Glühkerzenfehler

Aktuell sind bis voraussichtlich Ende Oktober 2021 keine Neuregistrierungen möglich
  • Hallo Leute,


    ich schreibe das erste Mal hier im Forum und hoffe das ihr mir helfen könnt.


    Ich habe seit Ende letzten Jahres ein gebrauchtes Wohnmobil auf Fiat Ducato Basis, mit einem 3,0l Motor und 156 PS. Das Fahrzeug ist von 07/2007. DAs Fahrzeug hatte 51000km gelaufen. Ich habe das Fahrzeug im Frühjahr 2012 einmal bei einem Fiathändler zur Überprüfung gehabt, auch weil ich manchmal beim Kaltstart die Anzeige hatte "Glühkerzen überprüfen lassen". Es wurde dabei gecheckt ob alle Rückrufaktionen und Softwareupdates durchgeführt wurden. Es war alles i.O.. Zu den Glühkerzen wurde gesagt, das diese durchgemessen wurden und i.O. seien. Man hat sie aber nichtausgebaut. Der Fehler sei auf Kontaktschwierigkeiten zurückzuführen gewesen. ANfangs war auch alles i.O., aber jetzt tritt der Fehler wieder sporadisch auf. Was kann ich nun tun? Ich hatte überlegt die Kerzen selber mal auszubauen, zu reinigen und durchzumessen. Die Anschlußleitungen zur Glühkerze überprüfen und die Kontakte reinigen. Ich wollte dies alleine machen. Nun aber meine Fragen, wo sitzen die Glühkerzen bei o. g. Motor (Bild wäre hilfreich) und wie kommt man am besten da ran? Nun habe ich auch gelesen, das diese beim Ausbau schnell abreissen können. Mit wieviel Nm kann darf man die Kerzen maximal lösen.? Ich hatte auch daran gedacht vorher mal, ca. eine Woche lang, Gelserole aufzusprühen um das lösen zu vereinfachen. Könnt ihr mir helfen?


    Besten Dank im voraus


    Detlef

  • wo die bei deinem motor genau sitzen kann ich dir nicht genau sagen oben am kopf auf jeden fall.zum lösen denke ich das wird schon klappen womo is ja noch nicht so alt.also werden die schon nicht festgegammelt sein.sauber machen der glühkerzen das schenk dir mal kauf ein paar neue und rein damit.bei den anschlüssen solltest du drauf achten das gute kontackt gegeben ist.dann sollte das alles wieder laufen.viel glück :wink

  • Hallo,
    der 3,0l Ducato Motor ist doch ein Common-Rail Diesel mit Direkteinspritzung, oder?
    Da wirst du DIE Gluehkerzen vergeblich suchen.
    Eventuell hat er EINE Gluehkerze fuer die Flammstartanlage.


    Sollte ich mit der Idee falsch liegen, so korrigiert mich bitte. :hauen:


    LG
    Wolfgang

  • Wolfgang,
    es ist richtig das der 3,0l Motor eine Commonrail EInspritzung hat, aber so wie ich das verstanden habe besitzt er vier Glühkerzen. Für jeden Zylinder eine.
    Selbst wenn es nur EINE Glühkerze ist wüßte ich gerne wo sie verbaut ist. Deshalb wäre ein Foto sehr hilfreich.


    Hallo Womo j5,
    das sie am Zylinderkopf verbaut sind weiß ich ja, nur wenn ich denn Kunststoffdeckel (Tropfschutz) vom Zylinderkopf abnehme sehe ich nur die EInspritzdüsen mit der entsprechenden Verrohrung. ABer wo sitzen die Glühkerzen und wie kommt man da ran.


    LG Detlef

  • Hallo Detlef,
    Deine Maschine hat keine Glühkerzen. Im Zylinderkopf sitzen die Pietzoeinspritzdüsen.


    Die Flammstartanlage hat eine Glühkerze. Am Luftfilter ist ein dicker flezibler Schlauch. Der Schlauch ist an einem Metallenen Rohr angeschlossen in diesem Rohr sitzt eine Dieselleitung und eine Flammkerze.


