Landstromanzeige im Display zeigt nichts an ?

  • Hallo,


    leider scheint da ein LED Lamperl defekt zu sein.

    Landstrom liegt an, alles andere funktioniert.

    Dethleffs meint, ein neues Display müßte her.

    Meine Idee wäre, kann ein Fachmann (Autoelektriker), so ich denn einen wüßte, das reparieren

    oder eine Umgehung "bauen" ?

    Ein Display soll bei Dethleffs zwischen 1000.- - 1500.- € kosten.

    MfG
    Peter


    Ich bin nicht neugierig,

    ich will bloß immer alles wissen. :)

  • leider scheint da ein LED Lamperl defekt zu sein.

    Moin,


    i.d.R. ist es ja nicht die LED die kaputt ist, sondern irgend etwas anderes. Sicher kann sich ein Fachmann (weniger eine Autoelektriker) das mal ansehen. Wenn alles andere an dem Display einwandfrei funktioniert, könnte es eine "kalte Lötstelle" oder ähnlich sein. Dann könnte man es ohne größeren Aufwand wieder in Betrieb setzen. Wenn es aber z.B. der Sensoreingang an einem IC ist, dann hat man ohne genaue Bauunterlagen (Schaltplan) keine reelle Chance den Fehler zu finden. Ggf. müsste sogar ein programmierter Bauschtein getauscht werden, dann wird es sowieso nichts.


    Kurzer Rede... : Du solltest unbedingt da mal jemanden drauf schauen lassen, der sich mit so etwas auskennt. Aber es besteht nur eine mittlere Chance, dass es zum Erfolg führt.


    Gruß


    Nils

  • stelle fest, welches Fabrikat u. Type das Anzeige-Pannel ist,

    Wollte ich gerade auch schreiben. Meist ist es bei Dethleffs eine Anlage von Schaudt.

    Foto vom Panel wäre auch nicht schlecht.

    Das kein Landstrom angezeigt wird kann auch am EBL liegen. Dort wird die Info "230V~ vorhanden" ausgegeben.

    Gruß Lothar

    #WirSindWiederZuhause

  • Lt. Dethleffs kann man die LEDs nicht tauschen, muß immer das ganze Paneel samt Leiterplatte getauscht werden.

    MfG
    Peter


    Ich bin nicht neugierig,

    ich will bloß immer alles wissen. :)

  • Hallo Josef, Danke

    einen Schaltplan habe ich, kann allerdings nichts damit anfangen.

    Von wem das Paneel ist, kann man von außen nicht erkennen.

    In dem anderen Thread ist auch ein Bild von dem Paneel.

    Alle Fachleute die ich gefragt habe, haben abgewunken,

    haben alle keine Ahnung von Wohnmobilelektrik,

    selbst die zwei Boschdienste in Regensburg.

    Ich werde jetzt mal versuchen das naheliegende zu tun und die beiden Sicherungen suchen und prüfen.

    Werde berichten.

    MfG
    Peter


    Ich bin nicht neugierig,

    ich will bloß immer alles wissen. :)

  • Lt. Dethleffs kann man die LEDs nicht tauschen, muß immer das ganze Paneel samt Leiterplatte getauscht werden.

    Das ist eine typische Aussage eines "Autoelektrikers" ;) Einzig, wenn das Ding voll vergossen ist, kann es schwierig werden, kann ich mir bei Wohnmobiltechnik aber nicht vorstellen. Kannst du die Platine von dem Panel abschrauben und ein Bild von der Platine machen?

    Gruß


    Nils

  • Hallo Peter,

    wenn du die "gelbe" LED im Display meinst die beim Anschluss von Landstrom nicht leuchtet, aber alle 220V Verbraucher funktionieren, ist evtl. das EBL defekt. Dieses Problem hatte ich bei meinem Dethleffs auch schon. Bei mir ist ein Schaudt EBL 99 eingebaut. Ich habe mir ein neues EBL bestellt und eingebaut. Das Alte habe ich mal aufgemacht (Foto). wenn du mal etwas googelst wirst du wahrscheinlich feststellen, das dies offensichtlich kein unbekanntes Problem ist. einige haben einfach ein externes Ladegerät eingebaut. Da ich damals dringend fortfahren wollte und eine Reparatur mal locker (mit Hin- & Rücksenden) eine Woche gedauert hätte, habe ich mir ein neues EBL bestellt. das "Alte" habe ich noch im Keller liegen.

