Gasverteilung mit Gewindeproblem

  • Neue Baustelle.
    Aber ich will's kurz machen:

    Welche Gewindeart haben die abgehenden Anschluesse an unserem "Gasverteilerbaum" (Laika LH55)?

    Wir brauchen da zwei neue Nippel (mit Innengewinde) mit Schlauchtuelle dran.


    Ciao

    Ratoncito




    ?

  • Moin,

    die Gasanschlüsse gibt es nur mit rechts oder linksgewinde, keine verschiedenen Steigungen. Die Gasverteileranschlüsse sind gleich.

    Gruss:wink

    HansG


    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ein Geheimnis,
    aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.

    Spritmonitor.de

  • Ich bin jetzt nicht genau schlau geworden, was du genau suchst, aber hier gibt es schon mal jede Menge Verschraubungen:


    Verschraubungen


    Musst nur mal schauen ob man das auch im WoMo verbauen darf.

    Da sollte dir aber auch jeder Gas Mensch der Flüssiggasanlagen baut helfen können.

    Gesendet von meinem Rechner zu Hause!

  • Hallo Ratoncito,


    wenn das 8 mm Gasrohre sind, dann ist das M14 x 1,5. Zumindest bei mir ist das so.


    Du brauchst dann Schlauchtüllen und passende Überwurfmuttern. Die alten Überwurfmuttern der 8 mm Rohrverschraubung passen nicht auf 8 mm Schlauchtüllen, weil die Tüllen etwas dicker als 8 mm sind.


    In Deutschland ist deine Konstruktion mit Schlauch Meterware und Schlauchschellen im Wohnmobil nicht zulässig.



    Hallo Qualle53,


    soweit mir bekannt ist gibt es bei den Rohrleitungen nur Rechtsgewinde. Bei den Gasschläuchen kann auch Linksgewinde vorkommen. Das ist meistens durch eine kleine Rillen am Sechskant zu erkennen.


    Gruß

    Hycampa

  • Bis zur abgebildeten Verteilung liegen Metallleitungen. Von dort ging zum (frueheren) Gaskochfeld ein Schlauch, was offenbar bei der hiesigen "revisione" nicht gestoert hat. Wir wollten eigentlich das auch wieder so machen.

    Die Verteilungsausgaenge haben Rechtsgewinde.

    Morgen gehe ich da mal mit dem Meßschieber ran.


    Ciao
    Ratoncito

  • Von dort ging zum (frueheren) Gaskochfeld ein Schlauch, was offenbar bei der hiesigen "revisione" nicht gestoert hat

    dann würde ich mir gedanken machen, wie sorgfältig die ihre arbeit machen. deine sicherheit und die deiner campungnachbaren hängen davon ab.

    es ist einfach: es dürfen keine schläuche verwendet werden. außer eben zu den gasflaschen. wenn schon deine gasprüfer zu blöd sind, sich an die verordnung zu halten, darfst es aber du machen. oder willst mal mit einem lauten knall aus dem leben treten?

  • Ich hab das nochmal recherchiert. Ausnahme sind bewegliche / drehbare Kochfelder.

    Da kann es dann ein Anschlussstück für die Rohrleitung, und dort zwischendrin ein flexibles Stück.

    Bei festeingebauten gilt das.

  • Ich hab das nochmal recherchiert. Ausnahme sind bewegliche / drehbare Kochfelder.

    Da kann es dann ein Anschlussstück für die Rohrleitung, und dort zwischendrin ein flexibles Stück.

    Bei festeingebauten gilt das.

    wieviele drehbare kochfelder werden denn wo eingebaut? mal melden wer so eines hat. hätte das noch nie gesehen, aber das bedeutet ja nichts.

