Kaufberatung Ducato 250....Schnäppchen oder Blender?

Aktuell sind bis voraussichtlich Ende Oktober 2021 keine Neuregistrierungen möglich
  • Hallo,


    habe einen unverschämt günstigen Ducato 250er (8200€) in L3h2 2,3 120PS 180.000km von 2009 zum Kauf angeboten bekommen.

    Diesen würde ich dann selbst zum Womo ausbauen. (Nicht mein erster Selbstausbau) Das Fahrzeug ist bereits isoliert und theoretisch auch schon "Verkleidet".

    Wäre u.U. auch nützlich für den Ausbau.


    Nun scheint das Fzg. absolut perfekt dazustehen. Es wurde alles was geht erneuert, neu lackiert usw. Er steht auf den ersten Blick absolut TOP da.

    Auch das Fahrverhalten ist kein vergleich zu meinem jetzigen 250er. Die, Fahrwerk ist butterweich, die Gänge flutschen nur so rein, der Wagen ist deutlich leiser... Also auf den ersten Blick absolut top.

    Das Fzg. ist lange gestanden. Es wurde vor mir angelassen der Motor ist sofort gestartet.


    Nun sind mir aber 2 Dinge aufgefallen:

    1. Kühlerwasser fast leer und im Behälter ist ein schwarzer Rand sowas habe ich noch nie gesehen. Ist das normal?

    2. Der Motor sieht unten Katastrophal aus. Der Mechaniker meines Vertrauens meinte, das könne riesen Probleme geben, wenn am Motor mal Arbeiten fällig sind.

    Dann würde man keine Schraube mehr aufbekommen. Das verstehe ich natürlich auch...
    Zudem ist das echt heftiger Rost. Wie kann denn sowas entstehen? Muss man da was machen oder kann man das lassen? Ist das beim Tüv ein Problem? Welche Kosten kämen für die Reperatur auf??


    Ich hänge noch einige andere Fotos an damit ihr den Gesamtzustand besser Einschätzen könnt:








    Die Frage ist: Kaufen oder Finger weg?


    Bin über JEDEN Rat dankbar!!

  • Öl im Wasser bedeutet auch Wasser im Öl. Das kommt meistens von einer defekten Zylinderkopfdichtung.

    Wenn das lange mit Wasser im Öl gestanden hat, hat der auch Rost innen im Motor.


    Auch wenn die ZKD schon ausgewechselt wurde, kann das kurzfristig zu einem Motorschaden führen.


    Wenn Wasser fehlt, ist das auch nicht 100% dicht.

    Wenn sehr wenig Wasser in den Brennraum gelangt, hat der Motor mehr Leistung. Das fährt sich erst mal sehr schön, aber nicht lange.


    Zu dem Preis solltest Du das Geld für einen anderen Motor (Unfallwagen dazu?) dazurechnen.


    Gruss vom Mendelpass bei Regen


    OpaLothar

  • Lass ihn stehen.

    Wenn der neu lackiert ist, ist das wahrscheinlich ein Unfallfahrzeug. Das Öl im Wasserbehälter ist eine Zylinderkopfdichtung.

    Als dauerhaftes Reisemobil wäre mir das zu riskant.

    Ist jetzt auch nichts besonderes daran und 120 PS ist schon fast etwas mager....

    Die Gedanken sind Frei, wer soll sie erraten....

  • Hallo,


    Danke für eure schnellen Antworten!

    Hätte eher auf abblätternden Lack als auf ein Unfallfahrzeug getippt...

    Wenn ich den nach euren Ratschlägen noch kaufen würde wäre ich wohl selbst blöd... ^^


    Nur mal interesserhalber:

    Mit welchen Kosten müsste man bei einer Motorinstandsetzung rechnen?

    Und mit welchen bei einem Austagusch gegen einen guten Überholten.


    Die Infos die man im WWW bekommt gehen ja weit ausseinander...


    Grüße, Max

  • 3000€ Motorinstandsetzung + Aus und Einbau+ zusätzliche Teile (Motorlager usw.) dann wenn Motor draußen ist, eventuell Kupplung!! Da bist du ganz schnell bei 5500 bis 6000 €


    Warum schaust du nicht nach einem Reimport. Mein Chef hat letztes Jahr einen H2L3 mit der kleinen 130 PS Maschine für 12000€ NEU gekauft.

