Brennerverunreinigung

  • Hallo,

    ich brauche noch einmal eure Hilfe oder Ratschläge....

    Mein Elektrolux-Kühlschr. ist nun schon 20 Jahre alt. Kühlen tut er bisweilen super.Zum Problem : Vor einer Tour nehme ich den Brenner auseinander und reinige ihn + Abgaskamin.Wenn ich Pech habe ( und das habe ich meistens ),

    hat sich m im Kamin ein Rostpartikel gelöst und das Flammbild geschwächt. Nicht immer aber immer öfters und dann läßt die Kühlleistung nach.Und dann heist es ....wieder alles auseinander nehmen wieder reinigen. Habe immer 1-2 dosen Preßluft zum ausblasen dabei. Habt ihr, mit älteren Kühlis die gleichen Probleme ? Müßt ihr auch permanent den Brenner zerlegen und reinigen:?: Neuer Kühli erstmal nicht:!:

    Zur reinigung des Kamins benutze ich so Drahtbürsten verschiedene Durchmesser


    Gruß

    eggi

  • Hallo Eggi,


    ein einfacher Trick ist folgender:

    Oberes Lüftungsgitter abnehmen, Kunststoffgitter vom Kamin abnehmen, das hintere Ende des Ablufkamins mit Kreppband verschließen.

    Nun mit einem Staubsauger vorne wo das Kunststoffgitter war, das Staubsaugerrohr dranhalten.

    Es wird alle Schmutzpartikel aus dem Kamin und dem Brenner abgesaugt.

    Dies ist eine schnelle Lösung um den Brenner zu reinigen.


    Hilft das nicht, muss der Brenner und das Kamin gereinigt werden.


    Viel Erfolg wünscht

    Thomas

  • Um deine Frage zu beantworten: Nein, ich hab keine Probleme mit Rostpartikeln im Rohr und Brenner.

    Mein Kühli ist aus ´92 und seit ´93 in Betrieb. Ich hab früher das Abgasrohr und den Brenner ein- bis zweimal pro Saison sauber gemacht. Im Brenner hatte ich immer Rost und das Abgasrohr war rußig, aber rostfrei. Dann hab ich mal den Brenner gegen einen neuen getauscht. Seitdem schau ich alle zwei Jahre mal rein und zieh ein Tuch durch das Abgasrohr (kein Ruß) und schau mir den Brenner usw. an (kein Rost). Neuen Brenner kann ich empfehlen, hab das auch nicht geglaubt aber kühlt um Welten besser.

    Ich kann mir nur vorstellen, dass dein Kühli mal auf Gas länger nicht benutzt wurde und durch eventuelle Schwefelrückstände durch die Verbrennung (Verunreinigung im Gas) und Luftfeuchtigkeit/Kondenswasser das Rohr innen zu rosten angefangen hat (Schwefelsäure).

    Ist halt schwierig zu beheben. Mir fällt dazu nur ein, dass man den Kamin grob mechanisch entrostet und dann Rostumwandler (Phosphorsäure 10-15%) durchlaufen lässt bzw. mit nem Lappen durchzieht und danach mit n bisl Wasser wäscht, Ofenlack o.ä. ist da eher schwierig. Allerdings bildet sich da ja Eisenphosphat als Schutz auf dem Kamin, keine Ahnung ob oder wie das den Wärmeübergang beeinflusst. Glaub aber nicht, dass man das merkt.

  • Hallo Yogibear,

    Alle 2 Jahre....,da kann ich momentan nur von träumen.Der Brenner ist schon neu.Auch dieses Wärmeleitteil:/und diese Kaminendstücke die zur Plastikabdeckung führen sind neu.Ich versteh das nicht.Mache das ganze System gründlich sauberund wenn ich Pech habe ( und das habe ich meistens )

    ist wieder ein Rost oder auch Lackpartikel in den Brenner gelangt.Selten in der Düse.Obwohl da auch schon was drinne war.

    Staubsauger und runde Drahtbürsten mit verschiedenen Durchmessern +Kompressor habe ich alles im Einsatz.Verzweifel langsam daran.Habe das Ganze am letzten Donnerstag sauber gemacht über WE gefahren und am Samstag bemerkt,dass die Kühlleistung geringer wurde:(.Wie schon geschrieben:

    Aufgemacht ,sch... Flammbild, Brenner gereinigt und gut war.Bis zum nächsten mal.

    gruß

    eggi

  • Komisch.
    Hab den Brenner schon seit vier Jahren nicht mehr weg gehabt. Letztes Jahr mal kurz unten abgeschraubt, angeschaut, Tuch durch den Kamin und fertig. Seitdem nichts mehr gemacht und kühlt immer gleich gut und brennt super.