  • dann würde ich mir gedanken machen, wie sorgfältig die ihre arbeit machen. deine sicherheit und die deiner campungnachbaren hängen davon ab.

    es ist einfach: es dürfen keine schläuche verwendet werden. außer eben zu den gasflaschen. wenn schon deine gasprüfer zu blöd sind, sich an die verordnung zu halten, darfst es aber du machen. oder willst mal mit einem lauten knall aus dem leben treten?

    Der TE lebt in Italien. Vielleicht gibt’s da eine andere Verordnung und man darf das und die Gasprüfer sind gar nicht so „blöd“?

  • Ja, die Vorbesitzer(in) hat an einigen Stellen arg gepfuscht, sagen wir mal "mit italienischer Improvisationsenergie". X(

    Aber gut, ich schaue mal, ob ich die Metallleitungen und die Anschlußnippel hier in der Gegend bekomme. Von der Verteilung zum Kuehlschrank und zum Gaskochfeld sind es jeweils bloß ca. 50 - 60 cm, das wuerde ich schon hinkriegen.


    Ciao
    Ratoncito

  • wenn nicht, google mal "Gasfachfrau" die hat bestimmt alles was Du brauchst. Ich denke, die schickt das auch nach Italien.

    Notfalls können wir es auch mitbringen, wenn wir demnächst nach I fahren.

    (Kontaktdaten gern als PN)


    Gruss z. Zt. aus Bayern

    OpaLothar

  • so eine leitung und anschlussschrauben sollten eigentlich in jedem campingfachladen zu kriegen sein , hab sowas auch schon in den Supermärkten im Campingplatz gesehen , und zum schlauch : wenn alles dicht ist und regelmässig gewartet wird , warum sollt das nicht gehen , war früher standart in fast jeder küche daß ein einfacher gasschlauch herd mit flasche verbindet und zum teil auch heut noch so , in De vieleicht verboten , heisst nicht das es trotzdem dicht ist und funktioniet

  • Hallo Lothar,

    das ist sehr freundlich. Momentan bin ich allerdings noch am Ueberlegen, ob wir nicht doch bei der einfacheren Schlauchloesung bleiben.

    Trotzdem kannst Du uns gerne besuchen und auch hier Dein Fahrzeug parken, Platz haben wir.

    Einziger Wunsch: Bring einen Laib ordentliches (Schwarz-) Brot mit! :klatsch


    Ciao
    Ratoncito

  • Hat auch ein Installateur oder Eisenwarenladen. Sind normale Stahlleitungen mit Schneidringverbindungen.

    In der kommenden Woche werde ich danach gucken.

    An der Verteilung scheinen die Gewinde M14x1 zu sein und dafuer habe ich im Internet noch keinen Innengewinde-Nippel mit Schneidring fuer 8mm-Leitungen gefunden. :(


    Ciao

    Ratoncito

  • Sonst geh einfach zum nächsten Campinghändler. Das ist dort Standardware.

    Wenn bei dir vom Verteilerblock abgehend ein Schlauch verbaut ist, kaufe dir dort gleich noch ein Stück Gasrohr und die zugehörigen Schneidringverschraubungen und ersetze den Schlauch.

    Wenn du vorher noch keine Schneidringverschraubungen gesetzt hast, schau nochmal kurz im Netz, wie man das macht. An sich ist es einfach, wenn man es rein intuitiv angeht, kann man dabei aber auch Fehler machen (hab ich auch schon ;))




    Gruß,


    Sebastian

  • Also mittlerweile bin ich mir nicht mehr sicher, welche Gewindeart der Truma-Verteilerbaum hat. Ich habe ihn jetzt mal ausgebaut, um zu sehen, wie die Leitungen angeschlossen werden. Es scheint, dass die Verdickungsringe nur aufgeschoben werden und mit der Ueberwurfmutter fest werden.
    Fuer die zwei noch fehlenden Anschluesse habe ich Ersatzteile gefunden, die sowohl einen Anschluss mit Schlaeuchen als auch mit Metallleitungen ermoeglichen.


    Ciao

    Ratoncito