Stromversorgung 12 V oder 230V

Aktuell sind bis voraussichtlich Mitte Oktober 2022 keine Neuregistrierungen möglich
  • Hi,


    Nachdem mein Absorberkühlschrank nicht unbedingt kühlt bei diesen Temperaturen, will ich hinter dem Gerät einen Ventilator anbauen. Spontan dachte ich mir ´, dass ich die 12 Volt vom Lichtschalter nehme, dessen Lampe ich zudem gesondert aus- und einschalten kann. So könnte ich den Schalter für den Venti dazwischenlegen. Nur weiß ich nun nicht, wie sie die Sache mit dem Strom verhält…? Schalte ich auf Landstrom um, wird dann die Stromversorgung des Lichts auf 230 V hochgefahren oder hält das Ladegerät den Strom des Lichts auf 12 Volt? Vielleicht kann mir jemand sagen, wie sich die Sache verhält.

    Vielen Dank

  • ja die Kabel habe ich gesehen, die sind halt unter der Alufolie irgendwie untergebracht. Es ist am Brenner unten ein Ventilator angebracht, aber nicht angeschlossen. Meine Fragen: Reicht ein so ein Teil um für bessere Kühlung zu sorgen (oder ist ein Doppelvent. effektiver) und muss der Ventilator nicht nach oben an die Kühlrippen, dort ist doch wesentlich mehr Wärme?

  • Tach

    Wer solche Fragen stellt sollte sich von der Elektrotechnik

    fernhalten,sehr fern eigentlich weit weit weg.

    Tipps sind auch nicht immer so präzise,denn ein Großteil der Geräte hat nur eine 12 Volt Versorgung wenn der Motor läuft.

    Da sollte man schon wissen was man hat und damit machen kann.

    wird dann die Stromversorgung des Lichts auf 230 V hochgefahren oder hält das Ladegerät den Strom des Lichts auf 12 Volt?

  • ja die Kabel habe ich gesehen, die sind halt unter der Alufolie irgendwie untergebracht. Es ist am Brenner unten ein Ventilator angebracht, aber nicht angeschlossen. Meine Fragen: Reicht ein so ein Teil um für bessere Kühlung zu sorgen (oder ist ein Doppelvent. effektiver) und muss der Ventilator nicht nach oben an die Kühlrippen, dort ist doch wesentlich mehr Wärme?

    Mach mal Bilder und lade diese hoch.

    Die Gedanken sind Frei, wer soll sie erraten....

  • ja die Kabel habe ich gesehen, die sind halt unter der Alufolie irgendwie untergebracht. Es ist am Brenner unten ein Ventilator angebracht, aber nicht angeschlossen. Meine Fragen: Reicht ein so ein Teil um für bessere Kühlung zu sorgen (oder ist ein Doppelvent. effektiver) und muss der Ventilator nicht nach oben an die Kühlrippen, dort ist doch wesentlich mehr Wärme?

    wenn der Lüfter unten ist, dann muss der die Luft von außen nach innen ziehen, damit eine Konvektion unterstützt wird. Wenig sinnvoll, da die Lüfter kaum Druck aufbauen.

    Besser oben.
    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • Ich habe hinter meinem Kühli 4 PC Lüfter verbaut,zwei liegend und nach oben wirkend,zwei oben und nach außen wirkend,ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.Angeschlossen habe ich die an einer 12 V Leitung hinter dem Kühli,die Schaltung erfolgt manuell.



    Gruß Arno

  • ... Schalte ich auf Landstrom um, wird dann die Stromversorgung des Lichts auf 230 V hochgefahren oder hält das Ladegerät den Strom des Lichts auf 12 Volt? ...

    Man muss sich nicht überall auskennen und kann sich schon mal etwas "schräg" ausdrücken, aber bei 230V hört der Spaß auf, da sollte man schon etwas Grundwissen besitzen.

    Bitte tue dir und deinen Mitfahrern einen Gefallen und lass die Finger von 230V. 12V ist erstmal nicht tödlich aber wenn genügend hohe Ströme über die falschen Kabel fließen ist das auch "brand gefährlich".

    Gruß Markus

  • Nur weiß ich nun nicht, wie sie die Sache mit dem Strom verhält…? Schalte ich auf Landstrom um, wird dann die Stromversorgung des Lichts auf 230 V hochgefahren oder hält das Ladegerät den Strom des Lichts auf 12 Volt? Vielleicht kann mir jemand sagen, wie sich die Sache verhält.

    Vielen Dank

    Diese Frage disqualifiziert dich eigentlich für jede elektrische Arbeit.;) sorry

    Aber um Deine Frage zu beantworten: Da wo sonst 12V anliegen, liegen auch 12V an wenn das Womo an 230V angeschlossen ist. Deine Lampen usw werden aus der Bordbatterie versorgt auch wenn Landstrom eingesteckt ist.