  • Mein Oldie rm 200 läuft eigentlich nach einer ordentlichen Revision, ich nenn das mal so, auch ohne denk mal würde der Abgaskamin nach einer Reinigung den Brenner nicht weiter stören und für Jahre wär Ruhe, kann mir beim TE nur Vorstellen das der Auslaß für den Gasbetrieb ungünstigen Strömungsverhältnissen ausgesetzt ist während der Fahrt

    Ich geh mal davon aus der Kühli während der Fahrt auf Gas lauft.

    Nur son Gedanke von mir:)

  • Tach

    Die Letzte Maßnahme war vor ca.12 Jahren,der Umbau von Piezo auf Batterie Zündung, aber viel Dreck war da nicht .Deshalb auch bis heute nix weiter unternommen, und er kühlt prima.Bereise aber auch keine sehr warmen Orte.

    Gruß roma

  • Na ja, die Wendel rausnehmen und dann zieh ich nen Lappen durch. Oder Brenner weg und dann mit Kompressor mal durchblasen.

    Wenn die Wendel nicht rausgeht würde ich mit Bremsenreiniger durchwaschen, löst den Ruß falls was vorhanden.

    Aber gut Ablüften lassen vor dem Zünden.;)

  • Mein Oldie rm 200 läuft eigentlich nach einer ordentlichen Revision, ich nenn das mal so, auch ohne denk mal würde der Abgaskamin nach einer Reinigung den Brenner nicht weiter stören und für Jahre wär Ruhe, kann mir beim TE nur Vorstellen das der Auslaß für den Gasbetrieb ungünstigen Strömungsverhältnissen ausgesetzt ist während der Fahrt

    Ich geh mal davon aus der Kühli während der Fahrt auf Gas lauft.

    Nur son Gedanke von mir:)

    Hallo weiße lupo ,

    Richtig,..der Kühli läuft auf Gas während der Fahrt. Und durch die `Rumpelei `fällt mir immer wieder Schmutz in den Brenner.Folge :schlechtes Flammbild und somit mangelhafte Kühlung. Abhilfe : Auseinander nehmen reinigen und gut ist erstmal. Aber schon alles weiter oben erwähnt.

    Gruß

    eggi

  • Hallo eggi,

    Nur mal so am Rande. Du bist nicht alleine. Ich habe das gleich Problem! Ich habe seit dem ich den Knaus fahre immer wieder das Problem, am Urlaubsort angekommen und die Flamme ist gelb. Ich habe mir dieses Jahr besonders viel Mühe mit dem Kamin säubern gemacht (mit einer Runddrahtbürste). Bislang hatte ich keinen Ausfall der Kühlleistung.

    Dennoch überlege ich auf Kompressor umzurüsten!


    Gruß Erik

  • Hallo weiße lupo ,

    Richtig,..der Kühli läuft auf Gas während der Fahrt. Und durch die `Rumpelei `fällt mir immer wieder Schmutz in den Brenner.Folge :schlechtes Flammbild und somit mangelhafte Kühlung. Abhilfe : Auseinander nehmen reinigen und gut ist erstmal. Aber schon alles weiter oben erwähnt.

    Gruß

    eggi

    Hmm...vielleicht hast mit dem Putzen mit Drahtbürsten jetzt den ganzen Lack weg und der rostet einfach schnell. Ich glaub, ich würde versuchen das Rohr innen sauber zu machen und dann zu versiegeln. Oder halt wirklich Rostumwandler durchlaufen lassen.


    Hallo eggi,

    Nur mal so am Rande. Du bist nicht alleine. Ich habe das gleich Problem! Ich habe seit dem ich den Knaus fahre immer wieder das Problem, am Urlaubsort angekommen und die Flamme ist gelb. Ich habe mir dieses Jahr besonders viel Mühe mit dem Kamin säubern gemacht (mit einer Runddrahtbürste). Bislang hatte ich keinen Ausfall der Kühlleistung.

    Dennoch überlege ich auf Kompressor umzurüsten!


