Ladegerät lädt nicht mehr

Aktuell sind bis voraussichtlich Mitte Oktober 2020 keine Neuregistrierungen möglich
  • Moin,


    laut #17 hat Silke an der Starterbatterie eine defekte 20A Sicherung durch eine mit 25A erneuert.

    Auch nach oben abgebildetem Schaltplan sollte dort eine 40A Sicherung hin gehören , oder sehe ich das falsch?


    Gruss Emil

  • laut #17 hat Silke an der Starterbatterie eine defekte 20A Sicherung durch eine mit 25A erneuert.

    Auch nach oben abgebildetem Schaltplan sollte dort eine 40A Sicherung hin gehören , oder sehe ich das falsch?

    Es befinden sich ja 3 Sicherungen direkt an der Aufbaubatterie deren Leitungen zum EBL gehen.

    Wir wissen leider nicht welche der 3 Sicherungen defekt war,

    Da die Aufbaubatterie nicht geladen wurde ging man wohl davon aus, das die defekt vorgefundene 20 A Sicherung die Absicherung der Ladeleitung (nach Plan) ist und dort eine 25 A Sicherung hingehört.

    Man müsste wissen welche Kabelstärken an welchem Sicherungshalter sind um die Sicherung zu identifizieren.

  • Mit ner guten Brille kann ich die Kabelstärken auf dem Bild lesen.

    Ich auch. Aber das ist der Verdrahtungsplan in #40.

    Welche Sicherung ist bei Silke in der Realität wo verbaut?

    Das kann nur Silke sagen oder dort an der Anschlussstelle der Sicherungen ein Foto machen.

  • Habe dann an der Staterbatterie ein Kabel gefunden, an dem eine Sicherung verbaut ist...

    Und die war definitiv hinüber.


    Welche Sicherung war das ? Wie viel Ampere?

    Die hatte 20A

    Hier nochmal #17 bis #19 .

    Ich lese dort, eine Kabel an der STARTERBATTERIE !!


    Gern mögen Nähe Aufbaubatterei 3 Sicherungen sein.

    Konkret defekt war hier beschrieben, die Sicherung an der Starterbatterie,

    lt #40 6mm² Kabel, Sicherung 40A :wink


    Gruss Emil

  • Es befinden sich ja 3 Sicherungen direkt an der Aufbaubatterie deren Leitungen zum EBL gehen.

    Wir wissen leider nicht welche der 3 Sicherungen defekt war,

    Da die Aufbaubatterie nicht geladen wurde ging man wohl davon aus, das die defekt vorgefundene 20 A Sicherung die Absicherung der Ladeleitung (nach Plan) ist und dort eine 25 A Sicherung hingehört.

    Man müsste wissen welche Kabelstärken an welchem Sicherungshalter sind um die Sicherung zu identifizieren.

    Die Sicherung, die hinüber war, befand sich im Motorraum, zwischen zwei Kabel an der Starterbatterie.

    Die 3 Sicherungen, die sich in unmittelbarer Nähe (hinter dem Beifahrersitz) befinden, 40A, (ich meine, die zweite hatte 20A) und die dritte mit 5A.

    .Diese waren alle ok.

  • So,


    waren dann eben noch einmal vor Ort:I

    Ich wollte ja einfach mal mit dem Womo fahren und schauen, wie es shch verhält.


    Für mich habe ich dann eben zumindest einmal herausgefunden, dass die Anzeige "Batterie I" die Starterbatterie und "Batterie II" die Aufbaubatterie sein müsste. Ja, ich freue mich bereits über solche kleinen Erkentnisse.


    Vor dem Starten zeigten lagen beide Batterien bei etwa 11,5.

    Bei der Fahrt ging Batterie 1 dann auf über 13 und und Batterie II auf 12.


    Daran änderte sich dann auch nach etwa 30 min. Fahrt nichts mehr.


    Da bei Rückkehr, die Anzeige höher war, als beim Losfahren, gehe ich nun davon aus, dass zumindest das Laden beim Fahren wieder klappt, oder?


    Für den in Kürze anstehenden Urlaub, würde mir das erstmal reichen.

    Externes Ladegerät noch mit an Bord, wenn wir am Landstrom sind und nach dem Urlaub dann mal schauen, ob ich jemanden im Bekanntenkreis habe, der wenigstens ein wenig elektrisches Grundwissen hat.


    So jemand kann mit der wirklich ausführlichen Anleitung sicherlich ratz fatz einmal Durchmessen.


    Ich hab wohl doch ein wenig Bammel vor der eigenen Courage...

  • Moin Silke,


    das hört sich gut an :)Ja, Ladung scheint zu funktionieren.

    Das Fahrzeugmessgrät ist eher ein Schätzeisen, welches Dir keine ganz genauen Werte anzeigt. Auch der Alterungszustand der Batterien, spielt bei dem Ladungserhalt eine Rolle.

    Ich denke, mit einem externen Batterieladegerät, welches Du ggf. über landstrom betreibst, an die Aufbaubatterie anschließt, wird die Fahrt gelingen. Viel Spass dabei :wink


    Gruss Emil

  • Bei 11,5 V Grundspannung würde ich trotzdem mal erst an beide Batterien ein intelligentes Ladegerät z.B. Ctek anschließen um hier einen befriedigenden "Grundladezustand " erreichst.

    Denn 30 Min Fahrt ändern an einem leeren Batteriezustand nicht wirklich etwas und je nach Länge deiner geplanten Tour werden die Batterien auch ggfs. nicht wirklich "voll" .


    Martin

  • Tach

    Da wollen wir mal hoffen ,das die Spannungsanzeige sehr ungenau ist.

    Noch angesprungen mit 11.5 Volt alle Achtung !! Denn

    eine Naßbatterie gilt schon bei 11,8 als leer ! Da muß unbedingt geladen werden aber ordentlich,Laden min.24 Stunden eher länger.

    Und für die Zukunft darauf achten, das die Batterien nicht zu weit entladen werden.

    Für diese Batterien(Aufbaubat) ist ein Ladezustand v on 50% etwa 12,20 V das Äußerste was noch zulässig ist.

    Und wenn das Fahrzeug abgestellt wird immer mit voller Bat. ,sonst sind sie bald im Batteriehimmel ,wenn sie nicht schon auf dem Weg dahin sind.

    Ich drücke mal die Daumen.

    roma :wink

  • Mein Calira Panel im Dethleffs zeigt auch ein bisschen zuwenig an Schätzeisen halt.

    Beim Fahren zeigt das meiner Meinung nach die Ladespannungen an den Batterien an, da ändern sich bei Fahrt die Werte nicht viel...

  • Soooo....

    Dann möchte ich nun doch auch verkünden, dass das Problem.nun gelöst ist.


    Vielen Dank an alle, die versucht haben, mir das Thema Elektrik näher zu bringen.


    Ein Forenmitglied hat sich erbarmt und uns zur Diagnose persönlich empfangen.


    Ich habe lehrreiche Stinfen gehabt und wie ja bereits vermutet wurde, war mein Ladegerät nicht kaputt.

    Es war wohl tatsächlich noch eine zweite Sicherung defekt.

    Zum Einen war dort nur eine 10A Sicherung eingebaut, wo eine 20A Sicherung hingehört.


    Ich hatte sie mir angesehen und sie war augenscheinlich in Ordnung.


    Zum Anderen war sie aber dann trotzdem kaputt. Denn nachdem sie durch eine 20A Sicherung ersetzt war....
    funktionierte alles wieder.


    Vielen herzlichen Dank!!

    Toll dass es dieses Forum gibt!!


    VG

    Silke