    Grüße

    Bernd

  • Hallo Bernd,

    bei mir ist ein Schaudt 101 eingebaut,

    allerdings traue ich mich nicht, es zu öffnen,

    womöglich kriege ich es anschließend nicht wieder hin.

    Das WOMO steht mittlerweile in der Garage, etwas entfernt von uns.

    Werde erstmal die Sicherungen checken.

    MfG
    Peter


    Ich bin nicht neugierig,

    ich will bloß immer alles wissen. :)

  • Dann kontaktiere doch mal die Firma Schaudt damit, die können das Ding bestimmt reparieren, für kleines Geld.

    Die Gedanken sind Frei, wer soll sie erraten....

  • Hallo Peter,

    die Schaudt EBL´s werden entweder von Schaudt, oder CaBoTron repariert. Ob es noch andere Firmen gibt weiß ich nicht. Soweit ich das noch in Erinnerung habe kostet eine Reparatur (Pauschale?) irgend etwas um € 150.-

    Das Aufmachen des EBL ist keine Kunst. Normalerweise sind das nur 4 Schrauben, dann kannst du das Gehäuse abnehmen. Das Reparieren eines EBL ist wahrscheinlich (für einen Elektroniker/ Radio & Fernsehtechniker) kein großes Problem, das grössere Problem wird wahrscheinlich die Ersatzteilbeschaffung.

    Schaue einfach mal in den verschiedenen bekannten Foren nach, dort findest du sicherlich einige Informationen darüber.

    Grüße

    Bernd

  • Meine Idee wäre, kann ein Fachmann (Autoelektriker), so ich denn einen wüßte, das reparieren

    oder eine Umgehung "bauen" ?

    Ich kann dir diese Firma empfehlen:

    https://islgermany.com/werkstatt

    Ich arbeite im Gartenbau und bei unserer Baumstumpffräse war

    plötzlich das Steuergerät defekt. Neues kostete ein Wahnsinnsgeld.

    Ich habe dann da angerufen, denen das Problem erklärt.

    Da waren irgendwelche Kondensatoren defekt, die man in Deutschland nicht bekommt.

    Die Firma hat sie aus Amerika besorgt und das Steuergerät repariert.

    Ganz kompetente Firma.

  • wenn du mal etwas googelst wirst du wahrscheinlich feststellen, das dies offensichtlich kein unbekanntes Problem ist. einige haben einfach ein externes Ladegerät eingebaut.

    Ist denn da nun nur die Anzeige kaputt oder das EBL. Wenn die eine externes Ladegerät eingebaut haben, hat des EBL ja scheinbar nicht mehr funktioniert:/. Dann wäre es ja auch fatal, wenn da jetzt das Pannel für 1500,-€ getauscht wird und am Ende das EBL defekt ist. Aber das müsste man ja sehen, ob das EBL noch lädt oder nicht.


    Gruß


    Nils

  • Hallo Peter,

    wenn alle anderen Funktionen gegeben sind außer dass das LED-Lämpchen nicht leuchtet, muss dann für viel Geld wieder das Display zwingend instant gesetzt werden?


    Oder du folgst dem Tipp vom Andreas und machst gegebenenfalls mal Urlaub in Bergen.

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Mit einschicken und reparieren habe ich in letzter Zeit nur schlechte Erfahrungen gemacht.

    Zuletzt mein tolles Becker Ready LMU 70 Navi bei 2 verschiedenen Betrieben eingeschickt, (Navispezialisten)

    insgesamt 130.- € bezahlt und auf dem Heimweg plötzlich nichts mehr, nur noch ein brauner Bildschirm.

    Es macht keinen Mucks mehr.

    Ich habe soeben einen Boschdienst gefunden,

    die sich das EBL-Problem mal näher anschauen wollen.

    MfG
    Peter


    Ich bin nicht neugierig,

    ich will bloß immer alles wissen. :)