    Gruß Erik

    Umrüsten würde ich mir überlegen, falls der Kühli sonst in Ordnung ist und gut kühlt. Wenn immer mit Strom stehst, dann ist’s natürlich besser. Aber wenn autark sein willst...ich weiß nicht. Mir ist da immer der Stromverbrauch ein Dorn im Auge. Auch wenn bei mir schon Solar mit großen Batterien vorhanden wäre, würde ich’s glaub trotzdem nicht machen. Wenn das Gas zur Neige geht, was ich ja auch kalkulieren kann, dann kann ich überall nachkaufen und bin sofort wieder startklar. Amperestunden kann ich nicht einfach so schnell nachkaufen bzw. die Batterie ist nicht sofort wieder voll.
    Aber wir stehen auch meistens ohne Strom, der Kühle läuft eigentlich immer auf Gas.

  • Hallo eggi,

    Nur mal so am Rande. Du bist nicht alleine. Ich habe das gleich Problem! Ich habe seit dem ich den Knaus fahre immer wieder das Problem, am Urlaubsort angekommen und die Flamme ist gelb. Ich habe mir dieses Jahr besonders viel Mühe mit dem Kamin säubern gemacht (mit einer Runddrahtbürste). Bislang hatte ich keinen Ausfall der Kühlleistung.

    Dennoch überlege ich auf Kompressor umzurüsten!


    Gruß Erik

    hallo Erik,

    Jetzt bin ich aber froh das ich nicht alleine da steh mit dem Prob. Ich habe auch `nen Knaus .Vielleicht liegts am B.J.`97. Das ganze ist ja schon in die Jahre gekommen.Obwohl.....vor dem Knaus hatte ich `nen Eura und da gabs diese Prob. nicht.Und der war auch nicht mehr der jüngste.

    gruß

    eggi

  • Zur reinigung des Kamins benutze ich so Drahtbürsten verschiedene Durchmesser

    Hallo,

    warum nehmt Ihr immer Drahtbürsten ? Pfeiffenreiniger oder Dochte aus dem Waffenbereich reichen vollkommen. OK, man darf die dann nicht nur 1 oder 2 mal durchziehen, sondern auch schon mal 10 oder 20 mal. Wenn sehr dreckig, dann kann man die Dochte auch mit z. B. Univeralreiniger/Neutralseife etc. tränken, 1 mal durchziehen, einwirken lassen und dann mit den getränkten Dochten wiederholen.

    Dreck auf dem Wagen beseitigt Ihr doch auch nicht mit der Drahtbürste. Ebenso reinigt Ihr doch die dreckigen Hände nicht mit der Flex.


    Wenn man jedoch die ganze Farbe abgeschliffen hat, hilft nur noch neu versiegeln mit Ofen- bzw. Auspufffarbe.

  • ...oder ein Stück Lappen an nem isolierten/ummantelten Draht durchziehen, bei Bedarf mit Bremsenreiniger oder Isopropanol drauf. Gibt keine Kratzer und löst den Ruß aber nicht den Lack, die neuen Bremsenreiniger haben ja kein Aceton mehr drin.

  • bei Bedarf mit Bremsenreiniger oder Isopropanol drauf. Gibt keine Kratzer und löst den Ruß aber nicht den Lack, die neuen Bremsenreiniger haben ja kein Aceton mehr drin.

    Dann aber danach gut ablüften lassen. Nach dem Reinigen ersteinmal :prost:prost:prost und dann den Kühli einschalten :klatsch

  • Na ja, die Wendel rausnehmen und dann zieh ich nen Lappen durch. Oder Brenner weg und dann mit Kompressor mal durchblasen.

    Wenn die Wendel nicht rausgeht würde ich mit Bremsenreiniger durchwaschen, löst den Ruß falls was vorhanden.

    Aber gut Ablüften lassen vor dem Zünden.;)

    Dann aber danach gut ablüften lassen. Nach dem Reinigen ersteinmal :prost:prost:prost und dann den Kühli einschalten :klatsch

    Siehe oben. ;)

  • OK ! Mach ich jetzt mal mit Lappen u. Bremsenreiniger.Ich wollte ja auch Tipps und Ratschläge haben.

    Mein Gedankengang mit der Drahtbürste war der : Kamin - Rußablagerungen - mal Alter 20 J.

    gruß

    eggi

  • Kamin - Rußablagerungen - mal Alter 20 J.

    bedenke: der Brenner arbeitet mit Gas und das zudem in sehr geringen Mengen. Nicht Holz oder Kohle. Das Meiste, daß Du dort normalerweise findest ist Staub, Dreck und Insektenreste, größtenteils ( teil- ) kremiert.