Seitenfenster hakt beim zumachen.

  • Hallo,

    eins meiner Seitenfenster lässt sich nur nach etlichen Versuchen schließen.

    Vermutlich haben alle Seitenfenster die gleiche Technik.

    Die Fenster arretieren an mindestens drei Postionen nach dem Öffnen.

    Mein Küchenfenster hakt sich aber beim Versuch es zu schließen, immer wieder in der ersten Postion ein.

    Hier muss ich unzählige Male das Fenster anheben und senken bis es ganz nach unten geht.

    Gibt es einen Trick, dass das Schließen immer auf Anhieb klappt?

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Hallo Peter,

    danke für den Tipp.

    Siliconspray habe ich, Bremsenreiniger werde ich kaufen. Mit Druck auspusten, da muss ich erstmal sehen wie ich das mache.


    Ich hatte gehofft, dass durch drücken an den Ausstellern sich etwas bewirken lässt.

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Tach

    Hier eine Warnung vor Bremsenreiniger!!! Einige dieser Mittel führen zu starken nicht mehr zu behebenden Flecken ,selbst nach schnellstem Abwischen.

    Das Gestänge abschrauben ist ja schnell gemacht.

    Gruß roma

    Auch vom Niederrhein:wink

  • Glaube nicht das es an einer Verschmutzung liegt hatte auch die Probleme .

    Die Teile taugen einfach nichts,auch wenn man sie schliessen will funst es auch nicht immer beim ersten mal.

    Wenn Du versucht su reinigen dann passe bitte auf Bremsenreiniger können die Fenster (Plaste) beschädigen.

  • Tach

    Hier eine Warnung vor Bremsenreiniger!!! Einige dieser Mittel führen zu starken nicht mehr zu behebenden Flecken ,selbst nach schnellstem Abwischen.

    Das Gestänge abschrauben ist ja schnell gemacht.

    Gruß roma

    Auch vom Niederrhein:wink

    Hallo Roma,

    das Gestänge an der Fensterleibung abschrauben ist schnell gemacht. Was kommt danach? Durch neue ersetzen oder reparieren?

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Hi Klaus,die Ärmchen sind sicher nicht von bester qualität.Ich bin aber immer erstaunt,welcher dreck da rauskommt.Roma,mit dem Br-reiniger sollte man sicher nicht rumsauen.Den kan man schön reinträufeln und alles mit löschpapier aufsaugen,hatte nie probleme.

    Peter

  • Ich bin aber immer erstaunt,welcher dreck da rauskommt.

    Peter

    Hallo Peter,

    mein WoMo ist gerade zwei Jahre alt und hat noch keine 20.000 km auf dem Tacho.

    Glaubst du das Gestänge ist tatsächlich verschmutzt.

    Dazu kommt, das ich die Fenster bisher selten aufgemacht habe.

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Hi Rolf,wenn die mimik vom hersteller etwas mit einem verharzenden schmiermittel versehen wurde,oder kein "Öl"verwendet wurde,gibts dadrin abrieb,Habe ein Ärmchen mal zerlegt und war erstaunt,dass der einschubteil kaum entgratet war----Abrieb.

    Peter

  • Bei einem meiner Fenster am Tabbert hakt der eine Aussteller auch seit Jahren, Silikonspray hilft immer eine Weile, bis das Problem wieder kommt. Ich mache das Fenster ganz langsam zu, beim schnellen schließen hakt es immer. Beim langsamen schließen geht es meist gleich oder beim zweiten mal. Eigentlich hilft da längerfristig nur der Tausch des Ausstellers.

    Roller Team Granduca Garage Alkoven 2010 und 540’er Tabbert Premium Diadem 97‘

    Historie: Zelt, 91’er T4 California, 87’er Camptourist CT 7, 96‘er 532’er Hymer Eriba Moving

  • Bei einem meiner Fenster am Tabbert hakt der eine Aussteller auch seit Jahren, Silikonspray hilft immer eine Weile, bis das Problem wieder kommt. Ich mache das Fenster ganz langsam zu, beim schnellen schließen hakt es immer. Beim langsamen schließen geht es meist gleich oder beim zweiten mal. Eigentlich hilft da längerfristig nur der Tausch des Ausstellers.

    Hallo,

    das Problem kenne ich auch, habe an einem Fenster vor drei Jahren neue Aussteller montiert, jetzt wieder das gleiche Problem. Bei mir half es den betreffenden Aussteller einfach mit der Hand etwas nach außen zu drücken und es geht einwandfrei. Daraufhin habe ich ihn mit etwas sanfter Gewalt nach innen gebogen und seit dem funktioniert es auch ohne Nachhilfe mit der Hand wieder. Spray hatte übrigens nicht wirklich geholfen.