    Lass dir von einem Freund oder Kollegen mit etwas Erfahrung einen 12V Ventilator mit Schalter in das obere Kühlschrankgitter einbauen. Das bringt wirklich etwas. :wink

    Bergauf glüht der Motor, bergab glühen die Bremsen :D
    Reisemobil 6/16

  • Ich habe oben zwei 125er eingebaut, Kühlraum 1-2 Grad, Froster -14 auf Gas.

    Bei Übernahme war dort ein 80er verbaut. Ich weiß allerdings nicht, ob oder in welcher Form da schon mal vom Vorbesitzer der Absorber überarbeitet wurde.


    Erstaunlich jedenfalls, was da für eine Wärme rauskommt, wenn man die Lüfter anwirft. Nach einer gewissen Zeit geht die Temperatur dann runter. Das zeigt den Hitzestau ohne Lüfter.


    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • Traveller

    Unabhängig davon, ob und über welche Fähigkeiten Du in Bezug auf Strom hast, hast Du eine Frage über die Funktion Deines Kühlis gestellt und um Erklärung gebeten.


    Du hast 3 Möglichkeiten den Kühli zu nutzen. 12v, 230v, Gas.


    Dein Avatar zeigt einen 290er, daher gehe ich davon aus, dass Du einen Absorber hast, der manuell in den jeweiligen Bereichen gestellt wird.


    Die 12v Einspeisung hast Du nur, wenn der Motor läuft. Das siehst Du an der roten Leuchte im Schalter wenn diese auf I steht.


    Die 230 Einspeisung hast Du bei Landanschluss. Es leuchtet eine Leuchte im grünen Schalter, wenn dieser auf I steht.

    Diese leuchtet auch, wenn der 12v Schalter auf I steht.


    12 Volt läuft ohne laufenden Motor nicht. 230 nur bei Landstrom.


    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • Tach

    Wer solche Fragen stellt sollte sich von der Elektrotechnik

    fernhalten,sehr fern eigentlich weit weit weg.

    Tipps sind auch nicht immer so präzise,denn ein Großteil der Geräte hat nur eine 12 Volt Versorgung wenn der Motor läuft.

    Da sollte man schon wissen was man hat und damit machen kann.

    MIt Verlaub Roma - die Entscheidung treffe ich selbst, ob ich ich mich von „der Elektrotechnik“ fernhalte oder nicht.

    Bei den anderen bedanke ich mich für ihre Beiträge. Wie gesagt, wenn der Lichtstromkreis auf 12 Volt bleibt, kann ich ohne weiteres den Venti dazwischen schalten. Was ich halt nicht weiß, aber durch ausprobieren feststellen kann ist die Frage, ob bei Landstrom 230 Volt im Lichtkreislauf sind. Ich wollte mir durch diese FRage einfach Zeit sparen.

    Vielen Dank und einen schönen Sonntag

  • wenn der Lüfter unten ist, dann muss der die Luft von außen nach innen ziehen, damit eine Konvektion unterstützt wird. Wenig sinnvoll, da die Lüfter kaum Druck aufbauen.

    Besser oben.
    Gruß Jerome

    Das mit der Strömungslehre in geschlossenen Systemen solltest Du nochmal nachschlagen, sorry.

  • Die 12v Einspeisung hast Du nur, wenn der Motor läuft.

    Das kommt auf den Kühlschrank an. Nur bei den ganz einfachen Modellen ohne Innenbeleuchtung, mit rein mechanischer Bedienung und manueller Zündung stimmt das. Bei allen komfortableren Modellen gibt es zumindest zusätzlich noch eine 12-V-Einspeisung, die auch bei abgeschaltetem Motor Spannung führt. An die kann man mit dem Lüfter rangehen. Modernere Dometic-Kühlschränke haben sogar extra einen 12-V-Anschluss für einen Lüfter.


    MfG

    Gerhard

    Ehemals "Gerhard (mit Eura)"

    Frankia I 680 BD: 854130_5.png

  • Das mit der Strömungslehre in geschlossenen Systemen solltest Du nochmal nachschlagen, sorry.

    Ich mag mich täuschen, aber der Wärmetauscher liegt oben.


    Wenn oben eine Wärmestau entsteht, dann wird die kühlere Luft nach unten gedrückt, keine Kaminwirkung.


    Zieht man oben aktiv den Wärmestau raus, so kann unten kältere Luft über das entstehende Vakuum, nichts anderes ist ja die Einhausung des Kühlschrankes, kalte Luft nachziehen.


