Rollerbühne - Vorschlag?

  • Hallo zusammen,

    ich suche eine geeignete Rollerbühne mit einer Tragkraft von bis zu 150 kg für meinen Sunlight A68.

    Mir ist schon bewusst, dass ich eine entsprechende Rahmenverlängerung benötige.

    Ich habe jedoch das Problem, dass ich maximal 60 cm Überstand haben darf, sonst passt mein Womo nicht mehr in den Stellplatz :wacko:!

    Gelieb äugelt hatte ich mit der "Sawiko Vario", doch die ist schon mega teuer.

    Kann mir jemand eine gute Rollerbühne empfehlen, die nicht soooo teuer ist und meinem Wunsch gerecht wird?

    Besten Dank für Eure Infos.:thumbup:

    Mike

    Du kannst nicht zurückgehen und den Anfang ändern, aber Du kannst jetzt anfangen und das Ende ändern.:)

  • Hatte eine von Fiedler einwandfrei, für mein neuen TI hatte ich mir ein Angebot von Dürrbaum eingeholt war unschlagbar

    günstig wegen Gewicht habe ich es sein lassen mit der Bühne.

    Die Rahmverstärkung schlägt schon mit

    40 kg zu und die Bühne war auch so um 40 kg.

  • Hallo Mike,

    habe eine Sawiko Rollerbühne montiert. Diese ist in 5 min. auch demontierbar !!

    150 KG !!! das ist schon eine Hausnummer !!

    Ich kenne ja nicht die Abmessungen Deines FZ ( Radstand, Überhang, zul. Achslasten , zul. Ges. Gewicht, Traglast der Reifen) aber hast Du schon eine diesbezüglich nach gerechnet ??



    Gruss Kalle

  • Hallo Kalle,

    der Roller wiegt 128 kg. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich nicht besser eine Anhängerkupplung dran bauen lasse und dann einfach einen (bereits vorhandenen Anhänger) nehme ... Ich muss nochmal rechnen, aber Danke für den Hinweis!!

    Gruß

    Mike

    Du kannst nicht zurückgehen und den Anfang ändern, aber Du kannst jetzt anfangen und das Ende ändern.:)

  • Ich hab meine Mopedbühne beim Dürrbaum gekauft, war preislich im Rahmen.

    Such mal mal nach Caravantechnik Dürrbaum.

    Danke für den Tipp. Die hatten früher schon einmal über Ebay verkauft, jetzt nicht mehr. Aber die homepage ist online, ich schau mir jetzt mal die ganzen Angebote und "Gewichte / Längen" etc. an.

    Mike

    Du kannst nicht zurückgehen und den Anfang ändern, aber Du kannst jetzt anfangen und das Ende ändern.:)

  • Kann mir jemand eine gute Rollerbühne empfehlen, die nicht soooo teuer ist und meinem Wunsch gerecht wird?

    Fiedler war zwar ganz nett, aber Apothekenpreise

    Deswegen hatte ich den Dürrbaum empfohlen.

    Auf unserer transportiere ich den Roller oder meine Enduro KTM 450 EXC. Die Bühne (bis 130kg) packt das einwandfrei. Hab den Mopedträger seit 9 Jahren dran.

    Die ist aus einfachen Aluprofilen und einem 4-Kant Stahl, also relativ simpel aufgebaut, funktioniert aber. Weiß nicht ob ich da 150 kg dauerhaft draufpacken würde.

    Wenn ich mich aber im beladenen Zustand auf das Zweirad draufsitze, also plus 80 kg, ist das auch problemlos. Nur eben im Stand und ohne Dauerbelastung und Wippen etc.

  • Ist alles relativ ;)

    Alles eine Frage des wollens und des habens ;)

    Von der Qualität und der Verarbeitung will ich erst garnicht sprechen.

    Ich habe halt den Eröffnungsfred ganz gelesen, ich zitiere mal "Und nicht soooo teuer". Deswegen habe ich ihm den Dürrbaum-Träger empfohlen.

    Daß der Träger vom Fiedler qualitativ sicher gut ist, mag ich nicht bestreiten, aber auch der Träger vom Dürrbaum ist einwandfrei.

    Er hat ja nicht nach dem Ferrari unter den Trägern gefragt...

    Ich hatte oben schon geschrieben, meine Geländekiste trägt der nun schon seit 9 Jahren... Was brauch ich mehr?

  • Hummer

    Überlege dir das mit der Bühne am Heck lieber ganz genau.

    Bei dem Überstand deines Mobils in Verbindung mit dem von Haus aus hohen Eigengewicht auf der Hinterachse wird es mehr als knapp mit der Zuladung insgesamt und der Heckachslast im Besonderen.

