Neue Aufbaubatterie AGM statt Gel

  • Vielen Dank roma

    Die beiden Batterien schaue ich mir an. Auf den ersten Blick frage ich mich, ob denn die LFD140 auch einen wechselrichter verträgt? Wobei ja eine eine Blei Säure Batterie, die auch zum starten verwendet werden kann, damit klar kommen muss.

    Von den Maßen her passt leider nur eine Batterie dieser Größe bei mir.

  • Nachtrag: Mir ist noch aufgefallen, dass die LFD 140 ja aufgrund des Schlauchs nicht unbedingt für den Innenraum geeignet ist. Dabei ist mir die Exide EP 1200 ins Auge gesprungen. Mit den 140ah und ebenfalls 750 Zyklen bei 50 Prozent ist sie doch für ca. 242€ ideal. Spricht aus eurer Sicht was gegen diese?

  • Ich habe auch noch 2 Winnerbatterien, geschlossen mit so nem Labyrinth Deckel..2 x 120AH. Aus 2013. Kann bisher nix sagen.

    Ich aber würde wenn ich jetzt müsste mir NUR noch LiFePo4 einbauen. Quasi nicht mehr teurer als gleichwertige Säurebatterien. Wenn du 2 x 120 Ah Säure (C100) = 200Ah C20 planst, das entspräche ~ 100Ah LiFePo4. Ganz grob.

    Das bekommst du schon für das gleiche Geld wie die Bleisäure Batterien.

    Würde ich mir echt überlegen. Gibt doch mittlerweile schon so viel Erfahrung in den Foren.

  • 2x 120Ah Säure ca. 280€. Wenn Du mir eine Li. für diesen Preis besorgen kannst, bitte melden.

    Naja, für die Vorteile der Li würde ich schon etwas mehr bezahlen: wesentlich mehr Aubeute, wesentlich weniger Gewicht, dafür etwas mehr Pflegeaufwand. Wem das egal ist, soll halt bei Blei bleiben. Mit 50kg Blei liegt das Schiff auch wesentlich ruhiger in der See, als mit 25 kg LiFe.

    Grüße Günter

    Karmann Davis, 2.3L

    Harry G. Frankfurt:

    "Die Produktion von Gelaber wird stimuliert, wann immer die gefühlte Verpflichtung sich zu äußern größer wird als die Kenntnis der Fakten...":klatsch


  • Hallo,

    2x 120Ah Säure ca. 280€. Wenn Du mir eine Li. für diesen Preis besorgen kannst, bitte melden.


    Gruß Rolf

    Bissle rechnen??

    200 € für eine 100Ah LiFePo4 findest du überall. Wenn ich noch für dich googeln soll sag Bescheid. Und ein BMS für paar € fuffzich gibt es auch, haufenweise Links im Netz. Schau in den WR Thread von Rotti.

    Und wenn du 400€ ausgibst dann bekommst du auch 200Ah, dann hast du die doppelte reale Kapazität von den "Hasen 240 ah" meiner C100 Säure Batterien..

  • Bissle rechnen??

    200 € für eine 100Ah LiFePo4 findest du überall. Wenn ich noch für dich googeln soll sag Bescheid. Und ein BMS für paar € fuffzich gibt es auch, haufenweise Links im Netz. Schau in den WR Thread von Rotti.

    Und wenn du 400€ ausgibst dann bekommst du auch 200Ah, dann hast du die doppelte reale Kapazität von den "Hasen 240 ah" meiner C100 Säure Batterien..

    Mich interessiert das Thema auch.

    Ich will dich nicht nerven, aber die LiFePo4 100Ah die ich finde sind weitaus teurer.

    Kannst nicht mal nen Link einstellen?

  • Bissle rechnen??

    Das reicht leider nicht für eine halbwegs saubere Installation. Wer Elektrik nicht kann, muß halt schon mit 700.- bis 1700.- im Schnitt dabei sein, die Zusammenklopper von ChinaWare wollen ja auch 0,1% verdienen (oder waren es 500%, ... vergessen!) .