    Von daher würde ich oben am Wärmetauscher ansetzen.


    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • Das kommt auf den Kühlschrank an. Nur bei den ganz einfachen Modellen ohne Innenbeleuchtung, mit rein mechanischer Bedienung und manueller Zündung stimmt das. Bei allen komfortableren Modellen gibt es zumindest zusätzlich noch eine 12-V-Einspeisung, die auch bei abgeschaltetem Motor Spannung führt. An die kann man mit dem Lüfter rangehen. Modernere Dometic-Kühlschränke haben sogar extra einen 12-V-Anschluss für einen Lüfter.


    MfG

    Gerhard

    Ja, das ist richtig.


    Ich habe ja anhand des Avatars welches einen 290er zeigt, gemutmaßt, dass es sich um einen Absorber älteren Baujahres handelt.


    Das es neuere Modelle mit den von Dir beschriebenen Eigenschaften gibt, das schließe ich damit ja nicht aus.


    Gruß Jerome

    Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein, wie andere mich gerne hätten...

  • Beim Lüfter unten kannst gezielt die Luft auf die Kühlrippen pusten. Bei oben eingebautem Lüfter brauchst ne Luftführung, damit die Luft nicht daran vorbei saugst. Ich würde den Lüfter oben anbringen, da dann gewährleistet ist, dass die Warme Luft rausgeht. Bei unten eingebautem kann sich die Luft überhalb des Kondensators/Kühlis stauen, falls ungünstig eingebaut. Nachteil von den Lüftern und Leitblechen ist immer, dass der Betrieb ohne Lüfter schlechter wird da diese die Strömung behindern.

    Als erstes sollte überprüft werden, ob der Kühli richtig eingebaut ist. Meistens sind die das aus Platzmangel nicht. Oft sitzt das obere Lüftungsgitter zu weit unten und der „Kamineffekt“ kann nicht ideal eintreten. Da kann man nichts machen ohne größere Operationen, allerdings kann man dafür sorgen, dass die warme Luft überm Kondensator Richtung Gitter geleitet wird. Passiert bei mir durch ein gebogenes 0,5mm Alublech, welches von der Oberkante Kühli über die Rippen ans Gitter läuft. Dieses Blech verschließt gleichzeitig den Freiraum überm Kühlraum und den Einbauten darüber, dort gib es nämlich oft eine „Wärmestau“ welcher die Konvektion behindert sowie den Kühli von außen erwärmt.

    Noch ein Problem ist, dass die warme Abluft des Kamins durch das zu tiefe Gitter zu früh/tief auf die „Kondensatorseite“ strömt und dessen Kühlung beeinträchtigt. Das wird bei mir auch durch ein 0,5mm Alublech verhindert, welche die „Heizseite“ vom Kondensator soweit trennt, dass die Warme Luft erst über dem Kondensator Richtung Gitter strömt.

    Dadurch (und neue Wärmeleitpaste) brauch ich gar keinen Lüfter. Bei den Temperaturen letztes We bei Kühligitter Richtung Süd-Ost tagsüber höchstens 10 Grad im Kühli, nachts 3 Grad auf Gasbetrieb.


    Also vorher mal schauen ob so alles passt bevor man da zusätzliche Fehlerquellen einbaut. Meine Meinung.

  • Moin,

    also mal ganz im Ernst...wer unten am Kühlschrankgitter Luft reinbläst, hat das System (Alter-) Absorber-Kühlschrank irgendwie nicht ganz verstanden, oder habe ich was übersehen...

    Die alten Absorber Electrolux/Dometic Kühlschränke benutzen Ammoniak als "Kältemittel".

    Dieses wird durch die 12V/230V Heizpatrone bzw die Gasflamme vom Brenner erhitzt und entzieht beim abkühlen dem Kühlschrank die Wärme über die Alu Kühlrippen /Wärmeleitpaste/Kapilarrohr.

    Oben entsteht dann unter Umständen der gefürchtete Wärmestau hinter dem oberen Kühlschrankgitter.

    An diese Stelle kommen jetzt die Lüfter ins Spiel und befördern die warme Luft die sich oben ansammelt nach außen, wodurch dann von unten wieder Luft nachströmt.


    Wenn unten auch noch Lüfter eingebaut werden die frische Luft reinbefördern dann kann das Ammoniak nicht ausreichend erhitzt werden und die Kühlleistung des Kühlschranks nimmt immer weiter ab.


    Also Ventilatoren unten (Luftstrom rein) = kontra produktiv


    Ventilatoren oben (Luftstrom raus) = sehr produktiv

    Yesterday is History - Today is a Gift - Tomorrow is Mystery