Türen lassen sich beim Eura nicht öffnen

  • Hallo, die Frage richtet sich an die Eurafahrer,

    ich fahre einen Eura von 2003 Integrierter, die Fahrer und Beifahrertür lassen sich nicht aufschließen.

    die Türen lassen sich über eine Zentralverriegelung schließen und öffnen, keine Schlüssel per Funk, man muss den Schlüssel im Schloss drehen, so öffnen sich beide Türen.

    Ich habe es schon Stromlos probiert, nichts geht.

    Vieleicht weiß hier jemand wie man die Türen aufbekommt bzw woran es liegen könnte.

    Vielen Dank für die zu erwartenden Antworten.


    sonnige Grüße
    Harry

  • Tach

    Stromlos probiert? Wie hast du das gemacht wenn die Tür nicht aufgeht?

    die Schlösser mit WD 40 oder Vergleichbarem spülen hat bei einem Freund geholfen.Einsprühen und mit dem Schlüssel bewegen.

    Jetzt die schlechte Nachricht hat dafür 2Tage gebraucht .War aber ein Auto mit Stern ,etwas älter.

    roma

  • Erst einmal bitte besser beschreiben. Habe es 4 mal gelesen und nicht verstanden. Gehen sie nun auf oder nicht?

    Grüße Ralf.:wink

    Fiat Ducato 244 Baujahr 2003

    Eura Mobil Contura 692 HB 2.8 JTD

  • Es ist schon etwas seltsam mit dem Schließmecha. beim Eura. Aber er schreibt, dass es nicht geht und dann wieder das es geht.

    Grüße Ralf.:wink

    Fiat Ducato 244 Baujahr 2003

    Eura Mobil Contura 692 HB 2.8 JTD

  • Türen lassen sich nicht öffnen.


    Ins Womo komme ich über die Aufbautüre, diese gehört nicht zur Zentralverriegelung.


    ( die Türen lassen sich über eine Zentralverriegelung schließen und öffnen , im Normalfall )


    mit WD 40 ausprobiert keine Funktion

  • Ich wollte es erst auch nicht glauben aber bei meinem ist die Tür vom Aufbau ein Teil der Zentralverrieglung.

    Die Beifahrertür lässt sich mit dem Schlüssel, wenn alles abgeschlossen ist öffnen.

    Aber nur ganz kurz dann verschließt sie sich wieder von alleine und die Fahrertür bleibt zu.

    Grüße Ralf.:wink

    Fiat Ducato 244 Baujahr 2003

    Eura Mobil Contura 692 HB 2.8 JTD

  • so ganz schlau werd ich auch nicht aus deinem Text.
    Lese ich das richtig dass du per Fernbedienung die Türen nicht ver-/entriegeln kannst?

    Aber du kannst sie mit dem Schlüssel öffnen? Dann wäre das eine Sache der Zentralverriegelung.


    Oder ist es so dass du sie mit der Fernbedienung entriegeln kannst, aber mit dem Griff nicht öffnen?


    Laut den Schaltplänen die ich von Eura habe müsstest du im Integra die elektrisch betätigten Schlösser haben. Da sind bei mir Stellmotoren von von VW verbaut. Die lassen mit der Zeit nach. Das kann dann zu Problemen führen.


    Vielleicht nochmal genauer beschreiben was bei dir verbaut ist und welche Symptome genau auftreten.

  • ja, ich denke, das kanns auch sein. Aber Fahrertür auch? Wenn es natürlich dann gar nicht mehr geht isses auch ne Fehlkonstruktion. Zumindest eine Notfall Öffnung ohne Motor muß doch funzen..

    Ansonsten fand ich es beim Eura ganz schick wie der die Tür ranzog, beim Frankia immer das nachdrücken. :wein

  • Hallo Harry

    bei meinem Eura 810 EB, BJ 2005 habe ich nur eine Türe am Fahrersitz und eine Türe für den Aufbau. Es waren beide Türen elektisch miteinander verbunden. Das heißt, wenn ich die Aufbautüre aufschließe ging auch die Fahrertüre auf und umgekehrt.

    Plötzlich ging der Stellmotor der Fahrertüre nichtmehr, eine Reparatur war teuer, also habe ich die kleine Verbindungstange vom Stellmotor zum Schließmechanimus in der Werkstatt entfernen lassen und konnte dann die Fahrertüre nurnoch mit dem Schlüssel öffnen.


    Vieleicht hilft dir meine Ausführung bei Deiner Lösung.


