Getriebeöleinfüllschraube rundgedreht - geht nicht auf

  • Hallo zusammen,



    bisher habe ich als Neuling nur gelesen. Tipps kann ich leider noch nicht geben. Und jetzt hab ich auch noch eine Frage:



    Im Winter habe ich mir ein Womo mit Ducato 2,5 TD Typ 290 Bj 92 zugelegt. Wollte nun das Getriebeöl wechseln und habe festgestellt, daß die Getriebeöleinfüllschraube ( Sechskantimbus ) rundgedreht ist.


    Hat irgendjemand einen Tipp wie ich die wieder aufbekomme ???


    Danke im Voraus


    Christoph

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Meganus ()

  • Ich würde einen Schlitz einsägen und nen Großen Schraubendreher ansetzten, bei einigen kann man ja noch nen Schlüssel als Unterstützung mit ansetzten...
    Gruß
    Olli

  • hallo,


    entweder eine passende vielzahnnuß vorsichtig einschlagen und öffenen, oder eine mutter aufschweißen und rausdrehen, aber alles echt nur vorsichtig um das gehäuse vom getriebe nicht zu beschädigen!


    +

    :daumen +++++++++ :thumbsup: +++++++++++++++++ Gruß Robert +++++++++++++++++ :thumbsup: +++++++++ :daumen

  • Hallo,
    gibt es 290-er Getriebe mit Einfüllschraube und dann noch Sechskantinbus ? Getriebeöl wird doch durch Meßstabloch oder Rückwärtsgangschalter eingefüllt. Einfüllschraube ist bei 230-er.


    @royals
    Wo sitzt denn die Schraube? Oder meinst du die Ablassschraube?


    Gruß Werner

  • sorry,


    hab ich ganz überlesen, ich bin jetzt pauschal von der ablaßschraube ausgegangen, nachgefüllt wird beim typ 290 natürlich über den ölmeßstab vom getriebe!


    +

    :daumen +++++++++ :thumbsup: +++++++++++++++++ Gruß Robert +++++++++++++++++ :thumbsup: +++++++++ :daumen

  • und zumindest mein 290er hat am Getriebe zwei Sechskantschrauben für's Ablassen. Nur an der Ölwanne für's Ablassen des Motoröl's gibt es einen Innen-6-Kant.


    Befüllt wird das Getriebe bei meinem über die Peilstaböffnung und langem Schlauch mit Trichter...


    Gruß Sven

  • und zumindest mein 290er hat am Getriebe zwei Sechskantschrauben für's Ablassen. Nur an der Ölwanne für's Ablassen des Motoröl's gibt es einen Innen-6-Kant.


    Befüllt wird das Getriebe bei meinem über die Peilstaböffnung und langem Schlauch mit Trichter...


    Gruß Sven


    Möchte jetzt auch mal das Getriebeöl bei meinem 290er ablassen und dann wieder mit 2l befüllen um den Messstab zu "eichen". Habe nun auch 2 Schrauben dafür gefunden und bin nicht sicher welche die Richtige ist. Ich denke, man nimmt die tiefer liegende 6kantschraube an der Unterseite beim Ölmessstab.
    Oder liege ich falsch oder ist es egal ?

  • nein, beide. Die hintere entleert das Differential. Da gibt es einen Steg, so dass bei der vorderen Ablassschraube nicht alles herauskommt bzw. umgekehrt. Ist ja auch nicht der Aufwand...


    Gruß Sven

  • Was Sven sagt ist Richtig!!! Beide Schrauben raus und dann 2 Liter auffüllen und wenn noch Geld übrig ist noch ein Fläschchen Getriebeölzusatz mit rein. Da Freut sich dein Getriebe.

  • Ich würde einen Schlitz einsägen und nen Großen Schraubendreher ansetzten, bei einigen kann man ja noch nen Schlüssel als Unterstützung mit ansetzten...
    Gruß
    Olli



    Hallo Christoph,


    und dann, wenn der Schlitz gesägt ist, einen kurzen, aber bestimmten Hammerschlag genau gerade auf den Kopf geben. Diese Methode nennt man Prellschlag. Dadurch wird die Kupferdichtungsscheibe minimal zusammengepresst, wodurch das Gewinde sich wieder bewegen lässt. Aber Vorsicht: das Gehäuse dürfte Aluguss sein, also kräftig, einmal und mit kurzem Hebel schlagen, nicht mehrmals "prügeln", sonst kann das Gehäuse brechen!



    Gruß


    Ulli :wink

  • Hello!



    Da wir grad mal beim Thema Getriebe, bzw. Getriebeöl sind, meine Frage!


    Welches Getriebeöl verwendet man am besten für nen 94er Ducato 290, 55kw, 2,5l!?


    Danke für Eure Tipps! ;)

  • Hallo zusammen. Ich bin entwas verwirrt und wollte hier nochmal nachfragen. Habe einen 290 95 PS TD 2,5L von 1992. Welches Getriebeöl ist das beste für den dicken? Welches nutzt ihr? Wie ich schon erfahren habe, sollte es kein vollsythetisches sein.. Aber wer hat ein halbsynthetisches im Angebot? Liqui Moly hat mit dem 75w90 gl4+ ja nur ein vollsynthetisches... Von Castrol ist das Gl4+ auch vollsynthetisch..
  • Hiermit machst du nichts falsch. Ist aber mineralisch!
    2l LM 1020 + 2 Tuben LM 1042 + 1/3 Tube LM 5198 (Halts Maul Zusatz)


    Wobei über die Zusätze wird immer gestritten.
    Das ist halt meine Erfahrung.
    Gruß
    Werner

    Gesendet von meinem Rechner zu Hause!

  • Paddy .
    Nein, Eine Glaubensfrage ist es bei mir nicht. Ich nenne es mal eher ein Erfahrungswert.
    Ich bin damit gut gefahren, und wenn bei mir was funktioniert bleibe ich dabei.
    Gruß
    Werner

    Gesendet von meinem Rechner zu Hause!