    Bei den jetzigen Themperaturen springt dein Common Rail noch gut ohne Flammstart an.
    Gruß
    Hans

  • Hallo Detlef, aber sicher hat dein JTD 3,0 Glühkerzen, sogar vier Stück.


    Wo sie am Motor sitzen kannst du unter anderem in diesem Video gut erkennen.


    Eine Flammstart -Anlage wurde bis zum Typ 244 verbaut, die 250 Multijet Motore 2,3 und 3,0 haben das nicht mehr.

  • Moin,Moin,


    einfacher kann man am Glührelais durchmessen, da von dort Stecker und Leitungen mitgeprüft werden. Ich hatte den gleichen Fehler, es lag aber am Glührelais.
    (Kontaktfehler durch Korrosion)


    Gruß vom Nordlicht Rainer

  • Danke Rolf.
    Wenn ich das dem Video richtig entnommen habe, dann muß ichden Kühlergrill und vorne den Querträger über dem Kühler abbauen um vernünftig an die Kerzen zu kommen oder?.
    Oberhalb der Kerzen liegt meine ich auch noch so ein dickes Rohr, ich glaube aus Kunststoff. Das ist ja ne heiden Arbeit. Habe derzeit mein WOMO untergestellt, kann daher im Moment nicht genau sagen wovon diese Rohr ist. Werde mal am Sonntag vorbeifahren und ein paar Fotos machen damit ich das Bild besser vor Augen habe. Jetzt weiss ich auch warum die Werkstatt die Kerzen im eingebauten Zustand gemessen haben.
    Rainer, wo sitzt das Relais und welche Ohmwerte hast du bei deinem Wagen gemessen?


    Gruß
    Detlef

  • Wozu willst Du die Kerzen vor dem Messen ausbauen?
    Die Erfahrungen bei meinem Audi Diesel waren: Den Wiederstand der Kerzen gegen Masse messen. Ist der Wert überall gleich, sind entweder alle kaputt (was ich bei dem Alter für unwahrscheinlich halte) oder aber die Werte sind deutlich unterschiedlich. Dann hast Du den / die defekten Kandidaten sofort gefunden.


    Die Messung wird doch beim Ausbau nicht besser.
    Alternativ habe ich die Stromaufnahme gemessen, indem ich jede Kerze mit zwischengeschaltetem Amperemeter direkt kurz ageschlossen habe.
    Und wenn Strom fließt, dann heizt die Kerze auch.
    Ob allerdings bei den aktuellen Motorn die Kerzen noch wie früher einfach nur "an die Batterie" geklemmt werden über das Relais oder aber ob dort eine spezielle Pulsung stattfindet, weiß ich nicht.


    Rüdiger

  • Rainer, wo sitzt das Relais und welche Ohmwerte hast du bei deinem Wagen gemessen?

    Moin,Moin,


    wenn du von vorn in den Motorraum blickst, rechts in der Ecke, genau da, wo das Regenwasser von der Scheibe dann hinläuft. Verfolge den Kabelbaum von den Glühkerzen.
    Widerstand: Niederohmig, ich habe nur auf Durchgang geprüft.


    Gruß vom Nordlicht Rainer

  • Hallo, da Dein Fahrzeug auch schon 5 Jahre alt ist wäre ich vorsichtig mit dem Ausbau von Glühkerzen.
    Prüfen würde ich liebe die Stromaufnahme der einzelnen Glühstifte. Damit kann ich feststellen welche ggf. defekt ist.
    Ein Fachmännischer Ausbau erfolgt heute mit Drehmomentschlüssel !! Es gibt sogenannte Losbrechmomente bei den Glühstiften.
    Werden die bei dem vorgeschriebenem Losbrech-Moment nicht locker, kann es Dir passieren ( wie in dem Video ) das die Dinger abbrechen.
    Dann wünsche ich viel Spass..... und Geduld, und Geld
    Gruß Heinz

  • Anzeige: „Glühkerzen kontrollieren lassen“- Mein Erfahrungsbericht:


    Habe heute mal den linken Scheinwerfer ausgebaut, den Stecker am seitlich darunter
    verschraubten Bosch Vorglührelais abgezogen und den Widerstand der vier einzelnen
    Abgänge zu den Kerzen gegen Masse gemessen. Alle vier Kerzen haben 0,9 Ohm,
    also Sollwert. Demzufolge ist alles i.O. auf den Kabelstrecken zu den Kerzen als
    auch die Kerzen selbst. Es könnte noch sein, dass eine der Kerzen z.B. einen
    Teilkurzschluss während des Glühvorgangs hat. Hoffe ich mal nicht.


