Tempomat Kupplungsschalter deaktiviere

  • Hallo ins Forum. Gibt es beim 250er die Möglichkeit, den Kupplungsschalter für den Tempomat zu deaktivieren?:/

    Wenn ich bei gleichbleibender Geschwindigkeit, den Gang wechsle, schaltet der ja immer ab.:( Das stört mich schon sehr.

    Bei anderen Fahrzeugen ist das nicht immer so.

    Danke für Eure Info und Tipps

  • das ist ganz sicher nicht erlaubt , und würde ich auch nicht machen

    gruss

    moin

    ich habe zum glück nur alte sachen .

    alte audis

    alte motorräder

    altes wohnmobil

    alte frau .

    aber das läuft ganz gut ,und immer

    gruss

  • der heult nicht, sondern zerlegt sich selbst aufgrund Maximaldrehzahl im Leerlauf

    Macht er nicht, der hat ein Drehzahlbegrenzer. Mindestens alle 2 Jahre macht das dein Motor, bei der AU. UND NEIN das schadet dem Motor nicht wenn er im Leerlauf in den Begrenzer fährt, ist ohne Last sogar weniger belastend wie unter Volllast, hört sich nur grausam an.

    Grüße aus Kiel

    Ralf


    Ja, ich führe Selbstgespräche, manchmal brauche auch ich kompetente Beratung.



    Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.

  • Hallo,

    ist ganz leicht, den Schalter außer Betrieb zu setzen. Schalter ist nur eingeclipst bzw. Bajonettverschluss viertel Umdrehung eingebaut. Den Schalter ausbauen, am Kabel wieder anstecken und den Kontaktstift mit einem Klebeband zurückhalten, sodass der Schalter gedrückt ist und daneben hinlegen oder sonst wo anhängen. Aber komme mir nicht, wenn der Motor Schaden nimmt oder sonst irgendetwas passiert. Ich rate davon ab.

  • Das ist ja so nicht ganz richtig. Wenn ich den Gang wechsle, stehe ich ja nicht voll auf den Gaspedal;). Wenn ich z.B. bei 115 km/h vom 6. Gang in den 5. schalten muß, platzt bei mir kein Motor :).

    Aber vielleicht gibt es ja auch keine Möglichkeit das zu ändern

  • Wie sisk0191 schreibt:

    Genau so ist es bei meinem SX4!

    Bei älteren Fahrzeugen muß beim betätigen der Kupplung um das hochdrehen des Motors zu unterbinden der Tempomat ausgeschaltet werden.

    Steck den Kupplungsschalter ab und schau was passiert. Behalte aber die Drehzahl im Auge.

    Ob du noch vernünftig schalten und aus.-einkuppeln (fahren) kannst????

    Fiat Ducato III 250, 130Multijet, 131PS, EZ: 04.2007

    Motor Iveco F1AE0481N

    6 Gang Schaltgetriebe

    Dethleffs Aufbau T6401

    KM Stand 07.2020 = 43000km

  • Bei älteren Fahrzeugen muß beim betätigen der Kupplung um das hochdrehen des Motors zu unterbinden der Tempomat ausgeschaltet werden.

    Welche ältere Fahrzeuge meinst Du denn. Bei den Alten kommt meist eine nachträgliche Lösung zum Zuge und die haben einen Kupplungsschalter.

    Der Tempomat ist ja auch dafür gedacht eine Endgeschwindigkeit zu halten um dann Meter zu machen und nicht in der Innenstadt rumzugurken.

    Grüße aus Kiel

    Ralf


    Ja, ich führe Selbstgespräche, manchmal brauche auch ich kompetente Beratung.



    Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.

  • Hä. Was hast du für ein Problem?

    Was für eine nachträgliche Lösung???

    Wieso Endgeschwindigkeit? Eher gewollte Geschwindigkeit!

    Ältere Fahrzeuge... so wie mein alter Zafira z.B.!

    Waren halt noch nicht mit heutigen Steuerungstechniken ausgestattet.

    Kupplung treten; Tempomat aus um das hochdrehen des Motors zu verhindern.

    Heute erkennt ein Steuergerät eben das wieder los lassen des Kupplungspedals und schaltet den Tempomaten wieder ein.