    Die Gedanken sind Frei, wer soll sie erraten....

  • Hallo wenn dir der Ducato gefühlt fahre mal zum TÜV oder DEKRA und lass ein Gebrauchtwagen Gutachten machen sind ca. 100 €!


    Gruß Claudius

  • Frage was ist das den für eine ein Regal mit Kisten was hätte er den vor?

    Das Fzg hat einer Pizzeriakette gehört, damit wurden die zu verarbeitenden Lebensmittel bzw. der Teig rumgefahren. Daher wurde das Fzgl auch fachmännisch von einer Firma isoliert.

    3000€ Motorinstandsetzung + Aus und Einbau+ zusätzliche Teile (Motorlager usw.) dann wenn Motor draußen ist, eventuell Kupplung!! Da bist du ganz schnell bei 5500 bis 6000 €


    Warum schaust du nicht nach einem Reimport. Mein Chef hat letztes Jahr einen H2L3 mit der kleinen 130 PS Maschine für 12000€ NEU gekauft.

    Danke für die Info!
    Sorry aber da stehe ich auf den Schlauch. Wo findet man solche Reimporte? Ich lebe in Südtirol/Italien.

    Wenn ich mich so auf autoscout und mobile.de in IT und DE umsehe scheint es so als müsse man MIN. 10000€ für einen guten Gebrauchten mit ca 200.000km in die Hand nehmen...?

    Oder suche ich an der falschen Stelle?

  • Wenn das Auto in Südtirol gelaufen ist, ist es doch nicht verwunderlich, dass der Motor von unten etwas mehr Salz gesehen hat.

    Ich würde mich davon nicht verrückt machen lassen.

    Wenn das Auto die 180tkm das selbe Kühlwasser drin hatte, können da auch Ablagerungen entstehen & den Wasserverlust sehe ich erst als kritisch an, wenn der wirklich binnen kurzer Zeit entstanden ist & wenn das Wasser durch die ZKD abgegangen ist.

    Es gibt noch jede Menge anderer Ursachen, warum ein Auto binnen 180tkm mal nen Liter Kühlwasser verlieren kann....



    Den Lack würde ich einfach genauer unter die Lupe nehmen und auch etwas genauer schauen, ob die frisch lackierten Teile auf der Rückseite gerade sind.

    Wenn das ein schlecht gemachter Unfaller ist, sieht man das meistens. Dann passen Spaltmaße nicht, oder die Verschraubungen der Blechteile sind auch gern mal krumm.

    Wenn es nur neue Teile sind oder wenn da etwas ordentlich instand gesetzt wurde, wäre es für mich kein Grund das Auto nicht zu nehmen.


    Meine Meinung:

    Wenn das Auto nur schön aussehen soll, um sich gut verkaufen zu lassen, wirst du hinter der Fassade ganz schnell Pfusch finden. Fachmännisch aufbereitet würde sich solch ein vermeindlicher Betrug gar nicht lohnen.

    Ich hatte mir vor ein paar Wochen auch so ein Womo angesehen. Da war angeblich alles immer ordentlich gewartet & selbst geschraubt.

    Bei genauerem Hinsehen hat man jede Menge Stellen gefunden, die 'wider jeglicher Schrauberehre' waren.



    Gruß,


    Sebastian

  • Hallo Sebastian,


    in der Tat liegst du eher falsch. Bei uns in Südtirol wird nur sehr wenig Salz eingesetzt. Wir haben bei uns kaum Autos mit Rost. :)
    Der Ducato um den es hier geht kommt aber aus Mittelitalien.

    Denkbar wäre für mich auch, dass der Wagen NACH dem Motorschaden einen gebrauchten billigen Motor bekommen hat um ihn verkaufen... Das würde erklären warum der Motor unten rum gammelig ist aber der Rest tiptop scheint...


    Kann man irgendwo prüfen ob die Motornummer mit der Fahrgestellnummer zusammenpasst?


    Die Frage aus rein technischem Interesse ist für mich ob man das so lassen könnte wie es ist? Oder muss/müsste da was gemacht werden damit man sich nicht sorgen muss? Was sagt denn der Tüv in einem solchen Fall dazu?