    Anschließend hab ich den Stecker mehre Male auf- und abgesteckt, um eventuelle
    Korrosion an den Kontaktflächen zu entfernen. Alles wieder zusammengebaut und 10-mal
    hintereinander den Motor gestartet. Ergebnis: Keine Fehlermeldung mehr. Es
    sieht so aus, als ob jetzt diese Fehlermeldung auch aus dem Fehlerspeicher gelöscht
    ist, eine wichtige Voraussetzung zum Bestehen der Abgasprüfung beim nächsten
    TÜV.


    Hoffe mal dass der Fehler nachhaltig beseitigt ist und dass diese Erfahrung
    anderen Betroffenen hilft.

  • Glühkerzen defekt, beim Austausch abgerissen, ausbohren erforderlich.


    Nachdem die Fehlermeldung wieder aufgetaucht ist, hab ich den Strom jeder einzelnen Kerze gemessen. Das geht mit relativ wenig Aufwand, wenn man den linken Scheinwerfer ausbaut, das Glühkerzenrelais absteckt und die vier Steckkontakte zu den Kerzen nacheinander mit abgesicherten (10Ampere) Plus 12 Volt max eine Sekunde beaufschlagt und den Strom misst. Der Strom sollte dann so um die 10 Ampere sein. (Genauen Wert
    hab ich nicht ermitteln können mangels Amperemeter mit mehr als 10A Meßbereich. Hab mir damit beholfen den Spannungsfall über die 10A Sicherung zu messen und damit den Strom zu errechnen.) Bei der zweiten und dritten Kerze ist die Sicherung sofort durchgeschmolzen. Das lässt den Schluss zu, dass die Glühkerzen im kalten Zustand zwar den Nennwert an Widerstand aufweist und damit als i.O.
    gilt, allerdings während dem Glühen möglicherweise einen Kurzschluss, mindestens jedoch einen niederohmigen höheren Strom als das Steuergerät zulässt aufweist, also nicht i.O. ist.


    Hab dann nach etwas Suchen und einer Empfehlung eine für mich sehr vertrauenswürdige kleine Fiat Werkstatt in Niederkassel Mondorf, einem Vorort von Bonn, gefunden. Da mussten mit leider viel Aufwand, Frontabdeckungen, Schloßquerträger, Kühler Motorkühlung, Kühler Klima, Ansaugkrümmer Motor sowie diverse Schläuche abgebaut werden, und mit Spezialwerkzeug die Glühkerzen ausgebohrt werden. Der Grund: Die schlanken Glühkerzen rosten beim 250er Model aufgrund des Regenwassereinbruchs oft fest und brechen bei Herausdrehversuchen einfach ab. Ein Ausbau des Zylinderkopfes ist aufgrund der Ausbohrmethode mit Spezialwerkzeugsatz nicht erforderlich gewesen. Das wäre ungleich teurer geworden, weil beim 3l MJ180 entsprechend Reparaturanweisung FIAT der Motorausbau erforderlich gewesen wäre, um den Kopf demontieren zu können. Die o.a. Werkstatt kann ich aufgrund meiner Erfahrungen guten Gewissens weiter empfehlen.


    LG Andreas

  • Wir hatten genau dasselbe Dilemma. Uns wurde gesagt, es passiert nicht oft. So ein bisschen zweifel ich ja schon an der Aussage.

    Wer will sucht Wege, Wer nicht will sucht Gründe !

  • Um dem Abreißen vorzubeugen, habe ich meine Glühkerzen damals über eine Woche lang täglich mit Rostlöser eingespritzt (regelrecht gewässert, vorher Kühlergrill entfernt).


