Wechselrichter, Fehlerstromschutzschalter

  • Hallo,

    bin jetzt etwas verunsichert bei der Verkabelung meines Wechselrichters mit Netz-Vorrangschaltung.

    Laut Beschreibung meines M@T 2000W/12V-NVS ist dieser mit einem internen Fehlerstromschutzschalter ausgestattet. Sollte ich dann zusätzlich am 220V Ausgang zur Versorgung der 220V Steckdosen im WoMo einen Fehlerstromschutzschalter installieren?

  • Und der 2te Schutzschalter soll dann bitte was schützen?

    Entweder der WR hat einen , dann braucht alles dahinter !!!!!!! keinen weiteren extra Schutzschalter.

    Und wenn du es für nötig hältst, kannst du einen direkt hinter deine Eingangsdose !!!!! Landstrom setzen.

    Der schützt dann den 220V Kreis , wenn dein WR abgeschaltet ist ( Vorrangschaltung).

    Aber einen FI im WR und dann noch dahinter bei der Einspeisung in das interne Bordnetz ist unnötig und überflüssig.

    Martin

  • Hallo Franky,


    vielleicht liegt es auch daran, dass man über Dein Kabelführungen nicht genug informationen hat.

    Normalerweise hast Du einen FI direkt nach dem 230V Eingang, wo schleifst Du den den Ausgang des Wechselrichter ein?

    Wenn Dein WR einen eingebauten FI hat, ist der Ausgang des WR ja mit einem FI gesichert, wozu dann noch ein FI?


    Vielleicht verstehst Du jetzt das man Deine Frage so eigentlich nicht beantworten kann oder sie sogar schon beantwortet ist und zwar durch die Bedienungsanleitung des WR.

    Freundliche Grüße, Harald

    (Alles in Ordnung, deshalb all_clear)

  • Ja, aber was ist, wenn der Oliver seinen Toaster mit unter die Dusche nimmt ? So viele Sicherungen und FI hast Du einmal an die Selektivitaet gedacht ? Man muß dann erst einmal suchen, was nun abgeschaltet hat. Da wird doch bestimmt zuerst die Sicherung die Sicherung im Feldverteiler vom Stellplatz kommen, habe schon 2A Sicherungen dort gesehen. Ich hätte außerdem Angst im Womo mit max 160A in diesem Fall zu arbeiten. Ist aber meine Meinung !

    Wolfgang

  • 2,5 Kw bei realistischen 9-10 V während des Startvorganges sind ca 280 Ampere.

    Und das bei einem „ kleinen“ Anlasser.

    Es gibt durchaus auch 4 Kw und größere Anlasser und da werden es gerne mal die 400Ampere und mehr.:)

    Da braucht man also keine Angst zu haben, alles normale Werte.

    Martin

  • Hallo, alles nur eine Frage der richtigen Verkabelung, der richtigen Verbinder und einer entsprechenden Absicherung - dann sollte es kein Problem geben.

    Freundliche Grüße, Harald

    (Alles in Ordnung, deshalb all_clear)