Erfahrungen mit K und N Luftfiltereinsätzen

Aktuell sind bis voraussichtlich Mitte Oktober 2021 keine Neuregistrierungen möglich
  • Ich habe ( nach dem Einbau eines K und N Dauerluftfilters) jetzt auf der Urlaubsfahrt gleich mehrfach eine Störung im „ unteren“ Drehzahlbereich gehabt und der Motor ging in den Notlauf.

    Da ich immer ein Auslesegerät mitführe kein großes Problem, denn anschließend ( nach dem Löschen von mehreren Fehlern , Motorsteuerung , ABS-warum auch immer-, und irgendwas mit DSR, lief die Karre wieder einwandfrei.

    Ich vermute nun, das hier durch den veränderten ( geringeren) Luftwiderstand gegenüber dem Papierfilter irgendwelche Parameter nicht mehr „ stimmig“ für die Steuerung sind und daher der Fehler im unteren Drehzahlbereich bei hoher Belastung ( bin mit Hänger unterwegs) sporadisch auftritt.

    Hat jemand hier schon Ähnliches erfahren oder kann meine Vermutung bestätigen?

    Zu Hause ( noch in Kroatien) werde ich jedenfalls mal als erstes testen, ob mit dem Papierfilter wieder „ Ruhe“ herrscht.

    Nur für die Rückfahrt wird sich wohl ein Mehrfaches Fehlerlöschen nicht vermeiden lassen.:):wink

    Martin

  • Ich hatte früher selber auch K&N. Im Auto und auch im Motorrad. Bin mittlerweile wieder weg davon.


    - kein spürbarer Leistungszuwachs beim Serienmotor

    - schlechtere Filterleistung für Feinstpartikel

    - das Filteröl kann sich am Luftmassenmesser absetzen und da zu Störungen oder Defekten führen


    Daß ein erhöhter Luftdurchsatz zu diesem Fehler führt, halte ich für ausgeschlossen.


    Gruss

    Jürgen

    BMW 540i Touring XDrive
    Astra K Sports Tourer 1.4T
    Humbaur HN 253118 Tandem (0PS / 0Nm, aber 2.1 Tonnen Zuladung)

    Dethleffs Advantage 7871-2 auf Basis Fiat Ducato 3.0 Multijet

  • Moin Martin,

    ja das ist so der geringere Widerstand führt zu Störungen das hab ich ausprobiert in dem ich einfach das Papierelement

    entnommen habe und eine Probefahrt gemacht habe. Bei mir war nur die MIL an.

    Einsatz wieder eingesetzt fehler gelöscht alles gut.

    Gruß

    vom Berg

    Peter

  • MIL ist die Motorstörlampe ???

    Kein runtergeregelter Notlauf oder Leistungsverluste ?

    Zusätzlich zur Störlampe kam bei mir die Displayanzeige „ Motor überprüfen lassen“ und der Kahn ging in den Notlauf.

    Gefühlt nur noch 40 Prozent Leistung, gerade auf der Autobahn sehr unangenehm.

    (Vor allem wenn man zuvor so einige Kollegen sehr zügig überholt hat die dann wieder an einem vorüberziehen.;):rolleyes:)

    Martin

  • hallo,


    ich glaube auch nicht das die von höheren luftdurchsatz gekommen ist.


    gleichermassen müsste die auch angehen wenn zu wenig ist !!!!!!!!


    ich glaube das bei bestimmten fahrbereichen , in diesen fall , bestimmte parameter nicht erreicht werden. oder auch überfahren.nicht nur

    einmal sondern schon etliche male davor und dann fängts an zu leuchten.


    an martin , bitte fahr doch mal so 100 km wenn du auf dem heimweg bist und lese dann mal aus auch wenns nicht leuchtet.


    ich denke mal da sind auch dann fehler vorhanden.


    und natürlich bringt der auch mehrleistung. ist zwar nicht deutlich spürbar aber messbar.der eine oder andere denkt wenn er nur den filter kauft

    dann rumpelt die kiste gleich richtig los. das gibts nicht.


    ich hatte einen ähnlichen fehler an meinen voyager.da waren fehler aber noch keine MIL.


    grüsse

    franz

  • Hallo Zusammen,

    in Bezug auf K&N Luftfilter möchte ich eines zu Bedenken geben. Diese sind ja deshalb so "langlebig bzw. auswaschbar" weil sie geölt eingebaut werden.

