Echte Klimaanlage einbauen

  • Das wird (speziell in China) so gehandhabt, dass alles ein CE-Siegel bekommt wo es nötig ist. Es gibt zu jedem Siegel/Produkt ein Papier auf dem steht, dass alles seine Richtigkeit laut CE hat. Unterschrieben hat darauf dann irgendjemand (der auch haftbar gemacht werden könnte) welcher in der Masse untergeht und von Europäern nicht dingfest gemacht werden kann. Und das ist bei den Produzenten bekannt und wird natürlich ausgenutzt.

    Deswegen CE-Siegel vergessen. Sieht gut aus aber kann nix.

  • bevor wir uns für eine Dachklimaanlage entschieden haben, hatten wir eine Eurom AC 2400 Splitklimaanlage zum Einhängen an ein Seitenfenster.

    Das hat immer sehr gut funktioniert, nur die Kühlleistung ist halt nicht so stark wie bei einer Dachklima.

    Hallo Herbert,

    für diese Klimaanlage habe ich mich auch interessiert, aber dann doch nicht gekauft.

    Bei Obelink standen einige zur Reparatur im Lager. :rolleyes:

    Bei 450 Watt kann man sicher nicht soviel Kühlleistung wie bei einer Dachklima erwarten.

    Wie laut ist die Splitklimaanlage? Kann man die auf einem Stellplatz benutzen ohne gleich den Nachbarn zum Feind zu haben?

    Warum hast du dich dann letztlich zu einer Dachklimaanlage entschieden?

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • hallo Rolf,


    die Geräuschkulisse der Außeneinheit ist schon lauter als bei einer Dachmontage ( man hört halt den Lüfter), die Leistung war ausreichend.

    Ausgetauscht haben wir sie nur wegen der Bequemlichkeit, ich wollte die Anlage nicht immer auf und abbauen.

    Als ich dann ein unschlagbares Angebot für meine Truma Aventa Comfort ( 1150€ ) bekommen habe, ist mir die Entscheidung sehr leicht gefallen:)

  • hallo Dschamba, ich will auch eine dachklima aufrüsten bin aber noch nicht schlüssig ob ich truma oder dometic nehmen soll.Hast du auch eine truma heizung und konntest du die klima mit dem truma CP plus verbinden oder betreibst du sie mit der fernbedienung.das war echt ein toller preis!!!! gegen heute .gr pfalztramp

  • hallo Dschamba, ich will auch eine dachklima aufrüsten bin aber noch nicht schlüssig ob ich truma oder dometic nehmen soll.Hast du auch eine truma heizung und konntest du die klima mit dem truma CP plus verbinden oder betreibst du sie mit der fernbedienung.das war echt ein toller preis!!!! gegen heute .gr pfalztramp

    Hallo,

    ich habe selber keine Klimaanlage, aber mein Nachbar hat eine neue Truma Klimaanlage.

    Die empfinde ich als sehr laut. Ich glaube die Dometic ist leiser.

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Ich werde mir im Frühjahr eine normale Klimaanlage für den hausgebrauch kaufen.Die gibt es in Säulenform und damit passt sie zwischen die Sitze im Fahrerhaus,wenn ich irgend wo auf einem CP stehe kann ich das Ding einschalten und habe dann ein klimatisiertes Fahrzeug ohne das ich mir um die 20 kg auf eine der Dachluken bzw. deren Ausschnitte bauen muß.Ich halte das für eine praktikable Lösung die noch dazu wesentlich preisgünstiger ist als eine fest eingebaute Anlage.



    Gruß Arno

  • Ich werde mir im Frühjahr eine normale Klimaanlage für den hausgebrauch kaufen.Die gibt es in Säulenform und damit passt sie zwischen die Sitze im Fahrerhaus,wenn ich irgend wo auf einem CP stehe kann ich das Ding einschalten und habe dann ein klimatisiertes Fahrzeug ohne das ich mir um die 20 kg auf eine der Dachluken bzw. deren Ausschnitte bauen muß.Ich halte das für eine praktikable Lösung die noch dazu wesentlich preisgünstiger ist als eine fest eingebaute Anlage.



    Gruß Arno

    Hallo Arno,

    ich habe diese Klimaanlage im Internet gefunden. Ich glaube die ist gut geeignet.

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • Hallo,Rolf


    Vielen Dank, genau so was will ich kaufen.Muß aber vorher noch wissen wie hoch der Anlaufstrom ist,ich will nicht auf einem CP die Sicherungen zum fliegen bringen,wenn das kein Problem sein sollte werde ich so was kaufen und zu hause lassen wenn es in nicht so warme Gegenden geht.Ist flexibler als ein Festeinbau



    Gruß Arno

  • Ich werde mir im Frühjahr eine normale Klimaanlage für den hausgebrauch kaufen.Die gibt es in Säulenform und damit passt sie zwischen die Sitze im Fahrerhaus,wenn ich irgend wo auf einem CP stehe kann ich das Ding einschalten und habe dann ein klimatisiertes Fahrzeug ohne das ich mir um die 20 kg auf eine der Dachluken bzw. deren Ausschnitte bauen muß.Ich halte das für eine praktikable Lösung die noch dazu wesentlich preisgünstiger ist als eine fest eingebaute Anlage.



