Gasdruckminderer wechseln/Vorschriften Video

Aktuell sind bis voraussichtlich Mitte Oktober 2022 keine Neuregistrierungen möglich
  • Hallo,

    da ich mal wieder eine Gasabnahme machen wollte hab ich mal alle Geräte nachgeschaut. Und siehe da, der Druckminderer musste getauscht werden.

    Dazu habe ich dann gleich ein Video gemacht. In dem Video gehe ich auf die Vorschriften und die unterschiedlichen Varianten ein. Natürlich zeige ich auch wie ich den Druckminderer tausche.

    Vielleicht eine Gute Unterhaltung bei diesem Wetter :hack

    Grüße

    Rainer

  • Schönes Video, Ringschlüssel sind natürlich Gabelschlüssel (Besserwisser).


    Ich würde aber auf jeden Fall eine Prüfung vom Fachmann danach machen lassen - ist immer schön, wenn mir bestätigt wird, daß ich alles richtig gemacht habe.


    Wenn wirklikch was passiert brauche ich mir dann wenigstens keine Vorwürfe machen.

    Viele Grüße aus Spandau bei Berlin


    Jörg

  • Wenn wirklich was passiert, brauchst du dir nie mehr Vorwürfe machen!;(<X:haha

    Fiat Ducato III 250, 130Multijet, 131PS, EZ: 04.2007

    Motor Iveco F1AE0481N

    6 Gang Schaltgetriebe

    Dethleffs Aufbau T6401

    KM Stand 07.2020 = 43000km

  • Dies ist wohl eins der sinnlosesten Vidios die ich hier gesehen habe!

    Wer keine Ahnung hat: Finger weg!

    Wer etwas Menschenverstand besitzt, braucht solche Filmchen nicht!

    Fiat Ducato III 250, 130Multijet, 131PS, EZ: 04.2007

    Motor Iveco F1AE0481N

    6 Gang Schaltgetriebe

    Dethleffs Aufbau T6401

    KM Stand 07.2020 = 43000km

  • na jo - alte teile drauf lassen - nogo. mit dem finger einen hauch vom spüli auftragen, so wird das nie etwas anzeigen. einfach einen pinsel nehmen und die dichtungstellen satt einpinseln.

    in summe: leider sind solche videos für neulinge keine wirkliche hilfe, eher gefährlich.

    entweder man hat ahnung von einer gasinstallation oder halt nicht, dann ab zum fachmann. laienvideos mit fehlern ......... nein, auch wenn es gut gemeint war.

  • Moin,


    für mich geht das Vid in Ordnung. Einzig kleiner Fehler ist moir aufgefallen,


    bei ca. 11:10 fehlt das Öffnen der Flasche, vor der Spüli-Prüfung.


    Rainer, vll. kannst Du das nachbessern :wink


    Gruss Emil

  • …oder Tod durch Gasvergiftung…

    Hallo,

    das ist leider total falsch. Propangas ist, wie zb Erdgas auch, nicht giftig. Es verdrängt in höheren Konzentrationen allerdings den Sauerstoff.


    Wer keine Ahnung hat: Finger weg!

    Genau. Manchmal halt auch von der Tastatur.


    Das Video an sich ist schon ok, und ich finde es auch gut das Rainer solche Videos macht, allerdings sollte man schon sämtliche Teile erneuern und auch die Dichtigkeitsprüfung mit geeigneten Lecksuchsprays machen. Die Zeiten von Spüli/Wassergemischen sind aus gutem Grund lange vorbei.


    mfg Stefan

  • Hallo,


    na dann will ich mal was zu den Anmerkungen hier schreiben.

    @ Jörg

    Das mit den Ringschlüsseln war ein Versprecher, hast also Recht. Man sieht aber hier eindeutig das es Maulschlüssel sind.

    Das man danach zu einem Profi zum testen fahren kann/ sollte sage ich in dem Video. Könnte man ja mit der Gasprüfung verbinden.

    Manfred

    Ob Sinnlos oder nicht muss jeder für sich entscheiden. Meinst du das Neulinge wissen ob sie 30 oder 50 mbar haben? Und was sie beim Kauf von einem Grill dann zu beachten haben? Das man darüber nachdenken muss wenn man die Gasanlage während der Fahrt betreiben will? Und und und ....

    Oft geht man von sich aus und hält vieles für Selbstverständlich.

    Soul

    Du hast Recht, mit einem Pinsel auftragen wäre besser gewesen. Man sieht es in dem Video nicht so gut, aber ich benetze die Teile sehr ausgiebig mit dem Spüli-Wasser

    Emil

    Das Video wird zusammengeschnitten um es interessant zu halten. Leider fallen dann manche Sequenzen raus. Klar muss die Flasche offen sein, sonst macht das ja keinen Sinn. Leider kann man in Youtube im Nachhinein ein Video nicht ändern. Ich müsste es komplett wieder rausnehmen.


