Umrüstung 15 Zoll auf 16 Zoll mit 225/75 Bereifung!!

  • Moin,

    danke für alle Antworten.

    Problem: Alle Fahrzeuge, die im Original mit 225/75 ausgeliefert wurden, sind für den TÜV/Dekra egal, da unseres eben nicht darunter fällt. Und keine Eintragung im CoC,


    Original Stahlfelge werde ich mit meinem Fiat Händler besprechen.


    Warte jetzt noch auf Antwort von Stäbler und Goldschmitt,

  • Hallo,


    ich habe bei meinem Ducato 250 der original die 15 Zoll Felgen eingetragen hat,

    16 Zoll Borbet mit 215/75 16 Zoll eintragen lassen.

    Kosten 60 Euro Tachoüberprüfung und 90 Euro auf dem Tüv.

    Dann noch die Eintragung auf der Zulassungsstelle.


    Bei der Abnahme auf dem Tüv sagte der Prüfing. Sie hätten für 35 Euro auch die Tachoüberprüfung durchgeführt. :-(


    Bei Reifengröße 225/75 -16 wird es mit dem Tachoabgleich nicht funktionieren.


    Grüße St.

  • Servus Waldi!


    Welche Felge von Borbet hast du bitte ?


    Erfolgt der Tachoabgleich per OBD Software ? Ich würde gerne diese Reifengröße von dir auch auf unseren LMC typisieren lassen. Bei dieser Dimension bekommt man sehr hohe Traglasten bei den Reifen zu kaufen.

    LG Mathias

    .....................

    Die Zeiten ändern sich..................................
    ......................................
    12551300tg.jpg ...........nun unterwegs mit unserem LMC T674G !

  • Original Stahlfelge werde ich mit meinem Fiat Händler besprechen.

    schau einmal hier ducatoforum.de/forum2018/index.php?attachment/60306/ Fiatfreigabe 16" Stahl für den X250


    vielleicht hilft das hier auch weiter, must Dich durchkämpfen:


    TÜV Austria Stahlräder 16 Zoll Fiat PSA.pdf oder hier FU-6,5x16-5x118-ET68-71,1-Cit,Fia,Peu.PDF


    Welche Felge von Borbet hast du bitte ?

    schau einmal hier:

    http://www.borbet-austria.at/index.html Borbet – Räder

    https://www.borbet.de/de/konfigurator/#53181119!99739B8 Borbet – Räder


    hier gibt s auch freigegeben Alu´s für den Duc:

    https://www.brock.de/felgen-konfigurator/#67045126!90D3146


    hier eine Freigabe für eine Brock - Felge:

    ABE Felge Brock 6,5 x 16 1100Kg.pdf

    mit freundlichem Gruß, der Rolf aus dem Rheinland


    Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben Reisen ist. Jean Paul (1763-1825)

  • Moin Uwe,


    ich habe auf 16" 225/75 umgerüstet, Borbet CWD Felge. wurde ohne Tachoabgleich eingetragen.

    Die Fuhre hat dann aber ohne Tuning keinen Spaß mehr gemacht, fahre jetzt mit Race Chip.


    Freundlich grüßt

    Bernd

    Haftungsausschluß: Meine Tipps und Ratschläge befolgst du auf eigenes Risiko, eine Befähigung zu den von dir ausgeführten Arbeiten setze ich voraus:nono

  • Rolf, vielen Dank für die Link´s!


    Habe bei Borbet meine Felge gefunden. Lt. Borbet Gutachten dürfte man auf meinen Ducato 205/75R16C montieren. Welcher Unterschied ist vom Fahrverhalten her (Bremsen, Kurvenfahrt, Spritverbraucht etc.) gegenüber meinen derzeitigen 225/65 R16C? Sorry, ich hab mich mit Reifen eigentlich noch nie so richtig beschäftig.Leider gibt es für diese Dimension nur max 111/113 LI. Das wären gegenüber jetzt pro Rad um 30kg mehr. Aber im Prinzip ist es vom Reifendruck bei 2to Achslast (4-4,2bar)egal welchen der beiden Reifen man verwendet. D.h. ich müsste bei unserer Landesregierung einen Sondergenehmigung für die 215/75 R16C beantragen. Da käme man mit dem LI rauf und dem Reifendruck runter.

    LG Mathias

    .....................

    Die Zeiten ändern sich..................................
    ......................................
    12551300tg.jpg ...........nun unterwegs mit unserem LMC T674G !

  • Also eigentlich hat hier jeder auf seine Art und weise recht.


    fast alle fahren einen Ducato-Basis- haben von 15 auf 16 zoll aufgerüstet. Der eine brauchte gutachten, der andere nicht, der eine musste Tacho-vergleichsfahrt machen der andere nicht, der eine hat 180 gezahlt,der andere 240.

    der eine hat 235er bekommen der andere nur 225 er .

