Neuvorstellung und Umbau Doppelsitzbank

  • Hallo Zusammen,

    Will mich kurz vorstellen und im Anschluss auch mein erstes Thema, mit Hoffnung auf Unterstützung, erläutern.

    Jörg, gerade 60, 40 Jahre Campingerfahrung, T2 und LT 28 Selbstausbau, dann ein paar unterschiedliche Wohnwagen, LT Karman Distance Gold als letztes Wohnmobil, danach noch einen Deseo zum Moped-Transport.

    Da man(n) jetzt durch Corona viel Zeit hat kam der Plan zum nächsten Ausbau auf den Tisch. Entschieden und gekauft haben wir einen Kasten L4H2, Bjhr. September 2019, 140 PS.

    Da ich > 1,9 m bin war ein Querschläfer keine Option, somit muss Fahrersitz drehbar und Doppelsitzbank und auch gegen einen Drehsitz getauscht werden.

    Auch wenn ich mal in grauer Vorzeit Autoschrauber gelernt habe wollte ich mir den Stress des Umbaus mit entsprechender Elektronikanpassung und TÜV – Eintragung nicht antun und habe als erstes 2 Fiat Werkstätten im Großraum Dortmund auf den Umbau angesprochen. Beide haben abgewunken.

    Dann Wohnmobil Ausbauer angesprochen, ebenfalls abgewunken.

    Dann mit dem offiziellen Fiat Camper - Service gesprochen von denen dann der Hinweis kam das es seitens Fiat hier keine Unterstützung für diese Thematik gibt (Umprogrammierung im Steuergerät)!

    Mir ist klar dass es andere ( nichtoffizielle ) Optionen gäbe diesen Umbau auf anderem Wege zu machen, welche ich aber unter anderem aufgrund der bestehenden Garantie zurzeit nicht verwenden möchte

    SO sieht es jetzt aus und meine Frage ist, kennt jemand eine Werkstatt (möglichst im Großraum Ruhrgebiet) die mir diesen Umbau mit entsprechender Eintragung machen würde?

    Gruß

    Jörg

  • Hallo Jörg,

    willkommen hier im Forum.

    Ich kenne zwar keine Werkstatt für den von Dir skizzierten Umbau, hab aber vielleicht einen Ansatz für Dich.

    Suche hier im Forum aber mal nach DKW Hans - der hat seinen Umbau seines Ducato in Arbeit / fast fertig .... vielleicht kann er Dir helfen mit Tat oder Infos.

    Er hatte , meine ich, eine Lösung gefunden die Doppelsitzbank weiterzuverwenden und umzudrehen d.h. drehbar zu machen.

    Ich meine auch schon hier im Forum mal über eine Drehkonsole für eine Doppelbank aus England gelesen zu haben.

    Das würde Dir einen neuen Einzelsitz und die Elektronikanpassung vermutlich ersparen.

    Toi toi toi und Gruss ausm Rheinland:wink

    Dieter K

    "Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann - das Gegenteil ist schwieriger"
    (Kurt Tucholsky)

  • Danke schon mal für die ersten Tipps!

    Das mit der drehbaren Doppel-Sitzbank hatte ich schon auf dem Schirm (lese schon einige Zeit mit), allerdings ist das in Verbindung mit unserem vierbeinigen Gefährten ( zu groß für die vordere Bank) nur Suboptimal.

    Auch ist mir der Freiraum zwischen den Stühlen wichtig. Deswegen auch meine "Penetranz" zum offiziellem Einzelsitz-Umbau:)!

    Schönen Abend noch!

    Jörg

  • Mal ein kleines Update.

    Da ja keine Werkstatt an des Thema rann wollte habe ich heute ein Termin bei einer bekannten Prüfstelle gemacht.

    War absolut professionell.

    Umbau der Doppelsitzbank zum Einzelsitz unproblematisch soweit zugelassene (Dreh-) Konsolen eingesetzt werden.

    Solange der Gurtstraffer keine Fehlermeldung macht interessiert das niemanden.

    Da ich keine komplette Gasanlage einbauen will war auch die Frage nach Verbau eines Kartuschen-Kochers auf der Agenda.

    Auch das ist kein Problem solange der Kocher eingebaut ist und er eine Flammsicherung hat.

    Gruß

    Jörg

  • Ja, wie versprochen wollte ich mich nach erfolgreichem Umbau melden.

    Letzte Woche die Zulassung als Womo vom TÜV Nord bekommen.

    Niedriger Sitzkasten, 2 Drehkonsolen und ein neuer Sitz waren unproblematisch da alle Teile mit Gutachten versehen waren.

    Den 3. Gurtstraffer habe ich mit an der Konsole vom Beifahrersitz befestigt und kann zum anschnallen unsere Hundes genutzt werden (somit auch keine Fehlermeldung).

    Die restlichen Rahmenbedingungen zur Womo-Zulassung waren eeh unproblematisch.

    Trotz Umbau kann ich noch rund 700 kg zuladen ,was aber noch reduziert wird durch zukünftigen Anbau einer Markise und eines Busbiker-Fahrradträger.

    Habe im Gegensatz zur ursprünglichen Planung doch noch eine Gasanlage eingebaut, die ausschließlich für den Kocher genutzt wird. Als Heizung ist eine Dieselheizung verbaut.

    Liebe Grüße

    Jörg

  • Gratulation zur Womo Zulassung.

    Wir wissen hier alle, was das für eine Arbeit ist :wink


    PS: Hier bei der DEKRA ging da überhaupt kein Weg rein mit festverbauten Kartuschenkocher ( mit oder ohne Flammsicherung)

    Dafür reichte eine einfache 1500W Heizplatte mit lose hängenden Kabel mit Schukostecker dran,aber die MUSSTE festverschraubt sein.