Regenwasser auf dem Motor 250

Aktuell sind bis voraussichtlich Ende Oktober 2021 keine Neuregistrierungen möglich
  • Wasser und Elektrik war noch nie ne gute Kombination.

    Richtig,

    vergessen wird oft ,das Tauwasser im Winter läuft unter die Zahnriemenabdeckung. Riemen übersprungen oder sogar gerissen.:huh:

  • So und ähnlich schauts aus, wenn das Wasser über den Motorraum rieselt

    und alles mögliche naß macht und das bei jeder Tour und auch,

    wenn das WOMO im Regen steht.:

    Diesen konstruktiven Müll<X von Fiat, Citroen, Peugeot ( s Video von Womopeter) habe ich derzeit kurz nach Erwerb meines Womos erkannt und nur den Kopf geschüttelt über das, was den "schlauen Spezis" in der Entwicklung jener Fahrzeugbauer "eingefallen" ist!!

    Meine Gegenmaßnahmen waren:

    -den Übergang der Frontscheibe zur Plastikabdeckung hin im unteren Bereich mittels breitem, schwarzen, dauerelastischen Klebeband zusätzlich überklebt und so gegen Wassereintritt geschützt. Hat 6 Jahre gehalten und dann nochmals erneuert.

    -die seitlichen Wasserabläufe der Ablaufrinne bzw. deren viel zu dünnen Schläuchlein umgelegt und zum kontinuierlichen Durchblasen

    präpariert, da diese durch Pollen u. Schmutz immer wieder verstopfen.

    -Den Mittelstoß der Ablaufrinne zusätzlich mit schwarzem Sikaflex abgedichtet.


    Alles funktioniert im Grossen u. Ganzen, muss man aber immer im Auge behalten :wein


    Anmerkung: bei den derzeitigen Modellen wurden diese Schwachstellen zwar verbessert, aber immer noch nicht optimal.


    Schauen wir mal, was da noch so kommt!

    Ducatonella:)

  • Hallo;

    Mein womo ist von 2010.

    Seit 2011 ist der Motorraum dicht gegen Regenwasser und der Kühler geschützt gegen Steinschlag und Mücken.

    desweiteren ist der Moter und das Getriege geschützt gegen Rost und Oxydation des Aluminiums sowie vorbeugend gegen

    el. Kontaktprobleme geschützt.

    und überwintert warm und trocken!!

    mfG KH

  • So etwas bewegung schon mal in der Wasser geschichte,

    habe jetzt mal eine Haube drauf die ich in der Bucht für 42 € neu gekauft habe und damit einen teil Trocken zu legen, der Rest folgt die Tage

    hatte mal versuch gestartet mit dem Kompriband (2-6mm) an einer stelle um zusehen wie es die Dichtung hoch drück, das könnte ich dann mal versuchen wenn es wieder Trocken ist und mal die Haube runter um die Plastik Kiste aus zubauen, es ist schon ein Witz wenn man sieht das die Fiat Leute die Öffnung gegen die fließ Richtung bauenX( da fehlem einem die Worte, denke werde dann eine Verbindung mit zwei Blechmutter und Dichtmasse bauen...hoffe dann wird es etwas besser mit dem Wasser

  • danke Dir, gerade mal bei ,,A,, geschaut, welchen hast du genommen gibt da große auswahl, muss das gleich mal genau alles sichten weiß nicht was unter der Abdeckung so los ist , du schreibst Dichtung dachte da ist garnix unter dem Plastig, welchen Kleber meinst du,denke vielleicht den

    Fix ALL X-treme Power schwarz 415

    Fix All X-treme Power transparent, gibt es bei Toom.

  • Habe gestern mal bei meinem 2010'er Duc geschaut, wie das bei einem Alkovenmodell unter der Haube aussieht. Was soll ich sagen, nichts! Kein Wasser im Motorraum, die Stoßkante der Verkleidung unterhalb der Scheibe hat original eine Art Moosgummi zum dichten. Auch im Ansaugstutzen für den Innenraum ist kein Wasser. Der Alkoven hält also sehr gut das Wasser ab und leitet es seitlich ab.

    Roller Team Granduca Garage Alkoven 2010 und 540’er Tabbert Premium Diadem 97‘

    Historie: Zelt, 91’er T4 California, 87’er Camptourist CT 7, 96‘er 532’er Hymer Eriba Moving

  • Hallo

    Bei den Alkovenmodellen ist es halt so: Der Schnee oder das Eis taut oben auf dem Dach ab,Das Tauwasser läuft teilweise in den Motorraum und friert dort bei stehendem Motor und Minusgraden fest.

    Die Schäden entstehen dann beim Starten, weil festgefrorene Teile sich nicht drehen!

    mfG KH

  • Hier mal ein Bild, da sieht man gut den Alkovengrundriss. Das Wasser läuft gut nach hinten weg und das bißchen, das nach vorn läuft, tropft neben dem Fahrgastraum runter. Selbst wenn er den ganzen im Regen stand, brauche ich nicht mal den Scheibenwischer anmachen, ich denke, es liegt also auch ein wenig am Grundriss des Alkoven.