    Interessant ist auch, dass z.B. die Lackierung bereits vor dem Einbau der Isolierung durchgeführt wurde. Und der Motor auch vorher schon drin gewesen sein muss, da man auf demselben Farbspuren sehen kann... Insofern wurden diese Arbeiten wohl alle gemacht um ihn zu behalten.

    Auch war der gesamte Fuhrpark dieses Betriebs so lackiert...und der gesamte Fuhrpark wird so verkauft...also an sich nichts ungewöhnliches...


    Naja ich bin so hin und hergerissen...

  • Eigentlich sollten die Motoren ja nie kaputt gehen....


    Der Kühlwassertank würde zu deiner Theorie auch passen.

    Wenn du bezüglich des Motors Sorgen hast, lass die mal die Mengen-Korrekturwerte der Injektoren auslesen bzw. geben.

    Wenn diese gar zu weit auseinander laufen, oder die Korrekturwerte insgesamt zu groß sind, würde ich davon Abstand nehmen. Letztlich wäre es ja egal, ob der Motor einen Weg hat, oder ob die Injektoren fertig sind. Beides wäre für mich ein Grund das Fahrzeug nicht zu kaufen.


    Gruß,


    Sebastian

  • Hallo mtbmax

    Wenn der Händler nichts zu verbergen hat, würde er dir erlauben bei der dekra oder TÜV vorbeizuschauen. Keine Ahnung wie das in Italien heißt.

    So war das bei mir. Er hat mich zwei Stunden lang kreuz und quer durch Dresden fahren lassen um meinen ducato prüfen zu lassen.

    Beim ADAC gibt's sogar extra den Gebrauchtwagencheck.

    Sollte alles nicht helfen, hör auf dein BAUCHGEFÜHL ! Schnäppchen müssen nicht immer welche sein .

  • Der Rost am Motorblock ist sicher kein Problem.


    Die Blechölwanne dagegen rostet bei Fiat gern durch.

    Wenn da richtige Narben im Blech sind, wird das beanstandet.


    Wenn es nur Flugrost ist, kann man den grob abbürsten und die Ölwanne mit Rostumwandler behandeln. Das ist Phosphorsäure, die macht aus dem roten Eisenoxyd schwarzes Eisenphosphat.

    Das ist ein recht guter Rostschutz. Man darf nur nicht vorher den Rost ganz entfernen, weil es den braucht für die chemische Reaktion. Nur der lose Rost muss ab.


    Ich würde vor dem Kauf das Wasser auffüllen und mal flott der Brenner hochfahren. Oben mal den Öldeckel aufmachen und prüfen ob innen im Deckel eine Spur weisser Schaum ist. Dann ist noch Wasser im Öl.

    Nach Runterfahren und abkühlen noch prüfen ob wieder Wasser fehlt.


    Gruss

    OpaLothar

  • Hallo!


    Danke euch für die ganzen Infos. Leider gibt es bei uns sowas wie Gebrachtwagenchecks nicht wirklich und schon gar nicht weiter unten in Italien.

    Der Händler hat mir versprochen das Ding vom Mechaniker prüfen zu lassen. Quasi bin ich auf sein Vertrauen angewiesen. Trotzdem mal sehe was er sagt.


    Gemessen am restlichen Zustand des Fahrzeugs und dem Preis ist es für mich schon sehr verlockend zuzugreifen.

    Zudem ist der Wagen schon isoliert und zumindest theoretisch auch verkleidet, was mir eine Menge Arbeit ersparen würde....

    Der Rost selbst macht mir nicht wirklich Sorgen, mich wundert es nur warum der so stark gerostet ist...und wie das so kommen kann...

  • Wenn du das Restrisko einpreisen kannst & der 'fiktive Gesamtpreis' dann immer noch stimmt, würde ich zuschlagen ;)

    Vielleicht kann dir der Mechaniker eine Liste mit den Prüfpunkten machen, nach denen er das Fahrzeug ansieht.


    Dann hast du es verbindlich, was am Fahrzeug i.O. ist & was ggfs. angesehen oder nicht angesehen wurde.



    Gruß,


    Sebastian