Frage zum Lastenanschluss Victron MPPT 75/15

  • Moin, ich verstehe nicht, warum immer an den Lastausgängen oder sonstwo

    irgendwas angeschlossen wird.

    Plus und Minus von der Batterie und die beiden Ladekabel von den Solarmodulen,

    jeweils an die zugehörigen Anschlüsse am Solarregler anschliessen.

    Und fertig.

    Ich möchte das so anschliessen, damit ich auch einen Schutz für die Batterie habe - Abschlatspannung. Habe keine Lust meine Batterien zu tiefentladen, weil sie dann sofort viel an Leistung verlieren. Das ist der einzige Grund.


    Heisst das, dass du deine Verbraucher direkt an der Batterie anschliesst? Oder verstehe ich das falsch?


    Liebe Grüsse

  • Ich habe alle Verbraucher an die Batterie direkt angeschlossen.

    Habe aber auch einen Batteriecomputer und eine LiFePo Batterie mit BMS.

    Hat dein Regler Bluetooth?

    Ja, das hat er. Ich bin aber ehrlich gesagt zur Zeit gar nicht begeistert. Das ist wohl für mich zu kompliziert. Habe jetzt noch ca. 30 Min Licht und werde jetzt den alten Regler wieder ranhängen, damit ich heute Abend Strom habe. Cheerio

  • Naja, bei Victron müsstet du dann den Lastausgang noch einstellen.

    Hab mal kurz bei mir geschaut.

    Einstellen wohl auf "immer an" und natürlich, du willst ja den Tiefentladeschutz für

    deine Batterie, wann er den Lastausgang abschalten soll und auch wannn er wieder anschalten soll.

    Mit den Victronregler muss man sich ein bisschen beschäftigen. Aber ansonsten Klassegeräte.

  • Naja, bei Victron müsstet du dann den Lastausgang noch einstellen.

    Hab mal kurz bei mir geschaut.

    Einstellen wohl auf "immer an" und natürlich, du willst ja den Tiefentladeschutz für

    deine Batterie, wann er den Lastausgang abschalten soll und auch wannn er wieder anschalten soll.

    Mit den Victronregler muss man sich ein bisschen beschäftigen. Aber ansonsten Klassegeräte.

    Alles klar, vielen Dank. Werde ich am Samstag versuchen, da ich diese Woche kein Licht mehr habe, wenn ich später von der Arbeit nach Hause komme....
    Habe mit diesen Einstellungen gearbeitet und auch die Anleitung gelesen, aber irgendwie hab ich das heute nicht um die Kurve geschafft. Jetzt ist alles wieder wie vorher angeschlossen und die neue Batterie ist voll geladen, das nenne ich den ERFOLG vom Tag und daran erfreue ich mich jetzt. Kleine Schritte sind auch Schritte.


    Sorry, noch eine Frage:

    Wenn man beim Lastausgang in der App auf "Immer an" stellt, dann kann man doch keine anderen Einstellungen mehr vornehmen, sprich keinen Schutz einrichten, oder verstehe ich das falsch? Ich hatte auch die Algorithmen genutzt und selbst einen konfiguriert und auch vorne am Gerät die Brücke entsprechend gesetzt, so dachte ich wenigstens.


    Schönen Abend und danke für die Hilfe!:wink

  • Hallo rome, ich bin mir nicht ganz sicher was wo angeschlossen ist. Ein Bild könnte Licht ins Dunkle bringen.

    Bin gerade mit dem Womo unterwegs und kann nur eingeschränkt zeichnen.

    Es gibt Regler bei denen die Minusanschlüsse von Batt und Load nicht verbunden werden dürfen.

    Im folgenden Bild (oben) habe ich mal den Inselbetrieb für den Regler aufgezeigt. Im Bild unten ist die Standardverschaltung für eine Aufbaubatterie.

    Wenn man nun beides kombiniert und die Last von A/B abklemmt und am Load Anschluss das Reglers anschließt und A/B an den Batt Eingang das Reglers, so schließt man die Minusanschlüsse kurz (beide Minus auf Chassis).

    Rome, mach mal bitte eine Zeichnung deiner Verschaltung, dann fällt es leichter ein treffende Aussage zu machen.

    Gruß Markus

  • Wenn man beim Lastausgang in der App auf "Immer an" stellt, dann kann man doch keine anderen Einstellungen mehr vornehmen, sprich keinen Schutz einrichten, oder verstehe ich das falsch?

    Ich hatte bei mir nur kurz draufgeschaut, was man überhaut einstellen kann.

    Wenn das nicht richtig ist, solltest du wohl einen Benutzer definierten nehmen.

