[x290], Getriebeöl Bilder 4 Jahre / 36tkm

  • Hallo in die Runde,


    Getriebeöl wird ja oft als Einmalöl bezeichnet, der Wunsch ein Schaltgetriebeöl zu wechseln... oft.... mit hochgezogenen Augenbrauen oder kopfschütteln begegnet....


    Hier mal Bilder von heute morgen.

    Garagenfahrzeug, fast nur Autobahn bei meist gutem Wetter.

    EZ 9 / 2018

    36tkm


    Schon beim Ablassen.... dachte ich mir meinen Teil (und gut roch es auch nicht):


    Dann im Becher.... sah es nicht besser aus....


    An der Ablassschraube... minimalen Abrieb.....


    und etwas zuwenig Füllung. Sollten 2,9ltr sein.... 2.6 plus 0.1habe ich raus bekommen.... werde trotzdem Werksvorgabe einfüllen....


    Gutes Frischöl kommt morgen rein.


    Grüße,

    Michael

  • Unglaublich wie schmutzig das Öl aussieht.

    Das hätte ich nach so einer kurzen Zeit nicht erwartet.

    Woher entsteht so eine Verschmutzung des Getriebeöls?

    Viele Grüße vom Niederrhein. :wink

    Rolf

  • die dunkle Farbe ist Abrieb von den Syncronringen. Der ist recht fein und nicht magnetisch. Das schwebt im Öl.

    Die Krümel, die am Magneten hängen, sind von den Zähnen.

    Das ist alles unkritisch und sieht nach 3600km oder 360000km auch nicht viel anders aus.

  • Hmm.... ich wechsle ja an meinen anderen Fahrzeugen auch das Getriebeöl.... aber sowas kam da nie raus.

    Beim 307er und 208er Peugeot war es "Waldhonigfarben".

    Abrieb würde ich als normal bezeichen, Farbe und Geruch... so ein Öl lasse ich nicht im Motor/Getriebe/Diff...

  • Hallo Michael,

    interessant , deshalb habe ich bisher bei allen Fahrzeugen immer Ceratec Ölzusatz (auch ins Getriebe) gepackt.

    Bei meinem alten Knaus sah das Getriebeöl (mit Ceratec Zusatz nach 15.000 km eingefüllt) nach harten 100.000 km mit viel Hängerbetrieb deutlich besser aus.


    Da ich einen Vollintegrierten (Sunlight 69L aus 2018/2019 ) fahre, würde ich das da auch gerne machen, habe aber bis heute keine geeignete Einfüllöffnung gefunden.(und weiß Gott schon sehr viel Zeit mit der Suche danach verbracht.

    Aus der seitlich und höher gelegenen Öffnung (sieht aus wie die Ablassschraube ) über der Ablasschraube schießt bei mir sofort Öl raus, so das ich annehme, das es noch eine weitere Einfüllöffnung gibt, die ich aber absolut nicht finden und "entdecken" kann.

    Falls du die findest undsie zugänglich ist, wäre ich dir sehr dankbar für ein oder zwei Bilder und eine Positionsbeschreibung.

    Ich vermute mal, das hier bei TI mehr Platz ist und daher auch ggfs. ein besserer Zugang möglich ist.


    Martin

  • Hallo:

    Oben am Getriebe etwa unter den Luftfilter ist ein schwarzer Gummistopfen der auch die Entlüftung des Getriebes übernimmt, dort kann man mittel Schlauch und Trichter

    die gewünschte Menge Öl einfüllen!.... auch bei engebautem Luftfilter!

    Ach ja und mit einem langen Kabelbinder da kann man den Ölstand prüfen..

    So long KH

  • Hallo Gemeinde,

    Weder der gezeigte Entlüftungsstopfen , noch der Rückfahrschalter sind bei mir Sicht- und/oder erreichbar.

    Offensichtlich haben die mit dem 290x ab 2014 etwas am Gehäuse geändert.

    Traumhaft wenn es so einfach geht, nur bei meinem leider eben nicht.

    Aber danke für die Tipps und das Video.

    Martin

  • Solch schwarze Getriebeöl habe ich selten gesehen und ich Schraube schon etliche Jahre .

    Meiner ist aus 2017, werde ich gleich erneuern . Ölmessstab ist ja keiner mehr da ! Öl muss ausgelitert werden.

    Michael, wie hast du es gemacht ?

  • Solch schwarze Getriebeöl habe ich selten gesehen und ich Schraube schon etliche Jahre .

    Meiner ist aus 2017, werde ich gleich erneuern . Ölmessstab ist ja keiner mehr da ! Öl muss ausgelitert werden.

    Michael, wie hast du es gemacht ?

    Ab 1954 Stand in dem Meisten Höher Wertigen Fahrzeugen ? Getriebe und Hinterachs Öle Alle 60 Tausend Kilometer Wechseln.

    Leider Muß Jeder Mensch Essen und Trinken oder?

    Deshalb vermuten Einige Menschen . Das währe Normal ! ?

    Günter

  • So jetzta.....


    Motorhaube....Fahrerseite.......


    gugg am Luftfilterkasten vorbei.... und finde....


    Rückfahrschalter und Öleinfüllstutzen mit sw Kappe



    Hier... Kappe einfach nach oben ziehen....


    Schlauch rein....


    und reinlaufen lasse. Getriebeöl muss so aussehen........!!!! ...


    Ach ja, schaltet sich jetzt wie Butter inne Sonne :-)

  • Danke Michael,

    Langsam zweifel ich an meinen Augen.

    Leider steht mein Mobil momentan bei meiner Tochter. Wir bauen gerade die Terasse um und brauchen den Platz im Carport.😂

    Sobald das Mobil wieder da ist , gehe ich da dran .

    Ich werde dann auch Bilder machen und vielleicht ne neue Brille ordern.:wink

    Martin

  • Kann es sein daß du den 3,0er hast?

    Ich habe vorhin mal geschaut. Nix finden können bei meinem 3.0er, ist sowieso alles brutal eng, beim Integrierten. Der Rückfahrlicht Schalter muß auch gewechselt werden, der liegt schon parat. Da kommt man besser von unten ran denke ich.

  • Nein ist auch der 2,3 Liter mit 6 Gang Schaltgetriebe und 150 PS.

    Ah OK,! Diese Woche hatte unser 3,0er Probleme, von jetzt auf gleich mit dem Rückfahrlampen-Schalter. Dauerlicht! -- passt halt grad zum o.g. Thema --


    An den RS dranzukommen ist äh bissi tricky, bei unserem zumindest!

    lf05jah.jpg


    Da der Ansaug- Schmodder schon weg war, hab ich gleich ne Ansaugreinigung --ob´s was bringt? -- durchgeführt


    -------------------------------------

    @ Michael

    Das mit dem Getriebe Ölwechsel haste gut gemacht, damals hatte Manu uns gezeigt wie´s geht.


    Manu

    X 2/51 Maxi-Fahrwerk 3,0 - 6m Ti -

  • Laut Reparaturanleitung Bucheli-Verlag Band 1342 für Ducato Modelljahre 2006 bis 2014

    gibt es Unterschiede für die Öleinfüllung zwischen den "kleineren" Motoren und dem 3L-Motor.


    Eventuell wurde die 3L-Variante für die 150PS-Motoren übernommen.


    Gruß Bernd



    EDIT: Dateianhang gelöscht wegen Copyright Bucheli-Verlag. Gruß Laika78

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Laika78 ()