    ==> Euer Feedback ist mir sehr wichtig. Denn wenn man so vor dem PC Sitzt merkt man selbst manche Fehler nicht. Da sehen andere Augen besser als die Eigenen. Ich mache diese Videos aus Spaß an der Freude. Trotzdem sollen die Videos gut, informativ und natürlich "Sicher" sein.

    Also schreibt mir euere Anmerkungen und ich werde das bei weiteren Videos beachten.

    In diesem Video werde ich in der Beschreibung eure Anmerkungen aufnehmen!!


    Also danke für eure Hilfe:ubria


    Grüße

    Rainer

  • Dichtigkeitsprüfung mit geeigneten Lecksuchsprays machen. Die Zeiten von Spüli/Wassergemischen sind aus gutem Grund lange vorbei.

    Spüli-Brühe satt mit Pinsel oder Zerstäuber-Flasche auftragen ist absolut ok.

    Was glaubst Du, was die Unterschiede zwischen Spüli-Brühe und "Lecksuchspray" sind???

    1. Der Preis

    2. Der Spraydosen-Müll, der übrig bleibt

    Die Funktionalität ist gleich.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Viele Grüße aus dem Westerwald
    Alfred

  • Spüli-Brühe satt mit Pinsel oder Zerstäuber-Flasche auftragen ist absolut ok.

    Was glaubst Du, was die Unterschiede zwischen Spüli-Brühe und "Lecksuchspray" sind???

    1. Der Preis

    2. Der Spraydosen-Müll, der übrig bleibt

    Die Funktionalität ist gleich.

    Natürlich kann eine Spülilösung funktionieren. Allerdings gibt es gute Gründe warum sowas heute in der Praxis nicht mehr zulässig ist. Zum einen gibt es Unterschiede in der Konzentration. Spüli pur reagiert anders als verdünntes. Und durch unterschiedliche Konzentrationen entstehen auch unterschiedliche Reaktionen an einer Undichtigkeit. Wir haben das selber mal an einer definierten Undichtigkeit in der Firma getestet. Es gibt definitiv Unterschiede im, ich nenne es mal Ansprechverhalten, bei purem und verdünntem Spüli. Es konnte sogar ein Unterschied zwischen den einzelnen Marken festgegestellt werden. Von daher kann ich das mit der Funktionalität nicht bestätigen.
    Ach ja, und zu den Unterschieden kommt noch hinzu das in Lecksuchsprays Frostschutz und Korrosionsschutz enthalten sind und sie in der Regel, im Gegensatz zu Spüli, eine DVGW Zulassung haben. Spielt hier zwar nicht unbedingt eine Rolle, sollte aber trotzdem erwähnt werden.

    Aber auch hier gilt wie immer, jeder wie er mag.


    mfg Stefan

  • :) Hallo Rainer ! :)


    Wie immer bei deinen Videos mal wieder ein :thumbup: und auch ein Dankeschön

    für eine gut erklärende, leicht verständliche und nachvollziehbare technische

    Dokumentation. Ob man diese braucht und ob man den Regler selber tauschen möchte,

    muss halt jeder selbst entscheiden und natürlich auch verantworten.

    Und das da schon mal ein Ring- mit einem Maulschlüssel verwechselt wird, wird man

    mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit überleben, du und die Foris hier auch.


    Eine Nachfrage, hast du zufällig Erfahrung mit den Reglern mit Füllstandsanzeige ?

    Habe ich jetzt im Netz überhaupt das erste Mal gesehen, und nicht wirklich teuer. Vorher waren

    mir nur die Regler mit der Druckanzeige bekannt, die würden ja beispielsweise auf einen möglichen Druckverlust

    hinweisen. Aber die sollen tatsächlich den Füllstand anzeigen, wie ist mir leider nicht bekannt.


    Vielen Dank für eine kurze Antwort, natürlich auch von den anderen


    Gruss von der schönen Mittelmosel :ubria

    Achim

    Und stets dran denken : Immer die Kirch' im Dorf lasse !

  • Natürlich kann eine Spülilösung funktionieren. Allerdings gibt es gute Gründe warum sowas heute in der Praxis nicht mehr zulässig ist. Zum einen gibt es Unterschiede in der Konzentration. Spüli pur reagiert anders als verdünntes. Und durch unterschiedliche Konzentrationen entstehen auch unterschiedliche Reaktionen an einer Undichtigkeit. Wir haben das selber mal an einer definierten Undichtigkeit in der Firma getestet. Es gibt definitiv Unterschiede im, ich nenne es mal Ansprechverhalten, bei purem und verdünntem Spüli. Es konnte sogar ein Unterschied zwischen den einzelnen Marken festgegestellt werden. Von daher kann ich das mit der Funktionalität nicht bestätigen.
    Ach ja, und zu den Unterschieden kommt noch hinzu das in Lecksuchsprays Frostschutz und Korrosionsschutz enthalten sind und sie in der Regel, im Gegensatz zu Spüli, eine DVGW Zulassung haben. Spielt hier zwar nicht unbedingt eine Rolle, sollte aber trotzdem erwähnt werden.