    Gruß

    Frank

  • Hallo,

    das Problem kenne ich auch, habe an einem Fenster vor drei Jahren neue Aussteller montiert, jetzt wieder das gleiche Problem. Bei mir half es den betreffenden Aussteller einfach mit der Hand etwas nach außen zu drücken und es geht einwandfrei. Daraufhin habe ich ihn mit etwas sanfter Gewalt nach innen gebogen und seit dem funktioniert es auch ohne Nachhilfe mit der Hand wieder. Spray hatte übrigens nicht wirklich geholfen.


    Gruß

    Frank

    Hallo Frank,

    dass werde ich mal ausprobieren.

    Bei einem meiner Fenster am Tabbert hakt der eine Aussteller auch seit Jahren, Silikonspray hilft immer eine Weile, bis das Problem wieder kommt. Ich mache das Fenster ganz langsam zu, beim schnellen schließen hakt es immer. Beim langsamen schließen geht es meist gleich oder beim zweiten mal. Eigentlich hilft da längerfristig nur der Tausch des Ausstellers.

    Beim ganz langsamen schließen geht es auch bei meinem Fenster nach wenigen Versuchen zu.

    Aber nur wenn ich das Fenster von draußen schließe. :rolleyes:

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Hatte jetzt nach 11 Jahren auch Probleme mit den Dingern. Die werden meist unter Polyplast Klick-Klack Fensteraussteller gehandelt. Über 10 Jahre funktionierten die ohne jede Pflege tadellos. Jetzt plötzlich machten mehere gleichzeitig komische schabende Geräusche und gingen nur schwer zu bewegen.


    Ich dachte etwas Silikonspray kann nicht schaden und tatsächlich liefen die Dinger danach erstmal wie neu.


    Aber schon wenige Tage später haben sich zwei von den Ausstellern beim Öffnen zerlegt. Dadrin ist ein Gleitkeilriegel und eine Blattfeder. Der Keil ist jeweils von selbst aus dem Aussteller herausgefallen und die Feder hinterher.


    Ich habe dann versucht die Teile wieder zusammenzubauen. Aber selbst mit Gewalt ist es mir nicht gelungen den Keil und die Feder dort wieder hineinzubekommen. Ich frage mich wie die so einfach auseinanderfallen konnten und schiebe das auf die gute Schmierung durchs Silikonöl und Rappeln während der Fahrt. Zur Montage kann man ansonsten die Niete aufbohren und anschließend mit einer Schraube ersetzen.


    Deshalb kann ich den Ratschlägen zum Ölen (oder silikonieren) nicht unbedingt zustimmen. Ich habe sämtliche Aufsteller (5 Stück) für 50,-€ neu bei FB bestellt und werde alle austauschen in der Hoffnung wieder 10-11 Jahre Ruhe zu haben. Die verbleibenden alten Teile wandern in die Ersatzteilkiste.


    Es gibt übrigens bei den Händlern enorme Preisunterschiede von bis zu 100% oder gar 200% und mehr für die gleichen Teile. Bei FB und CW kosten die Dinger zwischen 10 und 14 Euro das Stück.

  • Im Moment funktionieren die Aufsteller wieder einwandfrei.

    Ich kann nicht erklären warum das so ist.

    An dem bisschen drücken an den Aufstellern kann es meiner Meinung nach nicht liegen.

    Ich hoffe jedenfalls, dass es jetzt so bleibt wie es ist. :)

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Im Moment funktionieren die Aufsteller wieder einwandfrei.

    Ich kann nicht erklären warum das so ist.

    An dem bisschen drücken an den Aufstellern kann es meiner Meinung nach nicht liegen.

    Ich hoffe jedenfalls, dass es jetzt so bleibt wie es ist. :)

    Doch kann an dem bischen drücken liegen, die müßen rechts und links Syncron laufen, bei unseren geht das bis auf ein Fenster mit 6 neugekauften gut, Abhilfe kann das Aufstellen in der höchsten Stufe sein die Befestigungen lösen und wieder anschrauben kann das Problem lösen aber ohne Gewähr:).

    Und in der Mitte des Fensters anheben ist denk mal die einzigste

    Gebrauchsanweisung.

    Die Klick-Klack Fensteraufsteller sind halt nicht das gelbe vom Ei,

    da müsste es was haltbares geben, kenn ich aber nix

    Gruß

  • Bei unserem Fahrzeug auch immer wieder das gleiche Problem. Fast alle Aufsteller sind bereits getauscht worden (das Fahrzeug war gerade mal 2 Monate alt). Die bereits getauschten haben mittlerweile auch schon teilweise das gleiche Verhalten... obwohl gerade mal ein paar Monate alt. Gefühlt wurden die Fenster jeweils höchstens 10-20mal geöffnet - echt ziemlicher Schrott, diese Dinger.

    Viele Grüsse,


    Robert


    Man sagt, Erbsen schmecken wesentlich besser, wenn man sie kurz vor dem Servieren durch ein Schnitzel ersetzt. :klatsch