    Die meisten Motoren haben einen Luftmassenmesser mit einem Heizdraht als Messsonde für den Luftstrom.

    Was passiert jetzt wenn ich einen ganz leichten Ölnebel über diese Messsonde strömen lasse.... es bilden sich Ablagerungen die das Messergebniss und somit auch den Motorlauf beeinflussen können (nicht müssen!).

    Ich bin seit Jahren weg von den K&N Filtern. Die hatte ich nur ganz früher auf meinen Vergaserfahrzeugen mit Doppelvergasern bzw. Viervergaseranlage. Aber dann wurde auch hier die Bedüsung des Vergasers an das Gesamtkonzept angepasst (auf dem Rollenprüfstand) mit Lambdamessung).


    Gruß

    Doc.

  • Hallo Franz ,

    Habe jetzt mal ausgelesen .

    Nach dem letzten Löschen 280 km gefahren .

    (Auch starke Autobahn Steigungen dabei )

    Kein Fehler hinterlegt.:):wink

    Also werde ich mal auf der Rückfahrt die Fehler kopieren, falls denn der Fehler wieder auftritt.

    Aber ich stelle es mir schon krass vor , wenn man kein Auslese und Löschgerät hat und bei solchen „ Fehlern „ jedesmal zum Freundlichen muss und dann auch noch dafür zur Kasse gebeten wird.

    Erst recht wenn man auf dem Weg in oder aus dem Urlaub ist .

    Sch…. Elektronik :(:wink

    Martin

  • ............
    Aber ich stelle es mir schon krass vor , wenn man kein Auslese und Löschgerät hat und bei solchen „ Fehlern „ jedesmal zum Freundlichen muss und dann auch noch dafür zur Kasse gebeten wird.


    -----------

    :)Und dann kannst du im Grunde noch dankbar und froh sein ! :)


    dass das Steuergerät dich wenn auch im Notlauf oder mit brennender Motorleuchte

    noch fahren lässt !:ja


    Gruss von der schönen Mittelmosel :ubria

    Achim

    Und stets dran denken : Immer die Kirch' im Dorf lasse !

  • Update:

    Nach weiteren 900 km ohne Fehler kam dann heute morgen kurz nach der Weiterfahrt vom nächtlichen SP wieder die Meldung „ Motor prüfen lassen „ und die Fuhre ging bei moderaten 2600 Touren im 6 Gang in den Notlauf.:(:wink

    Der Fehlerspeicher wies aus „ Motorsteuergerät“ Fehler 1 .

    „Turbodruck zu hoch „

    Also könnte es wohl tatsächlich an der zu großen Luftmenge und dem geringeren Luftwiderstand

    des Kund N Filters liegen.

    Werde wieder den normalen Papierfilter einsetzen und schauen ob der Fehler dann nicht mehr kommt.

    Ansonsten muss mein „ Optimierer“ noch mal dran und den Turbodruck über die Software etwas nach unten korrigieren.

    Aber eigentlich kam es da dran eher nicht liegen, da der Motor zuvor mit der optimierten Software anstandslos 15.000 km zurückgelegt hat.


    Martin

  • hallo martin,


    vielleicht haben sich andere parameter geändert wie zB der map sensor.


    der ladedruck hat eingentlich nichts mit dem luftfilter am hut. egal ob mit oder ohne wird sich der ladedruck nicht ändern.


    das habe ich schon mehr als einmal getestet.


    vielleicht ist auch die software zu weit ausgereizt und bietet keine reserven mehr. dann kommen diese meldungen auch. da gibts

    mal einen überschwinger und ist nur 0,1 bar darüber und schon gibts ne fehlermeldung.


    nach einer guten softwareoptinmierung sollte eigentlich an den normalen umständen nichts ändern.also einmal mehr luftdurchsatz und vielleicht

    einmal bei verschmutzten filter zu wenig.


    grüsse

    franz