Kondenswasser im Heizbetrieb Garage Sunlight I 69

  • Hallo Kollegen,

    Nachdem ich beruflich einige Tage im Emsland bei Temperaturen um die 0 Grad gestanden habe, musste ich nach der Heimkehr feststellen, das sich erhebliche Kondenswassermengen am Garagenboden gesammelt hatten.:(

    Leichte Kondenswasser Bildung an und um die oberen Klappendichtkanten sind ja hinnehmbar und auch normal, aber mit solchen Mengen ( geschätzt 1Liter gesamt) hatte ich denn doch nicht gerechnet, zumal ich öfter die oberen Kondenswasser Tropfen zwischendurch abgewischt habe .

    Soweit ich das sehe , ist die Garage bei dem I69 zwangsbeheizt da die Heizungsluft über die Garage hinter die Bettrückwand geführt wird.

    Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und ggfs. wie abgestellt?:/

    Martin

  • Wenn ich an unserem Dethleffs die Garagenheizung öffne, dann habe ich da auch etwas mehr Kondenswasser. Allerdings nur an den Dichtkanten der Garagentür, sonst nicht.


    Da hilft wohl nur gut lüften und wischen.


    Gruss

    Jürgen

    BMW 540i Touring XDrive
    Astra K Sports Tourer 1.4T
    Humbaur HN 253118 Tandem (0PS / 0Nm, aber 2.1 Tonnen Zuladung)

    Dethleffs Advantage 7871-2 auf Basis Fiat Ducato 3.0 Multijet

  • Moin Martin,

    vermutlich hat jeder in der Heckgarage mit Schwitzwasser zu kämpfen.

    Ich habe mir überlegt die feucht warme Luft die in die Heckgarage geleitet wird, zu reduzieren.

    Ich weiß noch nicht wie ich das anstelle und ob das hilft werde ich sehen.

    Zweite Maßnahme öfters Stoßlüften, besonders vor dem schlafen gehen.

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Hallo Martin,

    das Thema hatten wir schon öfter.

    Aus eigener Erfahrung:

    - wie voll ist die Garage ? Kann die Luft gut zirkulieren ?

    - hast Du die geschlossene Antirutschmatte drin ? Dort sammelt sich Wasser und kann darunter nicht weg, weil nichts zirkulieren kann.


    Ich hatte dann zusätzlich die Heizung/Schrank so umgebaut, dass die Heizung die Umluft aus der Garage holen muss und ich somit eine zusätzliche Zirkulation in der Garage erzwinge. Die Garage ist bei unserem nicht luftdicht zum Innenraum

    VG

    Paul


    #WirBleibenZuhause


    Pünktlickeit ist die Fähigkeit abzuschätzen, um wieviel sich die Anderen verspäten

  • Hallo Martin,


    wir hatten früher das gleiche Problem. Ich habe dann die Düse zur Heckgarage geschlossen und ein Luftentfeuchter mit einem 500 Gr. Tabs ( von CAGO ) in die Garage gestellt. Dieser bleibt das ganze Jahr in der Garage, auch beim fahren. Er wird nur bei Bedarf geleert bzw. das Tabs erneuert. Seitdem ist Ruhe.


    Viele Grüße

    Jörg

  • Wir haben bei unserem Carado I447 bei diesen Temperaturen dasselbe "Problem" - finde es aber eigentlich nicht so schlimm. Denn: irgendwo kondensiert das Wasser aus der Luft, halt an den kältesten Stellen. Und mir ist es lieber, dass das an einer Stelle passiert, wo ich es gut wieder entfernen kann. Schlimmer wäre an unzugänglichen Stellen, wo es dann schön vor sich hingammeln kann.

    Viele Grüsse,


    Robert


    Man sagt, Erbsen schmecken wesentlich besser, wenn man sie kurz vor dem Servieren durch ein Schnitzel ersetzt. :klatsch

  • Früher dachte ich, es sei gut, die Garage zu heizen, für das Heckbett darüber, aber auch allgemein.

