Auflastung von 3,1 auf 3,5t Rad/Reifenkombination

Aktuell sind bis voraussichtlich Mitte Oktober 2021 keine Neuregistrierungen möglich
  • Hallo, mein Name ist Sam und ich bin neu hier im Ducatoforum! Schöne Seite und habe bisher auch schon viel im Forum verfolgt und gelesen, auch zu dem Thema, zu welchem ich hier noch eine Frage habe.
    Für die Auflastung benötigt man 16 Zoll Felgen mit höherer Traglast. Ich würde gern 16 Zoll Räder vom 250 für den 280 verwenden. Diese haben meist jedoch eine Breite von 6 und nicht 5,5 Zoll und eine Einpresstiefe von 68 und nicht 50. würde dann Distanzscheiben vom 30mm verwenden wollen.
    Jetzt zu meiner Frage: Gibt es jemanden im Raum Mönchengladbach, der mir eine Stahlfelge 6J x 16 ET68 LK 5x118 mit Bereifung zum austesten ausleihen könnte? Diese Rad/Reifenkombination möchte ich einmal anbringen, um zu schauen, ob es irgendwo schleift und ob der TÜV dies so abnehmen würde.


    Viele Grüße

    Sam

  • Es würde ja ein Ersatzreifen ausreichen, den ich dann am nächsten vlt. auch nach 2 Tagen wieder zurückbringe. Natürlich würde ich auch einen wertgleichen Pfand hinterlassen. Möchte nur nicht die Stahlfelge mit Reifen kaufen, um dann zu hören, dass es nicht zugelassen ist. Um dann anschließen wieder verkaufen zu müssen.

  • Glaub nicht, dass das funktioniert. Im Auflastgutachten stehen explizit die Orginalfelgen drin.

    Auch wenn der TÜV andere Felgen zulässt, dann will der mit Sicherheit ein Tragfähigkeitsgutachten und ich glaub nicht, dass dir Fiat eines gibt. Sowas gibts nämlich im Normalfall nicht für Originalfelgen.


    Und die vom 250er habein sicher LK 5x112mm und ein Mittelloch von 72,3mm?
    30mm Spurplatten gehen auch auf die eh schon nicht guten Radlager...


    Das Thema mit den Felgen wurde hier nämlich schon oft genug durchgekaut und das Ergebnis war immer, dass der einzige (legale) Weg nur der mit den originalen Felgen ist. Ein paar sehr seltene Ausnahmen gibt es noch mit Zubehörfelgen aus der Zeit, welche aber noch seltener sind.


    Frag zuerst mal beim TÜV ob er dir, auch wenn alles passt, die Felge überhaupt einträgt und was er dazu alles an Zettel braucht. Bevor den ganzen Aufwand betreibst...


    Trotzdem viel Erfolg und wenn es klappt, dann gib doch Bescheid. Könnte vielen Helfen.

  • Hat jemand das Lennepe Gutachten und würde mir dies zur Verfügung stellen? Ich habe irgendwo im Forum etwas von Sonderzulassung mit 15 Zoll Felgen und entsprechender Traglast gelesen.

  • Hallo Sam im Linnepe Gutachten stehen die 16“ Felgen drin vom Ducato 280/290 und die müssen auch verbaut werden! Ich habe letztes Jahr bei unserem Wohnmobil auch die Nutzlast bzw. Das Gesamtgewicht erhöhen lassen.


    Gruß clau

  • Hat jemand das Lennepe Gutachten und würde mir dies zur Verfügung stellen? Ich habe irgendwo im Forum etwas von Sonderzulassung mit 15 Zoll Felgen und entsprechender Traglast gelesen.

    Da gab es mal welche, ich meine Alus, aber die sind noch seltener.
    Alles andere außer original ist irgendwie hingetrickst, glaub es mir. Die Größe usw. ist so, dass es einfach keine passenden anderen Felgen gibt mit einer Tragfähigkeit von 975kg. Das ist halt nunmal ziemlich viel und „passende“ Felgen z.B. vom Movano haben das einfach nicht (passen übrigens wegen dem Mittelloch auch nicht ganz). Und wenn welche hast die halbwegs passen, dann gibt es kein Tragfähigkeitsgutachten. Und wenn dir der Prüfer irgendwelche einträgt bzw. du mit irgendwelchen einfach rumfährst, dann hast ein Rad drauf was z.B. 650kg kann, aber 975kg aushalten muss...ich würde das nicht machen/wollen.

