Frankia Integriert GFK-Aufbau, ist in der Karosse des Führerhaus noch Metall verbaut?

Aktuell sind bis voraussichtlich Mitte Oktober 2020 keine Neuregistrierungen möglich
  • Moin,


    Es ist eine etwas ungewöhnliche Frage, weiß jemand von euch ob im Frankia Integriert (2011er) Führerhaus noch Metall verbaut worden ist, also speziell an der A-Säule?

    Ich sehe nur die GFK-Verkleidungen.

    Hintergrund der Frage ist wo ich eine DAB-Scheibenantenne befestigen kann mit einer Metallfläche als Dipol-Anschluss. Ich möchte mir kein Alublech außen drauf kleben, das muß anders laufen.

    Kann ich den Dipol vielleicht nicht auch am Fahrgestell abnehmen und mit einem - eventuell geschirmten - Kabel zur Antenne gehen?

    Vielleicht kann jemand Licht ins Dunkel bringen.


    Grüße Dietmar

  • Kann ich den Dipol vielleicht nicht auch am Fahrgestell abnehmen und mit einem - eventuell geschirmten - Kabel zur Antenne gehen?

    Hallo, diese Aussage verstehe ich nicht :?:

    Eine Antenne braucht direkt an der Antenne ein "Gegengewicht", also Metall am Antennenfuß.

    Gruß Lothar

    #WirSindWiederZuhause

  • Hallo, diese Aussage verstehe ich nicht :?:

    Eine Antenne braucht direkt an der Antenne ein "Gegengewicht", also Metall am Antennenfuß.

    Deswegen frag ich ja :-)

    Also wenn die Scheibenantenne direkt an der Scheibe das Gegengewicht benötigt, dann geht das natürlich nicht mit einem Kabel

  • Hallo Dietmar,

    für eine vernünftige Dachantenne und guten Empfang wirst Du wohl um eine Metallplatte (nicht Alu) auf dem Dach nicht herum kommen.

    Siehe z.B. Hier und hier

    Die Lösungen kenn ich, die möchte ich aber nicht. Wirklich nicht. Im PKW funktioniert DAB mit der Scheibenantenne super, genauso möchte ich das auch im Womo.

  • Im PKW funktioniert DAB mit der Scheibenantenne super, genauso möchte ich das auch im Womo.

    Hallo Dietmar,

    dann klebe (oder hefte zum Test) Deine Scheibenantenne doch an die Frontscheibe wie beim PKW.

    Für die Scheibenantenne benötigst Du keine extra "Erdung" oder "Masse".

    Gruß Lothar

    #WirSindWiederZuhause

  • Moin Lothar

    sag mir mal ein Argument warum kein Alu?

    viele SAT / TV / Radio Dachantennen bestehen aus Alu.

    Zu CB-Funk-Zeiten habe ich "Gegengewicht" aus selbstklebender Alufolie hergestellt.

    Auch selbstklebende Cu-Folie ist geeignet, zum Korrisionsschutz gibt`s Plastikspray.

    Auch die selbstklebenden Antennen sind meißt aus Alufolie



    Viele Grüße aus dem Norden, Claus

    Erzähle es mir und ich vergesse, zeige es mir und ich erinnere, lass es mich tun und ich verstehe. (Konfuzius)

  • Hallo Dietmar,

    dann klebe (oder hefte zum Test) Deine Scheibenantenne doch an die Frontscheibe wie beim PKW.

    Für die Scheibenantenne benötigst Du keine extra "Erdung" oder "Masse".

    Lothar,

    Naja so einfach ist das eben nicht. Die Scheibenantenne benötigt als Gegenpol eine Verbindung mit der A-Säule - aus Metall - und bei mir ist das GFK, soweit ich das sehe.

    Vielleicht klebe ich da 2 Streifen aus Alu an und verstecke die unterm Hubbett oder wie auch immer, muß mal sehen. Will da auch nicht großartig rumfrickeln.

    Ich möchte das vorher geklärt haben bevor ich mir ein DAB-Radio hole.

    Gruß Dietmar

  • jede Klebeantenne ist immer richtungsabhängig und wird stark von der Karosserie abgeschirm.

    Besser ist immer eine Aussenantenne, möglichst "über" / auf dem Fahrzeug / Gebäude usw.