    Ich bin mittlerweile sehr vorsichtig, Leuten, deren Informations- und Wissensbasis Youtube und Amazon ist, selbst wenn sie dort promoviert haben, einen Zusammenbau unbedingt zu empfehlen.

    Grüße Günter

    Karmann Davis, 2.3L

    Harry G. Frankfurt:

    "Die Produktion von Gelaber wird stimuliert, wann immer die gefühlte Verpflichtung sich zu äußern größer wird als die Kenntnis der Fakten...":klatsch


  • (oder waren es 500%, ... vergessen!) .

    Es sind tatsächlich 500%, du hast es vergessen.

    Wenn man halbwegs begabt ist, dann kann man die 500% in die eigene Tasche stecken.

    Was habe ich gelernt: "Im Handel ist das Geld verdient". Die verkaufen dir die gleichen Sachen, die du auch beim Ali bekommst. Nur im Garantiefall musst du dich eben mit dem Chinesen auseinander setzen.

    Jetzt könnte ich mit dem ADAC anfangen, manche können/wollen nicht mal nen Reifen im Ausland besorgen. Für die ist dann sowas natürlich nix.

  • Wenn man halbwegs begabt ist

    Genau das ist der Problempunkt. LionTron oder Bulltron bauen ja auch nur chinesische Zellen mit einem chinesischen BMS in ein irgendwo geordertes Plastikgehäuse. Aber zumindest das können sie 'teilweise', LionTron hat auch schon mal Batterien mit falsch eingestellten BMS verkauft.


    Aber bring mal einem Nichtelektriker bei, was ein top-balancing ist und wie man das macht, warum das passive balancing nichts bringt, insbesondere wenn er nicht weiß, wie es eingestellt wird, warum eine Eins-zu-eins-Lösung der Tod des Trennrelais sein kann, warum ein Booster, vor dem Trennrelais/EBL geschaltet, doof ist, warum ein chinesisches BMS erst einmal total neu eingestellt werden muß, wie man eine Alu auf Kupfer-Verbindung herstellt, warum Edelstahl auf Alu besonder 'toll' ist, etc, etc, etc.....

    Zugegebenerweise funktionieren viele Eigenbauprojekte irgendwie, aber da ich weiß, wie Fachwerkstätten murksen, schau ich bei 'halbwegs begabten' lieber gar nicht erst nach. Das Ergebnis zeigt sich möglicherweise erst in ein paar Jahren aufgrund stark verkürzter Zyklenzahl oder weil mal wieder die Kabel so heiß werden und der Sicherungshalter verkokelt.

    Und der Garantiefall triit erst ein, wenn die Zeit abgelaufen ist. Wer hat schon mal mit Erfolg eine LiFePO4-Zelle nach China zurück gesandt, weil sie völlig danaben lag mit den Werten (Grade B-Ware).


    Jetzt is gut mit der Schwarzmalerei.....ich hör ja schon auf...

    Grüße Günter

    Karmann Davis, 2.3L

    Harry G. Frankfurt:

    "Die Produktion von Gelaber wird stimuliert, wann immer die gefühlte Verpflichtung sich zu äußern größer wird als die Kenntnis der Fakten...":klatsch


  • Hallo Dietmar,

    ein bisschen googeln, bisschen rechnen geht grad so, habe auch schon einiges bei Ali gekauft. Nur bitte keine solche Angaben wenn sie nicht vergleichbar sind! Eine Säure Batterie stelle ich rein fertig! Die von dir vorgeschlagen Li.

    muss ich erst Teile kaufen, wo ein nicht Fachmann u.U. im Betrieb einige Probleme kommen kann. Bei Ali kann man ab. 450-500€ ein Li. bekommen die man wie eine Säure reinstellt und fertig.


    Gruß Rolf

  • Bin elektrotechnisch ne Null, wenn es weiter wie drei Adern geht.

    Aber versteh ich das als Nicht-Elektriker jetzt richtig, dass die von Dietmar vorgeschlagenen LiFePo4-Lösung ein Selber-Zusammenbauen von chinesischen Teilen ist was ich als Laie gar nicht selber hinbekomme bzw. nicht einstellen kann? Ich wüsste gar nicht was ich googeln und rechnen sollte. Und im Gewährleistungsfall sitzt der Ansprechpartner in China?


