Webasto-Standheizung

Aktuell sind bis voraussichtlich Ende August 2020 keine Neuregistrierungen möglich
  • Hallo Ducato-Gemeinde


    In meinem Ducato ist eine Webasto-Standheizung verbaut, diese dient jedoch lediglich dem Motorerwärmung bei kalten Temperaturen.


    Habe gelesen, dass es z.B. für den VW Transporter Aufrüstsätze gibt, um auch das Fahrerhaus zu erwärmen.


    Ist jemandem bekannt, ob's das auch für den Ducato (Baujahr 2016) gibt?


    Laut Webasto-Servicestelle soll's zwar keinen Umbausatz geben. Einzige Lösung, bestehende Heizung zur Motorerwärmung raus und neue Heizung rein.

    Kann mir jedoch nicht vorstellen, wieso keine Aufrüstung funktionieren soll.:(


    Danke für die Rückmeldungen.

  • Hallo felice,


    wie verhält sich denn die Webasto wenn der Kühlwasserkreislauf sich erwärmt hat und das Gebläse eingeschaltet wurde? Kommt da Wärme in den Innenraum (Zündung an, Heizung voll auf und Gebläse an)?

    Sind denn da zwei getrennte Kreisläufe vorhanden - kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.


    Ich habe die Thermo Top C im Einsatz, die ist für die Motorvorwärmung und Fahrerhausheizung konzipiert. Über einen Kippschalter wird bei Betrieb "Fahrerhaus" eine höhere Temperatur der Webasto vorgegeben so dass dann ein Thermostat in der Schlauchverbindung den Weg zu Heizung freigibt. Du solltest mal die Unterlagen sichten, vielleicht ist mit den Teilen was machbar. Ist vermutlich nur als Eigenleistung realisierbar oder man sagt der Werkstatt, was gemacht werden soll.


    Gruß Udo

  • Im WW-Wasserkreislauf ist dieser Wärmetauscher unter dem Fahrersitz eingebaut.

    Die Heizung kann wahlweise nur den Motor uder Motor und Zusatzwärmetausche beheizen.

    Waermetauscher-unter-Fahrersitz.jpg


    Diesen Wärmetausche kann man so kaufen.

    Ob es die Steuerung einzeln gibt weis ich nicht.

  • Moin, mein T5 hatte auch nur den Zuheizer für den Motor. Die ist auch von Webasto, mir wurde die Zeitschaltuhr (Eieruhr ) eingebaut, seitdem habe ich eine Standheizung die den Motor und den Fahrgastraum erwärmt. Muss nachher mal schauen, glaube es ist die Webasto Thermo Top C . Das müsste mit deiner im Fiat dann doch auch gehen. Gruß Ralf

  • Beim Sharan/Alhambra konnte man mit einfachen Mitteln diesen "Zuheizer, damals von Eberspächer" zur Standheizung aufrüsten.

    Theoretisch ist das Ding komplett gleich aufgebaut, nur ist der Zuheizer eben nicht steuerbar und wird bei Temp < X Grad automatisch angesteuert.

    Entweder einen Aufrüstsatz kaufen, der war teuer oder eben im DIY eingreifen und den Zuheizer mittels zusätzlichen Kabeln an Dauerplus und über paar Dioden von der restlichen Elektrik abschirmen.

    Einschalten kann man über eine Zeitschaltuhr oder über eine Fernbedienung, je nachdem was man wünscht.

    Bleibt die Frage wie weit du das selbst alles machen kannst/willst.

    Die VW-Lösung ist sicherlich vielfach beschrieben worden und kann auch meiner Meinung ohne große Probleme am Fiat adaptiert werden, ist ja keine Raketentechnik.


    Grüße Dietmar

  • Bei der Umrüstung von zuheizer auf standheizung wurde nicht viel gemacht.

    Es kam eine Pumpe hinzu damit das Kühlwasser eine Zirkulation hat, ein vorwiederstand an das Gebläse oder eben ein Kabel an die Steuerung der klimatronik

    (Bei standheizen /feste Parameter, Lüftung und klappenstellung).

    Die zeituhr oder auch nur eine Fernbedienung (telestart) .

    War Damals kein Hexenwerk.....

    Heizung selbst war für beide Ausführungen gleich !

  • Hallo,

    hatte mal beim T4 den Zuheizer zur Standheizung aufrüsten lassen.

    Da war noch eine elektrische Pumpe notwendig, da ja die Wasserpumpe bei stehendem Motor nicht läuft.

    Ausserdem neben einer Zeitschlaltuhr noch irgendwelcher Steuerkram (Magnetventil, Kabelsatz für irgendwelche Klappen).

    Wenn die erzeugte Wärme nicht abgeführt wird, dann könnte es lokal überhitzen.

    Lief aber auch maximal 1 Std., und an schlafen war wegen des Lärms nicht zu denken.

    Herzliche Grüße

    Uwe

  • Die Wasserheizung ist nicht wirklich geeignet um den Innenraum zu heizen. Die beste Lösung ist eine Luftheizung. Melde dich mal per PN. Ich habe solche Heizungen in den letzten 30 Jahren in alles was fährt und schwimmt eingebaut und kann dir ein paar Tipps geben.

  • Melde dich mal per PN. Ich habe solche Heizungen in den letzten 30 Jahren in alles was fährt und schwimmt eingebaut und kann dir ein paar Tipps geben.

    Warum per PN? Dürfen wir anderen die Tipps nicht erhalten?

    Also, hier weiter schreiben.

    Gruß Lothar

    #WirBleibenNochZuhause

  • Ist ja noch eine Frage, für was der TE die Heizung überhaupt benötigt.

    Wenn er nur den Innenraum vor dem Start und den Motor etwas vorheizen will, dann ist ein zusätzlicher Brenner im Auto überflüssig.

    Dann reicht es den vorhandenen Zuheizer aufzurüsten. Dann setzt man sich ins Auto und startet mit einem warmen Auto, Motor wie Innenraum.

    Für eine "richtige" Stand-Fahrzeugheizung ist das natürlich ungeeignet.

  • ich glaube nicht in jedem Mobil.

    Bei uns ist da nix. Muß mal schauen ob da vielleicht Kühlwasser Anschlüsse liegen.

  • Hallo,

    den in #3 und #13 gezeigten Wärmetauscher habe ich auch unter dem Fahrersitz, serienmäßig.

    Zusätzlich noch den Kompressor für die Luftfederung. Alles unter dem Hub- und Drehsitz.

    Mit diesem Wärmetauscher kann ich aber nur den Innenraum während der Fahrt durch Motorwärme aufheizen.

    Zum einschalten gibt es eine Taste links am Armaturenbrett. Siehe Bild anbei.

    Fiat nennt das Schnellbeheizung des Fahrgastraums.


    Den Motor vor dem Start erwärmen geht damit nicht.