Bis 2023 keine Pflicht mehr für die Gasprüfung bei Wohnmobilen

Aktuell sind bis voraussichtlich Mitte Oktober 2022 keine Neuregistrierungen möglich
  • ...vor ca 25 Jahren, auf einem Platz auf Fehmarn,

    Da durfte ich mich nicht mal so hinstellen wie ich wollte. Es kamen 4 Kräftige und schoben den Wowa mit der Deichsel voran, und mindestens 1,5m Feuerschutzabstand zur Platzgrenze, auf den zugewiesenen Platz. Der Nachbar stand auch mit 1,5m Abstand, so waren die 3m Brandschutzabstand, die der Gesetzgeber fordert, eingehalten.


    War das Erste und einzige mal das ich sowas erlebt habe.

    Hallo,

    hier die

    "Bedingungen für einen Dauerstellplatz sind:

    Der Wohnwagen braucht eine eigene Haftpflichtversicherung oder muss noch Straßen zulässig sein.

    Eine Gasprüfung, die nicht älter wie 2 Jahre ist, die muss regelmäßig erneuert werden."

    Campingplatz Obermenzing in München.

  • Moin, ich weiß nicht, ob es hier schon erwähnt worden ist.

    (Habe mir jetzt nicht alles durchgelesen)

    Mein Campingkollege war heute zur Gasprüfung und hat

    sich mit dem Prüfer mal über die Aussetzung der Gasprüfung unterhalten,

    warum die nun nicht mehr zwingend vorgeschrieben ist.

    Es handelt sich nur um das Gasprüfgerät, ganz genau um das Manometer.

    Die sind nicht geeicht und das ist von der EU bemängelt worden.

    Um mehr geht es gar nicht.

    Desweiteren sagt er, dass die Prüfung für den Tüv nicht relevant ist, lediglich

    eine Sichtprüfung (poröse Schläuche usw.) darf gemacht werden.

    Allerdings, so die Aussage des Prüfers, gibt es viele Campingplätze, die auf eine

    gültige Gasprüfung bestehen.

  • Dann lies Dir mal das Kleingedruckte durch und laß was passieren ....

    :fire2:

    Hallo

    na ja, das wären jetzt im Ernstfall juristische Sachen wenn denn wirklich etwas passieren sollte. Denn kaum ein Platzbetreiber ist Rechtsanwalt usw. Wenn doch was passiert trotz Prüfung kann sich die Versicherung immer noch damit raus reden, dass ja die Prüfgeräte nicht zertifiziert sind, die Prüfung deswegen ja ausgesetzt wurde und somit gar nicht gültig ist. Usw. usw. Also darauf würde ich mich im Ernstfall nicht verlassen, dass dann alles gut ausgehen wird. Aber wie oft passiert etwas?


    Da schaue ich schon drauf dass mein Fahrzeug in Ordnung ist, egal ob mit oder ohne Prüfung, denn wenn mir die Karre explodiert oder ich ersticke, dann ist mir das auch völlig egal wie das hinterher juristisch aus geht, das Gerichtsurteil können sie mir gerne in den Sarg legen, oder halt auch nich


    Gruß

    Frank.

  • Wir haben letzte Woche die Gasprüfung machen lassen und das soll laut deren Angaben mit einem neuen Gerät gemacht worden sein.... Wie auch immer, wir lassen es weiterhin prüfen und gut, die paar € machen uns nicht arm und wir wissen das zu diesem Zeitpunkt die Gasanlage in Ordnung ist.


    Besser mit einem Gerät was zwar einigen unqualifizierten EU-Politikern nicht passt getestet wie überhaupt nicht getestet.

    Liebe Grüße

    Mike und Angela

    Unser Fritz braucht: 1225832_5.png


    Heimat ist, wo man auch abends MOIN sagt.

  • Ich kenn keinen Platz wo einer gefragt hat, und wir waren schon auf vielen.

    Hab mal google gefragt:

    "Im Jahr 2017 waren allein in den 28 EU-Staaten 28.443 Campingplätze registriert – Tendenz: leicht steigend."

    Wie viele, von den 28443 Plätzen (Stand 2017), hast denn angefahren? Bei gut 28000 und du sagst viele, schätze

    ich mal auf ca.15000 Plätzen? Kommt das ungefähr bei dir hin? Dann hast Glück gehabt.

    Die Gasprüfung wird wohl dann auf den anderen 14000 Plätzen verlangt.