    Dann stellte ich mehr Kondenswasser fest.

    Warme Luft kann mehr Wasser an sich binden, aber an den kalten Außenwänden kühlt diese soweit ab, dass das enthaltene Wasser wieder freigesetzt wird. Und diese Wände bekommt man nicht dauerhaft warm.


    Eine Möglichkeit wäre, die Außenwände zusätzlich zu isolieren

    oder

    die Garage einfach kalt zu lassen. Das mache ich jetzt so.


    Beim Laika Kreos läuft ein Warmluftrohr durch die Garage, mit dem warme Luft unter das Heckbett transportiert wird. Diese Warmluft kommt aber nicht direkt in die Garage, lediglich das Rohr wird natürlich warm. Es lässt sicher verschließen.


    Aber dann gibt es noch einen Warmluftaustritt, den man öffnen oder schließen kann. Weil der nicht richtig dicht hält, habe ich ihn nun auch mit einem "Korken" aus Schaumstoff und Alufolie verschlossen.

  • Tür bingt nicht viel. Der Garagenboden und die Absenkung sind bei Sunlight nicht Isoliert. Somit kondensiert viel am Boden bzw, an den Seiten der Absenkung.

    Deine Idee, das mit z. B. X-Term zu Isolieren ist schon nicht schlecht, nur was passiert mit Wasser, daß sich irgendwie den Weg hinter die Isolierung gesucht hat ? Wenn das da bleibt wird es m. E. nach einiger Zeit einen Schaden geben

    VG

    Paul


    #WirBleibenZuhause


    Pünktlickeit ist die Fähigkeit abzuschätzen, um wieviel sich die Anderen verspäten

  • Tür bingt nicht viel.

    nur was passiert mit Wasser, daß sich irgendwie den Weg hinter die Isolierung gesucht hat ?

    Wir haben den 3. Winter dieser Wand-, Tür- und Bodenisolierung.

    An den Wänden passiert nicht und den Boden kann ich bei Bedarf rausnehmen.


    PS.: Und wir sind den ganzen Winter unterwegs ;-)

  • Das : "Tür bringt nicht viel" bezog sich auf Sunlight. Damit kann man dann 1 qm zusätzlich isolieren, trotzdem bleiben die fast 4 qm des Fußbodens und Absenkung unisoliert. Ist bei Sunlight, Carado etc. eine bekannte Schwachstelle.

    Bei Eura sieht das da viel besser aus.


    PS.: Und wir sind den ganzen Winter unterwegs

    da, wo ihr den Winter verbringt ist es doch auch nur 20-30°C kälter als hier. ;)

    VG

    Paul


    #WirBleibenZuhause


    Pünktlickeit ist die Fähigkeit abzuschätzen, um wieviel sich die Anderen verspäten

  • Vielen Dank für eure Tipps und Beiträge.

    Ich werde dann wohl zunächst versuchen doch noch deutlich öfter zu lüften und dabei das Kondenswasser wegzuwischen.

    Außerdem werde ich wohl auch die „ Zwangsbeheizungsöffnung“ der Garage komplett schließen oder zumindest teilweise drosseln.

    Fürchte allerdings, das es dann ggfs. ganz schön „frisch „ auf der Bettunterseite wird und dann ggfs. der Allerwerteste unterkühlt wird , während man von oben schwitzt.:):wink

    Martin

  • Ja dann hast du Schwitzwasser an der Bettunterkante, ist ja auch nicht das Gelbe vom Ei:/

    Hallo Dietmar,

    ich glaube nicht, dass das Temperaturgefälle so groß ist, dass an der Bettunterkante die Luftfeuchtigkeit kondensiert.

    Die Heckgarage ist nicht thermisch von dem Innenraum getrennt. Hier ist immer ein gewisser Luftaustausch.

    Aber wenn weniger feucht-warme Luft in die Heckgarage geblasen wird, desto weniger "Schwitzwasser" bildet sich in der Heckgarage.

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf