 13-pol. Stecker Fehler erzeugt werden (Nebelschlussleuchte + Rückfahrscheinwerfer) wenn der kleine Schalter in der Dose verklemmt!

    So war es auf jeden Fall bei mir, Dose zerlegt, Schalter gangbar gemacht und danach alles wieder i.O.


    Gilt natürlich nur für Nutzer welche eine AHK haben :-)


    Grüße Peter

  • Hallo Peter,

    der Mikroschalter in der Steckdose schaltet aber nur die Nebelschlussleuchte.

  • Hallo Peter,

    der Mikroschalter in der Steckdose schaltet aber nur die Nebelschlussleuchte.

    Ja, normalerweise :-)

    Bei mir hat aber der Rückfahrscheinwerfer nicht mehr funktioniert und dann war ich auch schon auf der Suche nach dem Schalter am Getriebe.

    Zusätzlich ging auch die Nebelschlussleuchte nicht mehr und dann habe ich mich auf die Suche gemacht und letztendlich die AHK-Dose als Übeltäter ausgemacht.

    Am Ende hat Beides wieder funktioniert...

  • Ja, normalerweise :-)

    Bei mir hat aber der Rückfahrscheinwerfer nicht mehr funktioniert und dann war ich auch schon auf der Suche nach dem Schalter am Getriebe.

    Zusätzlich ging auch die Nebelschlussleuchte nicht mehr und dann habe ich mich auf die Suche gemacht und letztendlich die AHK-Dose als Übeltäter ausgemacht.

    Am Ende hat Beides wieder funktioniert...

    Hallo Peter,

    dann werde ich das auch mal in Erwägung ziehen.

  • Hallo,

    habe heute den Schalter für den Rückfahrscheinwerfer gewechselt. War ein ziemlicher Aufwand, zuerst die Ansaugschläuche ausbauen dann auch noch den Halter des Kupplung-Nehmerzylinders lösen.

    Leider funktioniert der Rückfahrscheinwerfer immer noch nicht. Schalter dann im ausgebauten Zustand geprüft und Rückfahrscheinwerfer funktioniert. Hat jemand eine Idee warum der Schalter im eingebauten Zustand nicht funktioniert?

  • Funktioniert den der alte Schalter im ausgebauten Zustand?

    Wenn ja, da ist wahrscheinlich im Getriebe der Nocken (oder was auch immer) defekt welcher den Schalter (Stift eindrückt) bei eingelegtem Rückwärtsgang betätigt.

    Ist nur eine Vermutung, hab das Getriebe noch nie im zerlegten Zustand gesehen.

    Oder eventuell ist der Schalter zu kurz. Weis nicht ob es da Unterschiede gibt.


    Hab meinen Schalter im Sommer letzten Jahres auch wechseln müssen. Hat auf Anhieb geklappt. Schalter ist von Hella.

  • Hallo,

    der alte Schalter funktioniert definitiv nicht.

    Habe die Schalter vermessen, der Neue ist 1,5 mm kürzer. Ich denke daran liegt es. Werde jetzt mal beim Fiat Händler einen originalen Schalter ordern.