    Gruß Arno


    Machen wir seit einigen Jahren genau so. Geht super!
    Die Klima kommt im Sommer mit, hat ihren Platz in der Dusche während der Fahrt.
    Im Sommer duschen wir sowieso nie im Womo :-)

    Auf dem CP kommt sie vor in die Fahrerkabine, Warmluftschlauch aus dem Fenster. Manche bauen da was für den Schlauch, ich häng ihn nur raus und stopf meinen Wollpulli in die Lücke (den habe ich immer dabei für den EINEN kalten Tag in den Bergen bei der Rückfahrt ...). Der Vorteil von dieser Technik ist, ich kann den Abluftschlauch dann noch "ausrichten", falls man genau dort Nachbarn hat. Schlauch an den Abwasserstopfen und in ein Auffanggefäß, dann hat man - je nach Luftfeuchtigkeit - 1-3 Tage Ruhe.

    Dieses Jahr habe ich mir was gebaut, dass die Kaltluft nicht einfach rausgeblasen wird, sondern durch einen großen und einen kleinen Schlauch geleitet wird. Der kleine Schlauch geht in den Alkoven zu einem kleinen 12V Ventilator (der Alkoven wurde vorher nicht richtig kühl) und der große Schlauch zu einem 220V Ventilator und bläst ins Womo. Der Vorteil ist, ich kann dann die Vorhänge zur Fahrerkabine zu machen (die sind ziemlich dick), nur die beiden Schläuche brauchen durch -> Geräuschminderung!

    Ich kann nur sagen, super! Selbst in Griechenland im August! 6 Meter Alkoven-Womo.

    Gekostet hat mich das keine 200€. Habe die Monoblock-Klimaanlage beim Praktiker in Athen gekauft. 7000 BTU, die Budget-Hausmarke.

    Probleme mit Sicherungen auf CP's hatte ich noch nie. Läuft sogar über Wechselrichter problemlos. Verbraucht weniger als angegeben, habs mehrfach gemessen.

    Denke auch immer wieder über Dachklima etc nach, muss aber sagen, vom Preis-Leistungs-Verhältnis ist das Arrangement unschlagbar.

    Also, funzt!

  • Nun habe ich noch eine Frage dazu. Richtig ist, eine Anlage mit 450W kann nicht viel bringen. Bei 2KW sieht das schon ganz anders aus. Ihr sprecht doch nicht etwa, die mit dem Bordnetz zu betreiben. Beim Wechselrichter habt ihr 5 Kg Kupfer mehr im Womo:ubria. Habe mir schon viele Stromverteiler angesehen, das geht von 4A aufwärts. 6 und 10A reichen aber auch nicht. Möchte sagen, das die meisten Verteiler das nicht bringen. Wenn dann das Sicherungsfach im Verteiler noch abgeschlossen ist, dann ist nichts mehr mit Strom und die Bude ist morgens kalt, weil die Heizung auch einen Lüfter hat.

    Der Stromverbrauch ist in den letzten Jahren in den Mobilen stark gestiegen ( Kaffeemaschine, Toaster, Haartrockner, Wechselrichter, Heizlüfter usw ). Habe Spannungen von 205V gemessen. Die Querschnitte der Kabel reichen nicht mehr aus. Der Betreiber reduziert dann die Sicherungen.

    Ich habe meine Klima entsorgt ( Verdampferscheibe ) Das einzige gute daran war der 2 Stufen Lüfter zum saugen und pusten. Die kann man aber mit den heutigen Geräten nicht mehr vergleichen.

    Gruß Wolfgang

  • Kühlleistung von 2 KW entspricht nicht dem gleichen "Verbrauch"

    Ich finde das immer verwirrend.


    Unsere Klima mit 7000 Btu (ungefähr 2 KW Kühlleistung) braucht ca 750 Watt. Also knapp über 3 A bei 220 V. Bei Landstrom überhaupt kein Thema. Über den Wechselrichter geht's natürlich nicht ewig, so viel Kapazität haben wir nicht.

  • ich habe bei mir die Truma Aventa Comfort verbaut, da ich schon INET Box und CP+ drin habe und dabei klima als auch Heizung über die Truma App oder die Fernbedienung schalten und kontrollieren kann.

    Grüße an alle

    Jürgen


    wer später bremst, ist länger schnell:haha:haha

  • Hallo Gunsch

    Warum machen die Firmen denn so ein Verwirrspiel. Bei mir sind 2500Watt eine elektrische Leistung, die ist genau definiert (Ohmsches Gesetz ). und nicht eine Thermische !

    Möchte nicht wissen, wie viele Leute darauf reinfallen. Das gleiche ist zB. eine Bohrmaschine mit 500Watt. Das ist die Leistungsaufnahme und nicht die abgegebene, da bleiben nur 300Watt. Aber, danke für den Tip:

    Wolfgang

  • Hallo Arno

    Man spricht bei einem Kurzschlußläufer von ca. dem 8 fachen Nennstrom. Bei einem 2 poligen Motor ist der Anlaufstrom höher als bei einem 4 oder 6 poligen.

    Es gibt aber auch Anlaufstrombegrenzer.

    Gruß Wolfgang