    VGadN, Claus

    Erzähle es mir und ich vergesse, zeige es mir und ich erinnere, lass es mich tun und ich verstehe. (Konfuzius)

  • Moin

    die stellt, wie eine Stabantenne, nur eine Hälfte eines Dipoles dar.

    Habe ich auch noch im Keller liegen, von meinem KDC-X7100DAB.

    Habe aber eine Dachantenne (Hymer = serienmäßig) mit aktiver DVB-T / DAB+ / usw Weiche.


    Solltest vielleich auch mal über einen Splitter nachdenken.


    VGadN, Claus

    Erzähle es mir und ich vergesse, zeige es mir und ich erinnere, lass es mich tun und ich verstehe. (Konfuzius)

  • Aber wozu ist dann die Klebefläche dran die ich an der A-Säule befestigen soll. Genau das ist doch der Gegenpol oder täusche ich mich.

    Meine klassische UKW-Antenne ist bei mir oben rechts neben dem Dach defestigt, möchte da nicht noch mehr umbauen und rumbohren etc.

    Am liebsten würde ich alles so lassen wie es ist und nur die Scheibenantenne kleben. Dann natürlich auf Metall damit es funzt. Weil ich genug Beispiele gelesen habe wo es nicht funzt, aufgrund mangelhafter Montage.

  • Hallo Dietmar,

    habe mir gerade mal die Einbauanleitung der CX-DB1 durchgelesen.

    Da soll die "Erdungsplatte" auf den Lack geklebt werden, gibt also keinerlei Kontakt zur Masse.

    Könnte höchstens eine kapazitive Masseanbindung sein.


    Hast Du schon mal die Abdeckung der A-Säule bei Deinem Womo entfernt?

    Evtl. ist dort eine Metallstrebe zur Verstärkung verbaut.


    sag mir mal ein Argument warum kein Alu?

    viele SAT / TV / Radio Dachantennen bestehen aus Alu.

    Zu CB-Funk-Zeiten habe ich "Gegengewicht" aus selbstklebender Alufolie hergestellt.

    Auch selbstklebende Cu-Folie ist geeignet, zum Korrisionsschutz gibt`s Plastikspray.

    Auch die selbstklebenden Antennen sind meißt aus Alufolie

    Alu / Alufolie geht zur Not auch, Kupfer (Cu) ist besser, eine dickere Metallplatte bewirkt aber mehr bei einer Dachantenne in GFK.

    Machen kann man da viel.

    Gruß Lothar

    #WirSindWiederZuhause

  • Watt denn, wat denn, hab ich das nicht gesehen? Hab wohl Tomaten auf den Augen.

    Eben nochmal gecheckt, alles korrekt wie du das beschreibst. Trotzem bleibt das Problem mit der A-Säule aus Metall.

    Ich hab um meine Front-Scheibe nur einen GFK-Rahmen, möchte da auch nur ungern rumpopeln, weil es da nix zum abmachen gibt.

    Ob dann im Innern noch ein Metallverstärkung ist weiß ich nicht, deswegen hab ich ja speziell mal die Frankia-Fraktion erwähnt.

    Muß mal sehen. Hab jetzt keine Lust mir so ein Radio zu kaufen und nachher komme ich mit der Antenne nicht klar..

  • Die Antenne braucht Masse von der Karosserie Gibt bei you tube einige Videos die zeigen wie man die Antennen montiert, demnach müsste man die Klebefolie für Masse auch mit einem Kabel verlängern können.

    Ostfriesland Grüßt den Rest der Welt:wink


  • Moin

    Seite 40 der Bedien:

    7. Entfernen Sie die Folie, die das Erdungsblatt

    abdeckt, und kleben Sie das Erdungsblatt auf

    den Metallteil des Fahrzeugs.

    da steht nichts von auf den Lack.


    Aber, wie erwähnt, denke mal an einen Splitter - es ist ja eine (zufgriedenstellende?) Antenne vorhanden


    Viele Grüße von Einem der für BW, Nato, Schiffen, Atomkraft, DB usw Telekommunikation in der EU Montage / inbetriebsetzung gemacht hat, Claus


    EDIT: Dateianhang wegen Copyright Kenwood gelöscht. Gruß Laika78

    Erzähle es mir und ich vergesse, zeige es mir und ich erinnere, lass es mich tun und ich verstehe. (Konfuzius)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Laika78 ()