    Bei mir steht der Lastausgang auf BatteryLife. War wohl so schon ab Werk eingestellt.

    Allerdings, wie schon geschrieben, nutze ich den Lastausgang nicht.

  • Rome, mach mal bitte eine Zeichnung deiner Verschaltung, dann fällt es leichter ein treffende Aussage zu machen.

    Gruß Markus

    Lieber Markus


    Danke für deine Unterstützung. Das kann ich gerne mal versuchen. Brauche aber etwas Zeit dafür, da ich die nächsten Tage viel an der Arbeit bin.


    Wünsche dir noch einen wundervollen Abend!

  • Lieber Markus


    Ich habe das gleich jetzt noch gemacht. Dein Plan spiegelt das, was ich jetzt mit dem alten Regler habe. Irgendwie glaube ich (sorry, ist ein Gefühl, kein Wissen), dass bei mir die Erdung bei Load dadurch stattfindet, dass die Lima dort auch auf der "Sammelschiene" ist. Es ist mir echt peinlich das zu schreiben, doch ich frage mich nach dem heutigen Tag, ob ich dort wirklich mit dem Chassis verbunden bin oder nicht.


    Interessant war ja, dass alles lief, sobald ich den Motor kurz angemacht habe. Auch wenn der Motor nicht mehr lief, waren nach dem Motorstart alle Verbraucher am laufen. Sobald ich jedoch wieder den "Nachtschalter" betätigte (also Verbraucher + unterbrach), ging nichts mehr bzw. stand in der App bei Last "Aus". Also muss die Lima eine Rolle in diesem Ganzen spielen, oder nicht?

  • Hallo rome, super Bild damit kann man doch was anfangen.

    Ich gehe mal davon aus, dass "Lichtmaschine" eigentlich Starterbatt heißen sollte.

    "Minuspolschluss" bekommst du schon mal nicht, aber eine Rückspeisung in den Lastausgang des Reglers (ob das der Regler verträgt müsste man nachlesen).

    Was nicht funktioniert ist dein Schalter, der schaltet nur die Aufbaubatt und nicht die Starterbatt (es sei denn du hast das Trennrelais nicht gezeichnet). Wenn der Regler die Rückspeisung verträgt, dann funktioniert zwar theoretisch der Tiefentladeschutz der Aufbaubatt, aber die Starterbatt ist ungeschützt.

    Also wieso hängst du nicht einfach den Regler mit den mittleren Anschlüssen an die Last UND an die Aufbaubatt (also beide Batt parallel aber über das Trennrelais bei stehendem Motor getrennt). Das ist nicht mein Favorit aber die meisten machen das so (mein Favorit ist Trennrelais durch Booster ersetzen, aber das ist ne andere Geschichte)


    Ähm, noch ne Frage. Was ist bei dir D+? Ist ne ziemlich dicke Leitung für D+ und dort würde ich es nicht anschließen (ist wohl eher Starterbatt Plus (geschaltet über Trennrelais))

  • Wenn das wirklich die Lichtmaschine sein soll, hast du dann eventuell das D+

    Kabel (was du als Minus der Lichtmaschine bezeichnest) an Masse angeschlossen?

    Die Lichtmaschine hat in dem Sinne keinen Masseanschluss, sondern wird am Motor

    angeschraubt. Von dort bekommt sie die Fahrzeugmasse.

    Sollte die Lichtmaschine falsch bezeichnet sein, und deine Starterbatterie darstellen,

    schaltest du zwar mit deinem Trennschalter deine Aufbaubatterie ab, aber deine Verbraucher

    laufen dann über deine Starterbatterie weiter. Und bei geschlossenen Trennschalter laufen

    die Verbraucher über beide Batterien.

  • Moin, ich verstehe nicht, warum immer an den Lastausgängen oder sonstwo

    irgendwas angeschlossen wird.

    Plus und Minus von der Batterie und die beiden Ladekabel von den Solarmodulen,

    jeweils an die zugehörigen Anschlüsse am Solarregler anschliessen.

    Und fertig.

    Genauso wird das gemacht. Ich habe den gleichen MppT-Regler.

    Da ist nichts am Load Anschluss angeschlossen und alles funktioniert einwandfrei. Wenn alle vorher schon funktioniert hat wird mit der PV-Anlage nur die Batteriespannung unterstützt und auf voll gehalten, wenn es die Sonneneinstrahlung zulässt. Über die Bluetooth Schnittstelle am Smartphone kann ich dann auch sehen wenn Verbraucher etwas "abzapfen", weil bei Sonne sofort nachgeladen wird.

    Ehrlich gesagt verstehe ich das Problem hier nicht.