    Das alles haben hier schon so viele durch, ich auch, und am Ende sind’s dann doch immer die originalen Felgen. Ich hab mir auch die Finger wund gesucht und dann originale Felgen gekauft. Gibts ab und zu wenn man schnell ist auch zu einem halbwegs vernünftigen Kurs. Man muss halt Geduld haben.

  • Danke für die ausführliche Antwort, hat mir sehr geholfen!!!

    Dann frage ich mal in die Runde, ob jemand noch 16 Zöller Original günstig abzugeben hat!!!

  • Fiat OE-Nummer ist 5996121. Dadurch hatte ich damals zwei bei eBay-Italien gefunden. Waren neu (NOS) mit originalem Aufkleber. Die zwei haben zusammen 140,- inklusive Versand gekostet. So günstig wird’s heute leider nicht mehr gehen...war bei mir echt Glück.

    Zwei andere hab ich dann über Kleinanzeigen von nem Kumpel bekommen, der hat vier gekauft und nur zwei gebraucht. War so auch bezahlbar.

    Schrottplätze waren alle Fehlanzeige.


    Denke Kleinanzeigen wird am ehesten Erfolg bringen.

  • Versuch es mal bei der Schrauberzentrale Tuncer Bagcabasi in Owschlag,könnte sein,dass der Dir helfen kann. Ich habe mein Fahrzeug auch Aufgelastet,im Gutachten stehen die originalen 16 Zoll,alles andere wird nicht abgenommen.Es müssen natürlich auch die "großen" Bremsen vorhanden sein.


    Gruß Arno

  • Wenn du beim TÜV ankommst mit 16" Felgen und Distanzstücke verbaut hast, lacht der sich kaputt. Wenn du Pech hast bleibt der Wagen beim TÜV stehen.

    Außerdem passt das Loch in der Mitte auch nicht, zu klein. Es gibt nur 2 Felgensorten die zugelassen sind, mit 975 Kg. Leider sehr teuer. Wenn Du Glück hast, 100€/ Stück, natürlich gebraucht und 30 Jahre alt.

    Wolfgang

  • Hey, Danke für die zahlreiche Resonanz. Große Bremse Q18 bekomme ich noch bei Agustin, also Bremszylinder und Bremsbacken, Trommel bleibt ja die gleiche.
    Tüv fordert nur hinten die 16 Zoll, würde die aber auch gerne vorne fahren.

  • Ich hatte das zuerst mit den 14“ Zoll vorne und den 16“ hinten, war nicht optimal vom Fahrverhalten. Außerdem würde mir immer ein Ersatzrad fehlen, mag ich nicht.

    Wenn Glück hast, dann trägt dir der Prüfer alle vier Räder bei der Auflastung ein. Die überlesen oft, dass wenn 14“ original nur hinten die 16“ müssen und auch mit diesem Gutachten nur hinten dürfen.
    Ansonsten halt mit den normalen extra Gutachten eintragen lassen. Kam aber bei manchen schon vor, dass eine Tachoangleichung gefordert wurde.
    Es gibt zwei verschiedene Originalfelgen, einmal von Gianetti Ruote und einmal von Michelin.
    Für die Gianetti (R1-844) gibt es alle Gutachten, hier und hier. Für die Michelin gib es absolut gar nichts, nicht mal eine Bestätigung von Fiat, dass die original sind. Die werden nur im Gutachten von Linnepe erwähnt und das nur zur Auflastung. Allerdings kann man mit dem Gutachten dem verständnisvollen Prüfer belegen, dass das originale Felgen sind und dann kann der die auch eintragen. Viele Prüfer wissen das auch. Eintragungen in den Datenbanken der Prüforganisationen gibt es meines Wissens nicht.