    Wichtig ist auch noch, den Motor vor dem Kerzenausbau möglichst heiß zu fahren. Damit müsste das Kerzengewinde frei zu bekommen sein (war bei mir der Fall).


    Wie ich gelesen habe, ist ein Hauptproblem beim Abreißen, dass der Glühkopf der Kerze an der Bohrung im Zylinderkopf festbacken kann infolge der geringen Abstände bei den modernen Glühkerzen; dies betrifft besonders höhere Laufleistungen des Motors.


    Gruß Bernd

  • Genauso ist es, Bernd.
    Sie backen von innen fest. Das ist wirklich das Hauptproblem. Nicht etwa eventueller Rostansatz von außen.
    Man sollte daher auch eine defekte Glühkerze nicht mehr lange im Kopf lassen. Sonst wird es noch schwerer, sie zu entfernen.
    Was sich auch bewährt hat: Ein Stück herausdrehen, wieder ein kleines Stück zurück usw.

  • Hallo Paulheinz

    Wenn Dich interessiert, was bei festgebackenen Glühkerzen genau gemacht werden muss, dann schau Dir mal diesen Prozess auf youtube an. Die beiden Autodoktoren (wirkliche Profis mit sehr guten Erklär-Videos) machen mal eine Kerze raus und erklären genau, wo die Gefahr liegt und was man tun kann/muss. Viel Spaß mit den Beiden. Ich liebe diese Truppe.

    Schöne Grüße

    Ralph

  • Mal schauen, vielleicht kommt unser Womo auch mal bei den Autodoktoren als Video. Mit dem Austausch der Glühkerzen fing das Dilemma an. Diese sind teilweise abgerissen, wurden dann ersetzt. Gab einen Riesen Stress mit der Werkstatt und Fiat, weil Glühkerzen ja keiner Garantie oder Gewährleistung unterliegen.


    Das war aber noch gar nicht das schlimmste, seitdem die Glühkerzen erneuert worden sind (hierzu wurde der halbe Motor zerlegt) bleiben wir regelmäßig / unregelmäßig mit dem Wohnmobil stehen. Es reisst die Dieselleitung ins Rail. Natürlich bleiben wir immer an anderer Stelle stehen, und da wir über 3,5 To. wiegen ist der Transport auch nicht so einfach. Zwischenzeitlich wurde das ganze viermal erneuert, natürlich immer mit dem Railrohr, weil ja Fiat vorschreibt, beim Leitungswechsel soll das Railrohr mit ersetzt werden. Kosten jeweils um die 1.200 € . Das letzte mal nun an Weihnachten 2018.


    Es kann uns auch keiner sagen warum das ist, jeder verweist auf den davorgehenden Reparateur, dass dieser das nicht richtig repariert hätte. Fakt ist, derzeit tropft er nach Reparatur schon wieder !


    Viel Erfolg beim Tausch der Glühkerzen !

    Wer will sucht Wege, Wer nicht will sucht Gründe !

  • Hallo Paulheinz

    Wenn Dich interessiert, was bei festgebackenen Glühkerzen genau gemacht werden muss, dann schau Dir mal diesen Prozess auf youtube an. Die beiden Autodoktoren (wirkliche Profis mit sehr guten Erklär-Videos) machen mal eine Kerze raus und erklären genau, wo die Gefahr liegt und was man tun kann/muss. Viel Spaß mit den Beiden. Ich liebe diese Truppe.

    Schöne Grüße

    Ralph

    Danke Ralph,

    tolles Video, habe ich gespeichert und hoffe, es niemals zu brauchen.

    Ich habe, als ich 2014 unser neues WOMO bekommen habe, auf Anraten des alten FIAT Meisters

    die Glühkerzen rausnehmen lassen und er hat sie mit einer Paste,

    keine Ahnung was für eine, eingeschmiert und wieder eingeschraubt.

    Genau aus dem Grund hat er mir dazu geraten, weil ich ihn damals gefragt habe,

    was man an Prophylaxemaßnahmen machen kann, wo eventuell

    ernste Probleme auftauchen könnten.

    MfG
    Peter


    Ich bin nicht neugierig,

    ich will bloß immer alles wissen. :)