Turboschaden Ducato 6 Temp d

Aktuell sind bis voraussichtlich Mitte Oktober 2021 keine Neuregistrierungen möglich
  • Hallo zusammen


    Wir hatten mit unserem 2020er Ducato 180PS auf unserer Ferienreise durch Deutschland einen Turboschaden. Das Fahrzeug ist gerade mal 9500Km gelaufen. Der Lader wurde in Deutschland innerhalb einer Woche auf Garantie getauscht. Nach Abholung des Farzeugs sind wir nun am Wochenende über den San Bernardino Pass richtung Italien gefahren. Leider hat unser vorher so kräftige Motor keinen Saft mehr. Es fehlt an Drehmoment. Nun die Frage an Euch. Wurde uns ein falscher Turbolader montiert? Vielleicht der eines 160PS Motors? Wäre das überhaupt möglich?

  • ich schätze mal das diese Frage keiner beantworten kann der den Motor nicht sehen kann. Da Du Garantie hast, musst Du Dich an eine Fiat Werkstatt wenden. Vieleicht muß Du mal auf einen Motorprüfstand ,da kann man das sehen.

    Außerdem wäre eine kurze Vorstellung und Name nicht verkehrt.
    Gruß Bernd

  • Danke für deine Antwort. Ich werde auf jeden Fall wenn wir wieder zurück sind eine Fiat Vertretung aufsuchen. Gerne würde ich aber vorher wissen sind die Turbolader der 160PS und 180PS Motoren identisch?

  • Der Ladedruck und Verlauf des Turbos Ist meines Wissens bei den neueren Fahrzeugen über die Software veränder- und einstellbar.

    Möglich und denkbar das die dir aufgrund des frühen Schadens des alten Laders ( zur Vermeidung einer Wiederholung) hier eher vorsichtige Parameter aufgespielt haben??:(:(:wink

    Die Fa. Megaspeed in Heiligenhaus kann dir das genau auslesen und ggfs auch optimal aufspielen , die sind echte Programmierungs Profis.

    Martin

  • Danke Martin klingt einleuchtend. Ich hoffe unsere kleine Fiat Proffesional Werkstatt in der unserer Stadt in der Schweiz kann das auch. Es ist ja noch Garantie auf dem Fahrzeug. Auf jeden Fall kann ich die jetzige Leistung des Motors so nicht akzeptieren.

  • Ok aus der Schweiz zum auslesen und umprogrammieren nach Nordrhein Westfalen wäre etwas übertrieben.:):wink

    Ich habe bislang alle meine Fahrzeuge dort umprogrammieren lassen und bin super zufrieden mit dem Betrieb.

    Aber ich denke mal vergleichbare Betriebe gibt es auch bei euch.

    Viel Erfolg 🍀

    Martin

  • hallo,


    bei den ersten JTD zB konnte der ladedruck noch am lader eingestellt werden. die waren auf 0,8 bar eingestellt. die wurden auch noch etliche jahre verbaut.


    du hast einen 2,3 jtd aus 2020. da sollte der lader elektronisch gesteuert sein. entweder das was martin schreibt oder dein ladedruckregelventil ist beschädigt. kann auch passieren auch wenn noch so jung.


    oder du hast einen marderbiss in einem ladedruckschlauch oder kleines loch im LLK.


    ich denke mal das da der ladedruck bestimmt so bei min 1,2 bar liegt wenn nicht sogar 1,3 oder 1,4.


    ich gehe aber , es kann aber auch sein , davon aus das die werkstatt nicht umprogrammierte. da brauchen die ein spezielles auslese.- und schreibgerät.


    ich würde die fehler auslesen lassen und da sieht man dann auch wieviel ladedruck das anliegt. wenn da wirklich was fehlt dann kann es nur sein das da wohl ein loch ist.


    prüfen lässt sich dies ganz einfach. du nimmst eine dose bremsenreiniger und sprühst bei laufenden motor die schläuche und LLK ab. wenn die drehzahl ansteigt dann weisst du das da ein loch ist.oder die haben die dichtung , oder die alte genommen , zwischen Lader und krümmer vergessen.oder schrauben nicht richtig fest.


    die haben aber schon etliche laderschäden an diesen modellen gehabt.nicht mal 10000 km ist schon arg wenig.


    ich würde das mal so kontrollieren. dann kann dir keiner was erzählen was nicht stimmt.


    grüsse

    franz

  • Da du ja einen Turboladerschaden hattest könnten auch Teile in den Brennraum gelangt sein und Schaden angerichtet haben.

