Gassteckdose im Gaskasten

  • Hallo,

    ich überleg schon länger eine Gassteckdose am Womo nachzurüsten. Leider finde ich zu dem was ich machen möchte keine rechtlichen Grundlagen. Deswegen frag ich hier, es gibt ja einige die sich da besser auskennen.

    Bevor ich erkläre was ich vorhabe möchte ich euch bitten, Beiträge wie „am Gas sollte nur der Profi schrauben“, „da brauchst aber ne Gasprüfung“, „fahr zum Händler“, „warum im Gaskasten und nicht fest“ usw. bitte sein zu lassen. Trägt nicht zur Problemlösung bei, ich hab den Platz dazu im Fahrzeug, ich bleibe definitiv auch unter dem maximalen Massenstrom und außerdem hab ich die technischen Fähigkeiten und das Wissen das zu machen, sonst würde ich’s lassen.
    Danke.


    Also, zu meinem Vorhaben:

    Ich möchte eine Gassteckdose/Schnellkupplung ohne großen Aufwand im Gaskasten nachrüsten. Es kommen für mich drei Optionen in Frage, bin mir aber nicht sicher was erlaubt ist.


    Erste Möglichkeit:

    Regelbares T-Stück am Ausgang Druckminderer, eine Seite Gasschlauch zum Fahrzeug, andere Seite kurz verrohrt zur Schnellkupplung

       



    Zweite Möglichkeit:

    Normales T-Stück am Ausgang Druckminderer, eine Seite Gasschlauch zum Fahrzeuge, andere Seite kurz verrohrt zur Schnellkupplung mit Schnellschlussventil

     



    Dritte Möglichkeit (möchte ich vermeiden, da dann ziemlich eng):

    Am Übergang Schlauch-Gasleitung ein T-Stück und dann mit einem Rohr zur Gassteckdose mit Schnellschlussventil


    Ich kann mir vorstellen, dass die erste Möglichkeit nicht erlaubt ist (keine Schnellschlussventil), finde aber nichts definitives dazu.

    Bei der zweiten Möglichkeit bin ich mir auch nicht sicher, da ja nicht vor der festen Verrohrung.

    Die dritte Möglichkeit ist wohl die beste, aber da bin ich mir auch nicht sicher ob die im Prüfbuch eingetragen werden muss.


    Vielleicht hat sowas ähnliches ja schonmal jemand gemacht.


    Danke mal im Voraus für eure Rückmeldungen.

  • Ja, das mit dem gelben ist von GOK, das was bei mir auf dem Bild ist von Truma. Funktion ist die Gleiche. Die einfachste und komfortabelste Lösung für mich wäre die Installation mit T-Stück direkt nach dem Regler, also noch vor dem Schlauch.

    Danke für das Foto.

  • Hab ich auch noch. T Stüch von Gasfrau direkt hinter einer der Flaschen mit 50 mbar Regler und Absperrhahn( dein Bild 1) für Benutzung meines Beefers.:klatsch Bild kann ich schicken wenn man braucht.

  • O.k.. Danke mal. Ich hab jetzt nochmal genauer gemessen und ich werde wohl doch ein T-Stück mit 90 Grad Bogen einbauen, ähnlich deinem Bild.

    Hast du das ins Prüfbuch eintragen lassen müssen?

  • Moin,


    ich bin auch gerade an dem Thema dran.

    Ich habe oder mache gerade am Gasverteilerblock gibt es einen Zugang und bei mir zwei Abgänge mit Absperrhahn.

    Der Zugang ist mit einem 10er Rohr und die Abgänge mit einem 8er Rohr. Der Gasverteilerblock hat an der gegenüberliegenden Seite vom Zugang einen Blindstopfen mit Verschraubung. In meinem Fall auch für ein 10er Rohr.

    Diesen Stopfen habe ich entfernt und einen Adapter mit einem10er Rohrstutzen mit Schneidringverschraubung dort angebracht. Der Adapter ist ca. 5 cm lang und geht auf ein 8er Schneidringverschraubung. Dort habe ich einen Absperrhahn mit Kupplung montiert. Fertig.....


    Gruß

    Martin

    Bildergebnis für adapter gas 10 auf 8Bildergebnis für gas kupplung mit Absperrhahn

  • Na ja, am Block unter der Küche hab ich natürlich schon noch einen Abgang. Genauso an der Verteilung Boiler und Heizung. Aber das bringt mir ja nichts, möchte den Anschluss ja draußen nutzen.

    Das mit dem 90 Grad Bogen müsste ich so machen, da es sonst vom Platz nicht geht. So komme ich direkt über der Gasflasche raus, ist aber nicht so komfortabel. Wie gesagt, ich möchte nicht es so einfach wie möglich halten.


