Kabelstärke Batterien verbinden

Aktuell sind bis voraussichtlich Mitte Oktober 2020 keine Neuregistrierungen möglich
  • Hallo, ich werde 2 neue 100ah Akkus unter den Beifahrersitz setzen. Sagt mal, übertreibe ich es mit 95mm² für die direkte Verbindung der Batterien Plus an Plus und Minus an Minus. Dabei sitzt eine Sicherung in der Plusleitung. Weiterhin wollte ich einen 2500/5000W WR mit 70mm² anschließen, der direkt hinter den Akkus sitzt.


    Was meint ihr?

  • Warum eine Sicherung zwischen den Batterien? Ansonsten leicht übertrieben aber es gibt ja keine zu dicken Kabel. Wichtig ist die Sicherung zum Wechselrichter, aber da sind 70A zu wenig. Ich habe einen 1000W W.Richter und der braucht bei 1000W 83A. Nur so zur Info. Verbaut habe ich alles mit 25qmm. Reicht vollkommen. Nur von der Lima habe ich 35qmm verbaut mit einer 200A Sicherung.


    Die Batterien scheinen mir aber auch etwas zu klein zu sein. Ich habe 2x 95 AH Banner AGM Batterien verbaut und würde heute das als Minimum sehen.

    Die Gedanken sind Frei, wer soll sie erraten....

  • Moin,


    wenn der WR wirklich einen Spitzenleistung von 5000W liefert, zieht er zu diesem Zeitpunkt über 420A! In Dauerlast immernoch über 210A. In jedem Fall ist die Batterie Ausstattung hier schon das absolute Minimum.


    Warum verbaut ihr eigentlich immer so riesige WR. Im Womo ist nun mal mit 12V eine sehr niedrige Betriebsspannung. Das ist ungeeignet für so große Leistungen.


    Ohne jetzt genau nachzusehen würde ich die Kabelstärken als gut einschätzen. Mal davon ausgegangen, dass die angegebenen Leistungen nur selten und nur kurz gezogen werden (na ja lange würde die Batterie das ja auch garnicht liefern;)


    Viele Grüße

    Nils

  • Sehe ich auch so. 25qmm zum Wechselrichter ist auch auf kurzen Wegen zu wenig.

    Viele Grüße aus dem Norden...... :)
    von Uwe


    Frei sein....
    ..bedeutet sich aus dem Netz des Alltags zu befreien,
    um einfach nur das zu tun, wozu man Lust hat.


    787702_2.png

  • Danke. Naja den WR sollte man doch immer etwas überdimensionieren. Eigentlich kommt da ne Tassimo dran, dann mal ein Föhn....das übliche halt. Die Sicherung von Plus zum WR ist mit 250A abgesichert.

  • Also die 5000 sind ja nur ein Spitzenwert für vieleicht 2 Sekunden, die nie erreicht werden. Sicherlich hätte es auch ein 2000er getan. Aber 2500 sind doch ok. Den werde ich mit 70mm² anschließen. Bei Fraron bekommt man ja lles in allen Längen...

  • Den werde ich mit 70mm² anschließen

    Warum fragst du uns, wenn du es dann sowieso so machst, wie du es geplant hast?



    Aber 2500 sind doch ok.

    Ich weiß ja nicht, was für einen WR du einbauen willst, wenn es ein "hochwertiger" ist, wird das in Ordnung sein, die passen ihr Verfahren den Leistungsanforderungen an. Bei den günstigen wird aber der Wirkungsgrad nur bei Nennlast erreicht und ist bei geringer Last deutlich schlechter, somit hast erhebliche unnötige Verluste. :/ Ich muss allerdings zugeben, dass die Senseo scheinbar sehr empfindlich ist und hier ein unter dimensionierter WR auch Probleme machen kann, von daher ist der Ansatz nicht ganz verkehrt.


    Als wichtigen Tipp würde ich dir aber empfehlen den WR vollständig abzuschalten, wenn er nicht betrieben wird, also eine brauchbare Fernbedienung hat oder der Geräteschalter zugänglich ist.


    Gruß


    Nils

  • aAuf jeden Fall würde ich einen Natoknochen mit einbauen. Die Wechselrichter ziehen auch im Standby oder abgeschaltet teilweise noch ordentlich Strom.

    Viele Grüße aus dem Norden...... :)
    von Uwe


    Frei sein....
    ..bedeutet sich aus dem Netz des Alltags zu befreien,
    um einfach nur das zu tun, wozu man Lust hat.


    787702_2.png

  • Mag ja sein, dass 35 mm² für einen 1500 Watt-WR 'sehr gut ' sind.


    Er will aber einen mit 5 kW verbauen und da komme ich -auch bei dem von Dir verlinkten Konfigurator- auf 100 mm².


    Das ja praktisch.

    Wo finde ich denn diesen Konfigurator ?

    Suchfunktion hat nix gefunden.

    Merci.

    "Ich freue mich wenn es regnet, denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch." Karl Valentin

  • Warum fragst du uns, wenn du es dann sowieso so machst, wie du es geplant hast?

    Meine Frage bezog sich auf die Verbindung der beiden Batterien. Da dachte ich an 95². Oftmals liest man was von 16²... und je dicker, desto besser....



    Der WR wird auch ein EDECOA, wie aus den Links, aber mit 2500. Den hatte ich alten Womo schon drinn und ich kann nicht meckern. Da lief sogar der Whale Boiler drüber während der Fahrt.

  • Moin Xiero,


    häufig liest man hier von Installationen von WR mit entsprechender Leistung. Oft werden dabei die entsprechenden Ströme primärseiting ingnoriert. 200A oder mehr ist aber schon eine echte Hausnummer. Wenn man hier nicht aufpasst (z.B. 16²m anschließt oder einfache Kabelschuhe verwendet) funktioniert es im besten Fall nicht, fast wahrscheinlich aber wird das Ding in Rauch aufgehen.


    Gruß


    Nils