Rollerbühne - Vorschlag?

  • Hab ja auch ne Enduro hinten drauf, aber ne leichte und der Träger wiegt auch nix.

    Alles zusammen vielleicht 150 kg.

    Doppelt soviel würde ich meinem 5to Tandemachser nicht zumuten wollen. Kann ja jeder machen wie er will.

  • Wer , wie ich vor einigen Jahren , mal den kompletten Ankerpunkt der hinteren Rahmenkonstruktion „satt „ verbogen hatte und mit herausgerissenem Garagenboden und ohne Rollerbühne von Holland nach Hause fahren durfte, der hat Respekt vor den Kräften die auf das Fahrzeug bei langem Überstand und hoher Belastung wirken.

    Mir genau so in Holland bei der (unbeabsichtigt da nicht erkannten) etwas zu zügigen Überfahrt einer „ Verkehrsberuhigungsinsel“ Drempel passiert.

    Die für 150 kg Traglast zugelassene Rollerbühne vom Hersteller SMV war mit lediglich 110 kg belastet, trotzdem hat sie die Rahmenaufnahme wie beschrieben verbogen.

    Gottlob hatte ich die Bühne von einem Fachbetrieb montieren und abnehmen lassen, dadurch mussten diese auch die Folgeschäden beseitigen.

    Seither fahre ich aus Überzeugung mit AHK und Hänger. ( da kann ich dann auch richtig „draufpacken“ bis die 2 To erreicht sind) :wink:)
    Martin

  • trotzdem hat sie die Rahmenaufnahme wie beschrieben verbogen.

    Die RV ist auch nur in Höhe der HA bzw. kutz dahinter, befestigt. Das ist ein ganz schöner Hebel. Bei Kim's Bühne ist der Hebel von dem Punkt bis hinterkante Bühne fast 3 m.

    Und wenn jetzt Einer sagt : Man darf auch 2000 Kg Anhänger dranhängen : Das sind aber keine 2000 Kg Zug. Sonst könnte man einen solchen Anhänger nicht per Hand schieben/ziehen.

  • 😅 werde berichten ob es geklappt hat ...


    Also wenn jemand ein silbernes womo Mit gebastelter Bühne sieht ... Abstand halten ..😬

    Vielleicht kann ich hinten ja noch ne Achse antütteln... LKWs haben doch auch eine Liftachse🤪

  • Wenn das Gewicht soweit nach hinten raus steht, wird mit Sicherheit die zulässige Achslast überschritten werden, die Hebelwirkung die auf den Rahmen einwirkt ist enorm .

    Außerdem würde mich auch das Gesammtgewicht mal interessieren, wenn schon auf der Vorderachse die Batterien liegen.

    Ich denke das Fahrzeug wird urlaubsklar dann völlig überladen sein.

    Aber nur meine Meinung.

    Gruß Bernd

  • die Rechnung ist nicht ganz richtig : 300 Kg Bühne sind nicht 300 Kg auf den Hinterachsen. Aufgrund des Überhangs und dadurch Hebel werden da schnell üeber 500 Kg draus. Rechne das mal aus.

    Die Hebelwirkung keinesfalls vergessen, bei einer Bodenwelle ist die Mehrbelastung enorm

    Gruß Martin
    :ubria ______________________________________ :prost

  • Stimmt jetzt wo ihr es sagt ...

    habe es mal berechnet ... schon ewig her gab so ein Rechner im Internet ...


    Ist tatsächlich bummelig 500 KG rausgekommen ... glaube sogar leicht drüber

    Aber finde noch kein Grund zur Panik 😜

  • Ich hatte ja schon geschrieben, wir haben ca 150 komplett mit Träger. Das Fahren ist noch im grünen Bereich. Aber die Vorderachse wird schon mal etwas leichter. Traktion im Nassen ist auch anders/schlechter. Vor allem bei Bodenwellen etc. Und wir haben auch noch ordentlich Reserven.

    Also da drauf würde ich achten und ggfs. den Träger variabel bauen.

  • Was meinst du mit variabel?
    Kann in die neue Aufnahme auch die alte Bühne von Alko stecken ... also wenn nur Fahrrad mit soll mache ich die Alko dran .. dauert ja nur ne Minute ...