Truma C 6002 zündet immer wieder nach.

Aktuell sind bis voraussichtlich Ende August 2020 keine Neuregistrierungen möglich
  • Hallo, ich wurde über die Suche leider nicht fündig. Ich habe meine C 6000 gegen eine C 6002 ersetzt. Zwar wird es warm im Wohnmobil, aber sie zündet dauernd nach. Ständig macht es klack,klack und sie zündet wieder. Eine Störungslampe leuchtet nicht auf. Die Gasflasche ist voll, Batterien sind auch voll,13.5 Volt.

    LG Frank
    Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!!!

  • Die Truma klackt auch wenn sie die Leistung moduliert und das Gebläse hoch und runter fährt.

    Das sollte allerdings wenn die Raumtemperatur erreicht ist ruhiger werden.

    Grüße aus Kiel

    Ralf


    Ja, ich führe Selbstgespräche, manchmal brauche auch ich kompetente Beratung.



    Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.


  • Moin,

    dieses machte meine C 6002 auch, aber nur in der untersten Stufe 1.

    Ich habe das Bedienteil wegen einem Wackelkontakt getauscht und damit war auch der Fehler des andauerten Starten, fünf Sekunden brennen und wieder aus, nach ca. 10 Sekunden alles wieder von vorn, ebenfalls behoben.

    Gruß: Wolfgang

  • Hallo Wolfgang. Interessant, Bedienteil war unbenutzt, was ja nichts heißen muss. Ich habe die Heizung auf 9 laufen lassen. Habe zwar zwischendurch mal runtergedreht,aber es änderte sich nicht.

    LG Frank
    Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!!!

  • Stimmt, 140,- ist nen Wort. Ich hatte mein's für 47,- bei Ebay geschossen (Anbieter aus England) :)

    Ggf. gibt es ja nen Kumpel wo man es sich zum testen ausleihen kann :/

  • Ja,wenn also jemand aus dem Kreis Soest kommt und dazu bereit wäre, würde ich mich sehr freuen. Ich hätte das Problem gerne bald gelöst, möchte nächste Woche ein paar Tage weg, da sollte es gescheit funktionieren.

    LG Frank
    Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!!!

  • Hallo Frank,

    ich betreibe eine Trumaheizung in einem anderem Bereich als im Womo. Dort ist der Sog für den Gasabzug ins Freie so gering daß ich einen Zusatzlüfter zum Absaugen der Verbrennungsgase montiert habe. Diesen Lüfter reguliere ich je nach Witterung und Heizstärke gerade so ein daß die Abgase ohne Tackern, also Nachzünden abziehen.


    D.h. wenn der Abgassog nicht ausreichend ist, beginnt die Piezozündung zum Nachzünden. Das Tackern kann leicht oder auch stärker werden. Die Flamme ist dabei noch genauso ruhig wie sonst, manchmal flackert sie etwas aber die Heizung funktioniert auch genauso einwandfrei. Nur die Batterie für die Zündung ist schneller leer.


    Etwas vorsicht ist geboten wenn die Anlage tackert, die Verbrennung ist nicht einwandfrei und es gibt die Möglichkeit daß über den Ansaugtrakt Kohlenmonoxid austreten können. Habe dazu vorsichtshalber einen Warner montiert.


    Gruß Harald


  • Etwas vorsicht ist geboten wenn die Anlage tackert, die Verbrennung ist nicht einwandfrei und es gibt die Möglichkeit daß über den Ansaugtrakt Kohlenmonoxid austreten können. Habe dazu vorsichtshalber einen Warner montiert.

    Die Truma hat den Abgasschlauch im Frischluftschlauch, geht der kaputt saugt die Truma ihr eigenes Abgas an und geht aus, also sehr sicher.

    Grüße aus Kiel

    Ralf


    Ja, ich führe Selbstgespräche, manchmal brauche auch ich kompetente Beratung.



    Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.

  • Tach

    Noch mehr Fragen

    Dieses Zünden dauer das ewig, also permanent über sagen wir mal Stunden oder Minuten?

    Nach welcher Zeit etwa, schaltet die Anlage so bei Mittelstellung des Wahlrades (entspricht etwa 21°C), auf Standby?

    Und wann beginnt ein erneutes anheizen, wenn überhaupt?

    Gruß roma :wink

  • Ok, die Heizungen sind teil mit anderen Komponenten ausgestattet, bei mir gibts eine Batterie. Aber der Verbrennungsvorgang ist immer der Gleiche. Optimal ist die Verbrennung und einwandfreier Abgassog wenn das Abgasrohr ca. 50 - 70 Grad warm ist. Darunter läuft entweder das Kondensat zurück zum Ofen oder es wird zuviel Gas zum Schornstein verheizt.


    ich wollte eigentlich nur anregen mal den Abgasstrang zu kontrolieren, evtl zu optimieren, wenn die Heizung bzw. die Zündeinheit tackert.


    Gruß Harald

  • Ich habe sie ungefähr 30 Minuten laufen lassen, in der Zeit wurde immer wieder gezündet. Ich habe sie auf höchster Stufe laufen lassen, in den standby ging sie dabei nicht.

    Bacillo : Der Abgasstrang ist neu und so verlegt wie vorher. Man hat da auch kaum Spielraum. Das Kondenswasser läuft außen aus dem Kamin.

    LG Frank
    Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!!!

  • Tach

    Versuche mal einen Normalbetrieb,was dann passiert.Wenn das Wahlrad auf 6 steht schaltet die Heizung doch erst bei ca. 32° Raumtemperatur in den Standby.

    Wo ist denn der Temperaturfühler etwa angebracht.

    Gruß roma :wink

  • Hi,habe sie heute mal auf Stufe 5 laufen lassen. In der Tat war dann irgendwann Ruhe und sie lief leise. Schaltete irgendwann ab und nach einer Weile wieder ein. Soweit also brauchbar,aber überzeugt bin ich noch nicht gänzlich. Das Kondenswasser hinterlässt schwarze Spuren auf dem Wohnmobil. Ist das normal?

    Von dem klacken und dem zünden habe ich ein Video gemacht, aber das kann ich ja hier nicht einstellen und einen YouTube Account habe ich nicht.

    LG Frank
    Ich bin nicht wie die anderen,ich bin SCHLIMMER!!!