Verkokter Motor nach wieviel km , Kosten?

  • Hallo Martin,

    wenn Du auch mit Anhänger über 3,5 t immer 110+ km/h fährst, wirst Du mit Verkokung keine Probleme haben. Eher mit der Rennleitung. Ich frage mich immer bei solchen Aussagen, wieviel geht der Tacho vor?


    Gruß Bernd

    Servus

    Wenn ich echte 130 fahren will, stell ich den Tempomat auf 135

  • Mein nächster PKW wird entweder ein E sein (wenn ich PV auf dem Dach habe) oder eine ausgereifte gebrauchte alte, beschraubbare Kiste, so wie ein W123 oder n alter Passat.

    Man muß nur einen im guten Zustand finden.

    Mein aktueller Viano V6 war schon - sagen wir mal - suboptimal. Alleine schon wegen der Ölverdünnung. Völlige Fehlkonstruktion, aber das haben ja viele...

    So'n Schiet kommt mir nicht mehr ins Haus.

    Nebenbei: Wenig Auto, viel Fahrrad fahren ist das beste Mittel gegen Luftverschmutzung.

    Ich vermisse meinen 300TE (W124) auch. ;)

  • Verzögert sich die Verkokung durch Premiumdiesel oder Dieselzusätze?

    Oder hilft nur sportliche Fahrweise?

    Servus


    Ich mache beides, also Premium öfter, hohe Drehzahl eigentl immer am Berg, denn 140 im 6 Gang bringt nicht so die wirklich hohe Drehzahl.

    Ob 20000km ein Maßstabe sind, weiß ich nicht, aber meiner läuft super.

    Muß dazu sagen dass er am Anfang im Kaltlauf manchmal ruckelte, das wurde durch ein kostenfreies Update am Ende der Garantie, abgestellt.


    Wer hat Erfahrung mit Verkokung? Es fängt doch sicher langsam an? Wie sind die ersten Anzeichen?



    Gruß


    Franzl

  • hallo martin ,


    ich habe schon bei motoren die kanäle und ansaugkrümmer gereinigt die hatten nicht mal 100000 drauf. am schlimmsten war ein sprinter bei dem war zudem noch der erste injektor unten nicht dicht und da kam dann diesel mit abgase unter die motorabdeckung. musste alles wegen der kabel mit einen kleinen schraubenzieher rausgemeiselt werden.der ansaugkrümmer hatte nicht mal mehr die hälfte als durchlass.


    die kosten sind je nach dem weniger oder mehr.


    bei fiat können da unter umständen im günstigsten fall etwa 600 euro sein oder wenn alles zu ist mehr wie 1000.


    es gibt einige firmen im net die bieten das herausprogrammieren des AGR an. es wird dann nicht mehr angesteuert.


    bitte die rechtswissenschaftler nichts schreiben. jeder weiss das es nicht richtig ist.


    keine angst vor der AU, die wird besser. durch die verkokung werden die abgase keineswegs sauberer .


    mehr sauerstoff führt aber zu einer besseren verbrennung.


    grüsse

    franz

  • Mein Mobil ist auf 3,5 To zugelassen und ich führe die Auflastungsbescheinigung auf 3,85 To ständig mit.
    Die hatte ich gleich mitbestellt und gekauft.

    Martin

    Wie komme zu dieser Auflastungsbescheinung? Oder würde eine Kopie auch reichen;)

  • Servus

    Die AGR dient doch dazu das nicht soviel schädliches Abgas durch den Auspuff rausgeht, oder?


    Wenn die Motore manipuliert sind ist das doch eine ähnliche Wirkung wie wenn ich das AGR rausprogramieren lasse, oder?


    AGR, heißt schlechtere Verbrennung, heißt schlechteres Abgas....klärt mich auf, bitte,

    ..oder wird das Alles nur eingebaut weil es gefordert wird, damit die Abgaswerte ,,,besser werden sollen,,, hat aber nie richtig funktioniert??

  • Durch die eingeleiteten Abgase wird der Sauerstoffanteil reduziert und damit die NOx Werte. Wenn du es genauer wissen willst kannst du dich hier mal schlau machen. https://de.wikipedia.org/wiki/Abgasr%C3%BCckf%C3%BChrung

  • Mal ne Verständnis-Frage zum AGR. Ist das bei allen Fahrzeugen gleich, ob mit oder ohne DPF?

