Einspritzleitungen

  • Liebe Forumskollegen!

    Ich habe mir als mein erstes Wohnmobil einen Ducato 1,9td mit 82PS gekauft (Typ 230). Jetzt machen wir alles tip top und mein Mechaniker hat mir auch empfohlen, die Einspritzpumpe überholen zu lassen (verliert irgendwo etwas Diesel) und die Einspritzleitungen auszuwechseln (sind etwas rostig). Nun meine Frage an die Spezialisten: was kann so eine Überholung der Einspritzpumpe kosten ( funktioniert Top, ist nur etwas feucht vom Diesel) und wo bekomme ich neue Einspritzleitungen her. Habe bereits das ganze Internet durch, aber die gibt es nirgends mehr. Habe nur eine Firma in der Schweiz gefunden, die machen die nach Mass (muss die alten hinschicken und nach den Mustern machen die Neue). Kostet aber ca. 400,— für die 4 Leitungen.
    Für mich sehen die nicht so schlimm aus und jemand anderer hat gesagt, man kann die auch neu verzinnen lassen, ist viel billiger, was sagt ihr dazu?

    Vielen Dank im Voraus für eure Infos! :wink

  • Moin, stell doch mal ein Foto ein.

    Dann kann man das mal anschauen.

    Habe eben mal bei Kleinanzeigen geschaut.

    Sind vom 230er welche drin. Allerdings für 2,5er Motoren.

    Kosten um 50 Euro. Haben aber auch alle etwas Flugrost.

    Wenn du die Einspritzpume sowie so ausbaust, kannst du deine

    Leitungen mal genau anschauen und mit Stahlwolle oder Schleifvlies

    schön blank machen. Dann etwas scharzen Spraylack und sie sehen

    wieder wie neu aus. Aber, wie schon geschrieben, erst mal ein Foto hier einstellen.

  • Du meinst die Leitungen von der Einspritzpumpe zu den Injektoren? Das sind doch normalerweise Stahlleitungen mit Schneidringverschraubung („Ermetorohr“). Die kann dir jeder Hydraulikmensch, Landmaschinenmechaniker oder Gasinstallateur machen. Bau die alten aus und nimm die als Muster mit, das ist kein Problem neue nachzubauen und ist nicht so teuer.

  • Hallo,


    das die Leitungen einen Rostansatz haben ist normal war bei unserem 230 auch so. Der Rost ist

    mit einfachen mittel zu beseitigen . Wieder Farbe drauf fertig. Es ist ehr ungewöhnlich das die

    Leitungen ersetzt werden müssen.


    Die Überholung der Einspritzpumpe ist notwenndig wenn ein defekt vorliegt. Bei einer

    undichtigkeit überholt man normalerweise nicht die ganze Pumpe.


    Unser 230, 2,5Ltr hatte beim Verkauf über 260000 Km gelaufen und die Pumpe hat einwandfrei

    funktioniert. Wir haben bei ca. 250000 Km Rücksprache mit dem örtlichen Fiathändler gehalten. Seine

    Meinung war das eine Überholung nicht notwendig war.


    Gruss Hans

  • Meine Leitungen sind jetzt 26 Jahre alt. Davon mußte ich eine auswechseln. Aber nur deswegen, weil diese mechanisch von einem Außenbowdenzug durchgerieben gewesen ist.

    Wenn ich hier so lese, was andere für Probleme mit unerwünschten Motoreigenschaften haben...


    Ich halte es nach:


    ...Never change a running system...


    Gruß Jerome


    PS: Habe ein 230 Geweih für meinen 290 er geschlachtet und die längste Leitung umgebogen, da es für meinen auch nix gibt. Die drei anderen habe ich noch... die sind einwandfrei

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jerome ()

  • Die Überholung der Einspritzpumpe ist notwenndig wenn ein defekt vorliegt. Bei einer

    undichtigkeit überholt man normalerweise nicht die ganze Pumpe.

    Stimmt so nicht ganz. Auf jeden Fall nicht für den Boschsienst. Kommt drauf an, wo das machen lässt. Meine wurde komplett neu abgedichtet (Undichtigkeiten am Hochdruckteil) und überholt/ersetzt werden die Teile bei denen es notwendig ist. Hat Gewährleistungsgründe. Oft muss das Ding halt auch bei einer Undichtigkeit komplett zerlegt werden, der HD-Teil geht auch so, ist aber n bisl fummelig. Die meisten Boschdienste machen das auch nicht selber sondern schicken die zu Knoll.

    Also wenn die Leitungen nur „etwas“ rostig sind, dann lass die drin. Macht doch nix.

  • Vielen Dank für die vielen Antworten!
    Werde es dann jetzt so machen:

    Mechaniker soll dort mal alles reinigen und wir versuchen zu sehen, wo die Pumpe nicht ganz dicht ist. Dann Leitungen abbauen, ich werde sie etwas reinigen und lackieren und die Pumpe geht zu der Fa Ginner nach Wien, die reparieren sowas auch selbst. Vielleicht drückt es ja auch nur etwas Diesel bei einer Verschraubung raus und das ist mit Festziehen erledigt, weil laufen und anspringen tut der Kleine perfekt.
    Danke nochmal für eure prompte Antworten!

  • Hallo,

    Mach alles schön sauber. Das geht mit Bremsenreiniger recht gut. Dann gucken wo er undicht ist. Hierzu kann man ein beliebiges Puder nehmen mit der man die vermuteten Stellen einpudert. Dann siehst du genau wo es raus kommt. Ich nehme dazu das Puder was die Elektriker benutzen um die Schlagschnur die sie zum markieren nehmen einpudern. Gibt's im Baumarkt. Eventuell ist ja nur ne Verschraubung los.

    Ohne Grund würde ich die ESP nicht zum überholen weg geben.

    Grüße

    Rainer

  • Hallo

    Mach es wie Rainer_owl es beschreibt. Wenn alles sauber ist, sieht man vielleicht die Undichtigkeit. Die Einspritzleitungen haben eine Wandstärke von 3mm, bis die durchgerostet sind. Mach sie mit Stahlwolle sauber, Klarlack drüber und gut ist.


    LG Axel

  • Hey Leute, ihr seid ein Hit! Vielen Dank für die vielen Tips für mich als Anfänger, das spart natürlich alles eine Menge Geld! Dankeschön! Ich hoffe ich kann mal ein paar Erfahrungen dann auch an euch wieder zurückgeben!

  • Ich finde, bevor man alles mit viel Aufwand und Kosten "repariert", sollte erstmal GENAU festgestellt werden, wo es nicht dicht ist!

    Ist es die Pumpe, die Rohrleitungen, die Verschraubungen , ...oder sogar alles.

    Häufig reicht leichtes Nachziehen bei den Verschraubungen der Anschlüsse! ( Achtung aber: "nach fest kommt ab" :()

    :prost

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von welcome98 ()