Eberspächer Airtronic M

Aktuell sind bis voraussichtlich Ende August 2020 keine Neuregistrierungen möglich
  • Hallo Zusammen :),

    Bei mir ist im Wohnmobil eine Eberspächer Airtronic M mit dem kleinen Minidrehregler verbaut. Das einstellen der Temperatur ist Glücksache. Mal fängt die Heizung an zu ,,blasen‘‘ ohne Ende, dass nächste mal reagiert sie sehr langsam oder läuft noch lange nach. Das nervt.
    Ich habe gesehen, dass es ein kleines Bedienteil mit Display gibt, bei dem man die Temperatur einstellen kann. Hat damit jemand Erfahrung, auch bezüglich des Einbaus?


    Vielen Dank schon mal vorab für eure Antworten

    Gruß Robert

    Immer einen Schluck Diesel im Tank und knitterfreie Fahrt;)

  • Hallo,

    ich betreibe meine airtronic M mit Bedienteil easystart t (Vorgängermodell des easystart Timer) und 2 Temperaturfühlern ( Anzeige und Regelung). Die Schaltdifferenz beträgt plus minus 3 Grad, d.h. bei 21° eingestellter Temperatur schaltet diese zwischen 18° u. 24° C. Lt. Eberspächer ist das normal und eine genauere Regelung auch mit der neuen easystart Timer nicht zu erreichen. Einbau ist nicht schwierig, Du solltest aber Schaltplan lesen können, bzw. dich mit dem Zusammenbau und ev. auflösen von den Steckern auskennen, da die easystart Timer einen anderen Anschlussstecker hat als der mini Bedienteil (soviel ich weiß).

    Grüße Ernst

  • Hallo zusammen,

    Am Samstag habe ich das neue Bedienteil eingebaut.... und es funktioniert. von der Heizung kommen sechs Kabel und an das neue Bedienteil nur vier Stück. Aber zum Glück bekommt man im www und auf Nachfrage bei epersbächer die richtigen Tipps. Rot, braun und blau-weiß mit den gleichen Kabeln verbinden, grau-schwarz vom Bedienteil und gelbe Kabel von der Heizung wird nicht benötigt, grau-rot und braun-weiß miteinander verbinden. Nach dem anschließen das neuen Bedienteil als letztes unter Spannung geben, damit die Daten richtig ausgelesen werden können. Im nächsten Urlaub kommt dann der endgültige Test.
    Viele Grüße

    Robert

    Immer einen Schluck Diesel im Tank und knitterfreie Fahrt;)