Kühlschrank zum 4652. Mal.......bin trotzdem ratlos

  • Hallo zusammen,ich verspreche, habe auch hier schon viel gelesen und schreibe jetzt nicht einfach so darauf los, unter dem Mtto: Die anderen wissen was ich machen muß.Habe einen Dometic Kühlschrank, Typ C40/110,stand so innendrin. Der ist vier Jahre alt,wie mein (gebrauchtgekauftes) Womo und der gleiche wie in meinem 22 Jahre alten Hymer, wo er tadellos (fast) jederzeit immer funktioniert hat. Fast heißt, ab und zu mal ne neue Zündelektrode. Der jetzt im "neuen" Womo, er kühlt auf Fahrzeugstrom und Steckdose, aber leider nicht auf Gas.Jetzt im Winter ging es ja noch, waren am Wochenende in Holland und da war es aber schon 11 Grad...Angefangen hat es plötzlich letztes Jahr. Er hat super gekühlt und plötzlich nix,kein Problem, hatte ich doch genügend Talente aus dem alten Hymer erworben.Was direkt stutzig machte, die Flamme brannte, bisher war IMMER das der Grund des Übels.Kein Problem, die Neuteile alle schön ausgeblasen,auch kontrolliert ob Luft gehen kann, usw. Dann hat es auch wieder funktioniert, aber nicht lange, wurde immer weniger, jetzt bleibt der Kühlschrank warm, obwohl ich oben Wärme spüren kann, also die Flamme ist vorhanden, von innen zündet auch alles ganz normal.Als nächstes will ich einen Lüfter einbauen, aber das kann der Fehler doch auch nicht sein, bei Außentemperaturen um die Null Grad müßte es doch eigentlich kalt genug sein für einen Wärmetausch. Hatte überlegt ob ich einen Bedienerfehler mache, habe dann den Drehknof für Kühlstärke vom Strom auf null gedreht, bevor ausgemacht wurde. Bevor ich jetzt irgendetwas weiter mache, z. B. Kühlschrank auf den Kopf stellen, wollte mal nachfragen was ihr davon haltet? Viele Grüße Viki

    leben und leben lassen und Corona Einschränkungen fangen erst nach Feierabend an.....

  • Hallo,


    hast Du auch mal da reingestochert, wo die Gasflamme reinbrennt, also das isolierte Rohr? Wenn Du den Kamin abbaust, kommst Du da von oben rein. Ich hatte schon den Fall, daß sich da Insekten eingenistet hatten und das Rohr total verstopft war. Da die heißen Abgase da durch müssen, um ihre Energie an den Ammoniak-Kreislauf abzugeben, ist das immens wichtig. Also prüfe das mal, ob das Rohr frei ist.


    Gruß


    Uwe

  • Hallo Viki50


    Hatte letztes jahr auch so ein Problem, das die flamme brande aber nichts kühlte,alsö Ich habe ihn ausgebaut übernacht auf den kopf gestellt(12Std)dann zurück und ruhen lassen,auch ndie brennerdüse raus und Orginal Düse rein,Bitte keine NONAME Düse die Brennen aber die Düse stimmt nicht zum Kühli.Seit dem geht er Super läuft wenn es warm ist nur noch auf schalter stellung 2-3.


    Gruss Nobby aus Unterfranken(nicht Bayern) :fahren :thumbsup:

  • Hallo Viki,


    ich leide ja schon richtig mit! Aber Uwe gibt den richtigen Hinweis:
    Der Unterschied der beiden Betriebsarten zwischen Strom und Gas
    liegt ja bei der Wäremeinwirkung auf den Kühlkreislauf.
    Der Kühlkreislauf ist in Ordnung (siehe Strombetrieb), aber die Gaswärme kommt nicht zur Wirkung.
    Also scheint die Gasflamme eher der Umgebung und nicht so sehr dem Brenner des Kühlsystems zur Verfügung zu stehen.


    Preisfrage: Wo wird es beim Gasbetrieb denn eigentlich heiss?


    Schöne Grüße,
    Jürgen


    PS: Lieber Nobby, danke, dass Du Unterfranken betonst, sonst hätte Bayern einen argen Verlust bei Pisa.

  • Hi ,fehlender Zug im Kamin kann schon sein aber eher seltener meine ich und die Spinne bleibt ja nicht sitzen.Ich tippe mal eher auf schlechten Wärmetausch.Als erste (bitte nicht mit Steinen werfen)ist die Winterabdeckung runter? ;)
    Dann die Gitter mal abnehmen und die Fliegengaze reinigen ,besser noch ganz abreißen.
    Gruß roma :wink