    Weil wir noch den letzten 3.0er haben ohne DPF (Gott sei Dank).

    Oder spielt das keine Rolle.

    Habe bisher das AGR auch noch nicht auf dem Schirm als potentielles "Gefahrgut" gehabt.;)

  • Frage: Kommt das verkoken auch im 230 Duc vor ,oder sind nur die "umweltfreundliche" Feinstaubstinker betroffen? Frage nur, weil das hier im230 er diskutiert wird, wo es doch eigentlich in die X290 er Kategorie gehört.

    LG AL

  • Frage: Kommt das verkoken auch im 230 Duc vor ,oder sind nur die "umweltfreundliche" Feinstaubstinker betroffen? Frage nur, weil das hier im230 er diskutiert wird, wo es doch eigentlich in die X290 er Kategorie gehört.

    LG AL

    das Problem taucht überall auf wo ein AGR verbaut ist. Das sollte ab Euro4 schon der Fall sein.

  • Das verkoken kommt bei allen Fahrzeugen mit AGR regelmässig vor.


    Eine "Verbesserung" lässt sich nur bei nagelneuen Fahrzeugen auf dem Prüfsta nd erkennen.


    Ein klassischer Dieselmotor läuft immer mit Luftüberschuss, solange er ordnungsgemäss eingestellt ist. Deshalb erzeugt er KEIN hochgiftiges Kohlenmonoxyd.


    Durch das AGR Ventil bekommt der Motor weniger Sauerstoff ( weil er sein eigenes Abgas einatmen muss ), dadurch enteht dann doch Kohlenmonoyd.

    Um so mehr, je weiter der Motor durch die Abgasrückführung verkokt ist.


    Das interessiert offenbar niemanden.


    OpaLothar

  • Wie komme zu dieser Auflastungsbescheinung? Oder würde eine Kopie auch reichen;)

    Hallo, nein da reicht leider keine Kopie, denn die Fahrgestellnummer wird in dem Guachten genannt und ein geändertes Typschild liegt dann auch bei.

    Kostet bei Fiat unter Angabe der Fahrgestellnummer ca. 300 € .


    Martin

  • Hallo:

    Ein Tip aus meine Lehrzeit zur Beseitigung dieser Ablagerungen:

    Krupp LKW Diesel, die hatten nur ein Einlassventil und für den Auslass Schlitze im Zylinder und wenn die sich zugesetzt hatten da hatte der Krupp keine Leistung mehr.

    Und dann fuhr der Geselle mit demLkw etwas außerhalb ins Gelände und flößte dem Motor so 5 Liter Bremsflüssigkeit in den Ansaugtrakt!

    So nach 3 Tagen ging es dann im Dunkeln auf Probefahrt, ein wahnsinniger Gestank und Qualm!! heute unvorstellbar......

    ABER die Leistung war wieder da.....

    PS: Ich hoffe, dass die Ansaugkanäle in meinem Ducato doch noch sauber sind.......

    So long KH

  • dann sei froh,


    Richtig toll wird es mit Euro 5 und "Partikelfilter".


    Der soll dann den überflüssigerweise von der Abgasrückführung erzeugten Russ wieder herausfiltern und setzt sich damit zu.


    Der Filter muss sich dann recht häufig wieder leerbrennen. Dabei wird grosszügig Treibstoff in den Auspuff gespritzt. ( nach 8 km waren 8 l Reserve leer )

    Diese Verbrennung erfolgt ungeregelt und produziert Kohlendioxyd, Kohlenmonoxyd, und alles was es sonst so an Schadstoffen gibt.


    Diese Schadstoffe werden aber vom Gesetzgeber nicht bewertet und nicht angegeben, weil sie nicht vom Motor sondern von der sog. "Abgasreinigung" erzeugt werden.


    Das ganze ist ein grosser Blödsinn.

  • Ja leider verkoken die Motoren aber auch bei 50 oder 70 oder 130 km/h,

    und wie du auch sagst, kostet das dann richtig Geld.


    Auch das mußte jetzt raus _baeh


    Gruss von der schönen Mittelmosel :ubria

    Achim

    Und stets dran denken : Immer die Kirch' im Dorf lasse !