    Aber auch hier gilt wie immer, jeder wie er mag.


    mfg Stefan

    Unterschiedliche Reaktionen sind hier egal, Hauptsache es gibt eine Blasenbildung. Und für das spielt auch die Konzentration der Spüli-Lsg. nur bedingt eine Rolle, pur sollte es natürlich nicht sein. Frost- und Korrosionsschutz ist hier auch nicht notwendig, warum auch, da rostet nichts und gefrieren tut da auch nichts und wenn was gefriert ist’s egal. DVGW spielt hier absolut keine Rolle, wieso auch?

    Ich arbeite in der chemischen Industrie und da war bis vor ein paar Jahren Spüli-Lösung Standard und das hat immer funktioniert. Die Lecksuchsprays wurden anfangs von den Arbeitern nicht angenommen, da je nach Benetzung, Temperatur, Durchmischung und Sprühposition ein anderes oder zu geringes Blasenbild entstand. Außerdem ist das gezielte Dosieren schlecht. Inzwischen hat man sich dran gewöhnt und nimmt aus Bequemlichkeit das Zeug.

    Für Gas im Womo nehm ich nach wie vor Spüli-Lösung, kann ich genauer Einsetzen und das wirft bei 30-50mbar schöne Blasen, drüber noch mehr.

  • Hallo:
    Zur Dichtheitsprüfung von Gasleitungen da nehm ich als von der Seifenblasenlösung meiner Enkel, das ist für richtg große Blasen

    geeignet:thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

    Und dann hab ich auch noch aus meiner aktiven Zeit 2 Sprühdosen mit Lecksucher; damit wurden die Auspuffanlagen auf Dichtheit geprüft!!:!::!:

    Nur muß ich mal guggen ob die nicht übers Verfalldatum sind; denn das war vor 16 Jahren:haha:haha:haha

    So long KH

  • Unterschiedliche Reaktionen sind hier egal, Hauptsache es gibt eine Blasenbildung. Und für das spielt auch die Konzentration der Spüli-Lsg. nur bedingt eine Rolle, pur sollte es natürlich nicht sein. Frost- und Korrosionsschutz ist hier auch nicht notwendig, warum auch, da rostet nichts und gefrieren tut da auch nichts und wenn was gefriert ist’s egal. DVGW spielt hier absolut keine Rolle, wieso auch?

    Ich arbeite in der chemischen Industrie und da war bis vor ein paar Jahren Spüli-Lösung Standard und das hat immer funktioniert. Die Lecksuchsprays wurden anfangs von den Arbeitern nicht angenommen, da je nach Benetzung, Temperatur, Durchmischung und Sprühposition ein anderes oder zu geringes Blasenbild entstand. Außerdem ist das gezielte Dosieren schlecht. Inzwischen hat man sich dran gewöhnt und nimmt aus Bequemlichkeit das Zeug.

    Für Gas im Womo nehm ich nach wie vor Spüli-Lösung, kann ich genauer Einsetzen und das wirft bei 30-50mbar schöne Blasen, drüber noch mehr.

    Naja, unterschiedliche Reaktionen bei der Blasenbildung würde ich jetzt nicht unbedingt als egal bezeichnen.
    Das Frost- und Korrosionsschutz sowie eine DVGW Zulassung bei dieser Art der Anwendung nicht unbedingt wichtig sind habe ich auch nicht geschrieben. Es ging lediglich um die Unterschiede zwischen Spüli und Lecksuchspray.
    Ferner sind die "Probleme" in der Anwendung bei LS-Spray schon seit min. 25 Jahren nicht mehr so wie beschreiben. Ich arbeite seit knapp 30 Jahren in der Energieversorgung im Bereich Gas/Wasser und wir nehmen nur LS-Spray und seit ein paar Jahren fast ausschließlich Gasspürgeräte da halt genauer.


    mfg Stefan

  • Naja, unterschiedliche Reaktionen bei der Blasenbildung würde ich jetzt nicht unbedingt als egal bezeichnen.


    Ferner sind die "Probleme" in der Anwendung bei LS-Spray schon seit min. 25 Jahren nicht mehr so wie beschreiben.

    Blasen=undicht

    keine Blasen=dicht


    Unterschiede bei den Blasen interessieren hier m.E. nicht.


    Die Probleme gibt es durchaus noch. Womöglich nicht bei in etwa gleichbleibenden Drücken und ähnlichen Temperaturen, aber bei hohen Temperaturen durchaus. Aber das ist hier irrelevant.

    Spüli-LSG. reicht hier für den normalen Schrauber aus. Man muss nicht gleich immer teure Hilfsmittel kaufen, meistens reicht das was Jahrzehnte funktioniert hat aus.