    Die Ruhe ist dem Menschen heilig, den nur Verrückte habens eilig.

  • Besten Dank für die Infos und Tipps. Ich habe das Fahrzeug nun in die Werktatt gebracht. Die versuchen jetzt herauszufinden was es sein könnte.

    Fehler wurden keine hinterlegt. Ich werde weiter berichten.

  • Also die Werkstatt hat es abgelehnt am Fahrzeug die Fehlersuche fort zu fahren weil sie von Fiat keine Rückerstattung der Kosten bekämen. Das habe ich dann gleich vor 4 Tagen bei Fiat per Mail reklamiert aber bis heute noch keine Antwort erhalten. Aus Nürnberg erhielt ich in der Zwischenzeit die Schadenmeldung. Das Ansaugrohr war ohne Schrauben zum Turbolader verbaut. Dadurch wurde vermutlich ein Fremdkörper angesaugt und hat das Verdichterrad beschädigt. Ich frage mich nun kann diese falsch angesaugte Luft zu mehr Drehmoment führen?

  • Gibt es für solche Fälle nicht die Hotline von Fiat Camper Assistance 00800 3428 1111?

    Die könnten mit der Werkstatt die Kostenübernahme klären.

    Blöd wäre wenn Fiat sich daruf beruft, dass das Fahrzeug ja fährt. Zwar schlecht aber es fährt.


    VG

    Andreas

  • Vielleicht liegt es auch daran, dass Tolgga sich immer noch nicht vorgestellt hat? (Siehe Post von Bernd)

    Im Ernst, kurze Vorstellung bzw. Profil ausfüllen wäre ganz nett.

    Auf jeden Fall Hoffe ich, dass ihr euren Duc bald wieder in top Form habt :thumbup:


    Beste Grüße aus dem Norden


    Michael

  • Nein die organisieren bloss den Abschleppdienst, das eventuelle Bahnticket nach Hause oder wie in unserem Fall den Pannendienst und die Heimreise mit einem Miet PW. Wir fragten auch nach einer Überführung in die Schweiz aber das gehe nicht das Fahrzeug müsse wegen der Fiat Garantie in die nächst gelegene Fiat Professional Werkstatt. Wenn die Reparatur mehr als 5 Tage dauern würde wäre eine Überführung möglich gewesen. Zuerst sollte das unter 5 Tage gehen dauerte im Endeffekt doch 1 Woche.

  • Was fehlt denn noch in meinem Profil?

  • Was fehlt denn noch in meinem Profil?

    Für die User sichtbar sind die Angaben unter "Seitenleiste" in Deinem Profil.

    Das ist das was links im blauen Feld unter Deinem Namen hier erscheint.

    Interessant: Modell (244 oder 250er ..), Aufbauhersteller, etc.

  • Ich möchte noch berichten wie es nun weiter ging.

    Die Fiat Werkstatt bekam nach meiner Reklamation ein Ticket um den Fall noch einmal anzusehen. Es wurden Messungen gemacht und seitens Turbolader nichts ungewöhnliches festgestellt. Die differenz dürfe bis 20% betragen. Der Mechaniker hat dann noch alle Speicher gelöscht und übergab mir das Fahrzeug für die Ferien.

    Nach 20 Minuten Ferienfahrt kam eine Fehlermeldung Getriebe kontrollieren lassen. Ich stellte dem Motor ab und wieder an und es gab keine Meldung mehr. Danach sind wir weiter gefahren. Merkwürdigerweise war die Leistung nach dieser Fehlermeldung wieder Top wie vor dem Turbowechsel. Ich hoffe das bleibt so.