  • Hallo,
    vielleicht kann Dir das helfen.
    Wir hatten bei unserem alten Mobil das gleiche Problem. Ich bin damals 2 Wochen in den neuen Bundesländern umher gefahren ohne auf Gas funktionierenden Kühlschrank. Mehrfach habe ich nachgesehen, ohne etwas zu finden. Beim dritten Überprüfen der Gasdüse viel ein schwarze Spitze davon ab. Ich dachte erst, das ich damit etwas zerstört hätte. Aber falsch, es handelte sich um eine Rußspitze , die sich dort abgelagert hatte und damit war der Brenner wieder frei und konnte ordentlich kühlen. Heute weis ich, daß derartiges häufiger vorkommt, da das Gas oftmals nicht ganz sauber ist und es damit zu Ablagerungen kommt. Überprüfe also einmal die Brennerspitze. Das läßt sich durch Abbau des Brennergehäuses leicht bewerkstelligen, nimm eine alte Zahnbürste und gehe über die Brennerspitze, damit diese wieder sauber wird. Ich gehe davon aus, daß dann das Problem behoben sein dürfte. Soweit ich mich erinnern kann, hatten wir diese Frage auch schon einmal im Forum
    Gruß Günter

  • Ja hatten wir - und ich hatte das gleiche Problem. Ursache war ein vollständig verstopfter Kamin. Flamme brannte ganz normal, nur war nicht der 'Auspuff' warm sondern das 'drumherum'. Nach Reinigung (und jährlicher Kontrolle) geht der Kühli seit dem wieder...


    Gruß Sven

  • Hallo Viki!


    So wie Du die Situation beschreibst, nehme ich auch an, dass ein zusätzlicher Kühler die Probleme nicht beseitigt.


    Die Wartung und Reinigung des Brenners und des Kamins kann da Abhilfe schaffen.
    Ich würde zuerst diese Arbeiten durchführen.


    Zur Reinigung des Kamins habe ich mir eine passende Flaschenbürste zugelegt.


    Wenn Du auf diese Seite gehst,http://camping-wiki.kwherzog.d…%2C_K%C3%BChlen%2C_Kochen
    findest Du den Artikel
    Wartung Gasanlage Kühlschrank


    Darin sind die Reinigungsarbeiten an Brenner und Kamin mit Text und Bild beschrieben.


    Die Gasflamme sollte auch eine bestimmte Größe haben

    .
    Gruß
    Wolfgang

  • Hallo zusammen, erstmal danke für euere Tipps, da steht man nicht alleine.....Habe gestern den ganzen (Rotz) zerlegt, Gott sei dank hat man ja die Talente im ersten Leben erworben.... Hab dann die Düse ausgeblasen und einem dicken Draht durch den Schornstein gedrückt.Auch das obere Fliegennetz rausgenommen. Dann voller Hoffnung den bisherigen "Wärmschrank" gezündet, und siehe da, hockus spokus, dreimal schwarzer Kater, er hat sich in einen Kühlschrank verwandelt. Nun gut dachte ich,alle Gitter waren noch abgebaut, also die Luft konnte ohne Hindernisse gleiten.Alles wieder zusammengebaut, RICHTIG abkühlen lassen und wieder gezündet, und siehe da, es scheint wohl der richtige Zauberspruch gewesen zu sein.
    Aber ich sag euch ganz ehrlich, so wirklich glücklich bin ich nicht (widder mal typisch deutsch, funzt und immer noch nicht zufrieden.....),denn ich konnte ja eigentlich immer ausreichende Abwärme spüren, also war die Flamme doch in Ordnung , beim "Kaminfegen " ist nichts rausgefallen. Im Grunde habe ich alles nur mal ausgeblasen, obwohl subjektiv nichts schmutzig war. Aber wenn es hilft könnte man das einfach in den Wartungsplan aufnehmen.
    bis später Viki


    PS: Waren diese Woche in Rotterdam, das war schön , wie in holländischen Märchen, da schreib ich mal nen Bericht...

    leben und leben lassen und Corona Einschränkungen fangen erst nach Feierabend an.....

  • Hallo zusammen, letzter Eintrag war ja von Februar.Ostertour wurde Kühlschrank immer wärmer.Hab ihn wieder ausgeblasen, jetzt funzt es wieder,komisches Ding, soll ich einen Filter einbauen ? wer hat ne Idee?
    bis später Viki

    leben und leben lassen und Corona Einschränkungen fangen erst nach Feierabend an.....

  • Hallo Volker, benutze die normalen grauen 11kg Flaschen, Füllung immer irgendwo anders (Praktiker, OBI, Toom). Was ist da drin? Propan ?
    bis später Viki

    leben und leben lassen und Corona Einschränkungen fangen erst nach Feierabend an.....

  • Hallo vicki,
    fahre seit 8 Jahren mit dem gleichen Problem durch die Lande. Immer wenn die Flamme leiser
    wird, kommt Druckluftspray zum Einsatz und habe ca. 1Woche Ruhe.

  • Hallo Viki,
    hatte nur die Idee, das GAS manchmal verdreckt ist, so geschehen bei mir in FR, da ich immer LPG tanke.
    Andere Idee ... Druckminderer arbeitet nicht mehr korrekt. Da der Kühlschrank die kleinste Düse hat, verrust die auch ziemlich schnell.
    Bei der Heizung und dem Kocher merkt man das nicht, außer die Flamme am Kocher ist ziemlich gelblich ....