    Ich werde mir jetzt wohl doch die Teile für Möglichkeit zwei besorgen und ausprobieren, wäre mir am liebsten. Die Steckdose und Verbinder brauche ich eh und falls es nicht funktioniert nehm ich das T-Stück um zu Hause zwei Grill gleichzeitig zu betreiben. Kommt bei mir vor und so spar ich mir das Schleppen von zwei Flaschen.:)

  • stimmt...Sorry:rolleyes:

    Ich habe einen Kastenwagen Fiat Ducato 250 Knaus Box Star. Dort ist der Verteilerblock im Gaskasten. Dieser ist praktisch im Küchenblock wenn die Schiebetür aufsteht. Ist dann Praktisch....Klappe auf, Grill anstöpseln und fertig.

    Bei allen anderen Wohnmobilen die ich zuvor hatte war das nicht so.


    Gruß

    Martin

  • Bei mir war vom Vorbesitzer Deine Lösung #2 verbaut. Da ich nicht andauernd den Gaskasten offenstehen haben wollte, wenn wir grillen, habe ich zusätzlich eine weitere Gassteckdose mit Klappe am Fahrzeug neben der Aufbautür nachgerüstet.

    Beides wurde bisher jemals vom TÜV oder bei der Gasprüfung beanstandet.

  • Statt ordentlicher (+teurer) Gasanschlusssteckdose aussen am Fahrzeug (einzutragen im Gasprüfbuch) oder "gefrickelter" Zusatzabgänge / -Anschlüße im Gaskasten hab ich für den Aussengasbedarf einfach am Gasverbraucher (Grill etc.) einen langen 5 m Gasschlauch mit Druckminderer, den ich direkt im Gaskasten an die 2.Flasche anschliesse.

    Das ist eine einfache Lösung und für die paarmal Benutzung im Jahr kann man schonmal den 2.Schlauch der TGO Multimatik (oder einen Druckminderer) an der 2.Gasflasche abschrauben und später wieder aufschrauben. So muss ich auch keine Gasflaschen ausbauen und rumtragen.

    Ansonsten meine ich, dass etwaige Gaszusatzanschlüße vom Fachmann eingebaut , direkt geprüft und im Gasprüfbuch vermerkt werden sollten.

    Gruss ausm Rheinland:wink

    Dieter K

    "Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann - das Gegenteil ist schwieriger"
    (Kurt Tucholsky)

  • Gassteckdose mit Klappe am Fahrzeug

    das wollte ich nicht, Kältebrücke z.B.

    "gefrickelter" Zusatzabgänge / -Anschlüße im Gaskasten

    was heißt gefrickelter....X( wenn der Gasprüfer nichts sagte und außerdem alle Teile original zu kaufen gibt und vom Fachmann eingebaut, was soll die Bemerkung ?? :thumbdown:Wer weiß, was du alles frickelst ?

    Jeder wie er will , Grillen und kochen mit 2 Grill bei jedem Wetter draußen.

  • Ja ja...war klar, dass da wieder einer so kommt.


    DieterK :

    Ich frage mich was da gefrickelt ist. Ich mach genau das, was die anderen machen wenn sie so Außendosen anschließen. Oder was du machst wenn du jedes Mal anschließt, meines ist halt fest.

    Und wenn du genau liest, dann möchte ich eine einfache Lösung. Ja glaubst du denn ich würde so einen Aufwand betreiben, wenn ich den Grill einfach an die zweite Flasche im Gaskasten anschließen könnte? Das wäre mir am liebsten, geht aber nicht. Deswegen ja das Ganze.


    Schade, dass da wieder solche Kommentare kommen obwohl ich extra gebeten hatte es nicht zu tun.


    Danke an alle, die geholfen haben. Thema ist für mich beendet, ich habe mich entschieden.

  • Hallo zusammen,

    ich habe das gleiche wie Fazer eingebaut mit dem gelben Hahn und einem Schnellverschluss. Der Glaskasten hat unten Löcher zur Zwangsbelüftung und kann dort meinen Gasschlauch durchschieben. Und ja, es ist vom Händler gemacht mit anschließender Prüfung.

    Gruß Robert

    Immer einen Schluck Diesel im Tank und knitterfreie Fahrt;)

  • Hallo Micha,

    will ich auch;(aber leider müsste ich sehr lange Schläuche oder Rohre vom Bad durch 2 Schränke bis zur Garage legen.
    Habe immer noch auch nach 6 Jahren ein schlechtes Gefühl Löcher überall reinzubohren. Bevor ich damals meine Solar Anlage angebaut habe, habe ich die Nacht davor sehr wenig geschlafen.;)

    Gruß Bernd