    Gruß Detlef

  • Plötzlich ging der Stellmotor der Fahrertüre nicht mehr, eine Reparatur war teuer,

    Diese Stellmotoren sind doch Pfennigartikel. Zumindest wenn Eura da keine Eigenentwicklungen verbaut, was ich nicht glaube. Wenn das schon offen ist, ist ein Austausch des Stellmotors keine große Sache.

  • ich hab diese Stellmotoren nur in der Aufbautüre beim Eura. (Ist ein Alkoven) Dafür sind davon gleich zwei verbaut. Das ist glaube ich damals Sonderausstattung gewesen diese Tür. Die Teile sind irgendwann mal durch. Meine waren von VW laut Teilenummer. Die kann man Problemlos finden im Netz. Aber auf jeden Fall kein NoName verwenden sonder die von Hella. Sonst kannst du die Arbeit nach nem Jahr gleich nochmal machen.


    Notentriegelung hat Eura vorgesehen. Aber nur von innen. Und auch nur dergestalt, dass sie die Stellmotoren dann mit 9 Volt Block betätigen falls kein Strom vom Womo da ist. Also ziemlich dämlich. Denn bis die Notbetätigung mal nötig ist dürften die Batterien auch platt sein. Und bei einem defekten Stellmotor bringt das auch nix. Ich hab mir unter die Türverkleidung Seile gelegt mit denen ich die Schlösser im Falle eines Falles mechanisch entriegeln kann. Das kann ich nur empfehlen. denn an das Innenleben der Tür kommt man nur ran wenn die Türverkleidung ab ist. Und die geht bei geschlossener Tür nicht wirklich ab ohne Schäden.

  • Hallo, da bin ich wieder

    nochmal zur Aufklärung, ich habe eine Fahrertür, eine Beifahrertür und eine Aufbautür. Die Aufbautür ist unabhängig von den beiden anderen Türen.

    Sicherungen sind alle ok.

    Es ist keine Fernbedienung, ich muss den Schlüssel ins Schloss stecken und drehen um beide Türen per Motoren zu öffnen.

    Die Fahrertür lässt sich nicht öffnen weder mit bzw ohne Strom.

    Die Beifahrertür mitlerweile nur von Innen , Knopf hochziehen festhalten und schnell, sonst verschließ sie wieder, den Helbel zum öffnen ziehen.

    Beide Stellmotoren funktionieren den die Knöpfe die man hochziehen kann ziehen sich automatisch wieder nach unten sobald man diese hochzieht.


    in dem Sinne bin ich ratlos, denn die Türen müssen sich öffen lassen um die Verkleidung abzunehmen um nachzusehen woran es liegen könnte.

  • Ich denke das Fahrertür Schloss ist fest.

    D.h wenn du innen in der Beifahrertüre hochziehst, müssten ja beide hochfahren und oben bleiben.

    Aber wenn die Fahrertüre "zu" sagt, fahren alle Motoren wieder runter.

    Kannst du denn die Fahrertüre von innen öffnen? Das müsste doch möglich sein.

    Wenn, dann würde erst mal mit WD40 das Schloss fluten.

    Ums ausbauen wirst du aber auch nicht rumkommen.

  • von der Beifahrerseite von aussen entriegeln mit Schlüssel rum drehen geht auch nicht?

    Wenn die Knöpfe oben gehalten werden müssen um die Tür auf zu machen und sich selber wieder runter ziehen dann hat er irgendwo nen Schliessbefehl her. Ich würde zuerst mal die Türverkleidung entfernen und schauen ob da ein Mikroschalter am Schloss ist und ob der auch noch funktioniert.

    WD40 würde ich nicht benutzen um Schlösser zu schmieren. Ich hab da bessere Erfahrungen mit Fluid Film gemacht. Aber den Schlüssel im Schloss zu drehen scheint ja nicht dein Problem zu sein oder?

  • D.h wenn du innen in der Beifahrertüre hochziehst, müssten ja beide hochfahren und oben bleiben.

    bleiben nicht oben

    Kannst du denn die Fahrertüre von innen öffnen? Das müsste doch möglich sein.

    nein kann ich nicht öffnen, ich kann nur den von der Beifahrertür hochziehen, muss ihn aber festhalten um die Tür zu öffnen.

  • von der Beifahrerseite von aussen entriegeln mit Schlüssel rum drehen geht auch nicht?

    richtig, geht nicht.
    Wenn die Knöpfe oben gehalten werden müssen um die Tür auf zu machen und sich selber wieder runter ziehen dann hat er irgendwo nen Schliessbefehl her. Ich würde zuerst mal die Türverkleidung entfernen und schauen ob da ein Mikroschalter am Schloss ist und ob der auch noch funktioniert.

    aber von der Fahrertür die ich nicht aufbekomme kann ich die Verkleidung nicht entfernen .