    Ihr habt alle recht und bei jedem wurde es richtig gemacht.


    was aber kein einziger hier erwähnt ist- welche EG-Genehmigungsnummer hat. Weil davon hängt alles ab- welchen weg man gehen muss. ( steht auf dem Frontträger auf der Metallplakette - fahrgestellnummer und dann steht dort einen EG- nummer oder nur eine 3 stellige)


    nehmen wir mal jetzt einen Carado- Teilintirgiert, Baujahr 2011 - der müsste die EG-779 haben + umrüstung auf 16 zoll Borbet/ goldschmitt GSM 8 - COC- stehen keine 16 zoll drin- Felgengutachten ist aber der 779 aufgelistet.

    perfekt = damit braucht er keine Tachovergleichsfahrt Eintragung um die 65 euro darf bis 225/65 r16 fahren


    so und nun kommt das problem das Fiat so oft die Programierung des Steuergerätes geändert hat. ( dort sind auch die Reifengrößen für die Felgen hinterlegt, damit der Tacho gleich anzeigt)


    Hymer Teilintriegiert Baujahr 2011 - ( identisch wie der Caradobasis ) aber EG-nummer eg-*2007/46*0049 + Umrüstung auf Borbet/Goldschmitt GSM 8 - COC stehen keine 16 zoll drin - Felgengutachten ist genau die EG-Nummer nicht aufgelistet )


    jetzt wird es kompliziert und man bekommt das volle Programm- Tachoabgleich- Reifengrößenrechner, das er nicht mehr wie 3 % größeren Umfang hat von der größten größe in den COC-Papier- Preis wird dann auch höher das man die Reifengröße eingetragen bekommt/je nach Prüfer. =ca 180- 300€ darf zu 99% nur bis 225/65 r16c fahren


    Fazit: jeder von euch hatte recht, aber durch die unzähligen Genehmigungsnummer- fallen viele unterschiedliche Ergebnisse aus- bei selbe Ducato-Basis- selbes Baujahr


    Also mal Frage an den Themenersteller ======== Welche EG-Genehmnigungsnummer hast du ?

  • Moin,


    habe mal geschaut. Auf dem Schild im Motorraum steht: ABE L778. Ist das die fragliche Nummer?

    Fahrgestellnummer ist nicht auf dem Schild.

  • Und Goldschmitt schreibt daraufhin lapidar: wenn Sie L778 haben, gilt unsere ABE nicht , es verbleibt nur Einzelabnahme.

  • jep - ist der selbe wie ich habe - habe auch die 778 Basis

    da blieb nur die Einzelabnahme mit Tachofahrt übrig- und maximale Reifengröße 225/65 r 16 cp


    ich kann dir ja mal das Gutachten für die GSM 8 16 Zoller zu kommen lassen- das brauchste sowieso, damit der Prüfer die Traglast hat.

  • Genau , da falle ich auch rein. Danke für die gute Erklärung.

    LG Mathias

    .....................

    Die Zeiten ändern sich..................................
    ......................................
    12551300tg.jpg ...........nun unterwegs mit unserem LMC T674G !

  • Moin,

    danke, Goldschmitt hat mir das Gutachten schon gemailt.

    Wird aber wohl eher die Ramto Felge werden, gefällt mit optisch besser. Nur die geringe Tragkraft stört mich bei 225/65 Bereifung.

  • Moin,

    danke, Goldschmitt hat mir das Gutachten schon gemailt.

    Wird aber wohl eher die Ramto Felge werden, gefällt mit optisch besser. Nur die geringe Tragkraft stört mich bei 225/65 Bereifung.

    Dann kauf doch die Felgen bei Goldschmitt und las die die Abnahme machen mit den 225/75 R16


    Die machen das am laufenden Band,die haben den TÜV im Haus.


    Verstehe sowieso nicht warum die 225/75 nicht gehen sollen,Fiat selber liefert die auch ab Werk mit der Größe,habe auch welche drauf.

  • weil es laut der EG-Nummer 778 Basisfahrzeug nicht geht. für diesen Reifenumfang ist der Tacho nicht ausgelegt- und laut Deutschen Gesetz darf der Tacho nicht weniger anzeigen als wirklich gefahren wird. in späteren Versionen ab EG-779 wurde der Tacho schon auf die größeren Reifen Programiert ( ok- das Steuergerät wurde so Programiert. )

    bei dem 778 wurden nur die 215/70 r15 in den Papieren eingetragen und auch so im Steuergerät hinterlegt ( und so zeigt auch der Tacho an)


    215/70 r15 = 207,3 umfang

    225/75 r16 = 226,1 umfang


    das ist eine Abweichung von 9,1 %

    bei gefahrenen 100 km/h


    zeigt der Tacho 92 km/h an- 8% abweichung.


    Da kann auch Goldschmitt nichts machen


    da ja alle Tachos etwas vorgehen- schafft man bei der EG-Nummer 778 maximal die 225/65 r16


    der Knackpunkt ist immer die EG-Nummer des Basisfahrzeuges - es kann sogar sein, das das selbe Fahrzeug nur 1 oder 2 Jahre später des Basisfahrzeuges 18 Zoller möglich sind .

  • Moin,


    um es jetzt ganz unübersichtlich zu machen:

    Ramto bietet eine 17 Zoll Felge an mit Bereifung 235/60 R 17. Da sich fast der gleiche Umfang ergibt wäre kein Tachoabgleich usw. notwendig.

    Hat schon mal jemand so eine Umrüstung gemacht?

  • der 17 zoll- hat aber einen größeren Umfang als deine originalen 15 zoll in den COC papieren- da du für die 17 Zoller keine ABE hast für deinen 778 ---- musst du bei einem Prüfer einen Tachoabgleich machen.


    Aber was Dieter gepostet hat- die Tachojustierer, werde ich mal mit meinem Prüfer abquatschen und bei der Firma mal nach den Preis fragen- Aber ab 300€ wird das ganze unrealistisch.