Dekra und Gastankflasche

  • Hallo Ducatogemeinde,

    war heute zur Hauptuntersuchung mit meinem Womo bei der Dekra.

    Ansich nichts besonderes, bis zur Gasprüfung.

    Der Prüfer weigerte sich meine Gasanlage abzunehmen, da ich eine Gastankflaschen eingebaut hatte.

    Die benutze ich schon seit 9 Jahren ohne Beanstandungen.

    Um meine Plakette zu bekommen mußte ich die Gastankflasche an Ort und Stelle ausbauen oder keine Plakette.

    Gottseidank hatte ich noch eine 5 kilo graue Flasche als Reserve dabei.

    Der Prüfe drohte sogar, damit er könne auch mein Womo stilllegen da ich mit der unerlaubten Flasche keine Betriebserlaubnis mehr habe.

    Letztendlich hatte ich dann meine Plakette bekommen, da meine Gasanalge in Ordnung war.

    Soweit mein Bericht.

    Gruß

    Bernhard

  • Vollhonks allerorten, kann ich nur noch so sagen. Das spottet jeglicher Beschreibung...

    Nicht das man selbst der Honk ist.

    Tankflaschen müssen Fachgerecht eingebaut sein, außerdem alle 10 Jahre neuabnahme.

    Wer weiß warum der Prüfer nicht abgenommen hat?

  • Vollhonks allerorten, kann ich nur noch so sagen. Das spottet jeglicher Beschreibung...

    Hallo Dietmar,

    kannst Du eigentlich immer nur in dieser (Deiner) Sprache kommunizieren. Ist mir leider jetzt mehrfach aufgefallen.

    Nur weil sich jemand an Gesetzte etc. hält, muß es kein „Vollhonk „ sein.

    Gruß Bernd

  • War die Flasche fest eingebaut,mit Füllanschluß draußen ?


    Denn genau das werde ich nicht machen,meine steht lose neben der Tauschflasche mit Bändchen gesichert.

    Dann ist es nämlich nur eine Gasflasche,genau wie die Tauschflasche.

    Wie das Gas da reinkommt geht den Prüfer nichts an.

  • Der Prüfer hat sich NICHT nach dem Gesetz gehalten, deshalb von mir auch ein Vollhonk. Die Gasprüfung ist vom KBA ausgesetzt bis zum 01-2023 und nur die machen Gesetze nicht dubiose

    Gasverbände e.V.

    Die Prüfverbände dürfen nur auf besonderen Wunsch der Kunden eine Gasprüfung machen.

    Und nochmal die Gasprüfung ( wenn erwünscht ) fängt hinter der Gasflasche an, ob eine rote grüne gelbe oder Tankflasche oder Leihflasche im Gaskasten steht hat den Prüfer nicht zu interessieren.

    LG

    Manne

  • Hallo Dietmar,

    kannst Du eigentlich immer nur in dieser (Deiner) Sprache kommunizieren. Ist mir leider jetzt mehrfach aufgefallen.

    Nur weil sich jemand an Gesetzte etc. hält, muß es kein „Vollhonk „ sein.

    Gruß Bernd

    Natürlich bin ich auch der normalen deutschen Sprache mächtig, aber manchmal bin ich einfach sprachlos über die Selbstherrlichkeit mancher Prüfer, da gehts dann mit mir durch...

    Wenn die Gasprüfung ausgesetzt ist hat der "Vollhonk" um es mal mit "meiner" Sprache auszudrücken, an der Gasanlage auch nix rumzuprüfen. Es sei denn die Gasflasche ist ladungstechn. nicht richtig gesichert. Aber die 5 kg Flasche hat er ja durchgewunken.


    Ich wäre gefahren, hätte nicht bezahlt und dort mit Sicherheit keine HU gemacht und schon gar keine Gasprüfung, nur so lernen die, kein Kassa, kein Umsatz, irgendwann kein Gehalt. Irgendwann wird auch der Letzte merken, daß wir - die Kunden - die ganze Chose finanzieren. Es geht hier nicht um Gesetze brechen, es geht hier rein um die Tatsache daß wieder einmal ausgesetzte Gesetze oder Anordnungen unerlaubterweise weiterhin Anwendung finden.

