Glühkerze abreißen

  • Hallo liebe Gemeinde!

    Seit 10 Jahren fahre ich mit nur 3 Glühkerzen. Eine ist defekt und ich habe mich nie getraut sie zu wechseln da ich fürchtete sie abzureißen. Jetzt wurde mir im Forum nahegelegt es doch zu versuchen und deshalb meine Frage:

    Was passiert wenn die GK abreißt?

    Bleibt der Zylinderkopf dicht und ich kann so weiterfahren wie bisher?

    Ist jemandem das schon mal passiert und was macht man dann?

    Es is der 4.Zylinder im

    120 Mtj 2,3 BJ 2006, 300.000 km.
    Freue mich auf eure Erfahrungen!

    Gruß Thomas

  • wenn du eine kerze abreiszt bleibt der kopf dicht, du hast dann aber immer noch die chance, den rest mit einem linksausdreher raus zu kriegen. wenn das auch nicht klappt musz der kopf runter!

    wenn aber deine karre jezz winter- und/oder coronabedingt eh länger steht, würde ich 2 wochen lang die kerze täglich mit kriechöl behandeln und dann einen ausdrehversuch starten.

    immer nur auf 3 pötten vorzuglühen war nicht die absicht des erfinders!

  • Würde unter diesen Umständen so weiterfahren.

    Bei Bedarf würde ich mir eine Werkstatt suchen die eine Reparatur bei einem Abriss vor Ort bewerkstelligen kann.

    Es gibt Spezialwerkzeug mit dem man die Kerzen ausbohren kann, nicht Linksausdrehen. Suche mal auf Youtube, dort gibt es etliche Videos darüber.

    Wenn du mit einer abgerissenen Kerze fährst, passiert erstmal gar nichts, ggfs. schiesst sie irgendwann einmal aus dem Kopf.

    Vorteil: Dann ist sie draußen, was dabei passieren kann, weiß ich nicht.

  • Hi,


    ich baue Glühkerzen nur bei warmem bzw. heißem Motor aus.

    Wichtig ist die Glühkerzenschächte vorher mindestens 3 Tage lang mit einem geeigneten Mittel einzusprühen.

    Diese Mittel benötigen Zeit in die Gewinde eindringen zu können.

    Weiterhin ist es wichtig, bei störrischen Glühkerzen immer mal wieder auch in die entgegengesetzte Richtung zu drehen und sie nichtin einem Zug auszudrehen.

    LG Cerberus


    Nichts ist so beständig wie der Wandel ( Heraklit von Ephesus )

  • such bitte mal nach:

    - Interflon fin super -> ist zum lockern der Einspritzdüsen, soll der Hammer sein

    - Interflon EM 30 -> damit lockert man die Verkokungen


    Das sind nach meiner Ansicht (selber musste ich noch keine Kerzen wechseln, habe mich aber mal damit beschäftigt was ich machen würde um ein abreißen zu verhindern)
    die Mittel die am besten dafür geeignet sind. Einwirkzeit ist nicht mal so lange, max. 30 min wenn ich es noch im Kopf habe.

    Es gibt dazu auch gute Videos.

    Ich würde das bei der defekten Kerze versuchen und dann vorsichtig rausdrehen. Wenn die sich nicht löst weiter einweichen und wenns dann nicht geht in die Werkstatt. Bevor es abreißt ;-)


    Gruß Stephan

  • Danke für die Antworten!

    Danke für die Tipps.

    Was bedeutet "störrisch" bei Glühkerzen? Bei Schrauben weiß ich in etwa wieviel Kraft ich bei M6,M8 aufwenden darf, aber bei GK?

    Gibts da Daten oder Erfahrungswerte wieviel die vertragen?

    wenn du eine kerze abreiszt bleibt der kopf dicht, du hast dann aber immer noch die chance, den rest mit einem linksausdreher raus zu kriegen. wenn das auch nicht klappt musz der kopf runter!

    wenn aber deine karre jezz winter- und/oder coronabedingt eh länger steht, würde ich 2 wochen lang die kerze täglich mit kriechöl behandeln und dann einen ausdrehversuch starten.

    immer nur auf 3 pötten vorzuglühen war nicht die absicht des erfinders!

    Na wenn der Kopf dicht bliebe wäre ja alles ok,- dann probiere ich es und fahre bei Abriss einfach so weiter wie bisher. Es ging ja jetzt auch 200.000 km

    gut und -20 Grad gibts auch immer seltener:(

    Und die Fiat-Erfinder? Na ja, da hab ich schon einiges, fragwürdiges an meinem Duc gefunden! ;)

  • Hallo Thomas,

    habe in meiner Werkstatt auch oft mit festsitzenden Gewinden zu kämpfen. Zwei Tipps wurden schon genannt: ein gutes Kriechmittel eine Zeit lang einwirken lassen und zweitens, das Gewinde bei warmen Motor versuchen zu lösen.

    Von mir noch: - vor dem Einbringen des Kriechmittels den Schacht der Glühkerze mit Druckluft ausblasen. Beim Lösen der Glühkerze langsam Drehmoment aufbauen und ggf. 5 bis 10 Sekunden halten. Dann entgegen gesetzt etwas Drehmoment aufbauen und halten. Diesen Vorgang bei Bedarf mehrfach wiederholen. Und dabei langsam das Drehmoment steigern. Wenn Du in der Löserichtung einen kleinen Ruck verspürst, hast du gewonnen, kurze Pause einlegen und weiter machen.

    Auch wenn die Glühkerze etwas gelöst ist, solltest Du vorsichtig sein. Beim Herausdrehen der Glühkerze kann das Gewinde im Zylinderkopf fressen. Dann auch mit Rostlöser arbeiten und mit vorsichtigem Vor- und Zurückdrehen die Glühkerze ausbauen. Bei bedarf muß dann das Gewinde nachgeschnitten werden. Dazu die Spitze eine passenden Gewindebohrers reichlich mit Fett bestreichen damit keine Spähne reifallen.