    Das mit der Aussage vom Gasprüfer war als Anmerkung zu verstehen, da es Plätze gibt, die es wegen der Versicherung

    und zur Sicherheit der Gäste machen.

  • Alles Gut.


    Wer keine Ahnung von seiner Gasanlage und Angst oder Sorge wegen Unkenrufen was wäre wenn sollte unbedingt die Prüfung machen lassen.

    (Wer ganz sicher gehen möchte auch jährlich, oder monatlich oder lieber sogar täglich. Kann doch jederzeit etwas kaputt gehen?)


    Tatsache ist sie wird z.Zt. vom Gesetzgeber nicht verlangt.


    Das ist für mich auch bei einem juristischen Streit maßgeblich. Die Platzordnungen beziehen sich auf Zeiten als die Prüfungen noch Gültigkeit hatten. Der entsprechende Passus ist demnach z.Zt. ungültig weil wie ich schon geschrieben habe paradox.

    An Gesetzen kann auch keine Versicherung etwas dran rütteln.


    Muss nächsten Monat wieder (jetzt jährlich) zum TÜV. Werde aber zwei Monate überziehen da nur dreimal im letzten Jahr gefahren und seit Monaten steht das Fahrzeug. Gasprüfung lasse ich erneut nicht machen.


    Ich bleibe da ganz entspannt.

  • Das ist für mich auch bei einem juristischen Streit maßgeblich. Die Platzordnungen beziehen sich auf Zeiten als die Prüfungen noch Gültigkeit hatten. Der entsprechende Passus ist demnach z.Zt. ungültig weil wie ich schon geschrieben habe paradox.

    An Gesetzen kann auch keine Versicherung etwas dran rütteln.

    Naja das legt halt jeder so aus wie er es gerne hätte.

    Unbefugte sind nicht befugt Fugen zu verfugen, es sei denn ein Befugter verfügt das Ausfugen:ja

  • Naja, die Platzbetreiber sind Privat und haben das Hausrecht und wenn die eine Gasprüfung verlangen sind sie immer im Recht, egal was der Gesetzgeber sagt.

    Liebe Grüße

    Mike und Angela

    Unser Fritz braucht: 1225832_5.png


    Heimat ist, wo man auch abends MOIN sagt.

  • Hallo miteinander,


    Klare Ansage TÜV Südwest: Keine Gasprüfung - kein TÜV! (Oktober 2020)


    Gruß Jürgen

    Klare Ansage: TÜV Südwest muß seinen Umsatz ohne mich machen. Wenn ein Verein mit Hoheitsaufgaben so seine Kunden verarscht, sollten alle - wirklich alle - den Laden boykottieren, anders lernen die es nicht. Die Prüfung ist ausgesetzt, somit hat der TÜV auch nichts zu prüfen.

  • Klare Ansage: HU ohne Gasprüfung bestanden. Gasprüfung trotzdem gemacht. 8)

    Ach ja, und bei uns auf dem Campingplatz wird die Gasprüfung gern gesehen.

    Wollen wir uns mal nichts vormachen...egal wie teuer der Aufbau ist...die Basis ist nun mal ein Nutzfahrzeug aus Italien.
    ...und aus der Perspektive betrachtet...fast schon wieder ein richtig gutes Auto !


    Der Tom:fahren

  • Naja, die Platzbetreiber sind Privat und haben das Hausrecht und wenn die eine Gasprüfung verlangen sind sie immer im Recht, egal was der Gesetzgeber sagt.

    Genau so schauts. Und wenn eine Gasprüfung für seinen Platz erforderlich ist und man hat keine, dann muß man eben weiterfahren.

    Wird vielleicht genauso mit dem Impfen werden. Die Airline Quantas macht es ja schon vor.

    Ich bin nicht Faul, ich hab nur Geduld.

  • Naja, es wird ja nicht alles so heiss gegessen wie es gekocht wird. Wir haben auch einen CP-Eigner unter unseren Freunden, ich sprach ihn mal bzgl. der Gasprüfung an (Meine ist schon 2019 abgelaufen8))

    Er meinte, "natürlich ist eine Gasprüfung Pflicht", es kommt auch regelmäßig der Prüfer. Aber das ist wohl eher ein Service für die Dauercamper, mit ihren abgemeldeten Wohnwagen ist eh kein TÜV notwendig. Zu meiner abgelaufenen Plakette sagte er nichts:P.

    Es hat auch noch nie irgendein einziger CP-Angestellter irgendwo drauf geschaut..