    Auf der anderen Seite, das Geschrei wäre - zu Recht - riesengroß wenn einer aktuell mit den neuen - mittlerweile zurückgenommenen - Sätzen bei Geschwindigkeitsübertrungen bestraft worden wäre.

    Aber bei der Gasprüfung, da knicken alle ein ...

  • Hallo Zusammen,

    auch wenn ich jetzt hier eienen sogenannten" Shitstorm" erhalte gibt es durchaus

    Mitglieder im Forum die den Unterschied zwischen einer Campinggasflasche und der Tankgasflasche

    nicht kennen und meinen die Druckgasbehälterverordnung mit allen Vorschriften zu ignorieren zu können.

    Gefährliches Halbwissen nutzt keinem.


    Schönen Abend vom Unwissenden !!

    Peter

  • Hallo,

    wenn bei meinem nächsten Womo die Gasprüfung ansteht, > 2024 wird die Tankflasche ausgebaut, mit einer kleinen Tauschflasche bekomme ich die Plakette und alles ist gut.


    Gruß Rolf

  • Ja. Und wenn einem das ganze Zeugs um die Ohren fliegt oder jemand erstickt im Womo liegt, heißt es: der blöde Prüfer hat nix gesehen!

    Fiat Ducato III 250, 130Multijet, 131PS, EZ: 04.2007

    Motor Iveco F1AE0481N

    6 Gang Schaltgetriebe

    Dethleffs Aufbau T6401

    KM Stand 07.2020 = 43000km

  • Ja. Und wenn einem das ganze Zeugs um die Ohren fliegt oder jemand erstickt im Womo liegt, heißt es: der blöde Prüfer hat nix gesehen!

    Was Du schreibst ist Blödsinn.

    Ob Tauschflasche oder Tankflasche, der Betrieb ist der gleiche,die Tankflasche hat auch eine Genehmigung als normale Gasflasche.

    Die Tankflasche unterscheidet sich nur beim Tanken.

  • Deshalb wie ich schon schrieb, einfach ins Gasfach stellen und als normale Gasflasche behandeln.

    Wie kommt das Gas dann in die Flasche?

    Keine Ahnung 8)

    Wird erst unpraktisch, wenn man in Holland, Italien oder anderen Ländern auffüllen will, wo ne sichtbare Flasche an der Zapfe den Unwillen des tankwartes erzeugt. In Deutschland alles kein Problem

  • Wird erst unpraktisch, wenn man in Holland, Italien oder anderen Ländern auffüllen will, wo ne sichtbare Flasche an der Zapfe den Unwillen des tankwartes erzeugt. In Deutschland alles kein Problem

    In Frankreich auch kein Problem.

    Da interessiert das keinen.

  • Wird erst unpraktisch, wenn man in Holland, Italien oder anderen Ländern auffüllen will, wo ne sichtbare Flasche an der Zapfe den Unwillen des tankwartes erzeugt. In Deutschland alles kein Problem

    In D steht an jeder LPG Zapfe das das Befüllen von Gasflaschen jeder Art durch Prinvatpersonen verboten ist - isso, bleibt so. Schreitet der Pächter nicht ein...liegt es an ihm, nicht am mangelndem Verbot. Beispiele kann man 100 verlinken, werden sowieso angezweifelt .-)

    Aber Versuchen kann man es ja...

    https://www.gok-blog.de/2018/0…f%C3%BCr%20geeignet%20ist.

    Oder.

    https://blog.gasprofi24.de/sic…effentlichen-tankstellen/

    oder:

    https://blog.tyczka.de/gasflasche-selbst-fuellen-verboten/

    usw usw...wird eh niemanden interessieren :-)

  • Ich war gestern zur HU und AU bei der Dekra ohne Gasprüfung. Der Prüfer wollte, dass ich die Gasheizung einschalte und das Gasfach öffne. Dann ging er mit einem Gasschnüffler durchs Fahrzeug und hielt den auch in den Gaskasten. Die Tankflasche interessierte ihn nicht. Er meinte, da die Gasprüfung zur Zeit ausgesetzt ist müsse er das so machen, obwohl mein gelbes Buch noch bis 09/22 gilt.

    Preis HU und AU 164,00 € - aber ohne Probleme bestanden und das nach fast 11 Jahren.


    Gruß

    Reinhard