    O.k., dann ist das nichts für mich.

    Nichts für ungut, aber dann ist das meiner Laien-Meinung nach nicht vergleichbar mit dem deutschen Preis einer Blei-Säure-Batterie, die ich Plug´n Play reinstellen kann und im Laden mit Ansprechpartner kaufe. Sind ja ganz andere Grundvoraussetzungen.

  • Kann ja jeder machen wie er will. Jeder Interessierte kann sich die Informationen besorgen die er braucht, das ist sicherlich keine Raktentechnik.

    Natürlich wird das nicht jeder machen, egal, vor 5 und mehr Jahren musste man quasi über den deutschen Importeur gehen, mittlerweile geht das eben auch ohne diesen. Für die, die es wollen. Und jeder kann sich doch die Infos raussuchen die er benötigt, ggfs. fragt man nach. Wenn einer absolut keinen Plan hat, wird dieser das auch nicht machen. Positiv Denken ist meine Devise, irgendwie geht's immer.

    Hab bisher NullkommaNull schlechte Erfahrungen gemacht mit China Bestellungen.

  • der ist ggf. Plug'n Play.

    Schaut mal in den Foren in USA nach "Kanavano". Alle sind höchst begeistert! Kapazität völlig zu hoch angegeben, Verwendung von übermäßig gebrauchten Zellen (also Grade B). ... Sehr vertrauensvolle Ware! Also informieren, vorher, nachher wird es schwierig mit dem Umtausch oder Rückerstattung.

    Grüße Günter

    Karmann Davis, 2.3L

    Harry G. Frankfurt:

    "Die Produktion von Gelaber wird stimuliert, wann immer die gefühlte Verpflichtung sich zu äußern größer wird als die Kenntnis der Fakten...":klatsch


  • Hallo Günter,

    daher würde ich nie und nimmer solche billig Li. kaufen wenn ich nicht wirklich wüste welche Teile verbaut sind!

    Wirkliche Kapazität ist das eine, die Sicherheit ist das das Wichtigste.

    Für meine Li. habe ich 300€ mehr bezahlt mit 5 Jahre Garantie und der Händler ist um die Ecke. Wurde schon durch ein Missverständnis ohne Probleme getauscht.

    Denke, dass in drei Jahren Li. in den Womos serie sein werden.


    Gruß Rolf

  • Denke, dass in drei Jahren Li. in den Womos serie sein werden.

    Hallo Rolf,

    ja, da hast Du im Prinzip Recht.

    Aber da die Industrie nur am Sparen bei gleichzeitig immmer höheren Verkaufspreisen interessiert ist, kann das auch noch länger dauern.

    Es ist inzwischen modern geworden, alles was mit WoMo in Verbindung gebracht werden kann, einen 100% Aufschlag bekommt. Und wenn man es dann "Smart intelligent" nennt, nochmal 50% mehr.

    Mit Interesse verfolge ich zum Beispiel die "Superidee" von Hymer in Verbindung mit Bos eine Bleibatterie mit einer Li zu kombinieren und das als riesen Erfindung zu proklamieren. Eigentlich, so nehme ich an, stehen bei Hymer im Keller noch tausende Blei-Batts herum, die noch vermarktet werden müssen.

    Aber solange der Kunde zahlt, ist das ja alles in Ordnung ( bei dem Preis der in meinem gebraucht gekauften WoMo aufgefundenen Super B Epsilon 90Ah für mehr als 1700€ frag ich mich allerdings, für wie dumm der Kunde gehalten wird und dieser wirklich jeden Preis zu zahlen bereit ist, scheinbar der Großteil schon) .

    Grüße Günter

    Karmann Davis, 2.3L

    Harry G. Frankfurt:

    "Die Produktion von Gelaber wird stimuliert, wann immer die gefühlte Verpflichtung sich zu äußern größer wird als die Kenntnis der Fakten...":klatsch