  • Hallo zusammen, letzter Eintrag war ja von Februar.Ostertour wurde Kühlschrank immer wärmer.Hab ihn wieder ausgeblasen, jetzt funzt es wieder,komisches Ding, soll ich einen Filter einbauen ? wer hat ne Idee?
    bis später Viki


    Hallo,
    ausblasen allein brimgt nicht viel.
    Brennertopf rausschrauben, Achtung kleine Düse nicht verlieren und ev. Gasleitung mit 11er Bremsleitungsschlüssel abschrauben und alles durchblasen. Nur von der Seite in den Brenner durch das Loch einblasen bringt nichts, man verteilt bloß den Dreck. Ev. Abgasrohr noch abklopfen.
    Mfg Michael

  • Hallo zusammen, der Thread ist zwar schon uralt, deshalb aber trotzdem noch aktuell. Mein Problem war ja, die Kühlleistung unter Gas wurde immer schlechter, hab dann immer alles ausgeblasen und dann funktionierte es eine Zeit. Dieses Jahr im Sommer wollte es auch wieder nicht klappen. Nun ergab sich im Urlaub, das der Kühlschrank immer (knapp 14 Tage) auf Strom laufen konnte. Ich war es echt satt und und der Strom kam wie gelegen.unter Strom läuft er ja immer einwandfrei.Ach ja, hatte auch noch ein kleines Gebläse eingebaut. Aber wie gesagt, trotz Gebläse: Gas war nicht wirklich kalt, Strom ging gut. So, jetzt hat er die knapp 14 Tage auf Strom gelaufen, jetzt funktioniert er auch auf Gas. Kann das sein? Hat der Betrieb auf Strom etwas hervorgerufen? Bin auf Antworten gespannt.Wißt ihr, klar ist schön das es wieder auf Gas funktioniert, aber wenn man im Grunde den Fehler nicht gefunden hat, ist unbefriedigend....ich weiß, wir Deutsche sind nie zufrieden... Ok, bis später, Viki :wink

    leben und leben lassen und Corona Einschränkungen fangen erst nach Feierabend an.....

  • Hallo viki.
    Um also deine Fragen zu beantworten: Nein, das Gasproblem kann nichts mit dem Strom zu tun haben. Beide Systeme sind quasi voneinander getrennt, nutzen lediglich das gleiche Temperatur-Übertragungselement. Die Heizstäbe nutzen auch nicht das Abgasrohr.
    Eigentlich sollte mit Gas sogar eine mindestens gleich gute Kühlwirkung erreichbar sein.
    Von allein oder durch wochenlangen Betrieb mit Strom repariert sich da gar nichts.


    Ich gehe davon aus, das folgendes in Ordnung ist/wahr:

    • Gasweg von Flasche zu Brennereinheit offen, Flasche befüllt, Druckminderer iO
    • Brennerflamme blieb über längere Zeit (mehrere Stunden) in max-Betrieb
    • Kamin frei bis zum Anschlußrohr nach Außen

    Wenn dem so war, bliebe im Sinne der Wärmeabfuhr beim Gasbetrieb eigentlich nur ein verstopfter Ausgang (Viehzeug) nach Draußen.


    Eine andere Möglichkeit wäre noch die Stellung des Gasventils, dass du ja vielleicht vorher nicht wirklich auf Maximum hattest?


    Aber eines bringt mich letztlich doch wieder zu deiner Brenner-Düse, deine Aussage.
    Was heißt "nach dem Ausblasen ging's dann eine Zeit lang"??? Was hast du wie ausgeblasen? MIt Druckluft? Nur den Brennertopf? Denn Brenner vorher abgebaut und zerlegt?

    "Soziale Netzwerke sind eine Kombination aus Denkfaulheit, Rechtschreibschwäche und Internetanschluss..." Frank-Markus Barwasser alias Erwin Pelzig

  • Also mein Kühlschrank hat das Problem gehabt, dass sich immer ein undefinierbarer schwarzer Krümel Brennerseitig (egal welche Gasflaschensorte) vor der Gasdüse hatte. Brenner raus, Düse raus, ausklopfen, einbauen, gut. Nur, das jeden Urlaub 2, 3x machen und dazwischen immer mit warmen Bier und verdorbenen Lebensmitteln ist ja keine Lösung.


    Ich habe also den Gasschlauch mit Druckminderer erneuert, ich habe die Gasleitung vom Regler aus bis unten erneuert, ich habe den Brenner und die Gasdüse erneuert, in der Leitung war ein wenig Rost, der Brenner war rostig, da ist nun wieder alles sauber und verzinkt und ich habe die Leitung durchgeblasen, alles ohne Erfolg.


    Dann habe ich einfach einen Gasfilter vor den Brenner gesetzt, feddig, Ruhe.
    Mein Bier ist kalt und ich muss nicht mehr im Urlaub sagen "schatz, du spülst und ich kümmere mich um den Kühlschrank" sondern der Kühlschrank läuft und ich schau beim spülen zu...