Rissige Duschwanne erneuert

  • Hallo zusammen,


    ich will hier kurz von der "Rettung" meiner Duschwanne in einem Eura Mobil berichten. Nach vielen Jahren der Nutzung ist die Original-Duschwanne von Eura Mobil in der Mitte mehrfach durchgebrochen, sprich es haben sich mehrere Risse gebildet. Wir haben deswegen nun seit längerer Zeit die Dusche nicht mehr benutzt, da das Wasser sonst ein Stockwerk tiefer abgelaufen wäre (Doppelboden). Nun hatte ich die Idee bei Eura eine neue Wanne zu kaufen. Kostenpunkt 230,- Euro und auch lieferbar. Bei einem Fachhändler habe ich mir erkundigt, wie er den Einbau einschätzt. Er hat mir davon abgeraten, denn es müssten alle Aufbauten inkl. Toilette vollständig abgebaut werden. Dabei wären einige Sachen geklebt oder ineinander gesteckt (z.B. Kunstoff Stifte). Beim Abbau würden manche Teile kaputt gehen, wenn man Pech hat. So kam es dazu, dass ich mich von dieser Idee wieder verabschiedet habe. Witziger weise hat mich derselbe Händler auf eine weitere Idee gebracht, ich solle es bei einem "Wanne in Wanne" Händler versuchen.


    In Germering bei München habe ich so einen gefunden. Nach einer kurzen Besichtigungen meiner Duschwanne erhielt ich ein Pauschalangebot in der Höhe von 170,- Euro (inkl MwSt). Dabei wird auf der alten Duschwanne eine Acryplatte, verstärkt mit Carbonfasern, passgenau zugeschnitten und auf die alte Wanne verklebt. Danach werden die Ränder mit Silikon abgedichtet, fertig. Ich musste das WoMo über Nacht dort stehen lassen.


    Am nächsten Morgen dann die Überraschung: Es sieht wirklich fantastisch aus!


    Doch seht selbst:


    VORHER:





    NACHHER:





    Händler: Wanne in Wanne Technik, Holm Geike, http://www.wanne-in-wanne-technik.de


    Falls jemand in der Nähe wohnt und ein ähnliches Problem hat, der kann es hier gerne versuchen. Ich jedenfalls bin froh meine Dusche wieder nutzen zu können! Da die Leute so nett waren, gebe ich diese Erfahrung gerne weiter!


    Schöne Grüße
    Paul

  • pegor : Mit Hrn. Wagner habe ich persönlich telefoniert. Er sagte ohne vor Ort Termin nicht möglich, da die alte Wanne nur vor Ort gemacht werden kann. Ich solle ihm aber das WoMo Modell und Bilder schicken, er würde dann schauen was machbar ist. Die Mail blieb bis heute unbeantwortet. 700 km (1400 km hin und zurück) aus München war mir die Duschwanne dann doch nicht wert. Aber ja, das wäre die perfekte Lösung gewesen!


    womowitsch : Keine Ahnung, da mache ich mir dann Gedanken, wenn es so weit ist. Ich denke aber nicht, dass es so weit kommt, denn die alten Risse sind auch nur entstanden, weil Eura die Duschwanne in der Mitte zu wenig von unten verstärkt hatte. So ist bei jedem Tritt die Wanne leicht nach unten gedrückt worden. Die Ablaufrinnen liegen direkt auf dem Holz/Bolden unten drunter auf.


    Ich bin zufrieden. Und 170 Euro sind mehr als fair.

  • Hallo PaZer,
    deine Reparatur interessiert mich, da ich auch einen 635VB aus 2006 habe und evtl. in Zukunft ebenfalls vor diesem Prob stehen werde.
    Momentan ist noch alle paletti, aber wer weiß (der Zahn der Zeit........).


    Deshalb ein paar Fragen:
    Wie dick ist die neue Platte in etwa und wie wurde Sie aufgeklebt?
    Weißt Du ob die Zwischenräume (Vertiefungen) der Originalwanne mit Schaum etc. ausgefüllt, oder die Platte lediglich draufgelegt und am Rand mit Silikon abgedichtet und befestigt wurde?