    Fiat Ducato III 250, 130Multijet, 131PS, EZ: 04.2007

    Motor Iveco F1AE0481N

    6 Gang Schaltgetriebe

    Dethleffs Aufbau T6401

    KM Stand 07.2020 = 43000km

  • Ältere Fahrzeuge... so wie mein alter Zafira z.B.!

    Upps, ich dachte wir wären hier beim Ducatoforum, sorry,

    Grüße aus Kiel

    Ralf


    Ja, ich führe Selbstgespräche, manchmal brauche auch ich kompetente Beratung.



    Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.

  • Hallo


    Der Motor platzt nicht er hat eine Abregeldrehzahl

    Auf gerader Strecke bei gleichbleibender Geschwindigkeit kann man das machen


    Wenn es gerade stramm Bergauf geht dreht der Motor hoch und es geht bein Wiedereinkuppeln nur über die Kupplung.


    Ich würde darauf verzichten


    Liebe Grüße

  • Also früher, als wir noch im Kreis gefahren sind und das Ziel das erlangen von Höchstgeschwindigkeiten war; ist man ja auch auf dem Schieber gestanden währen dem Schalten. Aber da hat man ja so einen Gangwechsel im Bruchteil einer Sekunde vollzogen. Da hatte der Motor nur ganz kurz Zeit hochzudrehen. Und das war OK, denn beim Einkuppeln gas ja dann nen Ruck nach vorne. Und das ziel war ja schnell nach vorne zu kommen. Da hat man alles mitgenommen was geht.
    Materialschonend ist das natürlich nicht so wirklich.


    Was mir immer wieder auffällt hier sind allerhand Dinge die unter dem Begriff Tuning laufen müssten.

    Da wird Chips verbaut um gefühlt mehr Leistung zu haben, andere Rad/Reifengrößen montiert mit der Begründung Handling und Fahrkomfort, andere Fahrwerke montiert die höhere Kurvengeschwindigkeiten zulassen.....


    Und jetzt auch noch der Tempomat um sich die mühevolle Aufgabe zu sparen den nach einem Gangwechsel wieder zu aktivieren....


    Also ich weiss ja nicht, aber wenn ich in den Urlaub fahre dann bin ich nie so sehr in Eile dass ich all diese vermeintlichen Optimierungen benötigen würde...
    Hier kommt es mir manchmal vor als wäre so eine Reise bei manchen ein Wettrennen.....

  • Und jetzt auch noch der Tempomat um sich die mühevolle Aufgabe zu sparen den nach einem Gangwechsel wieder zu aktivieren....

    das ist ein Knopfdruck und die vorher eingestellte Geschwindigkeit wird wieder genommen. Und dazu: wie oft schaltet man ? Wenn ich eine Strecke fahre, bei der ich alle 200, 300 m schalten muss, nutze ich keinen Tempomat.

    VG

    Paul


    #WirBleibenZuhause


    Pünktlickeit ist die Fähigkeit abzuschätzen, um wieviel sich die Anderen verspäten

  • das ist ein Knopfdruck und die vorher eingestellte Gewschwindigkeit wird wieder genommen. Und dazu: wie oft schaltet man ? Wenn ich eine Strecke fahre, bei der ich alle 200, 300 m schalten muss, nutze ich keinen Tempomat.

    ich hatte das "mühevoll" auch eher ironisch gemeint....

  • Hatte ich auch so verstanden. Wollte auch damit sagen, dass dieser eine Knopfdruck für manche vll zu aufwendig ist.

    :ironie_an:Oder man kann das nicht machen, weil man in der einen Hand die Zigarette, auf der Schulter das Handy und in der anderen Hand den Kaffee hat. Gelenkt wird mit dem Knie.:ironie_aus:

    VG

    Paul


    #WirBleibenZuhause


    Pünktlickeit ist die Fähigkeit abzuschätzen, um wieviel sich die Anderen verspäten

  • also wer versucht,während der Tempomat aktiv versucht seine Drehzahl zu halten, zu schalten , der sollte sicherheitshalber auch gleich ein zweites Getriebe in Reserve mitnehmen. Die Idee ist schon Hirnrissig. Das ist genauso als wenn ich beim Schalten den Fuß voll auf dem Gaspedal stehen habe. Naja ist nicht mein Fahrzeug soll jeder machen was er für gut befindet. Manche haben halt zuviel Ideen und wahrscheinlich auch zuviel Geld.