    Ich hatte bei meinem alten Womo (Knaus Alkoven mit 7,08 meter Länge) bei ähnlichem Überstand eine Rollerbühne von SMV (auch bis 150 kg belastbar) montiert und und habe mir an einer etwas zu schnell genommenen Drempelüberfahrt (mit nur 100 kg Last auf der Bühne) in Holland seinerzeit die hintere Unterzugbefestigung des Chassis und den halben daran befestigten Garagenboden herausgerissen.(gottlob war auf alles Garantie, sonst wäre es sehr sehr teuer geworden) .

    Seitdem bin ich aus Überzeugung mit AHK und einem geschlossenen Kastenanhänger unterwegs und habe deshalb auch keine echte Angst vor Überladung mehr, wenn ich denn zuviel an Urlaubsgerödel "eingepackt" habe .


    Wenn dir also ein Hänger "fahrerisch" keine Kopfschmerzen bereitet, die ganz sicher bessere und vielseitigere Lösung . :):wink:):ja


    Für kurze Wochenendfahrten und 2 e-Bikes tut es dann auch ein AHK Fahrrad Träger.


    Martin

  • Hallo

    wie schon in obigen Beiträgen erwähnt, erhöht sich die Achslast der Hinterachse durch die Hebelwirkung der Rollerbühne ernorm.

    Hier mal ein Gewichtsrechner bei Montage und Benutzung einer Rollerbühne, soll keine Schleichwerbung sein, ist aber unbedingt interessant, wie sich das Gewicht auf die Hinterachse erhöht und die Vorderachse entlastet:

    https://linnepe.eu/lastentraeger-info/


    Grüße

    Andreas

  • Hallo,

    wir haben an unserem T 67 die Bühne von Dürrbaum. Wir transportieren hautsächlich unsere beiden

    E-bikes. Im Zusatzpaket von Fa. Dürrbaum war auch eine Anhängerkupplung dabei. Sehr praktisch.

    Entweder Bühne oder Fahrradständer alles in minutenschnelle montiert.


    Grüße aus Oberfranken

    Günter

  • Hallo zusammen,

    allen erst einmal herzlichen Dank für die interessanten Infos.

    Ich habe inzwischen mehrere Angebote eingeholt, dazu noch etliche Meinungen sortiert und ausgewogen und bin letztendlich zu dem Schluss gekommen, dass ich aller Wahrscheinlichkeit nach bei der Fa. Dürrbrock bestellen und auch einbauen lassen werde. Der Träger überzeugt, der Preis ebenso!

    Kombiniert wird dies dann mit einer AHK und einer Luftfederung, denn bei Belastung scheint dies wahrlich ohne eine solche nicht gut zu gehen.

    Nochmals besten Dank für die vielen Infos.

    Mike

    Du kannst nicht zurückgehen und den Anfang ändern, aber Du kannst jetzt anfangen und das Ende ändern.:)

  • Den Dürrbaum-Träger kann ich ebenfalls empfehlen. Er ist leicht und preiswert. Habe einen 130 kg-Roller viele Jahre problemlos darauf transportiert. Montiert an einem Knaus Sun TI, 3500 kg, 633 cm Länge.

    Gruß aus Essen


    Achim

  • Sowas wäre doch gut für dich. Hochklappbar, dann kommst in deinen Stellplatz. Die 130kg sind bei dir halt knapp. Ich hab den als Fahrrad-/Lastenträger und höher montiert, deswegen brauch ich keinen Leuchtenträger, aber er hält „nur“ noch 115kg aus.


    Aber ich sehe da eher das Problem, dass das eine Rahmenverlängerung nicht hält. Da stehen nämlich immer schön die Max-Werte drauf (150kg oder sogar 200kg). Was dir aber kein Hersteller sagt ist, dass die Traglast von der Länge der Rahmenverlängerung abhängig ist. Da wird’s bei kurzen Überhängen mit Träger+Roller schon arg knapp. Hier ist z.B. so ein Nutzlastdiagramm für die gängigen Verlängerungen von SMV.

    Also ich hab ne kurze Rahmenverlängerung von SMV (ca. 1000mm) und dürfte mit meinem verhältnismäßig leichten Träger wenn man es genau nimmt nicht meine vollgetankte 80er (105kg) mitnehmen. Deswegen wundert mich das immer wie das andere dürfen bzw. machen. Fahren ja viele so rum.


    Oder wird’s da einfach gemacht? Oder weiß das nur niemand? Oder hab ich nen Denkfehler oder seh ich das zu genau? ;)


    Mit der Achslast fang ich jetzt nicht an...