    Danke für die Antwort.

  • Hallo PaZer


    bei unserem Eura 515 war auch die Duschwanne gerissen. Da wir noch in der Gewährleistungszeit waren, haben wir von unserem Händler eine neue Wanne bekommen die ich dann selber eingebaut habe. Diese habe ich dann anstatt mit Styropor mit Styrodor unterfüttert, um ein erneutes einreißen zu vermeiden. War alles in allem kein Hexenwerk und einen Tag arbeit.


    Grüße

  • Moin, Moin.


    Ein kurzer Erfahrungsbericht zum Unterfüttern mit Styrodor.


    Vor ca 10 Jahren hab ich eine Duschwanne von Thetford eingebaut und mit Styrodor ca 6 cm stramm unterfüttert.
    Gehalten hat das ganze ca 9 Jahre, da auch Styrodor nachgiebt, sich die Wanne dann bei jedem Schritt leicht durchbiegt und irgendwann erste Risse im Kunststoff auftreten. So mußte ich letztes Jahr die Wann erst einmal abdichten und werde dieses Jahr wohl um eine ordentliche Reparatur nicht herumkommen.


  • wir haben uns diesen Urlaub auch einen Riss eingefangen, wodurch auch immer. Wasser kann beim Duschen nicht eindringen, muss aber erst einmal versuchen den Riss zu flicken bzw. dafür zu sorgen, dass er sich nicht vergrößert (Löcher an den Enden bohren)


    Danach wollte ich eigentlich den Hohlraum unter dem Riss ausfüllen (Sikaflex ??) so daß man an der Stelle wieder auftreten kann.


    Da das Womo erst 10 Wochen aus der Garantie ist habe ich aber heute erst einmal Euramobil angeschrieben, was die dazu meinen. Unterhalb des Risses ist die untergelegte Holzplatte ausgeschnitten, so dass man an der Stelle den Boden wohl etwas nach unten treten kann (meine Vermutung)


    Alles in Allem sehr ärgerlich, da wir bewusst immer sehr vorsichtig aufgetreten sind um gerade so etwas zu verhindern.


    was meint ihr, wie den Schaden am Besten beheben, neue Wanne ist schwer, da dann alles abgebaut werden muss rundherum

    Gruß Martin
    :ubria ______________________________________ :prost

  • Eura verbaut ABS-Kunststoff, den kann man gut mit
    Ruderer L 530 der Profi Kunstoff-Klebstoff, Kunstoffkleber 20g, Glasklar, Kleber
    kleben.


    aber sollte man nicht trotzdem die Stelle unterfüttern oder aus füllen, damit es nicht wieder erneut passiert ?

    Gruß Martin
    :ubria ______________________________________ :prost

  • Update : habe heute von Euramobil eine 100% tige Kostenübernahme bekommen, so werde ich natürlich nichts mehr machen (müssen) daran

    Gruß Martin
    :ubria ______________________________________ :prost

  • Hi
    Mmmmhhh, mein Hymer ist jetzt 20 Jahre alt und NULL Risse in der Duschwanne !!!
    Frage , liegt es an den Materialien von heute ????
    War früher doch alles besser ??? :D
    Man liest immer wieder von Rissen bei noch nicht so alten Womo´s !!!
    Das müssten doch die Hersteller mittlerweile mit bekommen haben oder nicht ????

  • Bei der Vorbereitung auf unsere Sommerferien haben wir Risse in unserer Duschwanne entdeckt.


    Ursache für die Risse war "unsachgemässe" Nutzung. Oftmals verwenden für den Duschraum als Abstellraum, da hatten wir manchmal schwere Dinge reingestellt die dann beim Fahren hin und her gerutscht sind. Sehr wahrscheinlich sind die Risse dadurch entstanden.


    Geflickt haben wir die Duschwanne mit Glasfasermatten und Polyesterharz. Kostet nicht viel und kann man einfach selber machen. Unsre Duschwanne ist auch schon über 20 Jahre alt.