    Sollte es garnicht weiter gehen, dann lieber Abbrechen und einen Fachmann zu Rate ziehen.

  • Ich habe bisher nur einmal bei meinem alten Audi V6 die Glühkerzen gewechselt. Davon waren manche auch 2 Jahre außer Betrieb, bis ich mich getraut habe, die zu wechseln. Wenn 5 Stück platt sind, springt der Hobel einfach nicht mehr an :)


    Lange vorher (tagelang) ist mit Sicherheit ein guter Tipp, hatte ich nicht gemacht.

    Motor warm, aber nicht heiß laufen lassen, hat bei mir auch geholfen.

    Am Ende war es so, dass 4 von den 6 Kerzen gut rausgingen, eine so Mittel und bei der letzten ist mir das Herz fast in die Hose gerutscht.

    Aus Platzgründen konnte ich nur mit 1/4 Zoll arbeiten.

    Da hatte ich fast das Gefühl, gleich dreht es die Verlängerung in einen Korkenzieher.
    Den Tipp mit dem „langsam Drehmoment aufbauen“ von Wilfred finde ich gut. Ich würde auch wenn überhaupt nur einen kleinen zusätzlichen Ruck geben, auf jeden Fall erst mal Moment aufbauen.


    Nun ja, zum Ende hin gab es bei mir dann einen lauten Krach.

    Daraufhin habe ich erst mal das Werkzeug losgelassen und bin zwei Beruhigungsrunden um das Haus gegangen.

    Dann langsam und vorsichtig weiter probiert.

    Glück gehabt, es war die Kerze, die sich gelöst hatte. Aber ich war echt fertig danach.


    Rest rausdrehen, neue Kerzen rein etc. war dann Kindergeburtstag.


    Viel Erfolg und auch Glück


    Rüdiger

  • Danke für eure Tipps!

    Ich habe mich jetzt zu folgender Variante durchgerungen: Ich habe gerade eh Platz geschaffen da ich am Ansaugkrümmer zu tun habe, Eingesprüht ist das Ding auch schon seit 2 Tagen.

    Jetzt sprühe ich noch weiter und dann nehme ich mir alle Tipps zu Herzen und versuche es mal vorsichtig. Wenn sich nichts tut bleibt sie drin bis auf das der Tod uns scheidet!

    Gruß Thomas

  • Grundsätzlich werden Glühkerzen mit einem Drehmomentschlüßel ausgebaut.

    Den Bruchdrehmoment kann man z.B. bei Beru auf der Internetseite finden. Hier auf Seite 15 : file:///C:/Users/MANFRE~1/AppData/Local/Temp/de-all-about-glow-plugs.pdf

    Auch auf den Verpackungen der G.-Kerzen steht dieser max. Drehmomentwert zum öffnen!

    Ich gehe nach einsprühen und warten immer mit dem angegebenen Drehmonent auf die G.-Kerze und gebe "ruckartig" kraft auf den Drehmomentschlüßel so das er knackt. Dies wiederhohle ich in schnellen Abständen. Also Klack; klack; klack im 1/4 sec. Takt!

    So wirkt es wie ein kleiner Schlagschrauber und das max. Drehmoment wird nicht überschritten!

    Fiat Ducato III 250, 130Multijet, 131PS, EZ: 04.2007

    Motor Iveco F1AE0481N

    6 Gang Schaltgetriebe

    Dethleffs Aufbau T6401

    KM Stand 07.2020 = 43000km

  • Grundsätzlich werden Glühkerzen mit einem Drehmomentschlüßel ausgebaut.

    Den Bruchdrehmoment kann man z.B. bei Beru auf der Internetseite finden. Hier auf Seite 15 : file:///C:/Users/MANFRE~1/AppData/Local/Temp/de-all-about-glow-plugs.pdf

    Auch auf den Verpackungen der G.-Kerzen steht dieser max. Drehmomentwert zum öffnen!

    Ich gehe nach einsprühen und warten immer mit dem angegebenen Drehmonent auf die G.-Kerze und gebe "ruckartig" kraft auf den Drehmomentschlüßel so das er knackt. Dies wiederhohle ich in schnellen Abständen. Also Klack; klack; klack im 1/4 sec. Takt!

    So wirkt es wie ein kleiner Schlagschrauber und das max. Drehmoment wird nicht überschritten!

    Und was machst wenn die sich nicht löst??? Zwangsläufig drinlassen, oder?

  • Die lassen sich lösen!

    Bin KFZ-Meister und weis wovon ich rede!

    Man muß nur genügend Geduld haben und die richtigen (Versuch macht klug) Lösungsmittel!

    Niemals mit zu viel Kraft ran gehen.

    Die G.-Kerzen Hersteller werden schon wissen wie viel ihre Dinger beim lösen aushalten!

    Hab noch alle so raus bekommen.

    Noch keine abgerissen!

    Fiat Ducato III 250, 130Multijet, 131PS, EZ: 04.2007

    Motor Iveco F1AE0481N

    6 Gang Schaltgetriebe

    Dethleffs Aufbau T6401

    KM Stand 07.2020 = 43000km

  • Hallo:

    Es gibt da Lösemomente und Losberchmomente: welches Moment ist das Richtige.....??

    Kamann, der schon Lösemomente:wink, Losbrechmomente:wink,Wiederanzugsmomente:wink
    und Weiterdrehmomente:wink gemessen hat: und alles so wie es der Kunde gewünscht hat!!!:klatsch:klatsch

    Und mitlerweile alles schon vergessen hat:prost:prost

    So long KH