Starthilfe bzw. Überbrücken beim 244`er

  • Hallo zusammen,

    gestern war es soweit ;(

    Die Starterbatterie war leer und ich wollte überbrücken. Leider habe ich es nicht geschafft mit dem Kabel an den + Pol ranzukommen.

    Wie habt Ihr das Problem gelöst ? Gibt es evtl. irgend ein Teil, das man am den + Pol schrauben kann, um das Kabel besser befestigen.


    Grüße und Danke,

    Udo

  • Hallo

    Da gibt es untern am Anblasser eine 8 mm Schraube und ein fettes kabel das direkt mit der Batterie verbunden ist, dort kann man + und am Gehäuse - gut anbringen. Und der Strom ist sofort dort wo er gebraucht wird!!!

    Ach ja und aus meiner aktiven Zeit da hab isch noch eine 10 Meter langes Überbrückungskabel aber das wiegt so 40 Kilo.....

  • Vernünftige Starthilfekabel und nicht diese Hochsicherheitsbilligmüll Kabel mit cm dick eingepacken Zangen die fast nirgendwo passen....dazu miese Kabelqualität

    Das hilft dem TE auch nicht, er kommt nicht an den Pluspol, da hilft auch kein Hypersuperduperkabel.

    An meinen komme ich auch nicht ran, total verbaut, bin froh das ich zum abbauen mit einer Ratsche und Verlängerung ran komme.

    Grüße aus Kiel

    Ralf


    Ja, ich führe Selbstgespräche, manchmal brauche auch ich kompetente Beratung.

  • Darum ausbauen die Batt. und dann ein dickes Kabel vernünftig an die Batterie an diesen verteiler der oben auf der Batterie sitzt anbauen.

    Das Kabelende verzinnen. Vernüftig mit einer Kappe gegen Kurzschluss schützen.

    Grüße Ralf.:wink

    Fiat Ducato 244 Baujahr 2003

    Eura Mobil Contura 692 HB 2.8 JTD

  • Tach zusammen,


    ich habe die Bordsteuerung so geändert, das ich dem System bei Bedarf sage es liegt am Landstrom. So wird die Starterbatt. von der LiPo geladen, die wiederum vom Solarmodul geladen wird. . Ist auch nötig, da das Chinakracher-Radio bestimmt 12-15Ah am Tag braucht.

    Für den Notfall habe ich so ein Li-Starter-Kit mit 14000mAh dabei. Habs getestet, es dreht den Motor ohne angeschlossene Starterbatt. Funktioniert zum Starten aber nur wenn die Starterbatt. nicht vollständig entladen ist zur Unterstützung. Die Klemmen bekomme ich an die Starterbatt. ohne große Probleme.



    Bis die Tage

    Der Niederrheiner weiss nix......
    kann aber Alles erklären. (H.D.Hüsch)

  • hallo surver,

    Wenn das Radio soviel Strom braucht, dann sind vermutlich beide Anschlüsse an Klemme 30 angeschlossen.

    Der Anschluss für den Speicher, wo sich das Radio den Code und die Sender merkt, braucht wenig und sollte an Klemme 30.

    Der Anschluss für den Betrieb des Radios habe ich an Klemme 15. Dann geht das Radio aus, sobald man den Motor aus macht und saugt nicht die Starterbatterie leer.

  • Ich würde im Notfall den Booster umklemmen, und einfach die Starterbatterie einige Minuten aus der Aufbaubatterie laden. Dazu brauch ich keine zusätzlichen Kabel, nur ein Stück Draht für den D+.

    Gruß Egon

    Camping- und Stellplatzpoi-Erstellung für fast alle NaviApps und -Geräte möglich

  • Hallo wibbing,


    vielen Dank für den Hinweis. Ich vergaß zu schreiben das das Radio (manchmal) fast den ganzen Tag eingeschaltet ist. Der Anschluss für Klemme 15 ist über einen Schalter auf 12V gelegt, so das es auch ohne Zündung eingeschaltet werden kann.

    Der Niederrheiner weiss nix......
    kann aber Alles erklären. (H.D.Hüsch)

  • Ich hab meine LiFeYPO4 und den Starterakku mit einem dicken Kabel mit NATO-Knochen verbunden und kann mir bei Bedarf selber Starthilfe geben.

    Radio ist an der Aufbaubatterie, umschaltbar zwischen immer an und nur bei Klemme 15 Strom.